Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Schatz von Woody Island - Ferienspiele 2011

 Eine geheimnisvolle Schatzsuche auf der Insel Woody

von Collusor     Deutschland > Hessen > Groß-Gerau

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 00.579' E 008° 34.002' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 22. Juli 2011
 Gelistet seit: 22. Juli 2011
 Letzte Änderung: 09. Juni 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCCD60

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
257 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Dieser Cache wurde im Rahmen der Ferienspiele 2011, in Walldorf, Thema Piraten, angelegt.

Für diesen Cache wird eine UV-Lampe und ein QR-Code-Reader benötigt. Die Karte sollte man ausdrucken oder die Hinweise abschreiben.

 

Bild Speichern und Ausdrucken

(Bild speichern und ausdrucken!)

 

Rahmengeschichte der Ferienspiele 2011

Dieser Tag ist perfekt, denn der Käpt‘n will heute endlich seiner Crew sagen, dass er nun wisse wo der Schatz liegt. Allerdings kommt es gar nicht dazu. Ein Streit bricht aus. Der Käpt‘n bekommt keine Aufmerksamkeit. Nach einigen Minuten hat er die Nase voll, nimmt die Schatzkarte und verlässt auf einem Rettungsboot Schiff und Crew.

Mitten im Gefecht der Streiterei bekommt niemand mit, dass der Käpt‘n schon lange das Schiff verlassen hat und dazu verliert jeder die Aufmerksamkeit seiner Aufgabe: Der Ausguck ist von seinem Mast geklettert und sieht nicht, dass das Schiff auf eine Felsenformation zufährt. Der Steuermann hat sich mit dem Koch in den Haaren und kann das Schiff nicht rechtzeitig auf eine andere Bahn lenken. Das unvermeidliche passiert: Das Schiff zerschellt an den Felsen und plötzlich kümmert sich niemand mehr um den Streit, sondern nur um sein eigenes Überleben...

Lediglich der erste Maat ist es, der das Schiff nicht verlässt. Er rennt zur Kajüte des Käpt‘ns und findet.... dessen Logbuch. Er öffnet es in der vollen Gewissheit nicht lesen zu können und versucht einige Zeichen zu entziffern. Nach mehreren Wochen ohne Essen, ohne Trinken und ohne Rum strandet das Schiff letztendlich an einer Bucht. Und auch der erste Maat hat bis dahin wenigstens soviel aus des Käpt‘ns Logbuch entschlüsselt, dass er ahnt was der Käpt‘n plante: Er wollte zu Weihnachten zu seiner Mutter fahren.

Entgegen der Vermutungen des Maats ist dieser an seiner Bucht nicht alleine...

 

Die Kinder haben die Aufgabe in den zwei Wochen sich mit dem Piratenleben vertraut zu machen, Piratenausrüstung zu basteln, den Kapitän wieder zu finden, den großen und geheimnisvollen Schatz "Big Woop" zu bergen und natürlich jede Menge Spass zu haben.

An dem Tag an dem dieser Geocache als Neigunggruppe angeboten wurde, war folgender Eintrag im Logbuch des Kapitän Krabbenbart zu lesen:

 

Donnerstag 34 Juni 1574:

Auf der Suche nach weiteren Hinweisen haben wir uns in Richtung Süden begeben. Meine Crew hab ich immer noch nicht in die Schatzsuche eingeweiht - nicht dass sie enttäuscht sind, wenn ich doch nicht alle Hinweise finden kann -

Aber sowie ich alle Hinweise zusammen habe werde ich meine Crew einweihen. Ich freue mich schon wenn ich endlich meiner Crew sagen kann, dass ich das Rätsel um „Big Woop“ gelöst habe.

Ich bin mir sicher, dass der erste Hinweis auf der Karte auf die Insel der Nacht deutet. Dort sollten wir vermutlich als erstes suchen, um dem Schatz „Big Woop“ näher zu kommen. Allerdings ist in dem Wirrwarr dieser Unterlagen nicht zu erkennen, ob dort wirklich die Lösung liegt. Ich werde mir wohl noch mehr Sicherheit verschaffen müssen, bevor ich meiner Crew dieses gefährliche Abenteuer zumuten kann.

Auf der Insel Woody gibt es auch noch einen Hinweis. Diese merkwürdigen Zahlen... wenn ich nur wüsste was das bedeutet... ob das für den Schatz relevant ist. Irgendwie sieht das nach einem weiter Schatztruhe oder wenigsten hinweise auf „Big Woop“ aus. N 50° 00.579' E 008° 34.002' . Vielleicht sollten wir das noch vor der Insel der Nacht untersuchen. Aber wann sollen wir das alles machen? Im Moment ist mir die Mannschsft noch zu unruhig um auf ein so gefährliches Abenteuer zu gehen. Vielleicht morgen.

 

Einführung:

Wie wir heute im Logbuch lesen konntet hat Kapitän Krabbenbart einen Hinweis auf die Insel Woody mit einigen Koordinaten gefunden. Scheinbar hat er aber noch mehr Informationen heraus gefunden. Als eben mit Maat Matjes gesprochen habe erinnerte sich dieser im Schreibtisch des Kapitäns ein Karte, in welche ein beschriebenes Blattpapier eingefaltet war, gefunden zu haben.

Zufälligerweise ist das hier wirklich die Karte von der Insel Woody und hier noch ein paar Aufzeichnungen von Kapitän Krabbenbart mit weiteren Informationen dazu.

 

Aufzeichnungen von Kapitän Krabbenbart:

Ich konnte heraus finden, dass auf Woody ein Schatz von Kapitän Teberius Treeheart und seinen Männern vergraben liegt. Ich gehe davon aus, dass dieser einige Hinweise, Informationen oder Gegenstände die für die Auffindung von Big Woop wichtig sind dort versteckt hat. Auch wenn es gut 100 Jahre her ist, liegen diese bestimmt noch dort. Kapitän Teberius Treeheart war, meinen Informationen zu folge, ein gemeiner, brutaler und sehr gerissener Kapitän! Soweit ich weis war sein letztes großes Ziel, nach dem er diesen Schatz vergraben hat die Bergung von Big Woop.

Wenn ich das richtig sehe sind N50° 00.579' und E 008° 34.002' ein erster Anlaufspunkt für den Schatz von Kapitän Treeheart.

Ich konnte noch ein paar wichtige Informationen zu zwei der Hinweisen heraus finden.

Erstens: Das Licht der Monde ist ein Magischer kleiner Stab der ein lila Licht ausstrahlt. Dieses lila Licht macht unsichtbare Schriften sichtbar. Ich glaube ich weis auch schon wo ich so etwas finden kann.

Zweitens: Lesegerät der magischen Quadrate ist konnte ich nicht erfahren... aber ich ich konnte heraus finden wie so etwas aussieht:

Das ist ein magisches Quadrat (hab ich in dem alten Buch gefunden: „Über magische Quadrate und ihre Anwendungen“)

 


Im nächsten Hafen werde ich nachfragen ob jemand so ein Gerät besitzt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man den Schatz auf Woody finden muss bevor man Big Woop finden kann.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Station 1: Hagre Jhemry rvarf Onhzrf
Station 2: Gbgre Onhzfghzcs
Station 3: Üore qrz Xbcs, nz Onhz
Station 4: Hagra vz Onhz
Station 5: Nfg buar Evaqr
Station 6: Gbgre Onhzfghzcs
Station 7: Bssrafvpugyvpu
Station 8: Va rvare Iregvrshat ibe rvarz Onhz, thg ireqrpxg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Mark- und Gundwald zwischen Rüsselsheim und Walldorf (Info), Landschaftsschutzgebiet Mark- und Gundwald zwischen Rüsselsheim und Walldorf (Info), Vogelschutzgebiet Mönchbruch und Wälder bei Mörfelden-Walldorf und Groß-Gerau (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Schatz von Woody Island - Ferienspiele 2011    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 09. Juni 2013, 04:25 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.