Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Am Porzellanschloß

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Meißen

N 51° 10.029' E 013° 28.273' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 19. Mai 2012
 Gelistet seit: 19. Mai 2012
 Letzte Änderung: 28. Juli 2012
 Listing: https://opencaching.de/OCE377

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
5 Beobachter
0 Ignorierer
130 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Vorarbeit
Personen

Beschreibung   

Ein großes Haus auf einem Berg, seinerzeit als modernes Wohnschloß mit genialer Architektur vom zu suchenden Baumeister errichtet, nie so richtig bewohnt, weil seine Besitzer neue Residenzen bevorzugten. Später als Fabrikgebäude umgenutzt und heute als mehrthemiges Museum weltberühmt, das ist die Albrechtsburg auf dem Meißner Burgberg. Stellt Euch am gefundenen Standort mittig an die hohe Giebelwand und schaut nach oben: Na, hier in der Mitte konnte man sich bei Windstille früher noch einigermaßen sicher fühlen; hatten die früher keine Rohre? In Stolpen, wo die Gräfin Cosel mußte, ist's genauso (Bild) und unten ist der Postenweg der Schloßwache. Alles "Gute" kommt von oben???
Nun Spaß beiseite, an die Arbeit (an's Hobby) und zählt die "Gefährdungsobjekte", deren Anzahl A entspricht, jetzt zählt die Durchblicke in der Balustrade, deren Anzahl D entspricht.
Die Anzahl der Vokale im Namen des Baumeisters dieses Schlosses entspricht X, die der Konsonanten entspricht Y. Das Produkt aus beiden bildet die Zahl W. Das Jahr, in dem sich die Gebäudenutzung erstmalig wesentlich änderte, sei N.
Heutzutage wird das "Weiße Gold" an einem anderen Ort produziert. Wieviele Mal setzt der Schwerterer an jedem Objekt den Pinsel auf den Scherben? Dies sei P.
Die Spindel des Großen Wendelsteins, ein absolutes Meisterwerk mittelalterlicher Baukunst ist in  V vertikale Teile aufgelöst.
Im Beinamen des Namensgebers dieses Schlosses ist ein menschliches Organ enthalten, das H Ventile hat.
Am Gebäude befindet sich eine Sonnenuhr. Die Summe der Zahlen entspricht S.

Bei den ermittelten Koordinaten ist ein Denkmal zu finden, das mit einer zeitweiligen früheren Nutzung der Burg etwas wichtiges zu tun hat. Ein Foto mit GPS-Empfänger im Bild ist als Beleg der Fundmeldung anzuheften.
Die Gradzahlen werden beibehalten nur die Minutenwerte sind nach dem Schema ab,cde zu errechnen, denn die Strecke kann dann zu Fuß durch unser schönes Meißen angetreten werden.
Für Nord: a=N-1610-D, b=0,75Y, c=0,25Y, d=H+V, e=Y-6-A
Für Ost: a=S-76, b=V+H, c=2H, d=W-70, e=36:x
Viel Spaß wünscht Elbschnatz und grüßt Heinrich I. (bei 09,807/28,351), dem wir das alles letztendlich zu verdanken haben.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre Fpujregrere vfg qre, qre qnf Znexramrvpura nz Fpureora naoevatg. Qre Fpureora vfg avpugf, jnf mrefpureoryg jheqr. Bo rf fcägre "mrefpureoryg" jveq, fgrug nhs rvarz naqrera Oyngg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Bedrohung von der Giebelwand
Bedrohung von der Giebelwand
Coselturm Stolpen
Coselturm Stolpen
Das Porzellanschloß 11.08.1985
Das Porzellanschloß 11.08.1985
Hinweistafel
Hinweistafel
Mittelachse
Mittelachse
Sonnenuhr
Sonnenuhr

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Am Porzellanschloß    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x