Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Lord of the Rings

von A-Team     Deutschland > Schleswig-Holstein > Herzogtum Lauenburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 26.352' E 010° 19.837' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 02. September 2005
 Gelistet seit: 26. November 2005
 Letzte Änderung: 20. Januar 2006
 Listing: https://opencaching.de/OC0E9C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
136 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Cache führt dich in das NSG Besenhorster Sandberge bei Geesthacht. Bei dem Areal handelt es sich um Teile der ehemaligen Sprengstofffabriken von Max Wilhelm Duttenhofer. Diese Pulverfabrik produizerte gut 90 Jahre Schieß- und Sprengstoffe für den weltweiten Handel und wurde erst bei einem Luftangriff am 7. April 1945 durch den Abwurf von ca. 1.800 Bomben zerstört. Zwei Nitroguanidinlager sind dabei explodiert, es folgte die vollständige Betriebseinschränkung. Etliche beeindruckende Gebäudereste sind noch heute gut zu erkennen.

Wissenswertes zur Düneberger Pulverfabrik und weiterführende Links:




Als Parkplatz eignen sich gleichermaßen zwei Anlaufpunkte:
1a) Parken: N53°26.379 E10°20.373
1b) unbedingt unter der Brücke durchgehen: N53°26.378 E10°20.260
oder
2) Parken: N53°26.171 E10°19.283

Nun zum Cache:
Der Herr der Ringe war hier in diesem Wäldchen und hat an ingesamt 6 Stationen (inklusive Cache) seine Spur hinterlassen. Dabei legte er eine Strecke von rund 5 km zurück. Seinen ersten Ring hat er bei N53°26.352 E10°19.837 (GC-Koordinate) verloren.

Suche ihn und sei bitte vorsichtig. Alle Stationen sind ähnlich ausgelegt und jeweils ausschließlich in oder an von Menschenhand geschaffenen Objekten zu suchen. Alle Hinweise sind so placiert, dass sie aus geeigneter Perspektive vom Boden aus sichtbar sind. Aus gegebenem Anlass möchte ich drauf hinweisen, dass die Stationen nicht hinter Mauersteinen oder ähnlichem versteckt sind! Bitte nichts zerstören!

Alle Stationen können und sollten auf den vorhandenen Wegen und Pfaden angesteuert werden, lediglich die letzten Meter können sich etwas abseits befinden. Dennoch bitte beachten, dass sich dieser Cache in einem Naturschutzgebiet befindet. Vorsichtshalber noch ein Hinweis: Festes Schuhwerk, strapazierfähige Kleidung und eine Taschenlampe sollten getragen werden.

Viel Spaß bei der Suche! Als Anreiz für die Erstfinder liegen im Cache ausnahmsweise u.a. ein paar hochprozentige Exoten .

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jre qra refgra trshaqra ung, svaqrg nhpu qvr naqrera.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Besenhorster Sandberge und Elbsandwiesen (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Besenhorster Sandberge und Elbinsel (Info), Vogelschutzgebiet NSG Besenhorster Sandberge und Elbsandwiesen (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Lord of the Rings    gefunden 16x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 12. Februar 2011, 21:00 LadySaratius hat den Geocache gefunden

"Ein Ring sie zu knechten,
sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben
und ewig zu binden."

Und nicht nur DEN einen Ring haben wir gefunden, als powerpeanut + Keeeks, partyfraktionHH, AgentSchmidt und meine Wenigkeit uns auf die Suche nach dem geehrten Final gemahct haben.
Ein liebevoll gestalteter Cache, der wirklich für Überraschungen sorgte und uns jede Menge Spaß bereitet hat. In der tollen Umgebung, an der wir uns nicht sattsehen konnten. Einfach gelungen :-)
Danke für den schönen Nachmittag :-)
Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal hier :-)

In : TBs
Out: Coin

gefunden 25. Oktober 2009 Trracer hat den Geocache gefunden

Mit der Hilfe des Owner bewaffnet, ging es heute erneut zum Lord of the Rings. Am Parkplatz angekommen, standen wir erstmal in Mitten von Menschen. Darunter auch Geocacher die den Mikro vor Ort signierten und sich anhand von gelben GPS Geräten verrieten. Ein Event vor Ort? Fast, nach kurzer Internet-Recherche konnten wir eine Führung des Förderkreis Industriemuseum Geesthacht e.V. für den vollen Parkplatz verantwortlich machen.

Also Tarnkappe auf uns los. An Station 3 hätten wir wohl ohne Hint noch eine ganze Zeit suchen müssen, aber so gings es gleich weiter zu Station 4 und 5, die mit eindrucksvollen Gebäuden und einem Deja-Vu Erlebnis zu gefallen wussten. Auf dem Weg zum Final streiften wir dann kurz die Führung und konnten die interessant versteckte Dose, nach ein wenig Suche auch Finden. Wer hat den hier einen Fake-Hasengrill hingebaut? [}:)]

Insgesamt war dies eine tolle Runde, in einer interessanten Umgebung, wobei die einzelnen Stationen und die Versteckart auch zu Gefallen wussten. Daher gibt es auch 5 von 5 Sterne.

Nochmal vielen Dank für die Hilfe und viele Grüße
Ulrike & Holger

in: coin

nicht gefunden 24. Oktober 2009 Trracer hat den Geocache nicht gefunden

Ein euphorisches DNF-Log geht das überhaupt? Ja, [:D] denn uns war beiden klar was uns heute hier erwartet, auch aufgrund des D/T Rankings. Vor Ort gab es jede Menge zu erkunden, auch ausserhalb des geführten Weges und die Versteckidee finden wir auch Weltklasse. [:O)] An Station 3, ja die ominöse Station war heute für uns Schluss, aber nicht ohne, dass ich wirklich in jedes Erdloch des Bunkes gekrochen bin. Das Kind im Manne kam, da wieder durch und zu meinem großem Erstaunen, war auch meine bessere Hälfte von diesem LPC sehr angetan. Nicht das Sie jetzt Ihrer Lieblingscachart mit LPC gefunden hat. [:O]

Tja was bleibt jetzt noch zu sagen, aufgeschoben ist nicht aufgehoben, um mal wieder das Phrasenschwein zu bedienen. So dass wir ganz sicher wiederkommen, den heute mussten wir vor Ort auch noch feststellen...Wir müssen ja noch Einkaufen!! [B)]

Danke für diese tolle Runde und viele Grüße <img src='http://img.groundspeak.com/forums/emoticons/signal/big_smile.gif' width=19 height=19 border=0 align=middle>
Ulrike & Holger


gefunden 16. Oktober 2009 Team MarSti hat den Geocache gefunden

Auch wir wollten uns schon lange auf die Suche nach DEM EINEN RING machen und heute war es dann endlich soweit.
An Station 1 gucken wir wohl nicht schlecht. Echt eine klasse Idee! Und so hatten wir viel Freude an der Suche nach weiteren Ringen [;)] An Station 3 haben wir dann fast eine Stunde mit der Suche verbracht. Um im Nachhinein festzustellen, dass auch diese wirklich fair war und wir wohl die bekannten Tomaten auf den Augen hatten [xx(].
So konnte es dann ohne weitere Probleme zügig zum Final gehen [:)] Und auch hier passte der Spruch "Wo hätten wir`s versteckt" wieder perfekt. Vieeelen Dank für die schöne Runde in dieser genialen Gegend!!!
In: Mini-Taschenlampe
Out: /

(Rated 5 stars with <a href="http://www.gcvote.com" target="_blank" rel="nofollow">GCVote</a>)

gefunden 31. August 2008 Rave78 hat den Geocache gefunden

"Ein Ring sie zu knechten" - Der Satz kommt wohl ursprünglich von diesem Cache. [;)]

Wir fühlten uns jedenfalls ordentlich geknechtet, nachdem der "Lord of the Rings" zusammen mit "The Lair of Cerberus" erarbeitet war [:D]

Auch an dieses Stationen hatten wir viel Spaß, die Location kann wirklich mehr als einen Cache vertragen.

Danke für den schönen Cache!

Kai



gefunden 26. Juli 2008 Snake77 hat den Geocache gefunden

So, es hat sich niemand gefunden der den Cache mit mir angehen wollte also bin ich heute mal alleine los gezogen. Ist ja wirklich alles voller Ringe da aber ich denke da steckt noch mehr drin.
Die Laternenbäume sind eindeutig narnianischer Abstammung. Die Muggel scheinen aus „Bibi Blocksberg auf dem Reiterhof „ zu stammen. Ein Typ führte den Hund von Baskerville aus. Ich meine ich habe auch schon mal den Satz „Ihr müsst den Kellerasseln folgen“ in irgendeinem Film gehört. Wäre die Grinsekatze vorbei spaziert und hätte mich gefragt ob ich die rote oder blaue Pille möchte hätte es mich nicht gewundert.
Allgemein kann man sagen dass der Cache extrem gut gemacht ist! Die einzelnen Stationen sind fair versteckt und es wir nichts übermenschliches erwartet. Nur bei Station 2 hat es ein wenig gedauert bis ich aus der „geeigneter Perspektive“ geschaut habe. Die Gegend ist einzigartig und man bekommt eine Menge geboten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich und der Natur einen Gefallen tut wenn man etwas länger auf den Wegen bleibt als es einem richtig erscheint :-) Eigentlich könnte er einen Stern mehr vertragen, denn gegen Abend erhalte kontinuierlich eine grauenhafte Musik durch den ganzen Wald, das war eine psychische Belastung die mit eingerechnet werden sollte :-).
Der Deckel des Finales ist noch defekt aber der Inhalt ist trocken.
In: Schlüsselanhänger
Out: TB
Vielen Dank für den wirklich tollen Cache und den verzicht auf Filmdosen (Kann die Dinger bald nicht mehr sehen)
Gruß
Snake77

gefunden 07. Oktober 2007 Banjo HH hat den Geocache gefunden

Wow!!! Dieser Cache ist wirklich gelungen! Die ersten beiden Ringe waren schnell gefunden. Beim Dritten wurde es dann schon recht kniffelig. Nach gut einer halben Stunde, mittlerweile waren dort drei Teams (8 Cacher) am Suchen, konnte ich ihn dann doch entdecken. Wie fast immer: der erste Gedanke war wieder einmal der Richtige! Der Rest war ein Kinderspiel.

Ein toller Cache in sehr interessantem Gelände. Vielen Dank für diese gelungene und besonders aufwendige Ausarbeitung.

No trade

Gruß Banjo HH

gefunden 11. April 2007 Sobo hat den Geocache gefunden

Dieser Cache war der Grund, warum sich ksmichel, geoPirat und ich aufgemacht hatten. Wir wollten dem Lord zu den Ringen verhelfen. An Station 1 hatten wir schon Zentimeter mehrfach abgesucht, bis geoPirat ploetzlich sagte: Geodogge Ayk sitzt hier an einem Gegenstand, der Koordinaten enthaelt. Da der Gegenstand mit etwas ganz spezifischem verbunden war, vermuteten wir, dass es sich um einen Teil der Station 1 handeln wuerde. Diese Vermutung wurde dann an Station 2 bestaetigt. Hier war ksmichel derjenige, welcher das goldene Haendchen hatte. Hochachtung vor allen, die Station 3 ohne weiteren Hint gefunden haben, meine Augen sind fuer die Station offenbar schon zu alt. An Station 4 dann die Ueberraschung. Uns fehlen Informationen, die wir nicht beschaffen koennen. Hektisches telefonieren, auch mit dem Owner half nicht, also sind wir zurueck zum Pkw. Dort erreichte uns dann ein Anruf, der uns Hoffnung schoepfen liess, dass wir den Cache doch noch beenden koennten. Also brachen wir wieder auf und wagten einen letzten Versuch. Bingo! Wir lagen uns gluecklich in den Armen. Allein haette ich diesen Cache wahrscheinlich vorzeitig beendet.
Dank an die Owner fuer diesen herausfordernden Cache,
Sobo

gefunden 01. Mai 2006 Pferdemond hat den Geocache gefunden

Die perfekte Tour für den 1. Mai. Aber ganz schön tricky das ganze. An Station 3 sind wir fast gescheitert...
Tolles Gelände, man entdeckt immer wieder neue Sachen.

gefunden 01. Mai 2006 m.zielinski hat den Geocache gefunden

Puh - dieser Cache stand schon länger auf der "machen wenn 1/2 Tag Zeit"-Liste.
Heute sollte es spontan so weit sein. Flugs verabredet mit Matho gings zum Start.
2 mal konnt ich mich lässig neben die andren stellen und habe sie dann alleine suchen lassen, weil ich das Versteck schon gesehen hatte. Beim dritten jedoch musste ich auf solche Spielchen verzichten. Wir haben ziemlich lange gesucht - unsre Frauen begannen bereits mit Nölig werden als ich dann doch etwas sah....
Danke für diese schön/gemeine Runde und den Cache.

gefunden 28. April 2006 Der_dicke_Olli hat den Geocache gefunden

Na, da kann ich mich ja bequem in meiner Kommandozentrale zurücklehnen, denn Agent Oschn hat während meines Auslandseinsatzes, der mich am Wochenende <a href="http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=82166d31-eb1d-4ee6-99ba-fcb2c7387962" target="_blank">hierhin</a>, <a href="http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=3a7cd9f2-53cd-4b15-800d-8e4c53f22001" target="_blank">dahin</a> und <a href="http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=71ce491a-ccc2-4e30-9c12-8124e875e2e1" target="_blank">dorthin</a> sowie außerdem zu <a href="http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=55bd9acc-51c8-4c56-bab0-80e7297dcedd" target="_blank">diesem</a> Einsatzgebiet führte, schon einen umfassenden Bericht verfasst und übermittelt.

Zu erwähnen wäre noch, dass bei unserer ersten gemeinsamen Infiltration des Operationsgebietes eine junge Frau mit einem etwa gleichaltrigen Mann vor uns in die Sandhorster Besenberge einmarschierten. Wir nahmen zunächst an, dass es sich ebenfalls um special agents einer anderen Abteilung handelte, doch fehlte es den beiden offensichtlich an der nötigen Ausrüstung. Ergo schlussfolgerten wir messerscharf, dass die beiden sich zum intensiven Austausch div. Körperflüssigkeiten wohl an einen exotischen Ort begeben wollten. Der Frühling lässt bekanntlich die Säfte steigen und die Gedanken sind frei... [:P]
Wir rechneten daher auch bei unserem Einsatz jederzeit mit Überraschungen der exotischen Art, doch statt wollüstiger Kopulationsgeräusche lag immer wieder ein merkwürdiges Heulen - gleich dem eines Hundes - in der Luft, so dass wir noch einige Umwege machten, um diesem geradezu <i>höllisch</i> leisen Geräusch auf die Spur zu kommen... [;)]
Außerdem sollte nicht unerwähnt bleiben, dass mich Agent Oschn während unseres finalen Einsatzes auf die Vorzüge hin- und im Gebrauch des "<i>sibirischen Wanderklos</i>" unterwies. Ein wirklich erstaunliches Instrumentarium tat sich vor meinen Augen auf! Ich denke, ich werde solch ein "Gerät" demnächst bei <b>Q</b> ordern und es zu einem treuen Bestandteil meiner Standardausrüstung machen. [:D] Ich erinnere hier nur an den alten Titel der Rolling Stones: "<i>Cacher's little helpers...</i>"

Alles in allem hat mich die CacheIdee und die handwerklich grandiose Umsetzung in dieser endzeitähnlichen Umgebung vollauf begeistert. <i><b>SO</b></i> macht GeoCaching wirklich Spaß! Vielen Dank an das "A"-Team für dieses "obägoile" Teil.
OUT: "3x3"-Feuerzeug & TB "<a href="http://www.geocaching.com/track/details.aspx?guid=50254e83-14b7-4a94-8880-cc1c2f1c4914" target="_blank">Kansas Pteranodon</a>"
IN: "NDR"-Pin
Herzliche Grüße, [^]lli

gefunden 28. April 2006 Oschn hat den Geocache gefunden

Getrennt marschieren, vereint schlagen: Diese alte preußische Taktik hatten Agent Olli und ich angewandt, als wir gegen 18 Uhr, aus unterschiedlichen Richtungen kommend, das Operationsziel erreichten und im gleichen Augenblick diesen mehrtägigen Spezialeinsatz erfolgreich beenden konnten.

Es begann am vorigen Sonntag, als ich zur Erkundung des Geländes ausnahmsweise bei Tageslicht vor Ort unterwegs war. Zur Tarnung hatte ich eine Nachwuchsagentin des Special Caching Service an meiner Seite. Wir mimten wir das spazierengehende Pärchen. Nach Kontakt mit einem berittenen Trupp von Agenten eines gegnerischen Dienstes, die uns in ihrer Beweglichkeit zu Pferde eindeutig überlegen waren, brachen wir die Erkundung ab, ohne die erste Station gefunden zu haben. Gerade noch rechtzeitig, denn aus nordostwärtiger Richtung näherte sich eine größere gegnerische Gruppe, die abgesessen den Wald durchkämmten. Trotz ihrer Tarnkleidung und den mit Grasbüscheln großzügig getarnten Stahlhelmen gelang es uns, ihren Farbkugelgewehren unbemerkt zu entkommen.

Am Mittwoch, dem 26.04.2006, nahm ich, diesmal in Begleitung des erfahrenen Agenten Olli, kurz nach Sonnenuntergang die Mission wieder auf. Ohne Umschweife kamen wir zur Sache und hatten das erste Zwischenziel schnell gefunden. Das zweite Objekt hingegen bereitete mehr Probleme. Unsere hochempfindlichen Satellitennavigationsgeräte zeigten eine Ablage von 13 und 15 Metern von der angegebenen Koordinate, als wir – inzwischen bei völliger Dunkelheit – das Geheimversteck entdeckten. Weiter an der dritten Station beschlossen wir, den Einsatz abzubrechen. Es war inzwischen 22:30 Uhr, und eindeutig die richtige Entscheidung, denn wie sich anderntags zeigen sollte, ist diese Station bei Dunkelheit so gut wie nicht zu bewältigen.

Donnerstag, 27.04.2006, 20:00 Uhr: Ich setze den Auftrag alleine weiter fort. Nachdem ich an Zwischenziel Nr. 3 den höchsten Punkt erklommen hatte, konnte ich meine Position dank der dort vorherrschenden günstigen Empfangsbedingungen zentimetergenau bestimmen. Und damit auch die Lage des Verstecks.
An Zwischenziel Nr. 4 konnte ich mit ein wenig Glück und Instinkt unmittelbar zugreifen. Kein Vertun. Das gab es dann allerdings an Station 5, wo ich – inzwischen wieder in totaler Dunkelheit – einen Zahlendreher beim Berechnen der Zielkoordinate produzierte. Also vom vermeintlichen Ziel zurück zu Nr. 5 und – sicherheitshalber – auch zu Nr. 4, um von dort mit den nun korrekten Koordinaten zum endgültigen Ziel zu gelangen. Dort begann ich zunächst mit der Suche, die allerdings durch schlechten Satellitenempfang und die tiefschwarze, mondlose Nacht erschwert wurde. Dann plötzlich wütendes Hundegebell aus nördlicher Richtung, näherkommend. Sollte ich mich verstecken und die Verfolger vorbeiziehen lassen? Wie hoch waren meine Chancen, in unbekanntem, unübersichtlichem Gelände ein hundesicheres Versteck zu finden? Erneut entschloss ich mich dazu, den Einsatz abzubrechen.

Freitag, 28.04.2006, 15:30 Uhr: Agent Olli meldet auf dem geheimen Kommunikationskanal Einsatzbereitschaft im Zielgebiet. Er wird die Aktion an der Stelle fortsetzen, an der wir zwei Tage zuvor gemeinsam abgebrochen hatten. Ich würde am Ziel später mit ihm zusammentreffen.

Freitag, 28.04.2006, 18:00 Uhr: Ich erreiche das Operationsgebiet. Über die geheime Funkfrequenz erfahre ich, dass Agent Olli auf dem Weg zum Zielobjekt ist. Fünf Minuten später treffen wir beide dort ein. Im gleichen Augenblick identifiziere ich das Versteck und beende damit die gemeinsame Mission.

Out: HCT-Pin
In: Knicklicht, Figur "Gandalf der Graue", TB "Kansas Pteranodon"
T4C

gefunden 10. Dezember 2005 Sueffel hat den Geocache gefunden

Tausendster ich komme!!

Heute in einer schönen Gruppe diesen Cache angegangen. Erst Bedenken wegen TLoC und auch fast der selben Beschreibung gehabt, aber die beiden stören sich echt nicht gegenseitig.
An der ersten Station aufgrund der Logs auf eine längere Suche eingestellt. Nach 20 Minuten hatte dann Manuela den richtigen Griff gehabt. Die folgenden Stationen dann recht zügig bewältigt. Am Final dann etwas zu tiefgründig gesucht, bis bandit333 noch mal die Koords überprüfte und den Cache fand. Allerdings war er aus seinem Versteck gepurzelt. Ich denke wir haben ihn wieder richtig plaziert.
Super Idee mit den Hinweisstationen.
Als Abschluss dann eine Flasche Sekt geköpft!! Danke geht an meine Mitcacher und das A-Team für diesen Cache.

In: TB
Out: TB

Danke Gruß Süffel

gefunden 05. November 2005 Rollsplittkalle hat den Geocache gefunden

Gratulation zu diesen sehr gut ausgearbeiteten Cache. Hatte es mit dem finden etwas leichter weil zum "Probecachen" am 8.10.05 mit d-buddi und duffy77 schon mal da gewesen. Nun mit eigenem Account wollte ich ihn nochmal ersuchen. Auch diesmal habe ich über den Einfallsreichtum gestaunt.
Entsetzt war ich nur über den Zustand der Station 1. Da müssen Berserker am Werk gewesen sein.
Vielen Dank an das "A"_Team für diesen tollen Cache ich hoffe das nachfolgende Cacher wieder Pfleglicher damit umgehen.

Gruß Karsten

out: nix
in: Würfel

gefunden 08. Oktober 2005 D-Buddi hat den Geocache gefunden

auf Cerberus Tour mit einigen Muggel-Arbeitskollegen diesen Cache parallel bearbeitet. Mag der Cerberus auch sehr Anforderungsvoll sein, dieser hat uns eigentlich einen Tick besser gefallen. Durch die witzigen Versteckideen und auch den super Final wirkte er einfach "liebevoller".

No Trade

MfG Jörg

gefunden 24. September 2005 NDR hat den Geocache gefunden

gefunden 11. September 2005 kruemelmonster hat den Geocache gefunden

Eine interessante neue und humorvolle Art, die Hints an den einzelnen Stationen zu verstecken.
+ Pinsel
Olli