Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
St.Oswald

von KingfisherTeam     Italien > Provincia Autonoma Bolzano/Bozen [3] > Bolzano-Bozen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 46° 41.534' E 011° 16.320' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 19. Oktober 2009
 Gelistet seit: 24. November 2010
 Letzte Änderung: 06. November 2015
 Listing: https://opencaching.de/OCB80C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
61 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

DEUTSCH:
Sankt Oswald ist der gefürchtetste aller Wetterherren. Der hl. Oswald (186) war ein christlicher König im Etschlande. Er wurde von den Heiden seines Thrones beraubt, flüchtete sich zum Ifinger hinauf und wohnte dort bis zu seinem Tode. Solange er regiert hatte, waren die guten Zeiten, in denen es nicht Hunger noch Teuerung, weder Krieg noch Pest gab; Äcker, Felder und Wiesen trugen soviel, daß selbst der Arme mehr als genug hatte und das tägliche Brot nicht sauer zu verdienen brauchte.
Über die Entstehung der Oswald-Kapelle am Rücken des Ifingers erzählt die Legende: In uralter Zeit ging der Holzwuchs noch viel weiter hinauf und war der Ort der Kapelle dicht von Alpenrosenstauden überwachsen. Darin fanden Hirten ein Bild des hl. Oswald. Sie trugen es in die Schenner Pfarrkirche. Doch kaum war die Nacht angebrochen, stieg Oswald lichtstrahlend aus der geschlossenen Kirche empor und ritt dem Ifinger zu, wo man ihn wieder in den Alpenrosen fand. Dies wiederholte sich noch einige Male, bis man endlich mitten in den Alpenrosen eine Kapelle erbaute und das Bild dort unterbrachte. Die lieblichen Alpenblumen heißen noch heute bei den Haflingern ?Oswaldstauden".
Eine andere Sage berichtet: Vor alter Zeit lebte im Vinschgau ein Riese, der schon damals mit Marmor umzugehen wußte und mit großen Blöcken auf den Schultern sozusagen hausieren ging. Einst begegnete ihm ein vornehmer Herr und fragte, ob er nicht auf dem Ifinger ein Kirchlein bauen wolle, doch müsse er einen großen Block hinaufliefern. Abgemacht! Kaum waren sie eine Stunde bergan gegangen, entkam dem Riesen der Marmorklotz und rollte davon. Erzürnt schwur der Riese: ?Wenn ich den Block nicht hinaufbringe, soll mein Hammer zeigen, was ich kann; das Kirchlein werd ich bauen!" Auch das zweite Mal kam er mit dem Marmorstein nicht ans Ziel. Darum stieg er mit dem Hammer allein zur Baustelle hinauf, hieb mit ihm in die Ifingerwände, daß die Felsstücke flogen und war bald mit der Kapelle fertig. Dann stieg er auf die Spitze des Berges, schwang den gewaltigen Hammer und schleuderte ihn auf die andere Talseite. Er fand sein Werkzeug auf dem Vigiljoch und errichtete dort auch ein Kirchlein, wo es heute noch zu sehen ist.

ITALIANO:

ENGLISH:

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[de]hagre Fgrva[it]fbggb znffb [eng]haqre ovt fgbar

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für St.Oswald    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 06. November 2015 KingfisherTeam hat den Geocache archiviert

gefunden 12. August 2013 Heike E. hat den Geocache gefunden

Schon oft bis zur Kuhleiten gewandert, nie die Nähe des Caches gespürt. Haben ihn recht schnell gefunden. Danke  ;)

gefunden 21. Oktober 2011 Ogga hat den Geocache gefunden

Schöne Wanderung im ersten Schnee mit tollem Cache.