Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Verhext LSB

von 3m1tmag     Deutschland > Hessen > Main-Kinzig-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 12.165' E 009° 03.500' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Versteckt am: 21. Februar 2011
 Gelistet seit: 21. Februar 2011
 Letzte Änderung: 03. August 2016
 Listing: https://opencaching.de/OCBDE6

9 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
63 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Die angegebenen Koordinaten haben nichts mit einem Versteck zu tun, dort liegt kein Behälter. Um zu dem Versteck zu gelangen muss erst das nachstehende Rätsel gelöst werden.

Bitte bis kurz vor dem Versteck auf den vorhandenen Wegen bleiben, es nicht notwendig und auch nicht erwünscht Querfeldein zu laufen.

Nehmt bitte Rücksicht auf die Natur und nutzt ggf. Hint oder Spolierbilder.

Bitte geht den Cache  nicht in der Dämmerung oder nachts an, hier wird aktiv gejagt!

Es ist innerhalb des Naturschutzgebietes nicht erlaubt die Wege zu verlassen. Dies ist zum Auffinden des Caches zu keiner Zeit notwendig, da sich dieser in unmittelbarer Nähe zum Wegesrand befindet.

 
Im Volksglauben (Aberglaube) ist eine Hexe eine meist weibliche, Heil- oder Unheil bringende Person. Das Wort Hexe wird im westgermanischen Sprachraum als hecse, hesse oder hagzissa, hagazussa gesprochen und bezieht sich auf ein gespenstisches Wesen, bzw. Elfe als böser oder guter Geist. Die Beziehung zur „bösen“ Hexe resultiert vermutlich aus der Folge der christlichen Indoktrination. Vor etwa 1000 Jahren kam die Lehre vom Teufelspakt auf, worin der Glaube bestand, das durch die Rieten und Zusammenkünfte die Weltherrschaft angestrebt würde. Den Höhepunkt erlangte es mit der Hexenverfolgung im 15. Jahrhundert. Sie wurden im Rahmen der Christianisierung oft mit dem Teufel oder Dämonen in Verbindung gebracht. Meist wurde den beschuldigten Zauberei vorgeworfen, da man sich die Phänomene nicht erklären konnte resultierten hieraus die Hexenverfolgungen. Meist waren es jedoch Frauen die sich in der Heilkunde der Kräuter verstanden. Auch Frauen die als Veterinärmediziner tätig waren gelangten schnell ins Visier, wenn später die Milch ausblieb. Der Hexenhammer behauptet, dass Frauen von Natur aus schlecht seien. Die wenigen guten Frauen seien der Versuchung des Teufels leichter ausgeliefert, da Sie in Ihrer Funktion als Hebamme oft mit schlechten Säften in Verbindung kommen. Die Zauberei wird schon nach dem alten Testament (2 Mos 22,17 LUT – die Zauberinnen sollst du nicht am Leben lassen) mit der Todesstrafe geahndet. Auch schon nach antikem römischen Recht wurde Schadenszauberei unter Strafe gestellt.
Auf dem Blockberg im Harz treffen sich in der Walpurgisnacht die Hexen um Ihr Brauchtum zu pflegen, im Kinderkanal tut dies Bibi ;-). Bei der schwäbisch-alemannischen Fastnacht treten Fastnachtshexen in Form von Puppen auf. Diese werden dann zum Ende der Fastnachtszeit verbrannt, eine Verbindung zum den mittelalterlichen Hexenverbrennungen auf dem Scheiterhaufen gibt es jedoch nicht.
Die in Märchen und Erzählungen vorkommende Hexe ist meist eine alte Frau, die auf einem Besen reitet und von einem schwarzen Vogel begleitet wird, oder sich mit einer Katze umgibt. Beruht wahrscheinlich auf der Vorstellung eines Wesens was sich in Hecken und Hainen oder im tiefen Wald aufhält. Das bekannteste Märchen dürfte wohl von den hier in der Nähe aufgewachsenen Gebrüder Grimm stammen, in Hänsel und Gretel wird die Hexe ausführlich insbesondere in der Bedrohung gegenüber Kindern dargestellt. Also seid auf der Hut und haltet Augen und Ohren offen wenn Ihr die Dosen sucht. Bleibt bitte bis auf die letzen 20 Schritte auf den Wegen und nehmt eure Kinder bitte wieder mit nach Hause.


Verhext noch mal wir komm ich nur an die richtigen Zahlen? Bin bin da iegendwie etwas vergesslich mit meinen fast 800 Jahren ja auch kein Wunder.

Was ich noch weis ist Nord 50°11.100110111 und Ost 09°04.1010001010.

Geochecker (visit link)

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Verhext LSB    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 03. August 2016 3m1tmag hat den Geocache archiviert

Ich bin leider nur noch auf der Geocaching - Plattform aktiv, das pflegen beider Foren ist mir mittlerweile zu aufwendig daher kommen die 138 OC - Caches jetzt leider ins Archiv.

gefunden 04. Februar 2016 Fritzezippel hat den Geocache gefunden

Heute mit Einhard auf unserer Donnerstagscacherrunde unterwegs. Hier mussten wir heute etwas suchen, bevor wir die Dose in den Händen hielten. Nachdem das Logbuch signiert wurde, lacht mit diesem Online-Log ein weiterer :-) auf meiner Geocaching-Karte. Vielen Dank für den schönen Cache.

gefunden 24. März 2015, 13:45 mity hat den Geocache gefunden

Herrjeh, diese Hexe hat aber wirklich ein Zahlenproblem. Dabei ist es doch eigentlich ganz einfach. Steht ja alles da. Man muss es nur lesen können...
Heute habe ich meine kleine und große Hexe geschnappt, und wir ind zu dritt durch den Hexenwald geritten. Dabei bin ich mal wieder darauf reingefallen, dass nicht alles, was mein Hexen-Navi am Besenstiel als Weg ausgibt, hier tatsächlich auch noch vorhanden ist. So mussten wr unsere Besen kurzzeitig durch dichtes Unterholz und Dornengestrüpp steuern. Dass die kleine Hexe dabei auf mir statt auf ihrem Besen ritt, war nur gerecht... Verlegen
Aber schließlich erreichten wir die verhexte Stelle und konnten sogar noch eine ganz kleine Hexe zurück lassen.

in: Walpurgis 2009 Geocoin
kleiner Taschenrechner
out: aufblasbare Frisbee

mity!, Uschiih & Baby J.

gefunden 24. August 2014 Venatix hat den Geocache gefunden

Nachlog Verlegen

Tftc

gefunden 27. Oktober 2013 horizontx hat den Geocache gefunden

Heute war mal wieder Entmystifizierungstag bei mir. Ich bin dann 3m1tmag-Mysteries mal von der anderen Seite angegangen. Das meine ich durchaus wörtlich, denn das Auto war geparkt und ich bin trotz aufziehender Wolken gen Wald marschiert. O Mann, gab es hier viel Laub. Eine Weile bin ich hierhin und dahin gelaufen, Unsicherheit kam auf. Aber gründliche Inspektion im Zentrum der gut ausgemessenen Koordinaten brachte dann den Erfolg.
TFTC horizontx