Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Das versunkene Dorf

 Das versunkene Dorf

von gerrarius     Deutschland > Brandenburg > Teltow-Fläming

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 05.325' E 013° 01.292' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Strecke: 6.5 km
 Versteckt am: 01. März 2014
 Veröffentlicht am: 08. März 2014
 Letzte Änderung: 20. Januar 2016
 Listing: https://opencaching.de/OCFF03

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
3 Beobachter
0 Ignorierer
156 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Es war einmal ein winziges Dorf. Kolonisten gründeten, umgeben von tiefen Wäldern in der Mark, ein sogenanntes "Buschdorf". Dieses Dorf gehörte zunächst einer Familie. Mönche, Bischöfe, Fürsten, Könige und Kaiser sollten in den nächsten Jahrhunderten die neuen Besitzer werden.

Die Bewohner waren fleißige Leute. Sie rodeten die Wälder um Platz für Äcker und Wiesen zu schaffen, vergrößerten das Dorf und kamen zu bescheidenem Wohlstand.

Dieses blieb nicht unentdeckt und immer wieder hatte es unter Plünderungen und Kriegslasten zu leiden. Man musste damit leben, denn Hilfe von seinem Landesherren konnte man nicht erwarten.

Es folgte ein langer Krieg, der so an die dreißig Jahre dauerte. Tod, Seuchen und Elend überzogen das Land. Das Dorf fiel wüst, da es bis auf drei Häuser abbrannte. Die Bewohner flohen, denn niemand war mehr seines Lebens sicher. Erst an die dreizehn Jahre später kehrten der Schulze und zehn Familien zurück in ihr Dorf.

Durch den Fleiß seiner Bewohner wuchs das Dorf stetig weiter. Es wurde der Wald gerodet, die Sümpfe in der Umgebung entwässert und das Wasser eines Quells bis zum Fischteich am Dorfrand geleitet. Dafür erhielten sie prächtige Wiesen und Weiden. Es lies sich gut von Vieh- und Feldwirtschaft, vom Flachs und Tabak leben.

So gab es bald neben dem Schulzen vierundzwanzig Gehöfte, einen Gasthof, zwei Spinnstuben, eine Schule und einen Glockenturm. Zur Kirche ging man in das Nachbardorf.

Die Jahre zogen ins Land.

Der Kaiser rüstete sein Heer für den Krieg und forderte Land der Dorfbewohner für seine Armee. Es wurde ihm gegeben. Das Wenige konnte aber nicht mehr alle ernähren, einige Bewohner zogen fort, die Bauernwirtschaften wurden kleiner. So zählte man bald nur noch sechs Kinder in der Schule.

Ein neuer Herrscher kam und forderte das restliche Land für seine Armee. Es wurde ihm gegeben und die Bewohner zogen fort.

Es folgte ein großer Krieg.

Nach seinem Ende hätte das kleine Dorf im märkischen Sand wieder zum Leben erweckt werden können. Es sollte aber anders kommen. Der neue Herrscher hatte andere Pläne mit diesem kleinen Dörfchen in der Mark und lies es Stein für Stein abbauen.


Man sagt, an einem Tag im Jahr erwacht das Dorf aus seinem Schlaf und zeigt sich in alter Pracht. Ihr könnt mir ja davon berichten, wenn ihr es besucht.

 

 

Viel Spaß und Erfolg wünscht gerrarius

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 52° 05.390'
E 013° 01.241'
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Hagre qrz Whattrovetr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Flurkarte
Flurkarte
alte Straße nach ....
alte Straße nach ....
Blick ins Dorf
Blick ins Dorf

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Nuthe-Nieplitz-Auen (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das versunkene Dorf    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 20. Januar 2016 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als 6 Monaten „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

momentan nicht verfügbar 27. Juni 2015, 15:55 gerrarius hat den Geocache deaktiviert

Ist momentan in Reparatur Stirnrunzelnd.

gefunden 27. Juli 2014, 10:45 Kuerbis Koenig hat den Geocache gefunden

Heute machte sich der Koenig mit dem zweiräderigen Eisenpferd auf den Weg zum versunkenen Dorf. Doch nach anstrengender Anreise unter tropischen Klimabedingungen schien sich die Suche bereits an Station 1 erledigt zu haben. Genau dort werkelte am Sonntagmorgen jemand am Zaun einer Pferdekoppel. Also kurze Trinkpause und noch mal das Listing lesen. Da stoppt auch schon ein SUV hinter dem Koenig und der Fahrer begibt sich zum Gespräch mit dem Koppelbauer. Ja das war es dann wohl, hier ist erst einmal keine Suche möglich.

Also wieder rauf aufs Fahrrad, vielleicht gelingt ja irgendwo ein Quereinstieg. Leider waren aus dem Listing weder Stations-Hints noch die Anzahl der Stationen ersichtlich. Und so radelte der Koenig durch die schöne Natur, stoppte mal hier und mal dort. Mal ein Blick in den hohlen Baumstamm, mal die Umgebung an einer Schranke untersucht aber leider kein Hinweis. So erreichte der Koenig den Standort des versunkenen Dorfes, ohne eine Zwischenstation entdeckt zu haben. Aber hier fiel mir sofort ein potentieller Versteckort auf und in dessen Nähe zeigte sich nach kurzer Suche die Finaldose mit dem Logbuch. Ja diese Tour hatte ich mir ein wenig anders vorgestellt und trotz erfolgreichem Abschluss war der Koenig nicht so richtig glücklich.

Vielleicht nehme ich diesen Multi zu einem späteren Zeitpunkt nochmals in Angriff.

Danke fürs Herführen sagt der Kuerbis Koenig

gefunden 29. März 2014, 19:48 Team Briskeby hat den Geocache gefunden

Bei schönem Sonnenschein den tollen Cache gefunden. Da wir vorher schon woanders unterwegs waren, ging es fast schon im dunkeln auf den Rückweg. Leider kein Rundkurs. Weil wir uns nicht sicher waren ob wir abkürzen können, sind wir lieber den ganzen Weg wieder rückwärts gelaufen. Liebevolle Stationen aber durch die teilweise Ungenauigkeit war der Radius sehr hoch. Aber da wir Verstärkung bei hatten war es dann kein Problem die gut versteckten Hinweise zu finden.

Vielen lieben Dank für die großartigen Verstecke in der Natur!

gefunden 11. März 2014 fremas hat den Geocache gefunden

Da wir hier unseren eigenen Cache kontrollieren mußten haben wir die Gelegenheit gleich genutzt diese Dose zu suchen. Wir fanden schöne Stationen, die uns sicher zum Ziel führten. Vor einigen Jahren als wir hier unterwegs waren hatten wir auch schon die Idee an der gleichen Stelle eine Dose zu verstecken.

Danke für die Idee und den schönen Spaziergang.