Recherche de Waypoint : 

Nutzungsbedingungen

Präambel / Vorbemerkungen

Geocaching ist eine “Sportart” (ähnlich wie Wandern), welche auf neue und innovative Technologien angewiesen ist und deren Verbreitung in den letzten Jahren enorm zugenommen hat. Die “Spieler” (genannt Geocacher) nutzen dazu ortsbasierte GPS Koordinaten, um einen Cache zu suchen.

Opencaching Deutschland e.V. glaubt an gemeinnütziges Engagement und wurde aus diesem Grund gegründet, um eine “offene” und vor allem kostenfreie Plattform zu schaffen, welche die Ausübung dieses Sports möglich macht. Hierfür nutzt Opencaching Deutschland e.V. unterschiedliche Domains und Sub-Domains und stellt seinen Service auf unterschiedlichen Wegen (z.B. Webseiten, API-Anbindung) zur Verfügung. Dies wird nachfolgend zusammengefasst als “Opencaching-Plattform” bezeichnet.

Opencaching soll eine attraktive "non-profit" Alternative zu vorhandenen Anbietern von Geocaching Plattformen sein. Eine Aufgabe des Vereins liegt u.a. im Betrieb, Erhalt und Weiterentwicklung dieser Plattform. Die Statuten des Vereins können in der aktuell gültigen Fassung der Satzung nachgelesen werden.

Geltungsbereich

opencaching.de /.fr /.it
opencaching-network.com /.org
geocaching-network.com /.org

Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle auf der Opencaching-Plattform registrierten Nutzer sowie für nicht registrierte Nutzer (Besucher). Alle Leistungen auf der Opencaching-Plattform werden ausschließlich auf Grundlage dieser Nutzungsbedingungen erbracht. Diese Nutzungsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten der registrierten Nutzer bzw. Besucher beim Besuch der Opencaching-Plattform sowie bei der Nutzung der angebotenen Leistungen. Mit der Nutzung der Opencaching-Plattform erklärt sich der Nutzer mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden.

Ergänzend zu diesen Nutzungsbedingungen gelten die Datenschutzbestimmungen von Opencaching Deutschland e.V., welche zu beachten sind.

Registrierung

Die Registrierung als Nutzer ist kostenfrei. Der Nutzer erklärt sein Einverständnis, indem er während des Registrierungsprozesses die Nutzungsbedingungen zur Kenntnis nimmt und durch die Aktivierung seines Benutzerkontos akzeptiert. Der Nutzer verpflichtet sich, die beim Anmeldeprozess abgefragten Angaben vollständig, werbefrei und wahrheitsgemäß anzugeben. Sofern der Nutzer mit den Nutzungsbedingungen nicht einverstanden ist, kann eine Registrierung nicht erfolgen.

Nutzer sind natürliche Personen. Als natürliche Person muss der Nutzer das sechzehnte (16.) Lebensjahr vollendet haben. Personen ab 13 Jahren benötigen für die Teilnahme unbedingt die Zustimmung der Erziehungsberechtigten bzw. des gesetzlichen Vertreters. ( DSGVO Artikel 8 )

Vertragsabschluss & Laufzeit (registrierte Nutzer)

Sobald sich der Nutzer erfolgreich registriert bzw. angemeldet hat, ist der Nutzungsvertrag mit Opencaching Deutschland e.V. geschlossen. Die Nutzung der Opencaching-Plattform ist kostenlos. Der Vertrag wird zeitlich unbefristet, das heißt auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Nutzungsvertrag kann jederzeit durch den Nutzer in Textform ohne Einhaltung einer Frist beendet werden. Opencaching Deutschland e.V. kann den Nutzungsvertrag ebenfalls ohne Einhaltung einer Frist jederzeit beenden. Der Nutzer erhält Gelegenheit, die hinterlegten Daten und Informationen innerhalb von 14 Tagen zu sichern.

Im Fall einer Kündigung der Nutzungsvereinbarung werden die gespeicherten, persönlichen Daten gemäß des DSGVO gelöscht sowie die gespeicherten Logs und Listings neutralisiert, um den Verlauf des Spieles für Dritte zu erhalten.

Weiterhin ist nach BGB §314 eine Kündigung von Dauerschuldverhältnissen aus wichtigem Grund möglich.

Verfügbarkeit

Opencaching Deutschland e.V. ist bemüht, einen jederzeit ordnungsgemäßen Betrieb und eine hohe Verfügbarkeit der Opencaching-Plattform sicherzustellen. Eine ununterbrochene Verfügbarkeit der Opencaching-Plattform kann nicht garantiert werden. Opencaching Deutschland e.V. haftet ausdrücklich nicht für technisch bedingte Verzögerungen bei der Übertragung oder eventueller Ausfälle. Durch technische Störungen oder erforderliche Wartungsarbeiten kann es zu einer temporären Nichtverfügbarkeit der Opencaching-Plattform kommen.

Haftung von Opencaching Deutschland e.V.

Der Verein Opencaching Deutschland e.V. erklärt hiermit ausdrücklich, dass die Nutzer der Plattform in eigenem Interesse, Haftung und Gefahr handeln. Die Herausgeber der Cache Listings sind für dessen Inhalt selbst verantwortlich. Bei rechtlichen Verstößen ist daher der jeweilige Autor (Teilnehmer / “Owner”) anzusprechen. Als Betreiber der Plattform ist Opencaching Deutschland e.V. nicht für die Kontrolle und Wahrung der rechtskonformen Inhalte verantwortlich. Bei begründetem Interesse z.B. in Fragen des Urheberrechtes, kann Opencaching Deutschland e.V. zur mutmaßlichen Schadensminderung eine Veröffentlichung zunächst aus der öffentlichen Darstellung entfernen.

Pflichten und Verantwortungen des Nutzers

Als registrierter und nicht registrierter Nutzer hat man Zugriff auf die angebotenen Daten der Opencaching-Plattform.

Die Nutzer beachten daher folgende Punkte:

  • Die Veröffentlichung eines Listings erfolgt aufgrund einer angegebenen Datenlizenz. Die damit verbundenen Auflagen für die Nutzung, Verarbeitung und Weitergabe sind der jeweiligen Lizenz zu entnehmen. Sofern im Listing nicht anders angegeben, gilt die definierte Standard-Datenlizenz von Opencaching Deutschland e.V.. Dies gilt auch für die Übertragung der Daten durch autorisierte Schnittstellen.
  • Das Suchen eines Caches geschieht stets in eigenem Interesse und auf eigene Gefahr.
  • Ein Listing, das gegen die Nutzungsbedingungen verstößt oder sonst wie auffällig ist, wird über die “Cache Melden”-Funktion, per E-Mail oder einem verfügbaren Kontaktformular dem Opencaching Support-Team gemeldet.
  • Das Suchen eines Caches, insbesondere im Wald und in Naturschutzgebieten, erfolgt im Einklang mit dem geltenden Orts- und Betretungsrecht.
  • Das Suchen erfolgt mit Rücksicht auf den Schutz der Habitate der Tier- und Pflanzenwelt. Hierbei sei insbesondere auf § 39 Abs. 6 des Bundesnaturschutzgesetzes verwiesen.
  • Betriebsgelände und umfriedete Gelände dürfen nicht ohne Einverständnis des Besitzers betreten werden. Die Erlaubnis und damit verbundene Absprachen holt der Herausgeber (“Owner”) eines Listings ein und gibt diese Informationen im Listing oder einer anderen geeigneten Weise rechtzeitig dem suchenden Geocacher bekannt.

Als registrierter Nutzer hat man die Möglichkeit ein eigenes Listing für einen Cache zu veröffentlichen. Dabei beachtet der “Owner” folgende Bedingungen:

  • Es besteht kein rechtlicher Anspruch darauf, dass Opencaching.de ein Cachelisting akzeptieren oder aktiv halten muss, wenn sich der Gesamtvorstand dagegen ausspricht.
  • Auf alle Gefahren, die durch das Suchen eines Caches entstehen können, muss in der Beschreibung hingewiesen werden.
  • Das Verstecken eines Caches geschieht in eigenem Interesse, Haftung und auf eigene Gefahr. Opencaching Deutschland e.V übernimmt in keinem Fall die Haftung für Schäden, die durch ein Listing bzw. Teilnahme am Spiel entstehen.
  • Ein gelisteter Cache darf nur an Orte führen, für die ein öffentlicher Zugang oder eine Genehmigung vom Besitzer des Grundstücks vorliegt.
  • Im Listing wird insbesondere das Urheberrecht, der Jugendschutz und der Natur- und Umweltschutz berücksichtigt.
  • Das Listing darf kein kommerzielles, politisches oder religiöses Ziel aufweisen.
  • Das Loggen eines Caches soll kostenfrei (im Sinne von Eintritt, Nutzung oder Unkosten) möglich sein. Ausnahmen müssen vom Gesamtvorstand freigegeben werden.
  • Das Listing, sowie der ausgebrachte Cache darf keine rechtswidrigen oder gefährliche Inhalte enthalten.
  • Das “Vandalisieren” des Listings ist untersagt (Info: Wiki )
  • Ausgebrachte Caches müssen als solche deutlich gekennzeichnet sein und mindestens die Kontaktangaben des “Owners” und den Wegpunkt des Cache-Listings enthalten.
  • Eine Veröffentlichung für einen bestimmten / begrenzten Personenkreis ist nicht erlaubt.
  • Eigene Caches (Events ausgenommen) dürfen nicht als “gefunden” geloggt werden.
  • Werden Listing-Duplikate also solche erkannt, hat das ältere Listing Bestandsschutz.
  • Ausgebrachte Caches sind zu pflegen.
  • Der “Owner”, der sein Listing archivieren möchte, sammelt ausgebrachte Gegenstände anschließend selbstständig wieder ein und beseitigt die durch den Cache entstandenen Schäden der Umgebung.
  • Ein Listing wird entsprechend der angebotenen Datenlizenz veröffentlicht. Eingesetzte Lizenzen dürfen sich inhaltlich nicht widersprechen.
  • Einer Verarbeitung der vollständigen Daten des Listings via Schnittstelle (z.B. OKAPI , GPX, XML) wird ausdrücklich zugestimmt.
  • Es ist nicht erlaubt, registrierten Nutzern das Loggen eines Caches aus persönlichen Gründen zu verbieten. Diskussionen zu Logbedingungen werden nicht im Listing ausgetragen. Es gilt jederzeit ein höfliches Miteinander. Im Streitfall wird das Opencaching Deutschland Support Team oder der Gesamtvorstand dazu eine Entscheidung fällen.
  • Listings, die noch auf weiteren Plattformen veröffentlicht werden, müssen stets inhaltlich aktuell gehalten werden. Die Verknüpfung des Listings der anderen Plattform ist ausdrücklich erwünscht.
  • Um einen Cache loggen oder lösen zu können, darf kein Dritter Datendienst, der eine Registrierung mit persönlichen Daten voraussetzt, erforderlich sein. Ein Abruf von Informationen mit allgemein gängigen Diensten wie Telefon, SMS oder E-Mail ist zulässig.
  • Bereitgestellte Daten wie z.B. PDF, MP3 oder GPS Container (WIG; GPX, dead drop) sind frei von Viren oder Schadsoftware anzubieten.
  • Der “Owner” eines Listings muss seine Kontaktdaten stets aktuell halten und für den Betreiber der Plattform erreichbar sein. Ist der “Owner” nicht erreichbar (z.B. ungültige E-Mail Adresse), können alle veröffentlichten Listings zunächst für die Öffentlichkeit gesperrt werden. Gleiches gilt für erreichbare Kontaktdaten, die jedoch ohne Antwort bleiben. Der Zeitraum, der für die Antwort als angemessen gilt, wird aufgrund der vorliegenden Situation (z.B. Einhaltung von Fristen) von der Leitung des Support-Teams, im Weiteren von dem Gesamtvorstand vorgegeben und überschreitet keinesfalls einen Zeitraum von 14 Tagen.
  • Der “Owner” zeigt durch “regelmäßiges” Einloggen in seinen Account der Plattform seine Präsenz, damit der Betreiber die Aktivität und Erreichbarkeit des “Owners” feststellen kann. Scheinbar “inaktive” “Owner” werden gegebenenfalls vom Support-Team kontaktiert. Ausbleibende Antworten bzw. nicht zustellbare E-Mails werden als “nicht erreichbar” bewertet.

Als registrierter Nutzer hat man die Möglichkeit, ein Listing anderer Nutzer (“Owner”) online zu loggen. Dabei beachtet der “Nutzer” folgende Bedingungen:

  • Das Loggen eines Caches erfolgt in einem sachlichen und freundlichen Umgangston.
  • Mit Ausnahme von Events, kann ein reguläres Listing nur einmal als “Fund” geloggt werden.
  • Safari Caches stellen ggfls. einen Mehrwert dar und dürfen, sofern der “Owner” keine Einschränkungen macht, mit maximal drei “Fund-Logs” geloggt werden.
  • Jede Form der kommerziellen Werbung ist untersagt.

Das Support-Team kann durch unbeteiligte Dritte auf eine Problemsituation hingewiesen werden. Das Opencaching Support-Team steht gerne für Rückfragen zu den angeführten Punkten sowie bei Konflikten, Auslegung der Nutzungsbedingungen und Erstellung von Listings zur Verfügung.

Rechtsfolgen bei Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen

Opencaching Deutschland e.V. behält sich das Recht vor, bei massiven Verstößen gegen eine oder mehrere der angeführten Bestimmungen der Nutzungsbedingungen, den Nutzer ohne Angabe von Gründen und unter Ausschluss der Geltendmachung von Schadenersatz seitens des Nutzers, diesen temporär oder mit sofortiger Wirkung vom Angebot der Opencaching-Plattform auszuschließen. Opencaching Deutschland e.V. behält sich in solchen Fällen ausdrücklich das Recht vor, zivil- und / oder strafrechtliche Schritte einzuleiten.

Nutzer verpflichten sich, Opencaching Deutschland e.V. von sämtlichen Ansprüchen freizustellen und schadlos zu halten, die durch einen Missbrauch des Dienstes von Opencaching Deutschland e.V. durch den Nutzer und / oder den Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen entstehen könnten. Der Nutzer ist verpflichtet, alle Kosten, insbesondere Kosten der Rechtsverfolgung, zu tragen. Im Übrigen ist der Nutzer verpflichtet, unverzüglich alle erforderlichen Informationen und Dokumente, die zur Wahrnehmung der Interessen von Opencaching Deutschland e.V. notwendig sind, zu übermitteln bzw. übermitteln zu lassen.

Datenschutz

Opencaching Deutschland e.V. versichert, die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten nur zu eigenen Zwecken zu verfolgen, insbesondere für die Verwaltung der Nutzer und zur Abwicklung der Plattform. Der Datenverkehr bei der Registrierung und Pflege der Daten durch die Nutzer ist verschlüsselt, um ihn gegen nicht autorisierte Personen zu schützen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Opencaching Deutschland e.V., verwaltungstechnisch bedingt, Kenntnis von den vermittelten Inhalten der Nutzer hat. Im Übrigen gelten die Datenschutzbestimmungen von Opencaching Deutschland e.V..

Änderungen der Nutzungsbedingungen

Gelegentlich kann Opencaching Deutschland e.V. aus berechtigten Gründen Änderungen an den Nutzungsbedingungen vornehmen. Wenn Opencaching Deutschland e.V. Änderungen an den Nutzungsbedingungen vornimmt, die sich auf die laufenden Nutzungsbedingungen zwischen dem Nutzer und Opencaching Deutschland e.V. auswirken können, wird Opencaching Deutschland e.V. den Nutzer den Umständen entsprechend in geeigneter Weise informieren, zum Beispiel durch Anzeigen einer auffälligen Mitteilung auf der Startseite, indem Opencaching Deutschland e.V. dem Nutzer eine E-Mail sendet oder den Nutzer innerhalb der Dienste um seine Zustimmung bittet. Diese Mitteilung wird Informationen über die geplanten Änderungen und das Recht des Nutzers zur Ablehnung dieser Änderungen enthalten sowie darüber, wohin die Ablehnung zu senden ist und welche Folgen es hat, wenn der Nutzer ablehnt. Die Änderungen gelten als akzeptiert, wenn der Nutzer diese nicht innerhalb von 14 Tagen ablehnt und darüber hinaus das Angebot weiter nutzt. Wenn der Nutzer die Dienste im Rahmen der neuen Fassung der Vereinbarungen nicht weiter nutzen möchte, kann der Nutzer sein Konto jederzeit kündigen.

Salvatorische Klausel (Erhaltungsklausel)

Sollte eine Regelung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine wirksame, wie sie die Vertragsparteien bei billiger Berücksichtigung der beiderseitigen wirtschaftlichen Interessen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vereinbart hätten, wenn ihnen die Unwirksamkeit der Bestimmung bekannt gewesen wäre. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung von Lücken, die sich in diesem Vertrag etwa herausstellen könnten.

Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstandort ist das für den jeweiligen Sitz des geschäftsführenden Vorstands zuständige Amts- oder Verwaltungsgericht.

Fragen & Hilfe

Für offene Fragen zu Fachbegriffen, Erklärungen zum Verständnis der Nutzungsbedingung oder Auslegung der jeweiligen Absätze, steht das Support-Team von Opencaching Deutschland gerne zur Verfügung.

Weiterhin empfehlen wir zur Anleitung des umsichtigen Geocachen noch folgende externe Links:

  • Opencaching Forum
    • Die Community hilft sich hier in Fragen rund ums Geocachen miteinander und füreinander weiter. Das Team von Opencaching Deutschland ist hier ebenfalls erreichbar.
  • Opencaching Wiki
    • Fachbegriffe und Erläuterungen zu Themen rund um das Geocachen findet man auch im Opencaching Wiki (Startseite Reiter “HILFE”).
  • Geocaching.de
    • Die deutsche Info-Plattform unterstützt alle Geocacher und vermittelt auch gerne bei Fragen den passenden Ansprechpartner.

Veröffentlicht und gültig ab: 15.02.2019 | Der Vorstand