Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Normaler Geocache
Lost Place -Tornado Hangar

von TeamKuckkuck     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Kleve

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 51° 36.012' E 006° 07.721' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 30. April 2012
 Veröffentlicht am: 16. Mai 2013
 Letzte Änderung: 16. Mai 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCF881

8 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
3 Beobachter
0 Ignorierer
754 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Tornado Hangar 28 oder "Herman the German's Hangar"

Wir befinden uns auf einem frei zugänglichen Teil des Airport Geländes am Flughafen Niederrhein. Hier sind einige Firmen und Betriebe untergebracht. Diesen Teil des Airports bekommen die Pauschaltouristen üblicherweise nicht zu Gesicht. Am besten parkt ihr eure Autos an den angegebenen Parkplatzkoordinaten (kostenlos) und begebt euch zu Fuß auf das Gelände oder ihr macht einen Fahrradausflug. Anfahrt für Autofahrer: am besten von der Grenze "Wellsche Hut" (N 51°35.290 / E 006°08.036) aus über die Straße Hees bis zu den P-Koordinaten vor dem Durchgang am Zaun.
Schwere Bunkeranlagen zeugen hier von der Zeit des kalten Krieges, als die westliche Welt noch in Angst vor den Russen lebte. Zu dieser Zeit war die Royal Air Force (RAF) in der linksrheinischen Gemeinde Weeze stationiert. Damals sollen sich hier merkwürdige Dinge abgespielt haben. Ja, es soll gespukt haben. Die Soldaten ihrer Majestät erzählten sich von einem klapprigen Mann, gehüllt in einem schweren Mantel. Auf dem Kopf soll er einen Stahlhelm getragen haben. An seiner Schulter baumelte ein Gewehr. In den 30er Jahren ließ Hitler den Westwall, das streng geheime Verteidigungssystem aus Beton und Stahl bauen. Er reichte von Weil am Rhein bis hoch nach Kleve. Hier sagt man, beginnt die eigentliche Geschichte von ,,Herman the German".

Die Alliierten übernehmen den Westwall. Viele Soldaten sterben. Auch in den Bunkern auf dem heutigen Gelände des Weezer Airports. Dass unter den gefallenen Soldaten ein Herman war, ist wegen des Beliebheit des altdeutschen Vornamens in den Anfängen des 20. Jahrhunderts ziemlich wahrscheinlich. Über 30 Jahre lang bleibt das steinere Grab des Wehrmacht Soldaten unangetastet. Dann spitzt sich der Konflikt zwischen Ost und West wieder zu. Auf beiden Seiten wird hoch gerüstet.

Es ist die Tornado-Zeit.

,,Die Royal Air Force Shalter" (HAS) heißt das im Fachjargon; die Trutzburgen sollen den teuren und sensiblen Kampfjet vor eventuellen Luftangriffen schützen. Mit dem Bauschutt allerdings gehen die Briten nicht gerade feinsinnig um: Sie verfüllen damit die Bunkeranlagen aus dem Zweitem Weltkrieg. Die Legende sagt, dass sie Herman the German´s Bude einfach zugeschüttet haben. Er wurde regelrecht aus seinem Grab getrieben.
Vertreiben ließ sich der Geist hingegen nicht. Die Briten mussten sehr schnell feststellen, dass sich „Herman the German" einen moderneren Bau als neues Domizil ausgesucht hatte: einen neu gebauten Tornado-Hangar 28. Denn irgendetwas stimmte mit dem Stahl-Beton-Klotz nicht. Neun HAS hat die Royal Air Force hier bauen lassen. Alle identisch. Alle funktionierten einwandfrei. Probleme gab es nur mit einem Hangar. Mit der Nummer 28. Ständig war irgendetwas kaputt. Für die Soldaten gab es nur eine Erklärung „Herman the German" ist für die rätselhaften Vorgänge in HAS 28 verantwortlich. Die Pannenserie war schon ein wenig komisch. Selbst die Wachhunde der Briten sollen einen großen Bogen um den Bunker mit der Nummer 28 gemacht haben. Die sind da nur mit eingekniffenem Schwanz rein gegangen. Das ist doch eigenartig. Ein Hund kennt die Geschichte nicht. War da doch etwas, was die Hunde spüren konnten? Etwa die Aura von ,,Herman the German" ?
Trotzdem will man an die Gespenstergeschichten nicht so recht glauben. Gehört hat man davon aber jede Menge: Zum Beispiel die von zwei Mechanikern, die Nachts in HAS 28 einen Tornado wieder flott machen sollten. Der eine hing mit dem Kopf im Triebwerk und schraubte vor sich hin. Wenn er einen anderen Schlüssel brauchte, hat er das seinem Kollegen gesagt und nur die Hand danach ausgestreckt. Er bekam den Schlüssel und konnte weiter machen. Mysteriöse nur: Sein Kollege war zu der Zeit vor dem Hangar eine Zigarette rauchen. * blauer Text u. Foto von Herman the German z.Tl. aus Niederrhein Edition 03/07


So, genug der Gespenstergeschichten und viel Spaß beim Suchen am Lost Place. Ich hoffe ihr begegnet "Herman The German" nicht.
TeamKuckkuck

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ivryyrvpug unggr "Urezna" nhpu uvre frvar Svatre vz Fcvry. Rva Zhygv-Gbby bqre Gnfpurazrffre reyrvpugreg qra Jrt.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Gebiete Kalbeck_ Vorselaer_ Grafendonk_ Groten (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Lost Place -Tornado Hangar    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 12. März 2017, 16:00 wayf5 hat den Geocache gefunden

Bei bestem Cacherwetter sind wir am Sonntag auch hier gewesen. Es war zwar ein langer Fußmarsch, aber es hat sich gelohnt.

Die Umgebung ist sehr interessant, startende Flugzeuge (ca. stündlich) aus nächster Nähe, zerfallene Gebäude, verlassene Wege und mysteriöse Bunker so wie dieser hier. Nebenan eine Mondlandschaft, die der Kiesabbau hinterlassen hat und die jetzt zum Teil als Motocross-Strecke benutzt wird. Dazwischen Zäune links und rechts, die einem zu sagen scheinen:"Geh weg!". Doch gerade das macht die Erkundung hier besonders spannend.

Gerne hätten wir auch in den Bunker hineingeschaut, aber das war leider nicht möglich. 

Der hier hat sehr viel Spaß gemacht!

Vielen Dank für den Cache sagen 

wayf5

 

P.S. Die Cache-Größe ist kein Micro sondern eher ein Small, sonst ist alles Top in Ordnung.

Bilder für diesen Logeintrag:
HAS28: Herman the German's Spuk-BunkerHAS28: Herman the German´s Spuk-Bunker


zuletzt geändert am 15. März 2017

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 09. Dezember 2016 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Gefahrenhinweis von der anderen Plattform:

Bei etwa N 51° 36.018 E 006° 07.706 soll sich ein mindestens 2 Meter tiefer Schacht befinden, der nur (noch) unzureichend abgedeckt ist, da die Abdeckung offenbar vermodert!


Das Gelände ist frei betretbar, aber dort wird nicht ständig an jeder Ecke nach dem Rechten gesehen. Das alte Militärareal dürfte überall "Stolperfallen" und andere Gefahrenpunkte beherbergen ...

gefunden 19. August 2016 UUS hat den Geocache gefunden

Das war mal eine coole Location. Besonders im Dunkeln hat das hier einen ganz besonderen Reiz. Klasse.

Danke und Gruß aus Dortmund.

***In Kooperation mit Ar@gon***

***23:00 - #4329 (GC&OC) - 6/12***

::- :-- : ::- :-:: :-: :: -:- : ::: :- :-: :-
[;)] Happy Caching, Uwe [;)]
::- :-- : ::- :-:: :-: :: -:- : ::: :- :-: :-

gefunden 19. August 2016 Aragon hat den Geocache gefunden

23:00 5/12

Eine super Gegen mit tollen Plätzen.

Danke fürs zeigen.

In Kooperation mit UUS

No Trade

.-..--.-
.--.-..- TFTC TFTH
.--...--
.--.-... Wer suchet, der findet![;)]
.--....-
.--..-.- A R @ G O N
.--.--.. 3467

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 12. Juni 2016 de Kanonnetjes hat den Geocache gefunden

We maken ons klaar voor een weekendje Essen voor het Giga Event Gluck Auf. We verblijfen in een heerlijke B&B. Onderweg er naar toe en terug naar huis bezoeken we vele Caches.
We komen leuke, simpele, orginele ,grote, kleine, moelijke, en gekke Caches tegen.
Wij hebben ons weer prima vermaakt dit weekend!

Hele mooie Lost Place!

Alle Co"s bedankt voor het plaatsen en onderhouden van jullie Caches. Wij hebben weer genoten van een prachtige omgeving.