Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Das geheime Atelier der Ewigkeit

von juhcon     Deutschland > Saarland > St. Wendel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 26.300' E 007° 08.900' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h 
 Versteckt am: 03. April 2011
 Gelistet seit: 03. April 2011
 Letzte Änderung: 09. Juni 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCC15F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
461 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung    Dansk (Dänisch)

Rätselcache mit wenigen Stages, Dauer zwischen 1 und 2 Stunden (je nach Engagement....)

Die oben angegeben Koordinaten sind irrelevant.

Support bei Bedarf per Email.

Teile des Caches werden irgendwann hier veröffentlicht...

Viel Spaß!

Achtung - Wichtig!: Die oben angegeben Koordinaten sind irrelevant.Die Startkoordinaten liegen in der "Ecke" eines Feldes. Der Startpunkt allerdings liegt von diesen deutlich entfernt und muss entsprechend mit Hilfe des Gedichts gesucht werden.

Ich erinnere mich noch genau an den Tag, an dem mein Großvater starb. An seinem Sterbebett hielt ich seine Hand und schaute in sein vom Alter gezeichnetes Gesicht, als er plötzlich mit schwacher Stimme zu sprechen begann und mir Folgendes ins Ohr flüsterte:

 

„Man sagt sich, dass in diesem Ort einmal ein einsamer Künstler gelebt haben soll, der sein ganzes Leben dem Versuch widmete, mit magischen Gemälden Wunder zu bewirken in der Hoffnung, eines Tages die Formel für das ewige Leben zu finden. Nur wenige wollen den besessenen Maler gesehen haben, da er stets sein Atelier in immer wieder neuen, dunklen Verstecken, Kellern und Verliesen errichtete. Und dennoch soll der verrückte Künstler durch seine Kunst irgendwann die Magie für einen Körper gefunden haben, der dem Alterungsprozess zu widerstehen vermag. Und doch währte der Erfolg des zaubernden Malers nicht lange, da dieser angeblich von Bürgern, die diesen für einen Lakaien des Teufels hielten, gefunden und hingerichtet wurde. So ward der Körper des mysteriösen Mannes zwar vor dem Altern gefeit, jedoch nicht vor der Verwundbarkeit. Und doch soll noch heute irgendwo in den Wäldern versteckt das letzte Atelier des entarteten Künstlers mit einem verzauberten Gemälde existieren. Derjenige, der seine dunkle Kunst auf der magischen Leinwand verewigt, soll von dieser im Gegenzug das Wunder des ewigen Lebens erhalten....ich habe lange danach gesucht, nun ist es jedoch zu spät für mich....“

Dies waren die letzten Worte, die mein Großvater mir zuflüsterte. Ich weiß nicht, ob es eine Fantasie war, die als verwirrte Gedanken des Sterbefiebers seinem Mund entkamen.Und auch dem auf Papier gekritzelten Gedicht, das ich seiner verkrampften Hand entnahm, kann ich  noch heute keine Bedeutung beimessen...    

 


You can check your answers for this puzzle on Geochecker.com.

Bilder

Die gekreuzten Bäume
Die gekreuzten Bäume
Der hölzerne Tote
Der hölzerne Tote

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das geheime Atelier der Ewigkeit    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 09. Juni 2013, 01:10 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

This cache has been "temporarily unavailable" for more than one year now; therefore it is being archived automatically. The owner may decide to maintain the cache and re-enable the listing.

gefunden 13. Juni 2011 lichties hat den Geocache gefunden

Gut gefunden...Danke!!

Hinweis 05. April 2011 mataste hat eine Bemerkung geschrieben

Nachtrag: Die Leinwand hat aus Mataste´s Hand keine Farbe bekommen......ob es daran lag, dass wir uns letztendlich doch vor ewigem Leben fürchtenÜberrascht ? Ob wir unsere Meinung ändern und noch einmal ins geheime Atelier kommen sollten? Große Entscheidungen brauchen Zeit Lächelnd..........

 

gefunden 04. April 2011 mataste hat den Geocache gefunden

Die Pforte wurde geöffnet. Der Einstieg ins Atelier war frei. Der Maler? Wir haben nur seine Spuren gefunden. Das Bild? Wir haben es gesehen ! Das ewige Leben? Wollten wir es wirklich finden, oder soll es im Stillen ruhen? So möge dann Jeder selbst entscheiden, ob er sich auf die Reise macht............

»Es ist deine beste Arbeit, Basil, das Beste, was du je gemacht hast,« sagte Lord Henry mit müder Stimme. »Du mußt es bestimmt nächstes Jahr ins Grosvenor schicken. Die Akademie-Ausstellung ist zu groß und zu gewöhnlich. Jedesmal, wenn ich hinging, waren entweder so viele Menschen da, daß ich die Bilder nicht sehen konnte, und das war schrecklich, oder so viele Bilder, daß ich die Menschen nicht sehen konnte, und das war noch schlimmer. Das Grosvenor ist wirklich der einzige Ort, der in Frage kommt.«

»Ich denke nicht daran, es überhaupt auszustellen,« antwortete der Maler und warf den Kopf in der besonderen Art zurück, über die seine Freunde in Oxford so oft gelacht hatten. »Nein, ich stelle es nirgends aus.«

Lord Henry zog die Brauen hoch und blickte ihn durch die dünnen blauen Rauchgirlanden, die sich in phantastischen Windungen aus seiner schweren, opiumgetränkten Zigarette emporkräuselten, erstaunt an. »Nirgends ausstellen? Mein Lieber, warum? Hast du einen Grund? Was ihr Maler für kuriose Kerle seid! Ihr tut alles in der Welt, um berühmt zu werden. Sowie ihr es seid, scheint ihr des Ruhms überdrüssig. Das ist dumm von dir, denn es gibt nur ein Ding in der Welt, das schlimmer ist, als daß über einen geredet wird, nämlich, daß nicht über einen geredet wird. Ein Porträt wie dieses muß dich weit über alle jungen Leute in England heben und die Alten ganz neidisch machen – wenn alte Leute überhaupt einer Gemütsbewegung fähig sind.«

»Ich weiß, du wirst mich auslachen,« erwiderte jener, »aber ich kann es wirklich nicht ausstellen. Ich habe zu viel von mir selbst hineingebracht.«(Das Bildnis des Dorian Grey)

Nach "Dem Fluch der Lania Andrae" hatten wir hier leichteres Spiel. Und am Ende die Aussicht auf ewiges (Cacher-)LebenLachend.

Danke für das (kleinere) Rätsel

MATAste und Prodigy V