Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Projekt MOGUL - Suche nach der Wahrheit

von Mantika     Deutschland > Thüringen > Sonneberg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 18.682' E 011° 08.907' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: andere Größe
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 30. Oktober 2011
 Gelistet seit: 30. Oktober 2011
 Letzte Änderung: 31. Oktober 2011
 Listing: https://opencaching.de/OCD5F9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
622 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC2TP73

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Projekt MOGUL - Suche nach der Wahrheit    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 27. Mai 2012 Sengel74 hat den Geocache gefunden

Heute (in der Nacht vom 26.5. auf 27.05.12) haben wir uns gemeinsam (mit beani30) auf die Suche nach der Wahrheit gemacht. Am Parkplatz angekommen, ging es voller Vorfreude los und wir folgten den Reflektotren. Top motiviert sind wir erstmal glatt an Station 1 vorbeigerannt und haben erst später bemerkt, dass da was nicht stimmen kann! Also Kommando zurück und Station 1 gefunden. Es ging ab da ganz gut weiter und wir konnten alles ganz gut finden. Den ersten Schrecken bekamen wir als plötzlich, für kurze Zeit, die Nacht zum Tag wurde und wir voll im "Rampenlicht" standen(richtig geil gemacht). An Station 5 mußten wir allerdings feststellen, dass wir wieder zu schnell und oberflächlich waren. Also auf zur HILFSSTATION, die anscheinend extra für Cacher wie uns eingerichtet wurdeicon_smile_big.gif. An der Hifsstation angekommen, sahen wir 3 Lichter im Eiltempo auf Station 5 zukommen. Also schnell zurück zu Station 5 vielleicht können uns Diese Lichter die fehlenden Infos geben? Es stellete sich herraus, dass es das Team "Feldrandsteher" waren, die uns das nochmalige abgehen der Runde ersparten(Vielen Dank an euch). Endlich gemeinsam am Finale angekommen, standen unsere Münder gefühlte Minuten offen und alle Staunten aufs Final. (großartig, genial, geil, spitzenmäßig) anders kann man es nicht beschreiben.
TFTC sagt sengel74 und danke an die Titanen für diesen genialen Cache mit noch GEILEREN FINAL. Danke auch an die Feldrandsteher, für die kleine Hilfe und die nette Unterhaltung!

PS: FAV PUNKT


IN : TB
OUT : ---

This entry was edited by Sengel74 on Sunday, 27 May 2012 at 11:52:33 UTC.

Hinweis 30. Oktober 2011 Mantika hat eine Bemerkung geschrieben

Ab dem 14. November beginnt für diesen Cache die Winterpause, so dass nichts mehr zu finden sein wird. Dann wird das meiste abgebaut, um der Natur die Erholungspause zu gönnen und die technischen Sachen sowie alles andere zu schonen. Also noch viel Spaß für all diejenigen, die den Cache bis dahin machen wollen. Viele Grüße, die Titanen!

gefunden 24. April 2011 dg7nct hat den Geocache gefunden

Rudel FTF in einem klasse und schlagkräftigen Team!

Heute morgens hatte ich bereits begonnen zusammen mit Sailwings telefonisch des Rätsels Lösung zu finden. Einige Telefonate später und mit einiger Verstärkung wurde die Flucht in die Tat umgesetzt.

Am Parkplatzt wurde ich bereits von den ersten Flüchtlingen erwartet und der Rest der Truppe folgte und schon waren wir zu Allem entschlossen! So machten wir uns an die Arbeit und kamen anfangs recht gut voran, dann war erstmal guter Rat teuer. Stage 2 wollte sich uns nicht zeigen. Also wurde großflächig ausgeschwärmt und mittels PMR Kontakt gehalten. So fanden wir wieder den rechten Weg und konnten die Flucht fortsetzen. Von da an ging alles reibunglos von der Hand als plötzlich kurz vor dem Ziel Gestalten wie aus dem Nichts auftauchten, sollten wir aufgeflogen sein und unser Fluchtversuch hier ein jähes Ende finden?

Nein, es waren unsere Fluchthelfer höchstpersönlich, also keine geringeren als die leibhaftigen Owner. Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung machten wir uns auf zum Finale. Dort angekommen war die Überraschung groß, das hätten wir nun wirklich nicht erwartet...

Absolut genial, sowas erlebt man nun auch nicht alle Tage. Zur Begrüßung stand ein gut gekühlter Sekt bereit und eine sehr schöne FTF-Urkunde! Nun waren wir noch eine ganze Zeit mit Ratschen beschäftigt und dann gings nochmal zusammen mit den Ownern zur Stage 2 denn das wollten wir jetzt genau wissen. Auch diese war natürlich vorhanden, allerdings echt kniffig gemacht!

Alles in Allem ein handwerklich klasse gemachter NC mit tollen Stages und guter Wegführung und das Final ist der Oberhammer.

OUT: Einen Schluck Sekt

Danke für diesen empfehlenswerten Nachtcache und schöne Grüße an die gesamte Truppe von heute Nacht sagt Matthias, dg7nct aus Coburg!