Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Bärenschützklamm    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden Empfohlen 05. September 2017, 17:15 navigator50 hat den Geocache gefunden

Es war heute bei schönem Sonnenschein eine herliche Wanderung.Die Klamm war ein echtes erlebniß.Zum Abschluß wurde dann auch noch die Dose gefunden.Danke fürs legen und die schöne Idee Cool

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 21. März 2016 following hat eine Bemerkung geschrieben

Auf einer anderen Website gibt es die Koordinaten von Station 3 (N 47° 20.699 E 015° 24.137) und ein neues Spoilerbild.

gefunden 03. Juni 2015 temu_dshin hat den Geocache gefunden

Heut Stand die Bärenschutzklamm gemeinsam mit Firlafanz1 auf den Plan also auch dieser Multi. Und ja ich als Flachlandtiroler war am Ende des Tages aber sowas von Platt aber die Klamm war es echt Wert den sowas sieht man nicht alle Tage. Oben auf der Hütte gab es noch eine leckere Linsensuppe die nach der Wanderung ein Festessen war! Ein dickes Danke für diesen Klasse Multi der sich von den Einheitsbrei abhebt!

In F Punkt
Dank für's zeigen temu_dshin


Bilder für diesen Logeintrag:
KlammKlamm

gefunden 15. Juli 2014 AnnaMoritz hat den Geocache gefunden

Da wollte ich schon lange mal her und die Klamm hat mir wirklich gut gefallen. Einen größeren Teil der Steiganlage habe ich auf der Suche nach Cezannes verlorenem Trekkingstockteil doppelt besucht. Am Final sollte es eigentlich eher nie Probleme mit störenden Nichtcachern geben. Als wir uns beeilt haben, noch vor dem Gewitter zurück beim Auto zu sein, machten sich einige Grüppchen, darunter leicht bekleidete Ungarn mit Kindern noch Richtung Klamm auf, wir haben uns doch etwas gewundert, was die dann beim Gewitter mitten in der Steiganlage machen werden. Danke für den Cache.

gefunden Empfohlen 15. Juli 2014 cezanne hat den Geocache gefunden

I did not manage to visit this cache in autumn 2006 and from 2007
onwards I hesitated to visit this cache due to the descent via the
Pruegelweg. My knee troubles made me believe that I would never
revisit the gorge again. Quite recently I somehow found new courage
and decided to give it a try with a very patient company.

Yesterday the weather forecast has scared me away from visiting this
cache. Today thunderstorms could not be excluded again. So we decided
to start relatively early. The large parking lot was almost empty when
we arrived. We started for the hike and sooner than expected by me we
arrived at the start of the gorge. There I lost a part of one of my
trekking poles which made me very unhappy and nervous. I was so stupid
to carry them mounted on my knapsack in the wrong direction. I went
back several ladders but to no avail. AnnaMoritz went back even
further, but she was not successful either but then brought me two
wooden sticks one of which helped me considerably on the descent in
the second part of our hike. She was also so kind to carry the sticks
up to the inn Guter Hirte.

The ascent via the gorge went better was expected. My knee did not
complain a bit. The gorge was very impressive today - lots of water
and hardly any people as it was Tuesday and quite early.

All the stage questions were easy to answer and indeed do not require
GPS reception. Having obtained the coordinates, AnnaMoritz first did
not want to believe them but finally they turned out to be correct and
also easier to reach than expected. Once there we found the cache
quickly. The cache container and its contents are in good condition.
The logbook is full however. We used the backside of the cover. We did
not have a new logbook with us as we were not aware of the situation.

After having logged the cache we continued to the inn Guter Hirte
where we drank something before we started the descent. Fortunately,
we decided against continuing further up Schuesserlbrunn as we then
most probably would have got wet in the end.

The descent was demanding for my troublesome knee and I was overtaken
by many people. However I was happy to have managed the descent at
all.

We managed to arrive back at the car before it started to rain. During
our drive back home it rained quite heavily at some point. I wonder
whether it rained equally heavy in the gorge at that time. When we
hurried down to the car, many people started their hike up through the
gorge - really crazy!

All in all it was a very nice hike and I'm glad to have revisited the
Baerenschuetzklamm again after many years where a visit was infeasible
to me. Special thanks are due to AnnaMoritz for her patience and help.

No trade

gefunden 21. August 2010 Meister-Yoda hat den Geocache gefunden

Ja das war ein schöner Wandertag..... mit einem ganz besonderen Abschluss!!

Die Bärenschützklamm erweckt in mir Unmengen von Erinnerungen. Ich bin ein großer Fan der Klamm und bin als Kleinkind diese Klamm das erste mal durchwandert. Im Laufe meines Lebens kamen viele, sehr viele Begehungen der Klamm dazu, darunter waren sehr viele bei nicht ganz normalen Bedingungen, im Winter, in der Nacht u.s.w.. Aber mein ganz persönliches Highlight, war sicher die Besteigung der Klamm entlang der gefrorenen Wasserfälle. Das war für mich so beeindruckend, das werde ich mein Leben lang nie vergessen.

Aber kommen wir zur aktuellen Begehung inkl. Cache. Meine Familie und ich freuten uns schon am Vortag, auf die Begehung der Klamm und wir fuhren voller Vorfreude nach Mixnitz. Dort bei den Parkplätzen, war natürlich schon alles voll und die Autos parkten weit unten. Ich meinte nur, seiner Zeit, als ich fast jedes Wochenende hier zum Klettern in der Arena war, war es das gleiche. Und wir bekamen immer einen Parkplatz ganz oben, darauf hin bin ich natürlich hoch gefahren und habe wieder einen Parkplatz bekommen. Dann ging es los, unsere Kids suchten die „schwer“ zu findende Hausnummer zählten Wörter und fragten nach Jahreszahlen und der Papa durfte rechnen. Die Koords waren gleich gerechnet und weiter ging die Reise nach oben. Oben angekommen, suchten wir anhand des Spoiler Bild diese Steinformation, doch konnten wir sie nicht finden. Denn das Bild täuscht sehr. Dann vertraute ich einfach mal meinem iPhone und siehe da, der Platz war gefunden. Nur leider war er von einem nicht alltäglichen Cacher besetzt. Endlich den Cacheplatz erblickt und was sehe ich da, eine wunderschöne und sehr große Äskulapnatter. Die genau vor dem Cacheplatz gelegen ist. Sie war min. 1,2m lang und sehr schön gefärbt. Ich dachte mir, nützte ich die Gelegenheit und mache mal einige Fotos von dem Prachtexemplar, was ihr nicht so gut gefallen hat. Denn sie begann sich zu verkriechen, und wo hin? Genau im Cache, dort hat sie sich genau unter und um die Dose bequem gemacht und wollte ihren Platz auch nicht verlassen. Ich habe mit einem Stock versucht sie von Ihren Platz zu verscheuchen, nein, sie wollte bleiben. Was ich auch gut verstehen kann, denn der Platz ist wirklich nicht schlecht gewählt ruhig, schön sonnig und mit guter Aussicht. Wir haben uns das einschreiben ins Logbuch erspart. Wir loggen den Cache aber als gefunden, frage an den Owner: Geht das so klar?

Ich wünsche allen viel Spass bei diesen Cache, es ist einer der schönsten denn wir bis dato gemacht haben.

Coop mit joni_911, leni-star und Muggelmama

gefunden 19. August 2009 Rhodo Dendron hat den Geocache gefunden

Supertolle Wanderung. Die Bärenschützklamm ist sowieso immer einen Besuch wert. Einzig getrübt wurde das Ganze dadurch, daß ich zu diesem Zeitpunkt schon den Brunntalkamm in den Beinen hatte und sich dadurch mit der Zeit ein gewisses Bleischuh-Feeling einstellte.

TFTC NT

gefunden 03. Mai 2009 aj-gps hat den Geocache gefunden

11:25
Nice hike together with Flaky, fluchtpunkt, schoki8, TheNoOne and 4 muggles.
Very nice gorge, thanks.
TNLN.

gefunden Empfohlen 05. September 2008 Gustus hat den Geocache gefunden

Bei traumhaftem Wetter aufgebrochen um nach langer, langer Zeit wieder einmal durch die Bärenschützklamm zu wandern. War nicht viel los und so konnten wir uns Zeit lassen. Die Klamm führt Wasser, was sie besonders schön macht (das ist nicht immer so). Cache war recht schnell von E. gefunden, Spoilerbild war sehr hilfreich. Das es E. war, ist eigentlich kein Wunder, ich hatte die Dose 30 cm neben meinen Schuhen. Es ist alles ok. Ich glaube, jetzt ist die beste Zeit, durch die Klamm zu wandern. Danke für den schönen Cache. Er gehört zu meinen Empfehlungen.

gefunden 08. Dezember 2006 orotl hat den Geocache gefunden

Eigentlich wollten RandomTox und ich heute noch schnell einen Dezember-KS-Cache machen, aber das Wetter spielte dann doch nicht mit, in Eisenerz hats geschneit.

Deswegen wurde die Bärenschützklamm als Alternativprogramm auserkoren.
Wiederum 'eigentlich' wollten wir den Final selbst 'links' liegenlassen und die Klamm nach der Abzweigung weiter erkunden.
Ok, ausser einigen abenteuerlichen Hoehenmeter und viel Dreck hatten wir hier erstmals wegen nicht vorhandenem Sicherungsmaterial eine Sackgasse hinzunehmen.

Also zurück und rauf zum Cache...
Koordinaten haben gut gepasst, trotzdem hats ein paar Minuten gedauert bis RandomTox ihn entdeckte.
Waldläufer hat hier ein schönes Platzerl ausgesucht, danke!

Weiter gings dann zu einer möglichen neuen Cachelocation.
Erstmals kam ich dabei einem weiblichen Steinbock auf ca. 3m nahe, sie hatte uns scheinbar nicht wahrgenommen und mit dem Rücken zum Abgrund auch keine Fluchtmöglichkeit mehr [:O]
Da wir nicht für noch mehr Stress sorgen wollten, wichen wir durch den Wald aus. Die Gute blieb danach sicher noch ca. 20min in Ihrer Haltung erstarrt stehen, machte es sich dann aber an der gleichen Stelle wieder gemütlich. Sogar die 5 Kletterer die nach uns des Weges kamen ignorierte sie einfach.

Tja, und gleich darauf war hier ein 2. mal mangels Sicherungsmaterial Sackgasse. An der besagten Stelle hing ein Stahlseil den Hügel runter, nur ca. 5m hoch.
Aber die 200m (oder mehr) Freieflugmöglichkeit darunter stoppten uns an dieser Stelle (die wir unter anderen Umständen unter Garantie gewagt hätten) - aber wir kommen wieder!

Die letzten Sonnenstrahlen liessen uns wenigstens die wohlverdiente Pause seeehr geniessen.

Am Rückweg versuchten wir uns an einem Jägersteig als Abkürzung (lt. einem der Kletterer wären ein 'paar' 1-2er Klettereien dabei) - erraten, das dritte mal an diesem Tag mangels... umgedreht. Schade, das hätte uns viele hm und gut 1,5 Stunden erspart!
Merksatz für orotl: wenn ein Kletterer, der gerade 200m senkrechte Wand raufgekommen ist, Schwieriegkeitsstufe 1-2 in den Mund nimmt: Kletterausrüstung! [;)]

Beim Abstieg durchquerten wir einige groessere freie Flächen die uns im frischestem Grün entgegenstrahlten.
Schneerosen ohne Ende, jede Menge Knospen, einige davon schon in voller Blütenpracht - wir haben ja schon Frühling, oder?

Nach etwa 8h erreichten wir bereits in Dunkelheit wieder den Parkplatz.
War eine tolle Wanderung, zwar anstrengend, aber einfach schön!
Die Klamm selbst schreit nach Wiederholung (wenns etwas mehr Wasser hat).

TNLNS

Fotos siehe Log von RandomTox

gefunden 02. Dezember 2006 gebu hat den Geocache gefunden

Dank mehr oder weniger hilfreichen Hinweisen von Dan und Devilstone gefunden [;)]
Runter gings dannn durch die Klamm, wos für uns aber kaum mehr was zu sehen gab - oben dunkel, unten dunkel + nebelig.
In der Naturwachthütte in der Mitte der Klamm war eine feuchtfröhliche Feier im Gange, die uns ermöglichte knapp vorm Ende der Klamm unsere Gute Tat für den heutigen Tag zu erledigen - ein etwas angeheitertes Mitglied der Bergwacht wurde von uns sicher über das gefährliche 3* Gelände der Klamm begleitet.

gefunden 09. September 2006 Waldschratbrigade TLU hat den Geocache gefunden

gefunden, siehe Gc.com

[Zurück zum Geocache]