Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Park am Benedektinerkloster

von die 5 Phantome     Deutschland > Sachsen > Mittweida

N 51° 00.307' E 012° 46.340' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 04. März 2012
 Gelistet seit: 04. März 2012
 Letzte Änderung: 29. April 2012
 Listing: https://opencaching.de/OCDC7F

20 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
244 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Parken könnt ihr bei den oben genannten Koordinaten. In der Nähe befindet sich ein Laden, die Anzahl der Buchstaben des Ladennamens sei A.

 

A=

 

Weiter geht es zu den Koordinaten N 51° 00.(A+14)0 E 012° (58-A).340. Die Anzahl der Ecken des Brunnens im Kräutergarten sei B.

 

B=

 

Nun geht es zu den Koordinaten N 51° 00.2(49+B) E 012° 46.(A+6)(B-1). Zählt die Säulen. Dies sei C.

 

C=

 

Geht nun zu den Koordinaten N 51° 00.3(B-1)5 E 012° 46.(C+38)(A-6). Aus wie vielen Buchstaben besteht der Name der Person, die dort als Statue steht.  Dies sei D.

 

D=

 

Weiter geht es zu den Koordinaten N 51° 0(D-5).39(15-C) E 012° (A+34).35(B). (Auf dem Weg dorthin kommt man an der ehemaligen Behausung eines Einsiedlers vorbei. Man erkennt es an den vergitterten Eingang.) Zählt die Rillen von der Steinsäule. Dies sei E.

 

E=

 

Nun geht es zu den Koordinaten N (D)1° 00.(28+E)7 E (A)° 4(C-1).1(A+6). Die Quersumme der Jahreszahl, die auf diesen Stein dort doppelt steht, sei F.

F=

Nun geht es zum Final bei den Koordinaten:

N (23+F)° 0(A-12).(26+B)(D)

E (A)° (C+39).(17-D)(E-17)

 

Zu empfehlen ist ein Besuch der Basilika, sie ist immer offen und eine der ältesten überhaupt.

Um mehr über sie oder das Kloster zu erfahren besucht diese Seite:

www.kloster-wechselburg.de Zunge raus

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Mulden- und Chemnitztal (Anteil Regierungsbezirk Chemnitz) (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Park am Benedektinerkloster    gefunden 20x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 13. September 2020, 16:39 MTMU_Dresden hat den Geocache gefunden

Sehr schöne Schnitzeljagd, toller Park! M&M

gefunden 01. Juli 2020, 15:33 wauzischreck hat den Geocache gefunden

& 841 & 14:15 - 15:33

Das Weddor war heid herrlich, abor Fonzi wolld ne offs Rad??? Nanu? Wadd da los??? Der wird doch ne edwa seim Radl abschwörn un nu doch zum Geogäschor wärn?
Ganz sischor ne, abor er war heid für ne Runde Dosn-suchn-zuguggn un so machdn mir die Geeschnd um Wegslbuirch unsischor, denn da gab es noch einiches hinnor Luzi herzugäschn...

Middlorweile haddn mir Wegslbuirch mid unsorm Haubdziel - diesm Muldi hior - orreichd. Doch bevor's lodgidd, erschdema enn Eis

Sdäidsch 1: ...un das brauchdn mir och, sowohl zum moralischn Offbau, als och zum Drosd Denn es haborde schon an dor erschdn Informadschonsfindung Es gab zwar an besaachdor Schdelle nen nam, abor keen Nam dazu. Guugl schbuggde was aus, was abor ne bassn dad, un alle Gordn, die mir offrufn konndn, machdn endwedor zu diesor Logäischn gor keene Aussaache odor zich verschiedne Angaam, die abor ne zum gewünschdn Ziel führdn Ledzdlich hammor's so gemachd, wie alle annren och -> riggraachnen Beim Durschlesn von Logs, die schon aaaaaaaaaainiche Gohre zerigg lieschn, is schon von diesm Broblem zu lesn... Kammor da ne ma s Lisding ändorn??? Is och enn Ding, sich eefach off diesor Lösungswariande auszuruhn
Die Agdschon glei am Anfang brachde glei das rische Maß Frusd, daß mir uns ehrlich üborleeschdn üborhaubd weidorzumachn. Abor mor raffd sich hald off, wenn mor so nen gelm Bungd von dor Gorde hamm will...

Sdäidsch 2: ...es ging schah drodzdem irschndwie weidor... Un mir fandn den Gräudorgordn. Dordn och das endschbreschnde Obschegd. Nachdem die nägsde Info nu unbroblemadisch offgenomm wordn war, ging es erschdema off Schdreifzuuch durch den Gordn - war sehr indressand.

Sdäidsch 3: Nu wähldn mir den Weesch doch edwas sehr umschdändlich, weil so ne Gorde eem nu ma nur zweedimensschonal is Verbundn mid einichn Heehnmedorn/Drebbn kamndn mir edwas ins Schwidzn. Vor Ord ne sehr anschbreschnde Logäischn, bei der uns allordings Bänge och ganz gudd gefalln häddn Naja, verschnaufdn mir hald im Schdehn un zähldn durch. Schon ging's weidor - villei findn mir schah hior im Barg (in den es nu anscheind ging) noch enn lauschisches Blädzl zum Ausruhn...

Sdäidsch 4: Off den doch edwas ausgedehndoren Weesch durch den Barg üborleeschde ich schon die ganze Zeid grambfhafd, welche Berson denn hior im Barg enn Dengmal gesedzd gegrischd hamm könnd. Das das schah enn Glosdorbarg is, hadde ich dabei völlich ausm Ooche verlorn un war übor die Schdadue am Zielbungd erschd edwas üborraschd Ledzlich machd'se Sinn och wenn ich ne genau weeß, wen die Benedegdinor so risch anbedn Die Ormidlung der hior gefraachdn Goordinade war in so fern raachd eefach, da der Name mehrfach zu findn war. Mir hädde sich wahrscheinlich sonsd die Fraache geschdelld "den eefachn Nam odor den volln un wenn den volln, wie is der eeschndlich???" So wurde es mir da schon eefach gemachd

Sdäidsch 5: An diesor Logäischn warn mir schon offn Weesch zur #4 vorbeigekomm un haddn den och schon neugiersch beäugd. Nu widdor hior, konndn mir uns nu voll un ganz off die geschdellde Offgabe gonzendriorn (den Resd haddn mir vornz schon eigehnd schdudiord ). Liebor zweema gezähld, och wenn mor da nen Drehrumbum grischd, abor beim Zähln vorschwimmds eem schah gladdwech vor dn Oochn - da häld dobbld bessor Ich deng abor, daß mir hior drodz allor Wiedrichkeedn das rische Orgebnis rausgegrischd hamm

Sdäidsch 6: Or, endlich. Enn lauschisches Flaggl zum Ausruhn - genau off DAS haddn mir die ganze Zeid geword. Hior sank Fonzi glei niedor, während ich noch mid der Wariablenbeschdimmung beschäffdsch war. Dies gelang hior abor och ohne Brobleme un ich sedzde mich zur Finalbeschdimmung och niedor. Da isses doch och ne schlimm, wenn diese edwas längor dauorn dud

Feinl: Die ledzdn Goordinadn vergombleddiordn die Runde dann berfegd offn Riggweesch zum Audo. un führdn uns nochma scheen durschn Barg. Vor Ord wolld ich erschd de Hände üborn Gobb zamschlaahn, da es hior schah zich Verschdeggmeeschlichkeedn gab Un meine Dechnig ließ mich anfangs och annor völlich falschn Schdelle suchn Da hadde ich eeschndlich von Anfang an doch die rische Richdung im Bligg, abor das had mor dann eem davon, wenn mor dem neumodschn Dechniggram verdraud un ne seim Gäschorinsdingd Da war Fonzi edwas unabhängschor un schdrolschde off begwemoren Weeschn un ne wie ich, im Unnorholz. Damid schdandn seine Finde-Schangsn von Anfang an bessor un nach nemma allzu langor Zeid heerde ich "kommsde ma?" NADIERLICH! Hm, war wirglich ne so schwer zu findn un mor musssch wunnorn, daß die Bixx hior schon so lange aushäld, ohne schdändich von Muggl wechgefundn zu wern Also eeschndlich für den geübdn Gäschor och kee Broblem middor Dosnfindung, wenn mor denn an dor rischn Logäischn suchd un ne blind un widdor bessren Wissns dor verwirrdn Dechnig verdraud

Abschließnd bleibd mir nur noch Danke zu saahn, wie immor für's Leeschn un Pfleeschn der Bixx un für die scheene Führung durch den Barg, mid all sein Heileids, die mor so wahrscheinlich in seinor Gänze gor ne alle zu fassn grischd. Allordings möchd ich doch nochma die erschde Schdadschon bemängln, die leidor nen Frusdfagdor schaffd, der hior echd ne Nod dud un nen unneedschn Schaddn off die Runde wirfd
Liem Gruß ausm fern Rußkams!

gefunden 21. Mai 2020 H.E.R.A. hat den Geocache gefunden

Bevor es zum Männertag auf die Mulden-Cache-Paddeltour von Göhren bei Wechselburg bis Lastau vor Colditz ging, machte ich am frühen Morgen noch einen kleinen Umweg das Kloster.

Wie viele vor mir, scheiterte ich an Stage 1, weil es den Laden nicht mehr gibt ... aber auch ich konnte durch galantes Jonglieren und Intepretieren der Ziffern dieses kleine Manko ausmerzen ... und so ging es von Stage zu Stage, die ohne Probleme zu finden waren und ihre Variablen mir zeigten, so dass ich nach der vorausgesagten Stunde das finale Döslein an schöner Stelle bergen konnte.

TFTC

gefunden 03. Mai 2020 ANNO1999 hat den Geocache gefunden

Das Motto meines heutigen Ausflugs mit der lieben JuL.E.2910 war "Rund um den Rochlitzer Berg".... 😊! Eine schöne Runde führte uns bei wechselhaften Wetter von Geithain über Wechselburg nach Rochlitz. Wir verlebten wieder ein paar schöne Stunden bei ausgiebigen Spaziergängen durch eine farbenfrohe Frühlingswelt. Man muss nichtweit fahren um seine Seele baumeln zu lassen..! Dieser Multi ist ganz nach meinem Geschmack! Alle benötigten Informationen wurden gesichtet und letztlich zu finalen Koordinaten gebacken. Vor Jahren war ich schon einmal hier, doch erst dieser Multi zeigte mir Neues, Sehenswertes, ich war teils tief beeindruckt... 🙂. Das Döschen konnte sich nicht mehr lange verbergen und wurde zügig und muggelfrei aus dem Verstecke gelockt & gelogged. DANKESCHÖN, sagt ANNO1999. Meinen Dank auch für die interessanten Hintergrundinformationen, und das Du/Ihr meine Schritte an diesen Ort gelenkt hast/habt. Viele Grüße aus Leipzig!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 08. April 2020 göwi06 hat den Geocache gefunden

Dieser Multi lungerte schon eine ganze Weile auf der Karte in unserer Nähe. Also heute den Drahtesel geschnappt und auf nach Wechselburg.
In Wechselburg angekommen, hatten wir in der Nähe des Parkplatzes erst einmal gar keine Idee, und so gingen wir zu S1, da wir wussten, wo diese Station sich befindet.

Dort sahen wir uns zuerst alle Kräuter des Gartens an und ruhten uns aus, und dann ging es weiter in Richtung S2.

An S2 angekommen, konnten wir den fehlenden Wert schnell ermitteln. Und schon ging es zu S3...

Was für eine Idylle. Es war eine wunderbare Wanderung, vorallem dieser Abschnitt von S3 zu S3. Wir waren gar nicht mehr wirklich auf cachen aus und so standen wir ganz plötzlich vor S4. Schnell die Buchstaben gezählt und auf zur nächsten Station...

Moment, waren wir hier nicht gerade eben? Na wenn wir das gewusst hätten... Nun ja, so zählten wir die Rillen und machten uns auf zur letzten Station vor dem Final.

Die Wanderung zu S5 genossen wir noch einmal, wobei wir eigentlich die ganze Wanderung genossen. Nun ja, am Ende landeten wir an einer Sehr schönen Stelle und verweilten dort erst einmal eine viertel Stunde... Die Quersumme war auch schnell eindeutig und so ging es auf zum Final.

Nun landeten wir am Final. Wir suchten die kleine (bzw. die normale) Bixx, welche sich auch nicht lang vor unseren Augen verstecken konnte. Doch vor lauter Vorfreude auf diesen Cache hatten wir den Stift vergessen. Deshalb Fotolog.

Alles in einem war das eine sehr tolle Runde, die wir sehr genossen haben. Dafür lassen wir gern ein blaues Schleifchen da.

WIR WAREN NICHT ZUM LETZTEN MAL HIER. EINE SEHR SCHÖNE RUNDE, SEHR EMPFEHLENSWERT!!!

Danke für die tolle Runde, die Idee und einen schönen Multi.
Tftc sagt göwi06

 

PS: Foto nur auf Geocaching.com verfügbar...