Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Naturoase

 die Dose liegt nicht drunter, sonder drin ;-)

von Pumuckel&Kuno     Deutschland > Sachsen > Leipziger Land

N 51° 06.818' E 012° 33.218' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:40 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 12. Januar 2012
 Gelistet seit: 25. Januar 2012
 Letzte Änderung: 01. Januar 2017
 Listing: https://opencaching.de/OCDA76
Auch gelistet auf: geocaching.com 

21 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
1 Ignorierer
256 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Personen

Beschreibung   

 

Das älteste Dokument über das Schloß Bockwitz stammt aus dem Jahr 1292. Dorf und Rittergut lagen im frühen Mittelalter dann auch mal lange wüst (nennt man heute "Lost Place"). 1807 schlämmte man das in der Bockwitzer Heide gefundene Braunkohlenpulver ein und ließ es an der Luft trocknen. Diese "Streichsteine" waren der ziemlich krümelige Vorläufer des Briketts und deshalb anfangs nur schwer verkäuflich. Teilweise wurde die Kohle sogar in Stollen abgebaut, östlich der Ökologischen Station Birkenhain ist der Wald deshalb von Pingenlöchern übersät und gesperrt.
Endpunkt dieser Entwicklung waren die Brikettfabrik Neukirchen, die Entnahme von 100 Mio. Tonnen Braunkohle und das Umwälzen von rund 500 Mio. Tonnen Abraum (das entspricht einem gigantischen Würfel mit der Kantenlänge von 1000 m ).
1965 mußten ein Dutzend Häuser am Bornaer Stadtrand weichen. Die Entsiedelung von Bockwitz 1988 war dagegen völlig sinnlos, denn mit der Wende wurde der Tagebau geschlossen und auf den Grundmauern des 800 Jahre alten Rittergutes weiden heute Highlandrinder. Mehr Infos dazu hier.



Um das lebensfeindlich übersäuerte Grubenwasser zu neutralisieren, wurden dem See in den letzten Jahren 15 000 t Soda zugesetzt, das entspricht 600 vollgeladenen 40t-Kipplastern. Das Soda (auch genannt Natron) verleiht dem See seine malerische, türkis-azurblaue Farbe.
Schon die alten Römer benutzten Natron als Blondierungsmittel und wenn man heimlich im Bockwitzer See badet, bekommt mann Brüste und wird im schlimmsten Falle blond. Aus diesem Grund wird es wohl auch noch eine ganze Weile dauern, bis der seit Jahren angekündigte Nordstrand zum Baden freigegeben wird.

Um der geschundenen Natur wieder etwas gutzumachen, entschied man sich letztlich, den Bockwitzer See zu einer menschenmassenfreien Naturoase werden zu lassen. Es ist eines der größten Naturschutzgebiete Sachsens, mehr Infos dazu hier. Die Wegränder wurden komplett abgezäunt. Deshalb liegt auch der Cache im öffentlich zugänglichen Wegebereich, 6 m südlich des kleinen Betonbänkchens am Aussichtspunkt. Bitte wirklich die Zäune nicht übersteigen, denn das Areal soll bewacht sein von ziemlich massiven, gehörnten Kampfmaschinen. Es muss ja auch nicht jedes Inselchen bedost werden.
Hier gilt: Anschauen ja, anfassen nein.

 
ACHTUNG ! Haltet bitte einen halben Meter Sicherheitsabstand zum Weidezaun !
Dort muß man den Cache nicht suchen. 
Parkmöglichkeiten findet man bei N51° 07.300 E12° 33.670 (1,6 km) sowie bei N51° 06.000 E12° 32.320 (2 km). Man kann auch völlig legal näher ranfahren, so dass man nur noch 500 m zu laufen hat. Aber dort gibts keinen Winterdienst und kaum noch Spuren von Asphalt im Straßenbelag diese Anfahrt musste selber finden.

Bilder

sieh genau hin ;-)
sieh genau hin ;-)

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Bockwitz (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Bergbaufolgelandschaft Bockwitz (Info), Vogelschutzgebiet Bergbaufolgelandschaft Bockwitz (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Naturoase    gefunden 21x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

gefunden 14. Juli 2017 Admiral Rollmops hat den Geocache gefunden

ich hatte glück und konnte die anfahrt zu P3 finden. die letzten paar hundert meter ging es zu fuß, bis ich an dieser wirklich schönen stelle ankam. es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich die natur langsam aber sicher alles zurückholt. aufgrund des listings und der logs hielt ich einen großen respektabstand zu jeglichen zäunen. letztendlich dachte ich, der cache sei weg, aber nein, er ist nur gut versteckt. TFTC!

gefunden 06. März 2017, 09:19 RICCCO363 hat den Geocache gefunden

Hallo Herr von Kuno,    so schlecht ist der Weg gar nicht :))

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
ichich


zuletzt geändert am 09. März 2017

gefunden 17. Februar 2017 THEO_GB hat den Geocache gefunden

Die Zeit war reif für einen Besuch bei 'Naturoase'.

Bei strahlendem Sonnenschein nutzte ich den Vormittag für eine kleine Cacherunde. Dieser Cache gehörte dazu.

Die Cachebeschreibung mit interessanten Informationen versprach einen krönenden Abschluss des Cachetages. Das Cache-Mobil stellte ich auf einen der ausgewiesenen Parkplätze. Der Spaziergang tat gut und ich bereute den weit gewählten Fußweg nicht. Ich genoss den Ausblick und die frische Luft. Zum Bad konnte ich mich nicht durchringen, es war doch noch etwas kalt und die Haarfarbe wollte ich auch nicht wechseln. Den Zaun meidend fand ich schnell das Ziel meiner Begierde. Ich verewigte mich im Logbuch und tat alles zurück. Dann spazierte ich zurück und es ging nach Hause.

Vielen Dank für diesen Cache in freier Natur und mit interessanter Geschichte.

gefunden 22. Januar 2017 CosmotiC hat den Geocache gefunden

Auf der Adventskalenderrunde haben wir hier gleich mit das Dösschen gesucht und uns eingetragen.

Vielen Dank für den [:)] auf der Landkarte und Grüße aus GC, ☠ CosmotiC ☠

gefunden Empfohlen 20. September 2016, 11:35 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Nach den Sühnekreuzen machte ich mich zu einen kleinen Fussmarsch zur Naturoase auf.Ein Kuno-Cache verspricht ja immer ein kleines Highlight und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Vor Ort begab ich mich dann in den Suchmodus und als ich mich gerade schön eingesucht hatte, kam ein Muggelpaar des Weges.Zunächst dachte ich, dass es auch Caches sind, was aber ein Irrtum war.Also tarnte ich mich als Landschaftsfotograf und als sie über die elektrischen Zäune (ohne Strom) in Richtung See weiterzogen, konnte ich endlich den finalen Fund verbuchen. Wirklich gut getarnt der Kleine.

Wiedermal ein dickes Dankeschön an den Kuno fürs Herloggen zu dieser wirklich schönen Naturoase. Prädikat:unbedingt sehenswert

Valar.Morghulis
20. September 2016 # 244

Bilder für diesen Logeintrag:
NaturoaseNaturoase