Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Sind wir allein?

 

von wittijack-archiv     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Siegen-Wittgenstein

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 00.064' E 008° 18.488' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 28. September 2010
 Veröffentlicht am: 23. April 2013
 Letzte Änderung: 24. April 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCF690
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
4 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   



sind-wir-allein-text-ani.gif
 


Die Suche nach Leben auf anderen Himmelskörpern gehört zu einem der attraktivsten wissenschaftlichen Themen. Leider ist die Frage nach außerirdischem Leben wie so viele andere interessante naturwissenschaftliche Fragen nicht eindeutig beantwortbar. Zu Beginn wird die Eingangsfrage eingeschränkt: Es geht nicht um das Leben an sich, sondern nur um kommunikationsbereite Zivilisationen, die mit uns auch in Kontakt treten wollen. Wir können mit unseren technischen Mitteln keinerlei Leben auf anderen Planeten außerhalb des Sonnensystems feststellen, es sei denn, diese Wesen verfügen mindestens über die gleiche Technologie wie wir und benutzen sie zur Erkundung des Kosmos. Dies bedeutet, dass im Prinzip das Universum voller Leben sein kann - Ritter, Dinosaurier, Dampfmaschinen, Bäume etc. Leben in dieser Art werden wir jedoch nie bemerken.

Wir bekommen unsere Informationen nur über elektromagnetische Strahlung, deshalb müssen die "Anderen" zumindest unfreiwillig den Kosmos durch künstliche elektromagnetische Strahlung "verunreinigen", wie wir das seit 50 Jahren mit Radar, Radio, Fernsehsender oder Überwachungssatelliten tun. Noch besser wäre natürlich, wenn sich eine technische Zivilisation mit Hilfe starker Radiosender im Universum bewusst bekannt macht, also selbst nach anderem Leben sucht. Aber man sollte bedenken, wenn alle im Universum nur horchen und keiner was sagt, also sich irgendwie elektromagnetisch bemerkbar macht, wird auch niemand die anderen entdecken!
Diese beschränkte Kommunikationsmöglichkeit reduziert die Chance eines interplanetaren Rendezvous ganz beträchtlich. Wir könnten die Ausgangsfrage, ob wir allein im Universum sind, eigentlich nur dann mit absoluter Sicherheit beantworten, wenn wir in der Lage wären, andere Planeten aufzusuchen. Das ist uns aber noch nicht einmal innerhalb unserer eigenen Galaxie möglich.
 

Deshalb macht es kaum Sinn, sich über Lebewesen außerhalb der Milchstraße Gedanken zu machen - die Entfernung zur nächsten Galaxie - Andromeda - beträgt gut 2 Millionen Lichtjahre. Ein Kontaktsignal, das wir heute auffangen würden, müsste also dort vor 2 Millionen Jahren abgeschickt worden sein.
Licht breitet sich mit 300.000 km pro Sekunde aus; zum Mond braucht ein Signal eine Lichtsekunde, zur Sonne acht Lichtminuten, zum Saturn schon 80 Lichtminuten. Unsere Galaxis hat eine Ausdehnung von ca. hunderttausend Lichtjahren.

  Andromeda Galaxie
       Andromeda Galaxie (Quelle: NASA)

Signale vom anderen Ende der Milchstraße brauchen hunderttausend Jahre, um uns zu erreichen, das entspricht der gesamten Entwicklungszeit vom Neandertaler bis zum modernen Menschen. Die Wahrscheinlichkeit, eine solche Zivilisation zu entdecken, hängt natürlich auch von ihrer zeitlichen und räumlichen Häufigkeit ab. Die Anderen dürfen nicht die berühmte Position der Nadel im Heuhaufen haben. Es ist z.B. möglich, dass es in der Milchstraße nahe der Sonne bereits schon einmal Zivilisationen gegeben hat, dass diese inzwischen aber wieder verschwunden sind. Andererseits kann es zur Zeit Zivilisationen geben, die soweit von der Sonne entfernt sind, dass wir sie nie entdecken können. Unvoreingenommen müsste man vermuten, dass die Zahl der Möglichkeiten riesengroß ist, denn es gibt in unserer Milchstraße ca. hundert Milliarden Sterne, um die sich Planeten gebildet haben könnten. So ohne weiteres lässt sich das Leben aber nicht irgendwo nieder, es müssen vielmehr eine ganze Reihe von Bedingungen erfüllt sein, bevor intelligente Lebewesen im Universum entstehen können.

Die Frage "Sind wir allein im weiten Universum?" hat neben den bekannten Antworten aus Film und Presse allerdings einen ernsten, wissenschaftlichen Hintergrund, ohne dessen Beleuchtung keine auch nur annähernd realistische Antwort möglich ist. Diese Antwort zu suchen ist aber nicht eure Aufgabe, sondern lediglich das kleine Rätsel zu lösen, dass sich in diesem Listing versteckt hält und eine unspektakuläre Kunststoffdose an einem Ort zu finden, der -bei passender Uhrzeit- zur Beobachtung ferner Galaxien einlädt.

Hier lässt sich der richtige Beobachtungspunkt überprüfen:

geocheck_small.php?gid=5884361b866d18-93
 

Viel Spaß beim Rätseln und natürlich viel Erfolg bei der Suche!


 

Dieser Cache ist auch bei www.opencaching.de gelistet.

Counter / Zähler



  PrefixLookupNameCoordinate FI FIN Fin (Final Location) ???    Note: Final

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

ervffrZ

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Andromeda Galaxie
Andromeda Galaxie
bg
bg
Bild
Bild

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Rothaargebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Sind wir allein?    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 08. Oktober 2010 paemman hat den Geocache gefunden

Das Rätsel war leicht zu lösen. Eine echt originelle Methode - davon hatte ich noch nie etwas gehört(man lernt halt nie aus).
Die Details waren aber nicht so einfach, auch als ich schon wußte, wie das Ganze funktioniert.

Der Outdoorpart war gut zu finden, die Stelle (und auch der Weg bieten eine schöne Aussicht.

Danke für den spacigen galaktischen Cache

Paemman

In:TB

gefunden 28. September 2010 crisb hat den Geocache gefunden

[:D][:D] FTF [:D][:D]

Heute Mittag kam plötzlich die Mail von wittijacks neuem Cache. Also direkt an das Rätsel gesetzt. Zunächst überhaupt keine Idee gehabt, doch dann kam ich auf die richtige Spur. Sehr schöne Idee! Es ist immer wieder interessant wie man die Koordinaten in einem Rätsel verstecken kann. Als die Finalkoordinaten feststanden fragte ich Nobba ob wir zum Cache wollen und so ging es direkt ins Zielgebiet, denn Mazum war der Lösung zu diesem Zeitpunkt auch schon sehr nahe [;)]

Vielen Dank für das Rätsel und die Dose mit toller Aussicht [:)]

in: Coin
out: -

Gruß crisb

This entry was edited by crisb on Tuesday, 28 September 2010 at 09:34:55.