Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Medieval Cache VIII - Backelstein [NC]

 

von Kromi     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Südwestpfalz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 10.971' E 007° 51.071' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 07. Januar 2006
 Gelistet seit: 08. Januar 2006
 Letzte Änderung: 29. März 2009
 Listing: https://opencaching.de/OC14F0
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
16 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der 'Medieval Cache VIII' führt zur Burgruine Backelstein
(ca. 370m ü.N.N. | ca. 950 - 1200)


*** NIGHTCACHE ***

Die Geschichte der Burgruine Backelstein ist gänzlich unbekannt. Die zeitliche Eingrenzung ihres Bestehens beruht auf Aufzeichnungen einer Siedlung in der Nähe des Backelsteins. Der Name Backelstein stammt aus dem Volksmund, auch alternativ Jagdschloss Barbarossas genannt.

Die Burg kam wohl nie über den Status einer Holzburg hinaus und ist somit als einzige Holzburg im nördlichen Wasgau bekannt. Sie gilt als eine früh zerstörte Flieh- und Rückzugsburg. Dementsprechend sind auch keine Mauerreste an der Ruine zu finden. Um so mehr gibt es Felsausarbeitungen zu betrachten, so eine Kammer, sowie Balkenlöcher, Treppen und Gräben.

Der Hauptfelsen der Burgruine ist der heute einzige über eine Brücke sowie eine Treppe zugängliche Teil der Burg. Tagsüber hat man eine hervorragende Aussicht über das Hauensteiner Land, nachts kann man das beleuchtete Kreuz auf dem Nedingfelsen bewundern..

Dieser Cache ist nur im Dunkeln zu bewältigen!
Als Zusatzausrüstung ist auf alle Fälle eine Taschenlampe notwendig!
Die Reflektoren sind in unregelmäßigen Abständen je nach Beschaffenheit des Weges angebracht!
Die Reflektoren befinden sich an Abgründen stets an Wegen, die in diesem Bereich nicht verlassen werden sollten!
Ein Besteigen der Burg ist zum Lösen des Caches nicht zwingend notwendig!
Der Cache sollte nicht mit kleinen Kindern begangen werden!
Stellenweise ist eine gewisse Trittsicherheit gefordert!


Begib dich zu den oben genannten Koordinaten! Taschenlampe an! Folge den Reflektoren!

Folgende besondere Reflektorzusammensetzungen können unterwegs entdeckt werden:
Dreieck:(bestehend aus 3 Reflektoren) Hier kann der Weg entlang der Reflektoren fortgesetzt werden oder ein Abstecher auf die Burg gemacht werden. Auf der Aussichtsplattform befindet sich eine Zahl, die später hilfreich sein kann.
Kreuz +:(bestehend aus 5 Reflektoren) Von diesem Zeichen führen 3 Wege weg. Nur einer ist der richtige!
Wer zuvor auf der Burg die Zahl eingesammelt hat, kann diese als Peilrichtung in Grad wahrer Nordreferenz nutzen, um den richtigen Weg anzupeilen!
Ohne Zahl muss man die Wege testen. Auf dem jeweils drittnächsten Reflektor befindet sich ein Smilie.
 :-( bedeutet, dass Du auf dem falschen Weg bist und am + einen neuen wählen musst.
Wenn Du  :-) siehst, bist Du auf dem richtigen Weg.
Cache C: Ein C bestehend aus 6 Reflektoren zeigt Dir an, dass sich der Cache in einem Radius von 10m befindet!

Go to the coordinates above! Spot on! Follow the reflectors!

You can find the following reflector patterns:
Triangle:(3 reflectors) Here you can follow the reflectors or visit the ruins. On the viwing plattform you can find a number which could help you later.
Cross +:(5 reflectors) There you can find three possible ways. Two of them are wrong! The third reflector of each trail will show you if the chosen way is the right one.  :-( means wrong,  :-) means right.
You have found the number on the castle? Great! Now you can use the number for bearing of the direction of the right trail.
Cache C:The C consists of 6 reflectors. You can find the cache box within a radius of 10m.

Parkplatz: N49 11.001 E7 51.004
Für die Tour über etwa 2,5km bei ca. 100 Höhenmetern sind ungefähr 90 Minuten einzuplanen.

Viel Spaß beim Cachen wünschen Emil, Miriam & Christof

Ursprünglicher Inhalt: Reisewecker, 20er-Lichterkette, Post-It-Notizblock, Teelichthalter mit Teelicht, Schlüsselband, Stofftier, Packung Batterien, US-Dollar-Note, Pinsel-Set, CD-R, Musik-CDs, Stempelstift, Nagelfeile, TravelBug sowie ein Kugelschreiber, Logbuch, StashNote

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Eüpxjrt: Dhresryqrva! Fvrur Qrpxry qre Pnpur-Obk!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Medieval Cache VIII - Backelstein [NC]    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 04. Februar 2017 Lettertrolline hat den Geocache gefunden

Vor kurzem hatten wir nach einem Wandertag in der Gegend als "kleinen Abschluss" noch diesen NC ausgesucht. So stapfte ich mit xtqx1 mit leichtem Gepäck, sprich mit nix als die Stirnlampe und das Navi, bergauf und folgten der gelegten Spur. Das machte super Spaß.
Dann wurde es kurz unsicher aufgrund fehlender Reflektoren, doch wir hatten eine Idee und die verfolgten wir eine Weile und siehe da, wir waren auf dem richtigen Weg und fanden das Kreuz. Wir genossen die Aussichten und folgten weiter den Spuren, die sich jedoch dann in ziemlich unwegsamen Gelände verirrten. Aber zum Glück war der Boden gefroren, so ging es langsam weiter und keiner rutschte groß aus. Doch es ging weiter...immer weiter...und mir war es so langsam zuviel des Guten weglosen Gebietes, dann irgendwie kein Ende nahm. Und dann hätte ich jetzt gerne was zu trinken und zu essen gehabt und nix dabei und und und....mein armer Begleiter bekam dann sämtlichen Unmut ab.[:I]
Bis ich dann gar nicht mehr wollte...nur noch weg hier und auf sicheren Boden.[}:)][xx(][:I]
Gesagt, getan, Abbruch und Heim.

Dann kurze Rücksprache mit Vorfindern gehalten und festgestellt, 30 m oder so fehlten noch zum Finale. Das war doppelt hart.[V]
Aber dafür kamen wir bei Tag nochmal, bewunderten die Aussichten, machten einen schönen Rundweg, fanden sogar noch Birkenporlinge und auch das schöne Final! Hier war allerdings xtqx1 mein Held![;)]

Vielen Dank für den Cache sagt
Lettertrolline

gefunden 04. Februar 2017 xtqx1 hat den Geocache gefunden

Bei Nacht begonnen, am Tag vollendet.
Bereits Anfang Januar besuchten Lettertrolline und ich den Backelstein, der Einstieg war klar, hier gab es auch öfter mal einen Reflektor zu sehen. Dann aber ein Abschnitt, den wir eher nach logischen Überlegungen liefen, hier waren die Reflektoren sehr dünn gesät.
Schließlich fand sich deren Spur wieder und wir folgten ihnen ein ganzes Stück weit. Doch irgendwie war es nicht ganz unser Tag (bzw. Nacht) und wir brachen mitten in der Strecke ab.
Es wurden Erkundigungen eingeholt, unser Abbruchpunkt lag wohl nur kurz vor dem Finale und so beschlossen wir uns die Sache einfach mal bei Tageslicht anzuschauen.
Also direkt wieder da eingestiegen wo wir aufgehört hatten und schon kurz darauf konnten wir die Box wohlbehalten in ihrem Versteck finden.
Ein nicht ganz einfacher Nachtcache, die Streckenführung ist etwas gewöhnungsbedürftig aber das Finalgebiet sehr interessant und spannend.

Danke für den Cache,
xtqx1

gefunden 07. November 2015 Barfly hat den Geocache gefunden

Trotz vieler fehlender Reflektoren konnte ich mich zum Finale durcharbeiten.
Tipp: Im Zweifel dem Schusterpfad folgen bis man das Reflktoren Kreuz erreicht.

Auf dem "Pfad" Richtung Finale war ich dann froh, dass ich meine Stöcke dabei hatte.
Kurz vor dem erreichen des Finales gingen mir dann wieder die Reflektoren aus, aber ich bin dann eifach in Richtung des Felsens den Berg hoch und konnte den Weg zur Stelle des Seitenwechsels finden.
Danke für die tolle Tour! Aber Achtung, die T-Wertung ist eher konservativ.
Mir hat es trotz der fehlenden Reflektoren viel Spass gemacht!

Lg Barfly

gefunden 08. November 2013 Nekromiko hat den Geocache gefunden

Nachdem wir erst den Lanzenfahrter...-Multi gemacht hatten, stand dieser NC noch auf dem Programm. Lange warten mussten wir ja nicht, da es um 18:00 bereits dunkel war.

Wie beim Cache zuvor ging es die meiste Zeit im Trocknen über schmale Waldpfade und entlang schöner Felsen - nur diesmal im Dunklen. Ausblicke gab es auch, nur waren die auf entfernte Lichtpunkte beschränkt

Da bei diesem NC die Nachtwanderung im Vordergrund stand, ging es zügig entlang der Reflektoren, die Felsen boten sich allerdings immer wieder für Foto-Pausen an.
Nachdem wir das Final gefunden und dort erstmal einen Tee getrunken hatten fing es dann doch wieder an zu regnen. So gingen wir dann doch lieber über die Wege zurück zum Parkplatz.

Danke für diesen schönen Nachtwandercache!

Grüße aus SG
nekromiko

gefunden 27. Januar 2012 Elektroniker86 hat den Geocache gefunden

Bei einer extrem nebeligen Nacht mit einer Gastcacherin die Burg gesucht und leider nicht gefunden..... icon_smile_sad.gif
Die sicht betrug nicht mal 10m, und deshalb blieb uns das Dreieck leider verborgen.....
jedoch haben wir ohne probleme die Tour abgelaufen .....
Die reflektoren waren gut sichtbar, in guten abständen angebracht.
Besonders kurz vor dem Final war es sehr geil aufgrund des extremen Nebel kam die Location richtig gut rüber.
Nachdem wir nun das Final ohne probleme fanden, haben wir es uns an der Stelle noch ein wenig gemütlich gemacht, weil es nämlich noch anfing zu regnen.
Der rückweg querfeldein war sehr schwierig zu laufen da es regnete....
Aber das war auch kein problem.
Wir werden auf jedenfall nochmal bei weniger Nebel kommen möchten nämlich noch gerne die Burg sehen..... icon_smile_big.gif
Alles in allem ein sehr schöner Nachtcache mit absolut geiler Location....
Danke und respeckt an den Owner der uns diese schöne Tour ermöglicht hat....
Dafür gibt es von uns auf jeden fall ein F - Punkt icon_smile_big.gif


TFTC

Elektroniker86

gefunden 18. Juni 2008 walldwolf hat den Geocache gefunden

Nachtcach unter erschwerten Bedingungen – kurz vor der Sommersonnwende kann man die Tour erst extra spät beginnen – für und nach dem Klettern am Luger Friedrich – und die vielen aktiven Glühwürmchen, die um diese Jahreszeit unterwegs sind, sind fast heller als die Reflektoren und stimmen in Farbe, Größe und Helligkeit gut überein.
Am Abzweig zur Burg konnten wir kein Dreieck mehr finden. Der Abstecher auf den Backelstein gelang dennoch auf Anhieb.
Nachdem wir uns am Anfang fragten, warum das nichts für Kinder sein soll, wurde uns das gegen Ende dann doch klar...
Unterwegs gemeinsam mit GCL1111 eine schöne Runde – die 90 Minuten Vorgabe kam recht gut hin – Logeintrag dann um 23:45
Out: TP The Vagabond Viking (nach 3 Monaten befreit)
Kräuterfibel
In: Auto und Holzkuh

Danke für die schöne Runde am Abschluss eines Kletterabends
WalldWolf

gefunden 29. Februar 2008 Die Wasgaukobolde hat den Geocache gefunden

Hallo!

Zusammen mit UF, heute ohne Team, dbox, KönigDickbauch (und Familie), und gerolf auf die Suche gemacht.
Eine schön geführte Runde mit einem knackigen Anstieg gleich zu Beginn. Alle Reflektoren waren gut zu finden, bis auf das Dreieck. Auch den Backelstein haben wir im dunkeln nicht gefunden. An der Wegkreuzung den Vorteil der vielen Personen genutzt und uns aufgeteilt. So war der rechte Weg und nach einem "beklemmenden" Erlebnis von KoenigDickBauch auch der Cache schnell gefunden. Den abenteuerlichen Rückweg konnten wir dank der Führung von dbox auch gut bewältigen.
Alles in allem ein toller NC!

Danke an Kromi für den NC und an die ganze Gruppe! Ich stehe euch für weitere Schandtaten zur Verfügung!

No Trade!

Gruß, ergo666

gefunden 06. Juni 2007 Team Kleeblatt hat den Geocache gefunden

Das war mal eine harte Runde... Aber der Reihe nach.

Den Cache zu finden war eigentlich kein Problem, wir haben zwar die Raute nicht gefunden und sind halt so weiter. Bei den 3 Wegen, von denen nur einer der richtige ist kann man die Smilies so gut wie nicht mehr zu erkennen, hier müsste der Owner mal nachmalen (wir hatten leider keinen wasserfesten Stift dabei).
Der Cache war dann um ca. 23:15 Uhr gut gefunden. Aber ab hier begann der nicht so schöne Teil des Caches.
Den Punkt den man querfeldein anpeilen soll haben wir gar nicht gut gefunden da unser GPS an den Felsen und dem steilen Berg mal dahin, mal dorthin zeigte, sodass wir auf den Felsen doch schon teils waghalsige Manöver wagten. Einmal meinte das GPS dass wir links den Berg runter, dann rechts den Berg und wir verliefen uns mal richtig nachts im Wald... Dann war das Signal mal weg, wieder da usw... Wir brauchten wirklich eine Stunde um zurück zum Auto zu kommen als wir endlich mehr durch Zufall den wohl gemeinten Rückweg fanden. Hier könnte der Owner vielleicht doch noch einen kleinen Hinweis als Reflektor an der Stelle an den Hang bringen wo es querfeldein runter gehen sollte. Das war das erste Mal wo uns unser GPS wirklich nicht soviel gebracht hat (muss wohl doch ein 60CSx her).

Kein Tausch

Grüße
Team Kleeblatt

gefunden 07. August 2006 diephische hat den Geocache gefunden

Hallo Kromi,

vielen Dank für diesen wunderschönen Cache!!! Ein geradzu märchenhafter Wanderweg! Wir haben deine Smileys schließlich auf unseren eigenen Gesichtern gefunden. Für uns der bisher mit Abstand schönste Cache!

Trade:
out: Pinselset und Ikea-Wecker
in: 1 Feuerzeug (neu) und ein Satz Batterien passend für GPS-Empfänger (selbstverständlich auch neu)

Grade hatten wir den Schatz bestückt, hat sich unser Gecko abgeschaltet... Batterien leer! Aber wir waren gut ausgerüstet.

Herzliche Grüße von den Phischen und bis bald mal wieder in der SÜW!!!

gefunden 14. April 2006 seehoppel hat den Geocache gefunden

War ne sehr lustige Wanderung. Nur der Rückweg war etwas komplizierter. Da müsste man evtl Abhilfe schaffen für Leute, die manuell keine Wegpunkte zum anpeilen eingeben können. Wir konnten es aber auch ohne finden.
Das Rascheln im Gebüsch war dann aber doch etwas ungeheuer...
Aber trotzdem sehr cool gewesen!

Thx für die coole Nachtwanderung :)

In: Mini-Skatspiel
Out: Stempel-Stift

gefunden 05. Februar 2006 StS Commander hat den Geocache gefunden

Zusammen mit fetzz und bandit den Cache gehoben.
Am Cache selbst stellt man sich die Frage: "Wie kommt man zurück zu Auto." Da hilft auch kein Wegpunkt im Cache und ein unmarkierte Rückweg lies die Cachefreude leider gegen Null sinken. Die Terraineinstufung ist zu hoch und lässt mehr erwarten.

gefunden 11. Januar 2006 hannes_suedpfalz hat den Geocache gefunden

Wunderbare Nachtwandung durch den Pfälzer Wald. Wenn man an der ein oder anderen STelle auch mal den Weg verlässt, hat man sehr schöne Aussichten über das dunkle und ruhige Tal.
Die Strecke selbst ist sehr schön ausgearbeitet und ich hatte keine Probleme mit dem Finden der Reflektoren.
Die Zahl auf der Burgruine hab ich auch schnell gefunden (Ätsch- ich verrate sie nicht!), ein Kompass ist natürlich sehr hilfreich, wenn man die Zahl dann später einsetzen will :-)
Wenn man am Cache ist, denkt man, man hat das meiste bereits geschafft - von wegen. Der wirklich abenteuerliche Weg fängt jetzt erst an.
Solche Nachtcaches sind nicht nur eine Winteralternative mangels ausreichendem Tageslicht, sondern ein Abenteuer für sich!
Ohne Kromi's wäre ich wohl nie hier hergekommen.
Vielen Dank!
Hannes_suedpfalz
IN: %
OUT: %