Wegpunkt-Suche: 
 
schlbay #2 - Wasserwelt im barocken Hofgarten

 Cache über die Wasserspiele im Park. Ein (kostenfreier) Besuch des Alten Schlosses Schleißheim ist möglich.

von schlbay     Deutschland > Bayern > München, Landkreis

N 48° 15.027' E 011° 33.508' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:18 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 01. Mai 2011
 Gelistet seit: 01. Mai 2011
 Letzte Änderung: 17. Januar 2014
 Listing: https://opencaching.de/OCC4A9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
408 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Hinweise vorweg

Besonders lange Cache-Beschreibung:

Die Beschreibung zu diesem Cache ist bewusst sehr lang, da ich Informationen zur Schlossanlage vermitteln möchte. Anscheinend reicht die Speicherkapazität eines Garmin nicht aus, die gesamte Beschreibung offline verfügbar zu machen. Bitte daher ggf. einen Ausdruck anfertigen und mitnehmen.

Parköffnungszeiten:

November bis Februar: 08:00 – 17:00
März und Oktober: 08:00 – 18:00
April und September: 08:00 – 19:00
Mai bis August: 08:00 – 20:00

Öffnungszeiten Schlösser Schleißheim:

Oktober bis März: 10:00 – 16:00
April bis September: 09:00 – 18:00
ganzjährig: montags geschlossen

Weitere und verbindliche Informationen unter www.schloesser-schleissheim.de

Hilfe durch virtuelle Rundgänge

Unter www.schloesser-bayern.com findet ihr virtuelle Rundgänge durch den Hofgarten und die Schlösser Schleißheims, die euch bei der Suche sicherlich helfen werden.

Einlass ins Alte Schloss Schleißheim

Ich konnte mit der Schloss- und Gartenverwaltung Schleißheim vereinbaren, dass Cacher kostenfreien Eintritt in das Alte Schloss Schleißheim bekommen, wenn die ersten Rätsel erfolgreich gelöst werden konnten und die Ergebnisse an der Kasse vorgelegt werden können.

Bitte seid fair!
Bei Vorlage der erwarteten Ergebnisse (siehe unten) an der Kasse erhält 1 Erwachsener freien Eintritt. Kinder unter 18 Jahren erhalten generell freien Eintritt. Es ist zu erwarten, dass bei Missbrauch die Zusage des freien Eintritts wieder zurück gezogen wird. Bitte verhaltet euch also so, wie man das von guten Cachern erwartet. Vielen Dank!

An dieser Stelle möchte ich - sicher auch in eurem Namen - der örtlichen Verwaltung ganz herzlich für dieses tolle Angebot danken!

Weitere schlbay-Caches (die teilweise auch gut zusammen gelöst werden können):

Cache-Name Thema Freier Eintritt
schlbay #1 historische Jagd in Schleißheim Schloss Lustheim
schlbay #2 Wasserwelt im barocken Hofgarten Altes Schloss Schleißheim


Die Bedeutung des Wassers in barocken Parkanlagen

Barock - (absolute) Herrschaft der Monarchen und Fürsten über Mensch und Natur! Eindrucksvoll wird diese Macht über die Natur in den Barockgärten demonstriert. Widernatürliche geometrische Anordnungen und Formen dominieren den aufgeräumten Charakter in diesen Anlagen. Besonders beachtet war in jener Zeit allerdings die Bändigung des Elements Wasser durch einen Herrscher.

Wasser wurde in enge, exakt ausgerichtete Kanäle gezwängt und die natürliche Bewegungsrichtung des Wassers - immer nach unten - so oft wie möglich umgekehrt. Kanäle mit variabler Fließrichtung, Springbrunnen und vor allem Fontänen dienten der Demonstration des absoluten Machtanspruchs.

Das war in Schleißheim nicht anders. Kurfürst Maximilian II. Emanuel, der zu den auserwählten neun Reichsfürsten zählte, die das alleinige Recht hatten, den römisch-deutschen König zu wählen, wollte seine Macht natürlich auch eindrucksvoll darstellen. Dies gelang ihm mit dem Hofgarten Schleißheim damals sehr gut. Und auch heute stehen die Besucher staunend vor den imposanten Fontänen und der tosenden Kaskade.

Stages

Stage 1: Altes Brunnhaus bei N48° 15.027 E11° 33.508


Das Alte Brunnhaus mit den von einem Wasserrad angetriebenen Pumpen wurde erst nach 1868 und damit zur Zeit Ludwig II. erbaut. Es versorgte die Fontänen und Springbrunnen im Hofgarten mit dem notwendigen Wasserdruck. Noch heute sind die Zuführungen zu den Wasserbecken im Parterre des Neuen Schlosses vorhanden und die Pumpen sind tadellos in Schuss und funktionsfähig. Die Fontänen und Springbrunnen waren vermutlich jedoch nicht so eindrucksvoll hoch wie die heute durch eine Elektropumpe, die bei der Restaurierung der Großen Kaskade 1996 - 1999 eingebaut wurde, betriebenen Wasserspiele. Regenerativ und kostengünstiger (Stromkosten heute ca. 20 EUR/Stunde) war die alte Lösung jedoch allemal.

Das Brunnhaus nutzt als Antriebskraft für das große Wasserrad den breiten, wasserreichen nördlichen Kanal, der vor allem Isarwasser führt. Als Speisewasser für die Fontänen wurde jedoch das viel sauberere Würmwasser verwendet, das auf der Westseite des Gebäudes von Süden her über das Brunnbachl zugeführt wird. Näheres erfahren Sie bei den hin und wieder stattfindenden Brunnhausführungen (Termine an den Schlosskassen erfragen).

Wie hoch war die Hubhöhe der Schleuse, die es früher am Brunnhaus gab? Hubhöhe in Metern = A =        
Wie viele Zähne hat das große vierspeichrige Stirnzahnrad an der Schleuse nördlich des Brunnhauses? Anzahl Zähne = B =        
Wie viele Kegelräder (besonders geformte Zahnräder) sind an der Schleuse östlich des Brunnhauses im oberen Gestänge verbaut? Anzahl Kegelräder = C =        

Ist C für euch nicht klar erkennbar? Ihr findet eine alternative Errechnungsformel zu C in den Additional Hints.

Stage 2: Am nördlichen Pavillon bei N48° 15.00(B ÷ 5 ÷ 2)   E11° AA.(C+1)(B+14)


Große wassergetriebene Pumpen wie im alten Brunnhaus wurden zu Zeiten Max Emanuels noch nicht für den Betrieb von Wasserspielen eingesetzt. Statt dessen speiste man diese über Wassertürme, die meist in mühevoller, tagelanger Arbeit gefüllt wurden. Über das physikalische Prinzip der "verbundenen Gefäße" wurden dann die Düsen der Fontänen mit ausreichendem Wasserdruck versorgt.

Ein solcher Wasserturm wird auch in alten Unterlagen über Schleißheim erwähnt, ohne diesen jedoch zu verorten. Man nimmt an, dass hier im nördlichen Pavillon ein solches Wasserreseroir angelegt war. Die oberen Stockwerke und der Dachstuhl beherrbergten wohl den Wassertank zur Versorgung der Wasserspiele im Schleißheimer Hofgarten.

Sollten zur Demonstration der Machtfülle des Kurfürsten dann die Fontänen betrieben werden, wurde das Ventil im Wasserturm geöffnet. Das Wasser schoss durch die teils hölzernen, teils bleiernen Wasserleitungen zu den senkrecht nach oben ausgerichteten Düsen, die dann das Wasser - widernatürlich - gen Himmel spritzen ließen.

Das ganze Spektakel dauerte aber wohl kaum länger als 15 - 30 Minuten. Dann war der Tank leer und musste erneut in tagelanger Plackerei von den Dienern gefüllt werden.

Wie viele Arkaden hat der nördliche Arkadengang? Anzahl Arkaden = D =        
Wie viele Statuen stehen in den Nischen des Arkadenbauwerks? Anzahl = E =        
Wie viele der Statuen haben eine Maske in der Hand? Anzahl = F =        
Wie viele Saiten hat die Harfe der nördlichsten Statue? Anzahl = G =        



Stage 3: An der großen Kaskade bei N48° 14.(E-6)(D-6)(F+2)  E11° 33.(C+3)(A-2)(G-2)


Der 1715 nach München geholte "Fontainier" - Gartenfachmann und Wasserbauingenieur - Dominique Girard entwarf den Hofgarten neu und gab ihm die wesentlichen, heute noch erhaltenen Grundformen. Das Zentrum seiner kunstvollen Wasserspiele bildete die Große Kaskade, in deren zwei Becken 3 große Fontänen eingebaut wurden. Daneben baute er zwei langgestreckte Wasserbecken mit je 16 kleinen Fontänen, die vom neuen Schloss auf die Kaskade zuliefen (heute symbolisieren die beiden langgestreckten Rasenflächen diese Becken) und sich in den Achsen der zwei Fontänen im unteren Becken befanden. Vier kreisrunde Becken, die ebenfalls mit Fontänen ausgestattet und von Rasenoktagonen eingefasst wurden, vollendeten das Wasserarrangement im Parterre.

Um die beiden "springenden" Wasservorhänge der Kaskade entstehen zu lassen, sind pro Tag 69,12 Millionen Liter Wasser (zum Vergeich: Bierkonsum eines kompletten Oktoberfestes = 7 Mio. Mass Bier) notwendig, die heute über den Mittelkanal zugeführt werden. Vor dem Bau des Mittelkanals in den 1770er Jahren (siehe dazu auch die Erklärungen im Multicache schlbay #1) wurde die Kaskade über einen Stichkanal vom südlichen Kanal aus versorgt.

An den obigen Koordinaten befindet sich ein Kanaldeckel. Oft ist dieser mit Split vollkommen bedeckt. In der Nähe der Koordinaten finden sich aber noch eine ganze Reihe weiterer Kanaldeckel mit identischem Muster, die ihr zur Lösung der Aufgabe ebenfalls verwenden könnt.
Zur Lösung der zweiten Aufgabe stellt euch bitte auf den Kanaldeckel an den angegebenen Koordinaten oder - einfacher - an die Ecke des Kaskadenbeckens. Im Winterhalbjahr ist die Kaskade nicht in Betrieb. Bedenkt dann bitte, dass der Wasservorhang nicht alle sichtbaren rosa Platten überdecken kann ...

Wie viele "Röschen" sind auf dem Kanaldeckel an diesen Koordinaten zu sehen? Anzahl = H =        
Wie viele der rosa Marmorplatten hinter dem oberen Wasservorhang sind von diesem Kanaldeckel aus zu sehen? Anzahl = I =        
Achtung: Kanaldeckel befindet sich nahe der Südwestecke des Beckens und daher ist I einstellig!!
Wie viele Liter Wasser pro Sekunde fließen über die untere Kante der zweistufigen Kaskade? Anzahl = J =        


Nun folgt ein etwas längerer Spaziergang zum Schloss Lustheim! Entscheiden Sie sich für die sonnige oder schattige Seite des Mittelkanals. Lauschen Sie den vielen Vogelstimmen und genießen Sie den wundervollen Park. Lassen Sie sich von den Bänken zum Verweilen einladen.


Stage 5: Am Ringkanal um Schloss Lustheim bei N48° 14.(J+E*H-I+2*F)  E11° 34.(J/2+F*F*I+F)


Den Ausbau der Kanalanlagen rund um Lustheim trieb vor allem Kurfürst Max Emanuel voran. Plante er doch, die Münchener Residenz, das Schloss Nymphenburg, die Schlösser Schleißheim und das Schloss Dachau mit Kanälen zu verbinden. Darauf sollte das Reisen zwischen diesen Residenzen schneller und vor allem weit angenehmer vonstatten gehen. Bereits kurz nach Fertigstellung der ersten Kanäle, die vor allem sofort zum Transport der Baumaterialien genutzt wurden, engagierte Max Emanuel venetianische Gondolieri, um sich von diesen auf Gondeln über die Kanäle fahren zu lassen.

Um das Schloss Lustheim wurde ein Ringkanal gezogen, so dass das Jagdschloss quasi auf einer Insel steht. Der Inselbereich wurde als baumloses Barockparterre ausgeformt. Die heute hier stehenden Bäume sind Teil der ab 1789 angelegten Baumschulen des Friedrich Ludwig Sckell. Östlich der Inselanlage entstanden von Pavillon zu Pavillon die halbkreisförmigen Orangeriebauten, die jedoch nur wenige Jahre standen, bevor sie aufgrund ihrer Baufälligkeit wieder abgerissen werden mussten. Daran erinnert heute die hohe Hecke zwischen den beiden Lustheimer Pavillons.

Wie viele aus einem Stück Eisen geformte Kreise und Ellipsen beinhaltet eines der barocken Geländer der Brücke, auf der ihr gerade steht? Anzahl = K =        
Wie viele Kugeln krönen das nördliche der barocken Geländer der Brücke? Anzahl = L =        



Stage 6: Am "Lustheimer Weiher" bei N48° 14.(L-1)(L+2)  E11° 34.(K/4+1)(L/2)(L/2)


Der sogenannte Lustheimer Weiher - meist etwas verborgen hinter hohem Schilf - war als Hafenanlage für die eintreffenden venetianischen Gondeln geplant. Die Orangeriebauten öffneten sich hier zu einem kleinen Platz, an dem die ankommenden Fürsten und die Hofgesellschaft empfangen werden sollte. Anschließend konnten die Gondeln zu Neuen Schloss weiterfahren.

Das Schleusensystem der Schleißheimer Kanäle ist dabei so raffiniert ausgeführt, dass die Fließrichtung der Seitenkanäle umgekehrt werden konnte. Das Fahren mit den Gondeln konnte so sehr erleichtert werden, zumal die Entfernung zwischen dem Lustheimer Weiher und dem Neuem Schloss immerhin ca. 1,2 km beträgt.

Heute ist der Lustheimer Weiher ein abgeschlossenes Becken mit nicht sichtbaren Zu- und Abläufen. Im Winter ist es ein beliebter Eisstock-Platz. Im Frühjahr kann man hier häufig ein brütendes Schwanenpaar erleben. Bitte nehmen Sie also Rücksicht. Die Schwaneneltern sind sehr aggresiv, vor allem dann, wenn jemand weiß gekleidet ist und dem Nest zu nahe kommt.

Wie viele gelbe Säulen bilden samt ihrem Gitter den Abschluss des Parks? Anzahl = M =        
Wie lautet die Baumnummer des östlichsten Baums in der südlichen der beiden, auf den Lustheimer Weiher zulaufenden, Baumreihen? Baumnummer = 980602 3N02N3        


Genießen Sie nun den Rückweg durch den Park zu den beiden letzten Stationen dieses Caches. Es stehen mindestens 5 verschiedene Wege zur Auswahl. Entdecken Sie zum Beispiel die Wege durch die Bosquetbereiche rechts und links vom Mittelkanal oder den englichen Parkteil ganz im Süden.


Stage 7: Altes Schloss Schleißheim bei N48° (D*2).(J+M*N*C-E)  E11° 33.(B-C)F


An der Kasse des Alten Schlosses bitte die Werte für folgende Ergebnisse vorlegen:

Hubhöhe (A) =        
Arkaden (D) =        
Saiten (G) =                      
Liter pro Sekunde (J) =        
Baumnummer aus Stage 6 =        


Bereits im frühen 17. Jahrhundert lies Kurfürst Maximilian I. die Ökonomiehöfe des Alten Schlosses, durch die Umleitung von Wasserläufen, die fortan als Nutzbäche dienten, versorgen. 1611 wurde der von ihm beauftragte Würmkanal fertiggestellt, der die vormals 3 Innenhöfe mit je einem offenen Kanaldurchfluss versorgte.

Die Grundlage für die barocke Machtdemonstration war damit gelegt. Seine Nachfolger hatten es dann schon bedeutend leichter, das Baumaterial für weitere fürstliche Prunkbauten heranschaffen zu lassen. Aber auch die Wasserspiele im Schlossensemble wurden durch den Würmkanal erst ermöglicht.

Heute beherrbergt das Alte Schloss Schleißheim zwei Dauerausstellungen: "Das Gottesjahr und seine Feste" und "Es war ein Land …" – Sammlung zur Landeskunde Ost- und Westpreußens. Das Baudenkmal selbst ist leider nur mehr zu geringen Teilen erhalten. Im 2. Weltkrieg wurden weite Teile der Gebäude in Schutt und Asche gebombt. Diese wurde später ein schlichter Form wieder aufgebaut.
Wie viele geflügelte Wesen mit ausgeformten Oberkörpern schmücken die Decke der Wilhelmskapelle? O =        
Wie viele Tierschädel befinden sich im Stucksims der westlichen Schmalseite in der Eingangshalle? P =        



Final: N 48° 14.(P+2)(O-1)(C+F) E 011° 33.AM(N-C)


Der Schlussspurt zum Final führt euch zu bereits erwähntem Terrain und ihr findet es ganz nahe der Stelle, an der Wasser altes Gemäuer durchdringt.

Viel Spaß bei der Suche!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

P = O / N / N+1
V = R - T

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für schlbay #2 - Wasserwelt im barocken Hofgarten    gefunden 16x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 03. August 2017, 11:55 alm292630 hat den Geocache gefunden

Den Schlossgarten und die Schlösser noch besser kennen gelernt und Cache erfolgreich geborgen. Ganz toll, hat sehr viel Spaß gemacht. Viele Dank!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 25. Mai 2016, 19:05 Star Wars112 hat den Geocache gefunden

war eine schöne Zeit im Schlosspar!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 25. Mai 2016, 19:00 Star Wars hat den Geocache gefunden

War eine tolle ausgearbeitete Suche im Schloßbark Oberschleißheim

Hat riesen Spaß gemacht  Lächelnd 

gefunden 05. April 2015 H_4 hat den Geocache gefunden

Bei strahlendem Sonnenschein war dies ein schöner Spaziergang durch den Schlosspark.

TFTC
H_4
05-04-2015 Fund #800

gefunden Empfohlen 06. September 2014, 14:37 julschn1982 hat den Geocache gefunden

Heute mußte einfach eine kleine Runde her, also auf nach Oberschleißheim.

Vor einer Weile haben wir einen Teil der Zahlen schon gesammelt und heute war dann der Rest dran.

Dieses Museum gefiel uns besser wie bei schlbay #1 und auch die Museumsangestellten waren richtig gut drauf. Also noch eine Weile geratscht und noch ein bisschen von der Geschichte erfahren. Danke! Lächelnd

Vor Ort mußten wir eine Muggeloma mit ihrem Hauselefanten abwarten. Dann konnte sich das Doserl dann nicht lange vor uns verstecken. DFDC! Lachend

Für diesen schönen Multi lassen wir gerne ein Schleiferl da. Auch eine tolle Abmachung, dass einer dann kostenfrei das Museum besuchen kann.