Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Das Geheimnis des Hugenotten

 Rätselcache mit etwas Vorarbeit

von Grillmeister & Korbmacherin     Deutschland > Baden-Württemberg > Schwarzwald-Baar-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 57.139' E 008° 29.875' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 30. August 2005
 Gelistet seit: 20. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 11. August 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC03EE
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
332 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Der Startpunkt liegt nicht bei den o.g. Koordinaten. Die Suche selber findet dann auf einem Berg statt, der nur zur Bergung in einen etwas langweiligen, aber ungefährlicheren Bereich verlassen wird. Parken am Fuß des Berges in NW, Ruinen müssen nicht betreten werden (obwohl es dort keine Verbotsschilder gibt und die Aussicht grandios ist) Strecke: < 5 KM

Vor vielen Jahren, als ich mich noch mit der Entrümpelung leerstehender Wohnungen über Wasser halten mußte, erwarb ich einmal während eines Auftrags eine Reihe von Dingen, die mir schließlich die Gründung einer gesicherten Existenz ermöglichten. Unscheinbare, aber wertvolle Möbel, Vasen, Nippes, Stiche, Federskizzen – vieles hatte mehr Wert, als der ungeduldige Grundstückseigentümer wohl geahnt hat. Vielleicht war es ihm auch egal, er rechnete in anderen Größenordnungen als ich. Ihm lag nur daran, das Gebäude rasch beseitigen zu können, nachdem der letzte Bewohner, ein Sammler und Romantiker, (endlich?) verschieden war.

Neben den finanziell äußerst lukrativen Sachen und viel Schund, fand ich in der Wohnung, die einem Gemälde von Spitzweg entsprungen schien, auch interessante Schriftstücke. Eines davon, vom verstorbenen Bewohner verfaßt oder erneut ins Reine geschrieben, behandelte ein zerfallenes Manuskript, zu dessen Herkunft er leider keine Angaben hinterlassen hat. Es enthielt (für mich) kryptische, aber detaillierte Hinweise zu einen Schatz.

Damals hoffte ich, mit dem Manuskript schnell reich zu werden. Heute? Heute verdiene ich mein Geld auf andere Weise und habe weder Zeit noch Lust, mich mit solchen Sachen abzugeben. Auch die offenbar notwendige astronomische Berechnung hat mich immer wieder abgeschreckt, obwohl ich mittlerweile eine kleine Hilfe vorbereitet habe, die ich Suchenden gerne zur Verfügung stelle. Wer den Namen des Berges schon weiß, braucht nur eine Mail an

der_XXXXXXXXXX@gmx.de

zu senden und erhält dann einen hilfreichen Link. Anstelle der XXXe muß natürlich der Name des Berges eingesetzt werden .... ach ja, notwendig ist diese Hilfe nicht, aber ein Ausdruck davon schadet sicher nicht. Und ich selber helfe natürlich auch gern weiter.

Eine Anmerkung dazu: Normalerweise sollte die Antwort innerhalb weniger Minuten eintreffen. Leider funktioniert diese Autoresponder-Funktion nicht zwischen allen Maildiensten . In diesem Fall bitte einen Versuch mit der_XXXXXXXXXX@arcor.de starten oder mich über Grillmeister kontaktieren. Und Nutzer von web.de finden die Hilfe wahrscheinlich im Ordner "Unbekannt".

Aber, falls jemand dieses Rätsel lösen will, was erwartet ihn dort? Gold? Silber? Oder nur eine fromme Schnitzerei, zu Staub zerfallen? Ein damals so beliebtes Zinnkreuz oder vermoderte Handschriften? Ich weiß es nicht, und werde es nur erfahren, wenn sich jemand auf die Suche macht und mir Nachricht gibt.

Und sollte jemand Erfolg haben, so bitte ich den Schatz nicht vollständig zu entfernen, sondern vielleicht wieder etwas hineinzulegen und in der Nachricht an mich bitte keine Hinweise an andere Suchende zu hinterlassen. Hier die Kopie des von mir gefundenen Schriftstücks, an dem ich, mit dem Vertrag zur Wohnungsräumung, alle Rechte erworben habe, so daß ich es hier veröffentlichen kann:


Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Baar (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Geokrets

David von schwarzerDrache

Logeinträge für Das Geheimnis des Hugenotten    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 3x Wartung 1x

archiviert 11. August 2015 Grillmeister & Korbmacherin hat den Geocache archiviert

Danke für die netteln Logs

gefunden 16. Juli 2014 Oehni hat den Geocache gefunden

Dieser Cache begleitete mich schon viele meiner Cacher-Jahre, ohne dass ich mich ernsthaft damit beschäftigt habe. Der Einstieg ist einfach zu schwierig und kompliziert. Dann war ich Anfang des Jahres zu einer Cacherpause gezwungen, und wieder einmal bin ich auf diesen Cache gestoßen. Von da an habe ich mich mehrere Tage und Nächte mit der Thematik von Sternenkunde und Mittelalter befasst. Mit dem angeeigneten Halbwissen habe ich mit der Armbrust so viele Bolzen versenk, dass kein Wild diesen Bolzenhagel überlebt hätte. In meiner Not suchte ich Hilfe bei den Ownern und es stellte sich heraus, dass sich auch das Sternenbild verschoben hatte. So unterstütz schaffte ich es tatsächlich die Armbrust in die richtige Richtung abzufeuern. Im Gelände den Bolzen dann auch gefunden und die Spur aufgenommen. Die Suche nach dem 1. Dokument dauerte ewig, bis wir es fanden. Den Platz für das 2. Dokument erkannten wir nicht, vor lauter Bäumen sahen wir den Wald nicht mehr.
Dann war erst mal Ende. Vor kurzem haben wir erfahren, dass das Paroliteam auch auf den Spuren der Hugenotten waren. Was lag da näher, als einen gemeinsamen Austausch und Neuanfang zu machen.
So trafen wir uns heute vor Ort und liefen die Stationen noch einmal zusammen ab. Mit gegenseitiger Unterstützung lief es plötzlich wie am Schnürchen und die Finalkoordinaten waren bald generiert. Bei schönstem Feierabendwetter nun den Spuren unseres Helden folgend zum entfernten Finale, das wir problemlos fanden.
Danke für diesen außergewöhnlichen, anspruchsvollen Cache in einer unbeschreiblich schönen Landschaft.
Danke auch an die Owner für die Unterstützung. Bedanken möchten wir uns auch beim Paroliteam für den gemeinsamen, schönen Abend.

gefunden 21. September 2013 molchebaer hat den Geocache gefunden

Here We Go!

Ich weiß nicht, wie lange dieser Cache schon auf meiner Wunschliste steht…
…und heute sollte endlich der Tag sein, an dem dieser tolle Cache angegangen werden sollte.

Das Rätsel war schon länger zu Hause gelöst worden und so ging es gemeinsam mit zerbel2002 und molchebaer junior an den Outdoorpart.

Dank des tollen Wetters konnten wir die Stages an den geheimnisvollen Orten und tollen Aussichtspunkten gänzlich genießen.
Dank meiner beiden Kleinen war die Suche an den einzelnen Stages auch meist recht schnell beendet!

Nach der Finalrechnung ging es dann endlich Richtung Finale, wo wir dann auch recht schnell fündig wurden und uns erfolgreich ins Logbuch eintragen konnten.

Insgesamt ein ganz toller Mystery / Multi, der sowohl "Indoor", als auch Outdoor gänzlich zu überzeugen wusste! Vielen Dank dafür – hat uns richtig Spaß gemacht!
Dafür vergebe ich doch gerne ein blaues Schleifchen!

"TFTC" und Gruß aus dem Dreisamtal
molchebaer (#4669)

gefunden 01. September 2012 DrBitzel hat den Geocache gefunden

Schon länger geloggt, sehr empfehlenswert!

 

TFTC

gefunden 17. März 2012 Triple J27 hat den Geocache gefunden

Endlich vorbei der Geocaching Winterschlaf. Nach der Gassirunde kurz zu Hause neue Energie getankt und dann sollte endlich das Geheimnis der Hugenotten gelüftet werden. Das Rätsel ansich war schon lange gelöst und lag ausgedruckt, schon fast vergilbt, bereit. Also zusammen mit den Kiddings und Mamasita2411 auf den Weg gemacht. Das war wirklich ein schöner Abschluss für diesen ersten echten Cachetag bei schönstem Wetter. Die Aufgaben ließen sich auch gut lösen und die Geschichte drumherum hat dem Cache noch den speziellen Reiz verpasst. Nach gemütlichen 2 Stunden war das Finale dann gefunden.
Vielen Dank für die schöne Ausarbeitung und das Verstecken. So macht das Spaß.
Damit der mal wieder öfter besucht wird habe ich noch einen GC platziert der bei mir den Winterschlaf abgehalten hat.

TFTC

Out: ./.

In: GC

gefunden Empfohlen 25. Juni 2010 Dagobert2010 hat den Geocache gefunden

WOW, was für eine tolle und aufwendig gestaltete Geschichte in prächtiger Landschaft Cool.
Nachdem vor lauter Recherche und Rechnerei der Bolzenschuß nach hinten losging (oder eher nach unten) Wink, klappte es dann doch mit ein wenig Rückenwind, die gesuchte Station zu "treffen".
Nun gings zügig an die nächsten Stationen bis mich ein Nachtschattengewächs an einer Station zu einer Unterbrechung zwang. Ohne "Tomaten auf den Augen" und mit einem zaghaften Griff war heute diese letzte Station vor dem Final plötzlich kein Problem mehr.
Ein schöner Spaziergang zum Final mit gut gefüllter Box krönte dann den Abschluß Laughing.

Danke nochmals an das Owner-Pärchen für den Rückenwind.

Herzlichen Dank für die schöne Runde
Dagobert2010

gefunden 22. Mai 2009 gleiti hat den Geocache gefunden

log den nach! Mein Log ist auf GC zu lesen !

Hinweis 19. März 2009 Grillmeister & Korbmacherin hat eine Bemerkung geschrieben

Um die Berechnung zu erleichtern, haben wir die Hinweise in der Hilfsmail grundlegend überarbeitet und ein D-Sternchen weggenommen. Eine dort genannte Hilfeseite ist zwar gut, aber inzwischen unzumutbar unübersichtlich, jetzt gibt es dafür eine Anleitung.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Betatesterin der Hilfe!

gefunden 04. Januar 2009 baerendreck hat den Geocache gefunden

Zum dreckigen anderthalb Kilo-Jubiläum sollte es dann natürlich ein etwas anspruchsvoller Myst werden [8)]
War viel einfacher als vermutet [8D], nur am Final erst die fast ungetarnte Ammo nicht sofort lokalisert, dann wollte Mutter Erde das festgefrorene Teil nicht loslassen, und schliesslich wollte die Box sich nur nach gutem Zureden entblättern [:(!]
Ich weiss, Strafe muss eben sein [:I]

T4TC!

ÜBRIGENS: [:)]1500[:)]

gefunden 08. November 2008 ZaphodBeeblebrox2 hat den Geocache gefunden

Schon seit langem hat mich dieses Rätsel in den Bann geschlagen, es wurde schliesslich von demjenigen Owner erzählt, der für seine fantastischen Geschichten bekannt ist. Nicht von ungefähr wird er auch als der 'Michael Ende der Geocacher' gehalten.....

Es bedurfte einiger Anläufe, bis ich die Details der Geschichte komplett beisammen hatte. Endlich führte mich dann auch wieder meine Wege an dem Zielort vorbei, sodaß ich es wagte, den Spuren des Hugenotten zu folgen. Die Orte, an der dies alles spielt, zeigten sich an diesem Herbstmorgen in leichten Nebelschwaden, die von der Sonne beschienen wurden und der Landschaft einen zusätzlichen Reiz gaben. Besonders rund um Stage 2 wähnte ich mich in einem Zauberwald.
Trotz meiner Berechnungen fand ich im ersten Anlauf nicht die Stage1, im nachhinein zeigte sich, dass ich etwa 100 Meter danebenlag. Umso glücklicher war ich, als ich, wohl eher zufällig, die Stage2 entdeckte und dort die Spur wieder aufnehmen konnte. Leider war ich knapp in der Zeit, sodaß ich hier die Runde nicht beenden konnte.

Heute war nun der Tag, an dem ich weitersuchen konnte. Verstärkt durch Tricia, Marvin2 und Slartibartfass2 suchten wir Stage 4, fanden diese auch. Daneben fanden wir allerdings auch einige tote Rehe im Wald liegen, deren Herkunft wir zu diesem Zeitpunkt nicht richtig deuten konnten. Jedoch, wir hatten nun alle Informationen zusammen, die Finalkoordinaten zu berechnen. Wir zweifelten jedoch zuerst an den Zahlen, und suchten Bestätigung durch einen Anruf beim Owner. Nachdem wir von ihm die Gewissheit erhalten hatten, auf dem richtigen Weg zu sein, machten wir uns auf den Weg.

Unterwegs trafen wir noch einige Jäger, die uns die Bewandnis der toten Tiere erklären konnte: sie waren Ergebnis einer Treibjagd, die am Tage zuvor stattgefunden hat, und sie machten sich nun daran, die Rehe einzusammeln.

Wir aber suchten und fanden schliesslich den Schatz des Hugenotten, konnten uns an den Schätzen laben, hinterliessen aber auch wieder Kostbarkeiten für diejenigen, die auch auf der Suche sind. Dann verliessen wir den Ort, trugen uns jedoch zuvor noch in das Buch des Flüchtenden ein. Möge sein Tun von Glück begleitet sein.

gefunden 04. Oktober 2008 dani1810 hat den Geocache gefunden

Nach erfolgter Vorarbeit sind wir heute bei +5 Grad losgezogen um das Geheimnis des Hugenotten zu lüften. Entweder war unser Dankgebet nicht ausreichend oder der Zyklop hatte nochmals die Mauer umgebaut, auf jeden Fall hatten wir unsere Mühe den Hinweis zu finden. Nach einem erfrischenden Regenguß kam aber doch noch die Erleuchtung und beim nochmaligen intensiven Suchen kamen wir der Lösung auf die Spur. Sprich wir haben den Hinweis doch noch gefunden. Danach ging alles sehr schnell. Den Cache super gefunden und zusammen mit racaku gelogt.

Vielen Dank für das tolle Rätsel und die nette Geschichte. So macht das Cachen wirklich Spass. Weiter so!!!

gefunden 23. Februar 2008 waldtill hat den Geocache gefunden

Um 15:57 gefunden.
Eine schöne Ecke in einer beeindruckenden Landschaft.Man wird an ausergewöhnliche Plätze geführt die man alleine wohl nie gefunden hätte.
Eine schöne Geschichte für diesn Cache gabaut - Hut ab!

Schöne Grüße und TFTC

waldtill 

Hinweis 31. Juli 2007 Grillmeister & Korbmacherin hat eine Bemerkung geschrieben

Leider wurde eine etwas aufwendige Station gemuggelt, so daß es eine Wartezeit geben wird.

Frown

 

gefunden 10. August 2006 Halunken-Hase hat den Geocache gefunden

Dieser Cache hat mir sehr viel Spaß gemacht. Eine stimmungsvolle Vorgeschichte, knifflige Starträtsel, aufwändig vorbereitete Stages (ohne frustrierende Suchaktionen zu finden), ein schönes geräumiges Final (mal keine langweilige Tupperdose  ;-) - ich wünschte, es gäbe mehr Caches dieser Art. Ein dickes Lob und vielen Dank an den Grillmeister!

Out: Flummi, vergammelter Lolli, tschechische Medaillie, Elefanten-Stempel
In: Sooty-Cat-Geocoin (TBTHN3), Bleistift, Räucherkerzen

Gruß,
Halunken-Hase

Hinweis 17. Februar 2006 Grillmeister & Korbmacherin hat eine Bemerkung geschrieben

Cachekontrolle durchgeführt, die Hinweise sind noch da, der Cache ist trocken und in Ordnung.

Vielen Dank für das Nachfüllen des Behälters, ich habe meine mitgebrachten Sachen nur zum Teil untergebracht!

Es wäre nett, wenn der nächste Finder den Hinweis im "geborstenen Felsen" leicht mit Erde bedecken würde, der Boden sollte bald aufgetaut sein.

gefunden 06. September 2005 FriCa hat den Geocache gefunden

Gleich vorweg: Ein rießiges Kompliment an den Grillmeister für die tolle Geschichte und vor allem für das geniale Rätsel. Hat mächtig Spaß gemacht an der Lösung zu tüfteln.

Auch die Jagd nach den weiteren Hinweisen war sehr spannend. Besonders hat es uns die äußerst skurile Zwischenstage angetan. Die muß man wirklich gesehen haben.
Nur das Finale kann nach unserer Meinung mit dem Rest des Caches nicht mithalten. Der große Baumstumpf nur 15m daneben wäre vielleicht die bessere Wahl gewesen.

Trotzdem war es ein herausragender Cache, mit viel Liebe zum Detail umgesetzt und einem besonderen Flair. Herzlichen Dank an Grillmeister für das tolle Abenteuer.

In: Plüschelefantenanhänger, Glücksschweinchen
Out: TB Toxophilus - (wenn den keiner haben will, erbarmen wir uns eben[;)] , zwanzig Ostmark, Lightsticks

Gruß

FriCa + Happy

gefunden 05. September 2005 KajakFun hat den Geocache gefunden

Es hat erstaunlicherweise noch für den dritten Platz gereicht.
Bei schönstem Wetter hat die Cachesuche so richtig Spaß gemacht. Das tolle Rätsel war zwar schon am Freitag gelöst aber KajakFun hatte statt FTF Jagd leider andere Verpflichtungen .
Erstaunlich dass man bei diesem Cache auch Basaltfelsen bestaunen kann und dass nicht nur der Arterien - und Muschelkalk rieselt Einzig der Final war etwas weit von den letzten Stages entfernt so dass man zuerst einen Rechenfehler vermutet aber es hatte alles seine Richtigkeit.
Out: Stern
In: 20 Ostmark+Flaschenöffner

gefunden 04. September 2005 schalke hat den Geocache gefunden

14:30 Uhr
Mist, den FTF um drei Stunden verpasst, Waldfrosch war schneller. Der Cache ist einer der schönsten den ich bisher gemacht habe, tolle Idee von Grillmeister.
Am Final habe ich nochmal ne halbe Stunde gewühlt, dabei ist es eigentlich recht einfach.

Vielen Dank

Schalke mit Babs und Kids Kaya + Annik

No Trade