Wegpunkt-Suche: 
 
Die versteinerte Araukarie im Töpferloch

 Kurzer Multi mit Naturdenkmal.

von Die krasse Herde     Deutschland > Sachsen > Döbeln

N 51° 07.293' E 012° 58.774' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:15 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 23. April 2011
 Gelistet seit: 23. April 2011
 Letzte Änderung: 31. Oktober 2018
 Listing: https://opencaching.de/OCC371
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
287 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Die versteinerte Araukarie im Töpferloch


Kurzer Multi mit Naturdenkmal.


Dieser kleine Multi führt euch ins Töpferloch bei Hartha.
Das Töpferloch hat seinen Namen von den mächtigen Tonschichten, die hier im Untergrund lagern. In früherer Zeit wurde dieser Ton hier von den Harthaer Töpfern abgebaut und mit Pferde- oder Handwagen nach Hartha zum Weiterverarbeiten transportiert.

Die versteinerte Araukarie im Töpferloch
Die versteinerte Araukarie.

Das mächtige Stammstück der versteinerten (verkieselten) Araukarie hat ein Alter von etwa 290 Millionen Jahren und ist damit ein bedeutsames geologisches Naturdenkmal.

Geländegängiger Herdenbus
Es geht auch ohne 4x4: Der Herdenbus an der Araukarie.

Fahrt hin und schaut euch die Tafel an.
Oder ihr lauft lieber – kommt darauf an, was für Wetter ist und wie sehr ihr euer Auto liebt.

Das Final findet ihr bei:
N 51° 07.(Perm)(Rotliegend)(Kreide)’ E 012° 58.(Perm+Quartär)(750 Millionen Jahre)(Perm)’

Da zum wiederholtem Male irgendwelche hirnamputierte A*löcher (Entschuldigung, aber die Wahrheit muss gesagt bzw. geschrieben werden.) das Infoschild zerstört haben, findet ihr die Dose auf andere Weise:
Peilt von der Araukarie 122 Meter in 169°. Da sollte die Dose in ihrem Versteck liegen...


Die krasse Herde

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgneg: Zna zhff nhpu zhygvcyvmvrera omj. qvivqvrera. (Vz Zbzrag avpug aögvt)
Svany: henygr, ubevmbagnyr Ovexr.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Muldentäler oberhalb des Zusammenflusses (Info), Landschaftsschutzgebiet Freiberger Mulde - Zschopau (Info), Vogelschutzgebiet Täler in Mittelsachsen (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die versteinerte Araukarie im Töpferloch    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 30. November 2019, 12:26 wienja hat den Geocache gefunden

Heute sollte es gemeinsam mit dem (.) vom Team.Schubi und forstwirt69 zum cachen in die Umgebung von Hartha gehen.
Auf dem Weg durchs Auenbachtal sind wir zu diesem interessanten Zeugnis aus der Vergangenheit gekommen.
Nach der Peilung ging es zum Final wo wir uns im Logbuch eintragen konnten.
Danke fürs herführen und verstecken sagt wienja.

gefunden 15. Juli 2019, 17:57 MKCacher79 hat den Geocache gefunden

🏄‍♀️🌊🏄‍♀️

Danke fürs legen und Pflegen.



Tftc 😀

Mein Cache Nr. 53

17:57 Uhr   15. Juli 2019
🌊🌊🌊

gefunden 31. März 2019, 13:47 THEO_GB hat den Geocache gefunden

Die Zeit war reif für einen Besuch bei 'Die versteinerte Araukarie im Töpferloch'.

Ich nutzte den freien Sonntag und das ansprechende Wetter für einen Cacheausflug. Mein Weg führte mich auch zu diesem Cache. Schade, dass die Hinweistafel derzeit nicht da ist. So fehlen mir die darauf enthaltenen sicher interessanten Informationen. Trotzdem hat sich der Besuch hier mehr als gelohnt, denn die versteinerte Araukarie war wirklich sehenswert. Die Aufgabe war dann schnell erfüllt und weiter ging es zum Final. Nach kurzer Suche fand ich das Ziel meiner Begierde. Ich verewigte mich im Logbuch, tat alles zurück und weiter ging es.

Vielen Dank für das Legen und Pflegen dieses Caches. Die Bewegung an der frischen Luft und in der Natur tat gut. Die versteinerte Araukarie war sehr sehenswert und ich bedanke mich für das Herführen.

Viele Grüße aus Großbardau sendet THEO_GB.

gefunden 18. Februar 2019, 21:06 Schantal70 hat den Geocache gefunden

Bei frühlingshaften Wetter  ging es hinaus. Eine gute Muggelfreundin und Bibi führten uns in diese ruhige Gegend. Wir nutzten die Gelegenheit auf dem Weg auch gleich diesen Multi zu absolvieren. Schnell war die Dose gefunden und das Logbuch signiert.

gefunden 15. September 2018, 15:10 wauzischreck hat den Geocache gefunden

& 611 & 14:58 - 15:10

Nachdem nu alle endgüldsch ausm Urloob widdor da sinn, ging es och endlich ma widdor in den heimischn Gefieldn in de Büsche Luzi un ich machdn ma widdor großfläschich die Geeschnd zwischn Waldheem, Deebln un Hardhe unsischor, hadde sich doch in den ledzdn Wochn un Monadn ma widdor ne Menge hior im Rewior gedan...

Middlorweile hadde sich H.E.R.A. unsror illusdren Runde angeschlossn un dinglde mid uns zam durchs Döbforloch. Hior hadde er zwar schon alles Gäschs vor Ewichkeedn besuchd, leisdede uns abor gerne Gesellschafd - gwasi ma widdor geführdes Gäschn damid mir uns ne verloofn in dor Eeöde bei Hardhe

Och bei diesm Gäsch war es gud, daß mir ihn mid dabei haddn, denn die beneedschde Infodafl gibd keene Infos mehr

Sdäidsch 1: Nachdem mir mehr odor weenschor an dem Örsgäsch an selbor Schdelle gescheidord warn, wolldn mir eeschndlich och noch den Muldi machn, abor och dafier sah es schlaachd aus, denn och diesor verlangde von uns Wariable, die off der infodafl ne mehr zu findn warn Wandale haddn hior die Folie von der dafl gerissn un in ihre Eenzldeile zerleeschd. unsre Bemiehung, diese widdor zamzubussln schluuchn fehl, fehldn doch och so einiche Deile Haddn mir uns den Örsgäsch noch in Deil zuraachdbvieschn könn, so fehlde fier den Muldi genau der beneedschde Deil Da war es gud, daß mir unsren Delefondschogor glei mid dabei haddn, denn diesor gloobde sich noch ausm FF an die finale Logäischn orinnorn zu könn, wenn och nich an die genaun Goordinadn. Könn mir enn Gligg hamm Zudem informiorde er den Ounor glei iebor die missliche Laache seinor Runde.

Feinl: Gwer durchs Gelände (nenn mir aldn Fraun so, wenn mir am Feldrand langschdiefln ) folschdn mir unsrem Füüüührrrror Diesor eiorde zwar n bissl durch's Gelände, doch am Ende kamndn mir doch bei der Bixx raus. Die im Hind beschriemne Birge is als solche zwar gaum noch zu orkenn un ich geb zu, ohne H.E.R.A. hädd ich nach was ganz annrem Ausschau gehaldn un die Dose ne so schnell gefundn. Doch mid dem rischn Geid gelingd so enn Fund eem im Handumdrehn. Na gud, ohne ihn häddn mir schah nemma ansadzweise Goordinadn gehabd, geschweische denn ne Ahnung, in welche Richdung mir häddn ieborhaubd suchn solln. So is wengsdns diesor Gäsch doch noch ne sischre Nummor gewordn

Besdn Dank, liebe krasse Herde, fier's Leeschn un Pfleeschn der kleen Runde fier die Führung in dieses idüllische Dool. Wenn da nich solsche Wandaln gehausd häddn Ich hoffe, den falln dafier de Hände ab Villei bemiehd sich schah widdor scheemand um die Inschdandsedzung der Dafl un möge diesor Ord in Zugunfd von diesn Banausn verschohnd bleim
Liem Gruß ausm fern Rußkams!