Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Caching Mercator-Tour

 Auf Mercators Spuren

von ProjektMercator     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Duisburg, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 25.349' E 006° 45.528' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:15 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 14. Februar 2012
 Gelistet seit: 14. Februar 2012
 Letzte Änderung: 23. März 2017
 Listing: https://opencaching.de/OCDB5E

0 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Wartungslogs
5 Beobachter
0 Ignorierer
332 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Dieser Cache entstand im Februar 2012 im Rahmen der Projekttage des Mercator-Gymnasiums Duisburg zur Feier des 500. Geburtstages von Gerhard Mercator.
Wir wünschen allen viel Spaß bei der Suche nach Mercators Schatz!

Station A:
N51°25,349' E006°45,528'
Das Gebäude vor dem ihr steht ist das einzige Gymnasium in Deutschland, das Mercators Namen trägt.
Schaut, welche Zahl die Schule trägt, und vertauscht die ersten beiden Ziffern miteinander, um die ersten drei Ziffern der N-Endkoordinate des Schatzes von Mercator zu erhalten.

Station B:
N51°25,799' E006°45,727'
Die Leuchter des Platzes erhellen dir den Weg.
Zähle die Leuchter um dich herum auf diesem Platz (nur auf dem Platz!) und subtrahiere davon vier. Ihr erhaltet die vierte Ziffer für die N-Endkoordinate.

Station C:
N51°25,918' E006°45,676'
Schaut, wie viele Brunnen ihr dort seht.
Schreibt die Anzahl der Brunnen zwei Mal hintereinander.
Ihr bekommt die 5. und 6. Ziffer der N-Endkoordinate.

Station D:
N51°26,004' E006°45,960'
In Duisburg gibt es nicht nur einen Brunnen. Ihr seid an einem Ort, wo es einen großen, bunten Brunnen gibt. Wie viele Arme/Flügel und Beine könnt ihr zählen?
Ihr erhaltet die letzte Ziffer der N-Endkoordinate.

Station E:
N51°26,147' E006°45,777'
1558 erwarb Mercator an der Oberstraße ein großes Grundstück mit Wohnhaus und Werkstatt.
Dort findet ihr eine Gedenktafel. Die Anzahl der Jahre, die Mercator hier wohnte, multipliziert mit dem sechsfachen der Anzahl der „Gs“ auf der Tafel minus der Anzahl der „Ds“ auf der Tafel ergibt den ersten Teil der E-Zielkoordinate.

Station F:
N51°26,151' E006°45,637'
Ihr steht jetzt vor der Salvatorkirche, einer spätgotischen Basilika mit bewegter Geschichte, wundervollen Fenstermalereien und dem Grab des Kartographen Gerhard Mercator. Er verstarb am 02.12.1594.
Sucht die Türen der Kirche und multipliziert deren Anzahl mit 171. Ihr bekommt die letzten drei Ziffern der E-Koordinate.

N AA°AB,CCD' E 00E°EE,FFF'
Schatz: Ihr seid am Ziel eurer Reise; die Welt liegt Mercator zu Füßen.
Überschreitet die Schwelle, die euch vor den tobenden Wellen schützt.
Eine starke Flosse beschützt, mit Gotteshilfe, euren Schatz.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Caching Mercator-Tour    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 2x

OC-Team archiviert 23. März 2017 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als 6 Monaten „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

OC-Team momentan nicht verfügbar 19. September 2016 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Dem Vorlog zufolge fehlen bei diesem Multi etliche Stationen bzw. sind nicht mehr existent. Der Owner sollte hier dringend vor Ort erscheinen und die Lage überprüfen, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sobald der Cache vom Owner gewartet wurde, so kann dieses Listing durch ihn selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

Hinweis Der Cache benötigt Wartung. Die Cachebeschreibung ist veraltet. 19. September 2016 Loki Elf hat eine Bemerkung geschrieben

- Station E: Das Gebäude an dem sich die Gedenktafel befand ist mittlerweile abgerissen, die Tafel somit nicht mehr vorhanden.

- Station F: Ein Teil des Rundweges um die Salvatorkirche, ist wegen Baufälligkeit von Teilen der Fassade abgesperrt.

- Final: Am Final wurden augenscheinlich umfangreiche Wartungs- und Reinigungsarbeiten durchgeführt, es befindet sich keine Dose mehr vor Ort.