Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Lügen haben kurze Beine    gefunden 18x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. April 2013 Zwerg Nase hat den Geocache gefunden

Auf der Spur der alten Schätze haben wir uns jetzt an die Lösung dieses Rätsels gesetzt. Nachdem der Sinn erkannt und die Daten gesichtet waren unternahm ich ein paar Versuche zu plausiblen Koors zu gelangen...
Jedoch dauerte es doch gut 2,5 Std. bis ich die Logik vollends verstanden und umgesetzt hatte. Eine Mail an den Owner bestätigte die Richtigkeit der Koors und Heute folgte der Outdoorpart.
Das Rätsel hat mir viel Spaß bereitet und das Versteck des Schatzes war wieder ganz nach meinem Geschmack [:D]

DfdD

gefunden 14. April 2013 ice13-333 hat den Geocache gefunden

Nachdem Geotuppi und ich beim Rätseln schon diverse graue Haare bekommen hatten, konnte Zwerg Nase dann doch dem Rätsel die richtige Logik entlocken. So ging es heute vorm Angrillen gemütlich zum aktuell möglichen Parkpunkt und von dort aus zur Dose. Immer schön ein Mosel-Altertümchen vor Ort zu signieren. ;) Dankeschön.

(GC#4393 Gesamt#4419 OC#632)

gefunden 24. Juni 2012 Speedis hat den Geocache gefunden

Juhu... gefunden Lächelndund eingetragen. 12.2007 waren zwei Einträge in der Hülse notiert. Wir sind jetzt die Dritten.War sehr schwer zu finden und ich glaube da haben viele Brüllendgelogen das sie "Lügen haben kurze Beine " gefunden haben!!!!

ADYR

gefunden 27. Mai 2012 Sonnenwinkler hat den Geocache gefunden

Hui, das ist ja sogar der Erstfund in 2012 ... ok, der Cache wurde auch in fast 10 Jahren keine 50x gefunden , was wirklich schade ist, denn die Gegend ist toll! Das liegt aber wohl nur an den sehr weit entfernten Mysterykoordinaten , denn das Rätsel ist sehr gut lösbar .

Wir hatten uns nach den "alten Meistern" auch einmal andere Woffi-Caches angeschaut und irgendwann angefangen, diese zu lösen, um den "Aha"-Effekt bei den Finalkoordinaten zu haben. Immerhin führte uns der o.g. Cache schon zu einer tollen Ecke, warum sollte es also bei den anderen Mysteries nicht ebenso sein .

Da wir Logikrätsel sehr gerne lösen (wir haben auch selbst eines "im Angebot") konnten wir den Lügner entlarven und nach und nach die Koordinaten ermitteln. Obwohl alles schlüssig aufging, zweifelten wir zwar noch am Ergebnis, denn es sah bei Google Maps nicht so aus, als ob der ermittelte Ankerpunkt passen würde (erreichbar ist er tatsächlich nicht mehr), doch vor Ort war die Dose heute gleich gefunden .

Schade nur, dass wir den "One flew..." heute aus (Öffnungs-)Zeitgründen nicht mehr angehen konnten, das 10-jährige Jubiläum wäre eigentlich ein toller Anlass gewesen ...

Vielen Dank für den Cache und viele Grüße aus dem Siegerland!
Die Sonnenwinkler Frauke, Thorsten und Xander

P.S.: Wir kommen wieder... auch wenn es weit ist...

gefunden 24. August 2009 Die Elchbande hat den Geocache gefunden

Nachdem geklärt war welcher Pirat lügt war der Rest eigentlich ganz einfach.
Ein sehr schönes Rätsel bei dem die benötigten Informationen genau dosiert sind, nicht zu viel und nicht zu wenig.
Dann noch eine erstklassige Location mit grandioser Aussicht.
Und zum Schluss noch super genau Koordinaten so dass man sich fragt was die Entwickler bei Garmin 7 Jahre lang gemacht haben - jedenfalls nicht die Genauigkeit ihrer Geräte verbessert.
Das sind die Zutaten für einen erstklassigen Cache.

Danke für's Rätsel und den Cache
Die Elchbande

Out: TB

gefunden 14. April 2009 gelöschter account hat den Geocache gefunden

gefunden 28. Februar 2009 3 Ausrufezeichen hat den Geocache gefunden

Ein wirklich schönes Rätsel... aber lösbar!
Und als dann schließlich klar war, welcher Pirat die Wahrheit so geschickt umschiffte, haben auch wir die Segel gehisst um dieses selten besuchte Eiland endlich zu erkunden. Den Anker haben wir schon weit vor dem „X“ auf unserer Schatzkarte werfen müssen, denn ein garstiges, rauchendes Seeungeheuer mit einem riesigen Kopf, der einer bezahnten Schaufel glich, verwehrte uns den sicheren Ankerplatz in unmittelbarer Nähe.
In kleinen Beibooten durchfuhren wir sodann die Untiefen entlang der Küste und mussten fortan um unser Leben bangen. Denn der heftige Wellengang ließ unsere Boote wie Nussschalen tanzen und viele zerschlugen an den schroffen Felsen der steilen Küste. Nur die drei wagemutigsten Leichtmatrosen aus unserer Mitte konnten ihre geschundenen Körper irgendwann auf ein sicheres Felsmassiv retten, wo sie – trotz anscheinend vom Salzwasser arg angegriffenen und deshalb nahezu funktionsuntüchtigen Sextanten – den sagenumwobenen Piratenschatz schließlich mit ihren letzten Kräften bergen konnten.

Geniales Rätsel und ein toller Cache an einem schönen Ort! Ob es an der Mosel eindrucksvollere Aussichten gibt als hier? Wir wagen es fast zu bezweifeln.

Auch unser zweiter Woffi-Cache hat sehr viel Spaß gemacht - vielen Dank!

in: Phosphorstern+Kinderspielzeug+6 Magnetmemohalter aus Glas
out: 2 Halbedelsteine+Papierstanze+Wecker

3!

gefunden 17. November 2008 apfelmaus hat den Geocache gefunden

#412

Von meinem Mathestudium ist zwar nicht viel hängengeblieben, aber zur Anwendung einiger Regeln der Logik (wie negiert man zwei durch "und" bzw. "oder" verbundene Bedingungen) reichte es noch. Ich hatte auch schnell einen Verdacht, wer der Lügner ist. Trotzdem hatte ich beim ersten Versuch einen Zahlendreher, sodass ich (virtuell) zwar schon im richtigen Gewässer landete, aber es stimmte nicht so ganz mit der Schatzkarte überein. Nachdem ich mir dann alles nochmal schön ordentlich aufgeschrieben hatte, passte es dann wunderbarerweise prima zusammen.

Heute habe ich mich dann mit dem Tretboot über hohe Wellen bis zum Ankerplatz gekämpft, wo ich es vertäute. Von dort musste ich mich an den Klippen entlanghangeln. Das Schatzversteck konnte ich als erfahrene Seebärin (hüstel) schnell entdecken. Die Kiste ist trocken und in gutem Zustand.

Auf dem Rückweg konnte ich hunderte von Kranichen im Formationsflug auf ihrem Weg nach Süden bewundern.

Danke für das tolle Rätsel und die Dose an einem tollen Platz

Petra (apfelmaus)

Out: TB
In: nix

[This entry was edited by apfelmaus on Monday, November 17, 2008 at 11:03:01 PM.]

gefunden Empfohlen 08. Juni 2008 Jaeger&Sammler hat den Geocache gefunden

Es ist schon spannend, wenn man auf die Suche nach einem Cache geht, der solange - über 1 1/2 Jahre - nicht gefunden wurde. Das Rätsel war kurzweilig und gut zu lösen; es hat Spass gemacht, die grauen Zellen zu beschäftigen, ohne das www befragen zu müssen. Heute war dann der Tag an dem ich mit Eifler72 in See gestochen bin. Im Hafen waren keine Segel zu sehen, aber wir konnten die wunderbare Aussicht bei ein bißchen Regen genießen. Anschließend ging es zum Cache, der gut zu erreichen und im besten Zustand an einem schönen Platz lag. Wenn man die Aussicht auch auf andere Art erreichen kann, so ist es doch schade, dass dieser Cache so selten gesucht wird...
Danke für Rätsel und Cache
Bis bald im Wald
J&S

[This entry was edited by Jaeger&Sammler on Monday, June 09, 2008 at 1:20:16 AM.]

gefunden 07. September 2006 Diefinder hat den Geocache gefunden

Da Lügen ja bekanntlich kurze Beine haben, muss ich wohl bei der Wahrheit bleiben.
Schon vor über einem Jahr bin ich vom Ankerplatz los um die Schatzkiste zu suchen. Da die Karte aber so raffiniert ist, habe ich damals in der falschen Richtung gesucht und dort viele wunderbare Schatzkistenverstecke aufgespürt – nur nicht die der Schatzkiste. Dann geriet der Plan in Vergessenheit. Vor einiger Zeit aber konnte ich mit dem Piraten reden, der den Schatz zuletzt gefunden hatte. Er lachte sich nach meiner Erzählung geheimnisvoll in seinen nicht vorhandenen Bart und meinte: Man kann die Dinge auch von zwei Seiten sehen[;)]. Da viel der Golddukate und so konnte ich heute Vormittag die Schatztruhe in ihrem sehr guten Zustand finden. Der Schweiss des Rückweges wurde durch eine gute Mahlzeit Parasole getrocknet[:D] die rechts und links des Pfades standen.

Habe alles in der Kiste gelassen so wie es war.

Es danken und grüßen Diefinder, Jochen

PS.: Eigentlich Schade, dass der Cache so selten besucht wird. Das Rätsel ist zwar nicht ohne – andere mögen darüber anders denken – dafür ist die Location aber fantastisch und ein weiterer schöner Cache kann gut mit diesem kombiniert werden.

gefunden 13. September 2005 roli_29 hat den Geocache gefunden

Dank der baer´s habe ich einen Hinweis bekommen, daß an einem kürzlich erst besuchten Cache in der Nähe noch ein weiterer verborgen sei! Also habe ich mich ans Werk gemacht und schnell den richtigen Rätselcache gefunden!
Nach einem kniffligen Rätselspaß hatte ich die Lösung schließlich vor mir!
Nun nochmal die Koordinaten überprüfen lassen und heute ging es dann los zur "Schatztruhe"!

Den Schatz habe ich dann gut und schnell gefunden! Alles in Ordnung in der Kiste!
Auf dem Rückweg habe ich dann noch andere Geocacher getroffen, welche den "Nachbarcache" suchten! Schönen Gruß nochmal!

Vielen Dank für den Cache!

Gruß Roland

in: nix
out: nix

gefunden 17. Juli 2004 tpo der Dinosaurier hat den Geocache gefunden

Nach kurzem Überlegen fand ich schnell eine eindeutige Lösung und entlarvte so den Lügner. Nach dem Werfen des Ankers (ein bisschen Kreuzen musste ich schon bis zum Ankerplatz) war auch der Schatz schnell gefunden - ich misstraute den Angaben und überlegte mir, wo zwei Halunken hier wohl einen Schatz verstecken würden.

Der Schatz ist trocken und in prima Zustand. Unverständlich, warum hier so selten jemand Anker wirft - ein schöner Blick, ein ruhiges Versteck sowie auch die in anderen Logs beschriebenen Eigenarten lohnen den Besuch doch sehr. Ich habe einen TB dagelassen; vielleicht dient das ja als Anreiz.

In: TB DL3PS
Out: nichts

Danke für das schöne Rätsel,

Thomas

gefunden 29. Dezember 2003 BITTE ACCOUNT LÖSCHEN hat den Geocache gefunden

Wir sind heute mit einem Liniendampfer bis in die Nähe des Schatzes getuckert. Zum Schatz sollte es hoch zu Roß gehen - aber die Gäule waren schon für den Winter eingepackt (Bild 1). Also weiter auf Schusters Rappen:

Eins, zwei, drei, marschieren wir,
schneller Lauf, Berg hinauf.
Oben dann, allemann,
fangen wir zu suchen an ...

Der Schatz war dann - mit dem Hint von orfeo - schnell gehoben. Er ist in allerbestem Zustand (Bild 2).

Rein: Kalender zum Vormerken der Kapertouren 2004, Duschhaube für stürmische Überfahrten (und plötzlichen Regen während der Schatzsuche)
Raus: Travelbug Cactus Jack

Fliegende Menschen gab es so früh am Morgen noch nicht. Unsere Suche wurde nur von diversen Vögeln und einem Eichhorn beobachtet.

Danke für einen Ausflug am Morgen sagen: Der-Wolf-und-die-Mäuse

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1: Die Pferde sind für den WInter eingemottetBild 1: Die Pferde sind für den WInter eingemottet
Bild 2: Trio InfernalBild 2: Trio Infernal

gefunden 05. Oktober 2002 lindolf hat den Geocache gefunden

Das Rätsel hat mich sofort interessiert. Den Ankerplatz habe ich auch schon mal vor ein paar Monaten berechnet. Leider war unser Kahn für die weite Reise sozusagen erst jetzt startklar. Die Berechnung war zwischendurch abhanden gekommen, so mußten wir es nochmal neu ausrechnen. Allerdings zweifelte ich bis zuletzt, denn der Ankerplatz war in keiner meiner Seekarten eingezeichnet. Bei der Zufahrt schöpfte ich dann aber Hoffnung, auch wenn die Strecke einige schwere Untiefen aufwies, die sich mit dem Tiefgang unseres Kahnes nicht vertragen könnten. Bei Nieselregen mußten wir mit unseren Holzbeinen wirklich sehr aufpassen. An der Stelle angelangt schließlich haben wir mal hier und dort geschaut, hatten aber schnell einen Verdacht, wo man einen Schatz verstecken könnte. Dort wars dann auch.
Vielen Dank an Woffi für das schöne Rätsel was nach unserem Geschmack war und den sehenswerten Ankerplatz!
Out: Holzmaus
In: Schere
Gruß von Christa und Frank

[last edit: 10/7/2002 4:02:54 AM PST]

gefunden 22. September 2002 Malamute hat den Geocache gefunden

Nachdem wir heute Morgen bei Flut und Dunkelheit ausgelaufen waren und bei PEZ vorbeikamen und nach dem Rechten geschaut haben segelten wir weiter zum Cola-Nest um dort noch etwas Proviant an Bord zu nehmen falls die Irrfahrt im unbekannten Gewässer länger dauern sollte.
Da wir jedoch alte Seekarten dabei hatten konnten wir den Ankerplatz ohne Umwege direkt ansteuern.
Glücklicherweise war der Erste Ankerplatz auch der Richtige von den Zwei Möglichen welche sich für mich aus den Erzählungen ergaben. Hätte ich noch etwas mehr Rum beim Rätseln gehabt hätte ich bestimmt noch doppelt gesehen und es wären dann Vier geworden[{:)]
Um 13:05Uhr haben wir dann den Schatz gehoben.
Leider war kein Rum mehr drin, nur noch ein leeres Glas.

Vielen Dank Woffi für die schöne Segeltour!!!

Grüße von
Richard (Malamute) und seinem treuen Begleiter Chakko dem Hund in Begleitung von Dogcoach

Rein: Flaschenöffner(Für die nächste Rumbuddel)
Raus: Rumglas

gefunden 13. September 2002 Blinky Bill hat den Geocache gefunden

Nachdem bereits gestern die Kopfarbeit erledigt war und als Ergebnis der Knobelei ein eindeutiger Koordinatensatz vorlag, heute ziemlich früh im Alleingang in See gestochen (Marco mußte leider arbeiten) [;)]. Die Reiseroute an sich hat mir schon sehr gut gefallen. Ist wirklich treffend von Dirk beschrieben. Am Ankerplatz angelangt sah es schon sehr vielversprechend aus. Erst mal mit dem Fernrohr in die Ferne geschaut. Alles ruhig - ob zu Land, Luft oder Wasser [:)]. Also weiter zielstrebig zur Schatzkiste. Mein GPS wollte mich zwar noch 10 m weiterführen, aber die Stelle sah irgendwie verdächtig aus. Auf Anhieb - ohne Sucherei direkt gefunden. [:D] Und das an einem Freitag den 13ten. Hoffentlich klappt es Morgen beim großen Aachen-Event genau so gut! Bin schon gespannt.[br]
Raus: Post-it, Taschenrechner[br]
Rein: Alarmwecker incl. Batterie, kleine Haarspange

Danke an die Woffi's für dieses schöne Gehirnjogging. Wir sehen uns morgen.

Grüße vom halben Blinky Bill Team

Kerstin + Maskottchen Blinky Bill (unser Koala)

gefunden 16. Juni 2002 Vinnie & Nici hat den Geocache gefunden

Unser erster Cache unter der Führung von Käptn Linus! Nachdem uns Mapquest neulich leider ganz schön in die Irre geführt hat, stand der Kurs nach weiterer Recherche heute fest und der Ankerplatz war schnell gefunden. Käptn Linus (3 Wochen) liess sich in seiner Sänfte tragen und verschlief schließlich sogar fast den Schatzfund, warf aber dann doch noch einen gnädigen Blick auf die Sache. Raus: CD-R, rein: das ultimative Piratenspiel (mit tollen Rätseln!). Das war unser schönster Cache, wegen des Rätsels (mehr davon!!!) und weil Linus dabei war! Danke dafür! Landyman: 5 Lösungen??? Die Lösung ist eigentlich eindeutig - wieviele Fässer Rum hattet Ihr denn schon intus? ;-)) nici- & Vinnie-

Bilder für diesen Logeintrag:
Linus am CacheLinus am Cache

gefunden 12. Juni 2002 Landyman hat den Geocache gefunden

Während wir bei Flaute dümpelten habe ich mit Smutje Manni in der Kombüse geknobelt, bis wir ein bzw. 5 Ergebnisse zusammenhatten. Anschließend anhand unserer Seekarten festgestellt, dass die 5 Ergebnisse lediglich einen Bereich von 300m abdeckten. Also gegen Abend die Segel gehisst und mit einer kleinen Jolle zum Ankerplatz gestartet. Hätte nie gedacht, dass auf den kleinen Inseln an der Route tatsächlich soviele Gestrandete [?] leben. Je näher der Ankerplatz kam um so rauher wurde die See, aber die Jolle hielt durch. Der Ankerplatz im Yachthafen entschädigt dann doch für die erlittenen Strapazen vor und während der Route [;)]
Die Stelle sah sehr vielversprechend aus, also runter vom Kahn und ab in die verwunschene Wildnis des Eilands. An einem der 5 möglichen Punkte mit der Suche begonnen, dann an die Schatzkarte erinnert [^] und mit deren Hilfe war ich nach knapp 30 Minuten erfolgreich!
Juhuuu Erster! [:D] Vielen Dank Kapitän Woffi & Mannschaft!

Landyman (Dirk, leider ohne Matrosen (family), aus Angst mit falschem Ergebnis durch die Wildnis zu irren...)

Raus: Space-Kuli
Rein: Lolly, PEZ-Dog, Post-It-Block

[Zurück zum Geocache]