Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Leipziger Fernsehturm

von Special K.     Deutschland > Sachsen > Leipzig, Kreisfreie Stadt

N 51° 20.274' E 012° 22.732' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 02. Juli 2007
 Gelistet seit: 22. November 2007
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC4940
Auch gelistet auf: geocaching.com 

40 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
762 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Leipziger Fernsehturm


Hier geht es gleich um 3 hohe Gebäude. Zwei davon, der Uniriese und das Wintergartenhochhaus, stehen schon in Leipzig. Das dritte Gebäude, den Berliner Fernsehturm, werden wir gleich hier errichten.

Das City-Hochhaus Leipzig am Augustusplatz, oder auch Uniriese genannt, ist mit 142,5 Metern (Gesamthöhe mit Antennenträger 155,40 m) das höchste Gebäude Leipzigs.


Der Berliner Fernsehturm ist mit 368,3 m das höchste Bauwerk Deutschlands


Das Wintergartenhochhaus ist mit 95 Meter Höhe eines der höchsten Wohngebäude in Deutschland.



Um diesen Cache zu finden, baue den Berliner Fernsehturm hier in Leipzig in der Nähe der Kleinmesse am Cottaweg auf. Installiere einen Laser auf der Spitze des Fernsehturms in einer Höhe von 368,3m und richte ihn auf das sich drehende Messeemblem auf dem Hochhaus in der Wintergartenstraße aus (Auftreffhöhe 91,0m).



Besteige nun den Leipziger Uniriesen bei N51 20.274 E12 22.732 und beobachte den Strahlengang des Lasers. Genau um 10:00 Uhr wird der Laser den 3,40m hohen Kopf einer Statue treffen. Dort wirst du den MicroCache finden.


Sei vorsichtig mit dem Laser!






Annahmen:

  • Benutze die in der obigen Skizze angegebenen Maße.
  • Es wird davon ausgegangen, dass sich alle Fundamente auf gleicher Höhe befinden.
  • An der Auftreffstelle des Lasers auf dem Messeemblem soll sich ein senkrechter und zum Emblem paralleler Spiegel befinden, welcher den Laser zu 100% reflektiert.
  • Das Messeemblem soll sich in 24h einmal um sich selbst drehen.
  • 6:00 Uhr morgens ist es aus Süden und Norden in voller Größe zu sehen.
  • Die oben dargestellten Skizzen sind nicht maßstäblich!

Viel Spaß mit dem Laser wünscht Special K.

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Leipziger Fernsehturm    gefunden 40x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 01. Juni 2018 ch3ka hat den Geocache gefunden

Das Rätsel war mit etwas Trigonometrie schnell gelöst, heute war ich dann auch Mal kurz vor Mitternacht vor Ort und könnte den Laser vom Final aus sehen :)

Bilder für diesen Logeintrag:
LogproofLogproof (Spoiler)

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Die Cachebeschreibung ist in Ordnung. Empfohlen 15. Mai 2018, 13:30 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Als ich mir diesen Mysti das erste Mal anschaute, musste ich schon etwas schlucken. Da soll der geneigte Dosenjünger also nach Berlin fahren, den Fernsehturm mopsen und klammheimlich in Leipzig wieder aufbauen? Dann auch noch mit einem sündhaft teurem Laser das Doppel-M treffen um gleichzeitig das ganze vom Uniriesen aus beobachten?? Mann oh Mann, das muss doch auch einfacher gehen. Und was soll ich sagen, es geht auch anders. Jedenfalls hatte ich irgendwie und irgendwann die passenden Koordinaten aus dem Listing gekitzelt und heute kam ich zufällig am Laserauftreffpunkt vorbei. Das Döslein bzw. einen Hinweis auf dessen Verbleib fand ich leider nicht, also habe ich mich mal fototechnisch im elektronischen Logbuch verewigt.
Vielen lieben Dank an Special K. für das schöne Rätsel. Meiner Meinung nach aber schwieriger als D2.

Valar.Morghulis
15. Mai 2018 # 835

Bilder für diesen Logeintrag:
Valar.Morghulis am KunstwerkValar.Morghulis am Kunstwerk

gefunden 11. Mai 2017 Rose38 hat den Geocache gefunden

Einige Rätsel wurden in den Wintermonaten gelöst und warteten nun darauf endlich von der Liste zu kommen.
Gemeinsam mit undeins ging es mit dem Rad auf eine Stadtrunde.
Das Wetter hielt ganz gut durch bis wir im Zielgebiet angekommen waren.
Nach genauer Suche konnten wir aber leider nichts finden und so mit fragten wir um eine Logerlaubnis.
Danke an den Owner dafür. Diesen log vom 6.4.17 aus GC
Dfdc

gefunden 06. April 2017, 10:31 undeins hat den Geocache gefunden

Heute kamen wir endlich mal dazu, unseren Drahtesel aus dem Keller zu holen und mal auszuführen. So ging es gleich einmal gemeinsam mit Rose38 zu einer schönen Stadtrunde entlang der im Winter gelösten Mysterys.

Das Rätsel hatte es schon in sich und so wurde das Ganze auf Arbeit in einer freien Stunde gemeinsam gelöst.
Vor Ort war ich schon mehrmals, aber es war schnell klar, dass es hier unmöglich wird, am Tag muggelfrei zu loggen. So gingen wir es heute mal zu Zweit an und konnten in den Abendstunden fast in Ruhe suchen, fanden aber leider keine Dose. So nutzen wir die zweite Möglichkeit. Danke für die Logfreigabe.
D4dC

gefunden 07. März 2017 Dirdi-LE hat den Geocache gefunden

Vor einigen Tagen packten wir mal den Laser aus, schraubten ihn am Cottaweg auf eine Zauberbohne- ließen diese auf etwas mehr als 368 Meter wachsen und richteten den Laser gen Wintergartenhochhaus. Sofort hasteten wir in Richtung Innenstadt, kletterten auf den Uniriesen und verfolgten den Strahl. Der zeigte doch in eine Richtung, in der wir schon des Öfteren rumgeschlichen sind. Und plötzlich war auch klar, welche Statue gemeint sei. Cool

Heute nun suchten wir nach dem Döschen, das wir natürlich nicht fanden. Also nochmal das Listing studiert und fündig geworden - ein Fotolog also. Und Koords! Aber wo? Nochmal gestöbert, bis uns ein älterer Herr ansprach, der uns aus dem Halbdunkel beobachtet und den wir nicht gesehen hatte(n). Verlegen

Er konnte uns natürlich nicht helfen und wir zogen nach dem nun obligatorischen Foto von dannen.

DFDC,
Dirdi-LE & Family