Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Virtueller Geocache
SSVC: Berlin - Strausberger Platz

 Serie SightSeeingVirtualCaches Berlin

von Rupa     Deutschland > Berlin > Berlin

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 52° 31.112' E 013° 25.700' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:20 h 
 Versteckt am: 24. Januar 2011
 Gelistet seit: 22. Januar 2011
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OCBBB4

36 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
0 Ignorierer
734 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Die Serie SightSeeingVirtualCachesSSVC Berlin

SightSeeingVirtualCaches sind virtuelle Caches, die euch Sehenswürdigkeiten in ganz Deutschland zeigen. Die Caches dieser Serie sind immer OC-Only und nur mit einem Passwort, das an der Cachelocation zu finden ist, logbar.
Ihr könnt gerne mit einem Foto loggen, das ist aber keine Pflicht.
Weitere Caches der Serie SightSeeingVirtualCaches findet ihr über diese Suche.


Strausberger Platz

Der Strausberger Platz ist ein großer städtischer Platz im Berliner Ortsteil Friedrichshain und markiert die Grenze zum Bezirk Mitte.


Strausberger Platz Richtung Nordwest

Die Bebauung des Strausberger Platzes oblag 1952–1955 einem Kollektiv um Hermann Henselmann. Die Häuser am Strausberger Platz sind wie in der übrigen Karl-Marx-Allee aufwändig gestaltet und besitzen überwiegend acht Etagen. Das Parterre der Häuser ist als Ladenzone gebaut. Die vier Ausgänge sind torartig gestaltet. Nach Norden und Süden an der Lichtenberger Straße wird dies dadurch erreicht, dass die betonten Eckhäuser nahezu bis an die Straße heranreichen und der Fußweg durch sie hindurchführt. Die Torgebäude am östlichen und westlichen Ausgang stechen neben ihrer besonderen Gestaltung durch ihre Höhe hervor. Den östlichen Abschluss des Platzes bilden zwei 10-geschossige Gebäude, und am Westausgang stehen zwei 14-geschossige Hochhäuser. Diese waren als „Haus des Kindes” und „Haus Berlin” gebaut und wurden im Unterschied zu der sonstigen Bebauung der Stalinallee in den 1950er Jahren als Montagebauten aus Stahlbetonfertigteilen erbaut.


Die Baustelle am Strausberger Platz war einer der Ausgangspunkte der Streiks gegen die erhöhten Arbeitsnormen in der DDR am 16. Juni 1953 und damit des Aufstandes am 17. Juni 1953.


Strausberger Platz Richtung Südwest

Besonders eindrucksvoll ist der Springbrunnen, genannt „Schwebender Ring”, der 1966/67 inmitten des Verkehrs auf dem Strausberger Platz errichtet wurde. Der aus Kupferblechoktaedern zusammengeschweißte Brunnen vermittelt den Eindruck von Kristallen, die über dem Wasser schweben. Die zentrale Fontäne des Brunnens erreicht eine Höhe von 18 Metern. Entworfen haben ihn Fritz Kühn, Heinz Graffunder und Rolf Rühle.


Auf der südöstlichen Fläche des Platzes wurde 1983 eine Karl-Marx-Büste von Will Lammert aufgestellt.

Text und Bilder teilweise von Wikipedia. Lizenz: CC-BY-SA


Weitere Informationen und Bilder gibt es bei berlin.de und in der Friedrichshainer Chronik.


Ein Spaziergang von hier zum Virtual Cache am Frankfurter Tor ist unbedingt empfehlenswert. Die Karl-Marx-Alle ist eine neunzig Meter breite Magistrale im Herzen Berlins mit einer unverwechselbaren urbanen Qualität, einem Pathons heroischer Architektur und monumentaler Raumformation und sie ist heute das längste Baudenkmal Europas.

Der Cache

Um diesen Cache loggen zu können, benötigt Ihr ein Passwort. An den beiden Häusern auf der Westseite des Platzes, dem „Haus des Kindes” und dem „Haus Berlin”, befinden sich insgesamt drei Gedenktafeln. Findet diese Tafeln und merkt Euch jeweils die letzte Jahreszahl auf der Tafel. Die Summe dieser drei Jahreszahlen ist das Passwort.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SSVC: Berlin - Strausberger Platz    gefunden 36x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 09. August 2017, 13:30 Alfons Zitterbacke hat eine Bemerkung geschrieben

Am Haus Berlin wird gebaut. Eine Tafel ist wohl weg.

Das Rätsel ist vor Ort nicht zu lösen. Schade.

gefunden 11. Juni 2017, 20:00 kirchwitz hat den Geocache gefunden

Der Strausberger Platz und die umgebenden Bauten sehen nicht nur gewaltig aus, sie sind es auch tatsächlich, denn man merkt schnell, die Gedenktafeln zu finden, ist nichts für Lauffaule. Zwei der drei Tafeln konnten gut lokalisiert werden, doch mit der letzten haperte es. Nach Umrundung eines der Gebäude setzte nach dem superwarmen Sonntag plötzlich dicker Regen ein, und daher musste vor Ort die allwissende Tante Gugel aushelfen.

Immerhin nicht komplett virtuell gelöst, sondern wirklich selbst da gewesen. :-)

Dankeschön!

zuletzt geändert am 12. Juni 2017

gefunden 21. August 2015, 13:48 Kassena Tomat hat den Geocache gefunden

Upps, die Baustelle stellt doch kein Problem dar. :-D
Alles klar, man muss sich nur weiter umschauen. DFDC!

gefunden 15. März 2015, 19:33 bergsteigermaus hat den Geocache gefunden

Konnte auch im dunkeln gut gefunden werden. Dachte schon da fehlt was wg der Baustelle.

gefunden 13. März 2015 dogesu hat den Geocache gefunden

Den Strausberger Platz mit dem Brunnen hatte ich das letzte Mal zu DDR-Zeiten gesehen. Der Brunnen sah damals schmucker aus, doch die Karl-Marx-Allee hat sich ganz nett rausgeputzt.

Danke fürs Herführen, dogesu