Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Safari: Staudamm    gefunden 20x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 15. Oktober 2017 helmut# hat den Geocache gefunden

Heute auf Safarie Tour hier in unserer Gegend mit dem Rad das ein und das andere Objekt entdeckt.

Dieser Staudamm befindet sich in der Nähe der Stadt Kelbra.

N51°25.982 E011°01.246

 

Viele Grüße helmut#

Bilder für diesen Logeintrag:
Staudamm Staudamm
StaudammStaudamm

gefunden 20. August 2017 Weli hat den Geocache gefunden

Auf meiner heutigen Runde durch den Bregenzer Wald gönnte ich mir einen kurzen Abstecher zum Staudamm Bolgenach.
Das Foto zeigt den Blick von der Dammkrone bei N47° 28.545' E9° 56.400' hinunter zum Auslaufbauwerk an der Bolgenach.

Mit seinem Nutzinhalt von 6,5 Millionen m³ ist der Speicher Bolgenach als Wochenspeicher ausgelegt und dient als Speicher zur Stromerzeugung für das Kraftwerk Langenegg. Der Höhenunterschied zwischen Staudamm und Kraftwerk beträgt 280 Höhenmeter. Inbetriebnahme: 1979

Danke für diese nette Safari-Idee.

Bilder für diesen Logeintrag:
Staudamm BolgenachStaudamm Bolgenach

gefunden 07. Februar 2017 claudifa hat den Geocache gefunden

Heute habe ich beim Fahren nach Vöhrenbach zum Frühstückstreff mit meiner Schwester etwas Ausschau gehalten nach etwas Zählbarem für die Bodensee-Safari. 

Da wir etwas früher fertig waren, beschloss ich, mal endlich den lang geplanten Abstechern nach  Linach zu machen. Leider lag das GPS wieder zu Hause, weil ich heute eigentlich keine Cacher-Absichten hatte. Ich hoffe, mein Schlüssel als Logbeweis tuts auch.

Dieser Staudamm ist die "Linachtalsperre" und liegt bei: N 48° 01.076' E 008° 17.451' , fotografiert habe ich bei N 48° 01.121' E 008° 17.481'. Wenn Ihr den Stausee vermisst: Im Schwarzwald ist jetzt Winter, da ist der See wohl mehr oder weniger zugefroren und zugeschneit.

Bei passender Gelegenheit werde ich das Sommerbild noch nachliefern. Oh, Mist, gerade eben lese ich das mit dem "Abwärtsbild", das kommt dann auch mal noch!

Lachend Danke fürs Herführen und danke für meinen OC-Cache Nr. 52 Lachend

Bilder für diesen Logeintrag:
Staumauer mit Stausee im WinterStaumauer mit Stausee im Winter

gefunden 15. Oktober 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Als wir unseren Weg von "Franzenbad" nach Cheb genommen haben, sind wir auch an einem See mit Staudamm vorbeigekommen, den ekorren fotographiert und dokumentiert hat.

PS. Im Jahr 2000 war ich auch am Hooverdamm, mit für damalige Verhältnisse extremen Sicherheitsvorkehrungen...

gefunden 15. Oktober 2016 ekorren hat den Geocache gefunden

An diesem Stausee, dessen Namen ich auf die Schnelle jetzt nicht gefunden habe, sind Nelly 01 und ich auf einer Wanderung in Cheb (Tschechien) vorbeigekommen und über die Dammkrone auf die andere Talseite gewechselt.

Koordinaten: N 50°04.750 E 12°21.218

Bilder für diesen Logeintrag:
Abwärtsfoto DammAbwärtsfoto Damm
Abwärtsfoto WehrAbwärtsfoto Wehr
Blick vom Damm auf den SeeBlick vom Damm auf den See
Blick von einem anderen AussichtspunktBlick von einem anderen Aussichtspunkt
InfotafelInfotafel

gefunden 06. August 2016 DadVader hat den Geocache gefunden

Heute machten wir einen kleinen Ausflug zur Trausnitztalsperre und blickten vom Staudamm aus in die "Fluten" der PfreimdZwinkernd.

Natürlich ist es keine besonders hoher Staudamm hier, aber schön ist es rund um den Stausee trotzdemLächelnd.

Die Koordinaten lauten: N49° 31.148 E012° 16.369

Danke für diesen Safari-Cache sagt DadVader

#176#

Bilder für diesen Logeintrag:
TrausnitztalsperreTrausnitztalsperre
Blick zur Burg TrausnitzBlick zur Burg Trausnitz

gefunden 18. Mai 2016 johnnyguitar99 hat den Geocache gefunden

Im Harzurlaub gemeinsam mit kletteraffe02 Deutschlands höchste Staumauer (106m) an der Rappbodetalsperre (bei N51° 44.438' E10° 53.492') besucht und auch ein entsprechendes Foto geschossen.

Danke für die Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Die RappbodetalsperreDie Rappbodetalsperre
Der Blick abwärtsDer Blick abwärts

gefunden 08. März 2016 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 36.860, E 011° 29.535

Die Gewichtsstaumauer Hohenwarte wurde von 1936 bis 1942 gebaut. Sie hat eine Höhe von 75 m und eine Lände von 412 m.

Bilder für diesen Logeintrag:
Hohenwarte 1Hohenwarte 1
Hohenwarte 2Hohenwarte 2
Hohenwarte 3Hohenwarte 3

gefunden 31. Oktober 2015 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Die heutige Wanderrunde bei Goslar hatte zwei Vorgaben:
* zur Abwechslung mal nicht so bergig
* besuchen einer noch ungeloggten Stempelstelle für OC125FA
Daher habe ich eine Route zum Granestausee und dann um den Steinberg herum gewählt.
Nachdem der tolle Spielplatz bei den Eichen und die Stempelstelle 110 abgehakt waren,
ging es weiter zur Staumauer bei N51 54.723 E010 22.666.
Die Staumauer ist mit Rasen bewachsen und nicht gar so steil.
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC112F8_StaudammOC112F8_Staudamm

gefunden 27. Oktober 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Bei einem Kurzurlaub im Wallis habe ich ein paaar Safari-Caches fotographieren können, in der Regel mit GPS-Gerät. Allen Ownern vielen Dank für die nette Idee.

Bei traumhaftem Wetter haben wir wieder einmal die Staumauer des Lak de Tzeusier mit dazugehörigem Stausee besucht. Die Mauer ist 156m hoch, wenn der See voll ist liegt die Wasseroberfläche auf 1777m.

N 46 20.853

E 007 26.163  Lächelnd

 

Leider habe ich das Bild senkrecht die Staumauer runter bei dem im Link angegebenen Stauseecache eingestellt und direkt auf meinem Computer gelöscht. Hier also ein Urlaubsbild von der Staumauer des Lak de Tzeusier mit fast vollem Stausee.  

Bilder für diesen Logeintrag:
Staumauer des Lak de Tzeusier  Staumauer des Lak de Tzeusier

gefunden 06. September 2015 Wolf.Gang hat den Geocache gefunden

Bild

Delecke, Nordrhein-Westfalen

Möhnetalsperre

N51°29.355' E008° 03.486'

Bilder für diesen Logeintrag:
MauerabwärtsMauerabwärts
Stausee mit MauerStausee mit Mauer

gefunden 15. August 2015, 11:28 djti hat den Geocache gefunden

Heute hatten wir eine große Brockenwanderung im Harz unternommen. Wir kamen unter anderem an der Eckertalsperre vorbei. Sie versorgt Bad Harzburg, Braunschweig und Teile Wolfenbüttels mit Trinkwasser.

Koordinanten: N51° 50.448 E10° 34.728

Danke für die Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Staumauer am EckerstauseeStaumauer am Eckerstausee
Der EckerstauseeDer Eckerstausee

gefunden 07. Juni 2015 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Vorgestern hatte ich diesen SC verpasst, aber zufällig sind wir heute nochmal am (relativ kleinen) Marbachstausee im Odenwald vorbeigekommen. Der Damm wurde ursprünglich zum Hochwasserschutz angelegt, seit 1986 ist das Ganze aber zum Erholungsgebiet erklärt worden.
Die Länge des Staudamms, dessen Volumen 70.000 m³ aufweist, umfasst an der Krone 150 m, an der Talsohle 80 m, seine Breite beträgt an der Krone 9 m, an der Talsohle ebenfalls 80 m.

N 49° 36.557' E 008° 58.585'

Danke für diesenSafari-Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
HochwasserüberlaufHochwasserüberlauf
Abwärts-SelfieAbwärts-Selfie

gefunden 30. Mai 2015 Nordlandkai hat den Geocache gefunden

Auch wenn wir im Bergischen Land viele Talsperren haben, musste ich doch ein wenig überlegen was ich hier nehme. Auch wenn in meiner direkten Homezone die 2.größte Trinkwassertalsperre Deutschland ist (OCFD22), habe ich mich dagegen entschieden. Dort gibt es nur einen Staudamm, aber keine steile Staumauer.

Somit bin ich nach N51 09.580 E7 13.892 in die unliebsame Nachbarstadt gefahren. So richtig spektakulär ist die Remscheider Eschbachtalsperre nun nicht, dafür aber die erste Trinkwassertalsperre Deutschlands.

Vielen Dank für den Safari-Cache.

Bilder für diesen Logeintrag:
LogbildLogbild
InfoschildInfoschild

gefunden 18. Mai 2015 eknus hat den Geocache gefunden

Wir waren im Urlaub an einem der beiden großen Talsperren-Bauprojekte der jungen DDR. Gemäß der Zeit erhielt sie den Namen „Talsperre der Freundschaft“.

Der Staudamm der Talsperre ist ein im Grundriss geknickter Erdschüttdamm mit geneigter Innendichtung aus Lehm. Sie ist eine große Talsperre nach dem ICOLD-Kriterium.

Die Talsperre Cranzahl ist eine Talsperre im Freistaat Sachsen. Sie wurde 1949–1952 bei Sehmatal-Cranzahl und Bärenstein im Erzgebirge zur Trinkwasserversorgung von Annaberg-Buchholz und Umgebung gebaut bei N 50 30.301 E 013 00.137.

Um die Größe zu sehen habe ich ein Bild mit Tiefblick auf beide Seiten... (Naja tief schon aber nicht steil ... da ein Erddamm bei dem vieeel Erde bewegt wurde.

 

TFDS EKNUS

Bilder für diesen Logeintrag:
links der "Tiefblick" und rechts das Wasser links der ´´Tiefblick´´ und rechts das Wasser
Logproof mit GPSrLogproof mit GPSr

gefunden 21. Dezember 2014, 10:50 STRDMPR hat den Geocache gefunden

Die Staumauer der Fuelbecker Talsperre in Altena/Westf.

N51°14.916 / E007°39.764

Aufgrund der schlechten Lichtbedingungen sind die Bilder leider nicht so gut geworden.

Danke für den Safari Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
AbwärtsblickAbwärtsblick
StaumauerStaumauer
TalsperreTalsperre

gefunden 18. Dezember 2014 mrkrid hat den Geocache gefunden

Der folgende "Staudamm" ist die Sperrmauer der Ennepetalsperre

bei N 51° 14.493 E 007° 24.688

Vielen Dank für diesen Safari-Cache.

 

*DfdC* und Gruß von MrKrid (blog.mrkrid.net)
logged with c:geo | #162 | #cgeo #opencaching

Bilder für diesen Logeintrag:
EnnepetalsperreEnnepetalsperre

gefunden 02. November 2014 Team Brummi hat den Geocache gefunden

Sonntag, Sonnenschein und die Okertalsperre = Ummengen von Touristen Unentschlossen.

Was und nicht davon abhielt ein Foto bei  N 51 51.058 E 010 27.502 für diese Safari zu machen.

 

Danke für die Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Da geht es runterDa geht es runter

Hinweis 10. September 2014 Q-Owls hat eine Bemerkung geschrieben

Die Idee zu einem Staudamm-Safari-Cache hatte ich auch in den letzten Tagen. Aber das mit dem "Abwärts-Foto" ist richtig nett.  ;-)

Leider habe ich jetzt noch kein passendes Foto. ...

Gut, dass es auch die Alternative mit dem Geokrety gibt. Sind auch Travelbugs von der Konkurrenz erlaubt?

gefunden 29. August 2014 Flopp hat den Geocache gefunden

Im Verzascatal, wo wir unseren diesjährigen Sommerurlaub verbracht haben, steht bei N 46 11.803 E 008 50.902 die viertgrößte Staumauer der Schweiz. Die Mauer ist einigermaßen berühmt, da 007 in Goldeneye hier einen spektakulären Bungeesprung ausgeführt hat. Ein nicht weniger spektakulärer Sprung wird dort heute für Touristen angeboten (zum stolzen Preis von 255 CHF!).

Beste Grüße
Flopp

P.S. die Forderung eines Abwärtsbilds habe ich leider übersehen :(

Bilder für diesen Logeintrag:
Staumauer + GPS-UhrStaumauer + GPS-Uhr
"Sprungturm"´´Sprungturm´´
Blick nach untenBlick nach unten

gefunden 15. Januar 2011 Team-MTB-OC hat den Geocache gefunden

Vielen Dank an mic@ für die Erlaubnis, den Hinweislog in einen Fund umzuwandeln Lachend.

Da wir "unseren Staudamm" gefunden haben, lange bevor es diesen Cache und überhaupt Safaris gab, loggen wir diesen zunächst mal nur als Hinweis, denn wir haben natürlich daher auch kein Logproof Bild. Der Owner kann dann entscheiden, ob er den Log als Fund durchgehen läßt. Dieser Staudamm war aber wirklich ein Erlebnis, denn er ist ein Lost Place, mit entsprechendem Cache, nun aber der Reihe nach:

Die "Barranco El Rio" Construction befindet sich auf Teneriffa bei: N 28° 09.183 W 016° 32.101

und war urprünglich dazu gedacht das Wasser des Barrancos, einer der zahlreichen schroffen Schluchten Teneriffas, aufzustauen und für Stromgewinnung etc. nutzbar zu machen. Dies erwies sich mit der Zeit aber als Schildbürgerstreich, denn der "Barranco  El Rio" befindet sich im trockenen Süden Teneriffas und so stellte man, kurz vor der Fertigstellung, des Damms fest, dass es gar nicht genügend Wasser zum aufstauen gab und der Damm wurde zum Lostplace. Dort steht er nun als Bauruine, mit zum Teil noch stehen gelassenen Baugeräten, "Hochspannungsmasten" die nie ihren Dienst tun werden und zahlreichen Hütten und Baracken, die vermutlich mal die Arbeiter beherbergt haben. Glück für uns Geocacher, denn bei und in diesem Damm liegen zwei der wildesten Lostplace-Caches, die wir je gemacht haben. Zunächst gibt es einen Multi , der dann als Bonus den eigentlichen Lostplace hat.

Bei diesem Cache geht es in den Staudamm hinein und man folgt weißen Punkten, die sich an den Wänden befinden bis auf die unterste Sohle, wo dann durch Mundöffnungen, vermutlich zu Ableitung des Wassers nach der Stromgewinnung gedacht, schon wieder Licht hereinfällt. Der Weg nach unten verdient aber den Cachetitel redlich und man fühlt sich doch irgendwie beklommen im Innern Überrascht. Vor allem war es ganz schön kalt drinnen, nachdem es außerhalb rund ums Jahr schnuckelige 20-25°C hat. Hier in Deutschland wäre ein solches "Wild thing" mit Sicherheit verriegelt und verrammelt, auf Teneriffa aber kann man es frei betreten, dort scheint sich keiner um Verkehrrsicherungsplficht zu kümmern. Abermals, Glück für uns Geocacher.

TFTC

Team-MTB-OC

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Damm als ganzesDer Damm als ganzes
Näher dranNäher dran
"Schanzentisch"´´Schanzentisch´´
Von oben ausVon oben aus
"Hochspannungsmast"´´Hochspannungsmast´´
Lost carLost car
Lost BaumaschinenLost Baumaschinen

[Zurück zum Geocache]