Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Sprengelkiez

 Easy multicache which will take you around an area in Berlin called Sprengelkiez.

von museion     Deutschland > Berlin > Berlin

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 32.679' E 013° 22.164' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 29. Februar 2008
 Gelistet seit: 21. Juli 2008
 Letzte Änderung: 06. Juni 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC61B2
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
2 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
39 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    English

Easy multicache which will take you around an area in Berlin called Sprengelkiez. It should give you an idea about the diversity of this quarter. Normal shoes, something for notes required, takes about 1 hour. The final is a small Regular to place some things and trading items in. While it is appreciated to post pictures please refrain from showing any which will solve a clue.
Fotos sind willkommen - allerdings sollten sie keine Hinweise auf die Lösungen zeigen.

Deutsch
English

Für diesen Cache braucht man eine Möglichkeit, sich Nummern und Buchstaben zu notieren!

Das Sprengelkiez liegt zwischen den U-Bahnhöfen Wedding, Leopoldplatz und Westhafen. Das Kiez soll mit seinem Ufer Teil des Europa-Radwanderweges von Berlin nach Kopenhagen werden. Das ist auch der Grund dieses Multicaches, das mit dem Rad recht schnell zu bewerkstelligen ist. Auch zu Fuß ist es keine weite Strecke und kann locker in einer Stunde oder weniger geschafft werden. Es soll hier ein kleiner Einblick in die Vielfaltigkeit des kleinen Kiezes gegeben werden.

Das Quartier verbindet den Charme eines traditionellen Arbeiterbezirkes mit der interkulturellen Vielfalt seiner Anwohner. Verschiedenste Wirtschaftszweige mischen sich mit Wohnhäusern im Berliner Baustil mit mehreren Höfen und Kneipen. Die warm wirkende Nachtbeleuchtung kommt noch von älteren Gaslampen und es finden sich auch noch funktionierende Wasserpumpen an Kreuzungen. Der Name wird von der Sprengelstraße abgeleitet, die mitten durch das Kiez verläuft. Sie wurde 1897 nach dem deutschen Botaniker Christian Konrad Sprengel benannt. Laut Wikipedia leben hier über 14.000 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 230/Hektar, (also 23.000 je km²) entspricht. (Da sich hier auch mehrere Studentenwohnheime befinden, frage ich mich allerdings, ob diese mitgezählt wurden. Kiez ist ein älteres Word der Wenden und beschrieb ursprünglich den Wohnort von Fischern. Jetzt ist ein Berliner Wort für ein "Wohnviertel in einem Viertel". Oder so ähnlich. :)

For this cache you will need something to note down the numbers and letters of the stops!

The area between the underground stations Wedding, Leopoldplatz and Westhafen is called "Sprengelkiez". Kiez is an old(er) word, now mainly used in Berlin. It almost exclusively described areas where fishermen lived. Well, not much of this has survived. This area, however, is supposed to become part of the European Long-Distance Cycle Path between Berlin and Kopenhagen, which is the reason for me to do this cache. The multicache can be done by bike or by foot. The latter shouldn't take much more than 1 hour or so. I want to give you an insight into the diversity of this area.

The quarter combines the charm of a traditional working class area with an intercultural multiplicity of inhabitants. Various trades mix with domestic housing in the typical Berlin architectural style of past centuries featuring several courtyards and pubs. Most of the green areas and gardens in the quarter lies within those courtyards. The warm glow at night comes from gas lamps (yes, real ones!) and you can - and will - still find working waterpumps along the streets. The name derives from Sprengel Street which passes through the quarter. It was named after the botanist Christian Konrad Sprengel. According to Wikipedia there are more than 14.000 people living here. I'm not quite sure if this includes the student halls as well.

 

1) Die Tour beginnt ein wenig außerhalb des Kiezes - nämlich am N.platz. Dort gibt es einen Brunnen mit einer Statue. Der "Tanz auf dem Vulkan" wurde 1988 von Ludmilla Seefried-Matejkowa geschaffen.
Frage: Wieviele Hufe hat das Kunstwerk? Dies ist der Buchstabe A.
1) The tour starts a bit outside of the Sprengelkiez - at a square: N.platz. The plaza was often used for political speeches. The fountain statue is called Dance on the Vulcano and was made in 1988 by Ludmilla Seefried-Matejkowa.
Question: Look at the statue in the fountain - how many hooves do you see? This is A.
2) Weiter geht es zur nächsten Station:
N 52°32.4A9
E 013°2A.578

Vor etwa 10 Jahren stand das neurenovierte Haus als vernachlässigte Gebäuderuine in der Gegend. Dann haben über einen Zeitraum von einigen Jahren viele Ausländer (zumindest schien es mir so) das Gebäude nach und nach renoviert bis es jetzt relativ schick erscheint. 2007 hat eine Künstlerin das gesuchte Objekt mit Hilfe von Jugendlichen modelliert. Ich war zwar keiner dieser Leute, habe aber im Vorbeigehen mit Erlaubnis auch einige dieser bunten Steinchen eingesetzt.
Frage: Wieviele Gesichter hat der Baum? Dies ist der Buchstabe B.
2) The next station is:
N 52°32.4A9
E 013°2A.578

About 10 years ago this house was almost a ruin. Over the last few years a lot of work has been done to it. It is now used as a Youth Organisation Meeting point. In 2007 a female artist modelled the sought after object with help of those youths. I wasn't one of them, but also made my contribution to the tree while passing there.
Question: How many faces does the tree have? This is the letter B.

3) Weiter geht's. Diese Straße und vor allem die nächste scheinen recht traditionsreich zu sein: sie wurden schon als Kulisse für eine Menge Filme benutzt.
Die nächste Station ist ziemlich bekannt: der berühmte Madenautomat auf
N52°32.B89
E013°2A.B34
.
Ihr braucht nur "Madenautomat" in google einzugeben und kommt auf jede Menge Einträge. Einer der Brauseboys (Kurzgeschichtenvorleser) hat sogar eine kleine amüsante Geschichte geschrieben. Empfehlenswert zum Lesen! Und es gibt auch ein kleines Video, in dem der Madenautomat (und teilweise auch die Gegend in und um den Kiez herum) gezeigt wird. Den Automaten gibt es seit ca. 30 Jahren. Laut Besitzer dieses Ladens war das nur so eine Spontanidee (und er wollte Samstags nicht arbeiten). Er winkt ab und die Leute im Laden ... was soll ich sagen? Sehr nett - Ihr könnt sie ja gern nach dem Ding fragen - es sind tatsächlich lebende Maden drin! Wenn sie Zeit haben, zeigen sie sie Euch vielleicht. Oder Ihr macht das, was unter dem Link der kleinen Geschichte steht.  ;) Habe schon öfters um 4 oder 5 Uhr morgens Leute davorstehen sehen, um sich ihre Köder zu ziehen. So nimmt wohl die frühere Fischergegend auch heute noch Einfluß auf das Gebiet, zumindest, was dieses Hobby betrifft. Das kann man auch an einem der Höfe erkennen, an denen man vorbeikommt: "Fischers Hof".
Frage: Wie lautet die nächste Hausnummer südlich des Automaten? Das ist C. Jetzt gehe ein paar Schritte in Richtung Straße und hebe den Blick. Wieviele Statuen sind an der Hauswand? Somit hast Du den Buchstaben D.

3) Going on. This street and the next seem to have a very traditional Berlin flair: they have been used as a background for quite a few movies.
The next station is quite famous itself:
N52°32.B89
E013°2A.B34
.
If you search for "Madenautomat" in Google you'll get lots of entries. And before you ask: yes, the maggot dispenser will actually give you real living maggots. They are for fishing .... and I can assure you, that they get enough clients. In warm summer nights after passing at 4 or 5 in the morning I've stumbled over eager anglers quite a few times. So the old fishermen's area still retains some character. You've also passed on your left one of the house-complexes which is called Fischers Hof (= fisherman's courtyard).
Question: What is the next house number south of the dispenser? This is C. Now step back a few metres and look up: How many statues are on the house wall? This will give you the number for letter D.
4) Weiter geht es zur nächsten Station:
N52°32.B[(C-A)/B][A+D]
E013°2A.D56
.
Ich würde empfehlen, den Weg nach Norden zu nehmen. An der nächsten Kreuzung seht Ihr rechts noch eine funktionierende Wasserpumpe. Ja, Ihr könnt das gern ausprobieren .....
Solltet Ihr das Satellitensignal nur schwach empfangen, empfehle ich, an der nächsten Kreuzung mal ein wenig zu warten - es wird dort wiederkommen.
Frage: Wenn Ihr vor dem Objekt seid (könnt Ihr auch von der gegenüberliegenden Straßenseite machen - der Empfang ist dort besser), seht nach oben: zwischen Uhr und Tür befindet sich ein verglastes Fenster mit Segmenten. Wieviele? Das ist E. (codierter Hinweis)
4) Walking further to location
N52°32.B[(C-A)/B][A+D]
E013°2A.D56

I would recommend going north. On the next crossing you will find an above mentioned water pump. Yes, you may go ahead and try it. A few strokes will give you water ...
If your signal is very weak, go to the next big crossing in direction of the coordinates and wait a bit - it is stronger there. Be patient.

Question: There is a glass window between door and clock. How many panes does it have? This is E. [see Hint if unsure]
5) Der Grund für diese Station liegt darin, daß ich damit die nächste (moralisch) rechtfertigen kann .  :) Geht zu den Koordinaten
N52°32.[A+E][B+E]5
E013°2A.[E-D]A9
.
Ihr findet dort ein Geschäft, das sich mit dem ältesten Gewerbe der Menschheit beschäftigt. Viele Taxifahrer scheinen den gutbesuchten und alteingesessenen Laden mit "wirklich privater Atmosphäre" zu kennen. Was Ihr braucht, sind die Anzahl der Buchstaben des Geschäftes. Dies ist F. (codierter Hinweis für die Ahnungslosen - oder Minderjährigen).
5) Admittedly, the only reason for the last station is the (moral) justification for the next station, which lies at
N52°32.[A+E][B+E]5
E013°2A.[E-D]A9.

;) You will find the oldest business of humanity there. This "store" is well known amongst taxi drivers and is one of the oldest ones in Berlin featuring "real private atmosphere." However, what you need are the number of letters in the name of the shop. This is F. (encrypted hint)
6) Weiter geht es zu
N52°32.E[F-A]B
E013°2A.D[F-A-B-D-E]B
.
Ich empfehle den direkten Weg durch die neuangelegte Grünanlage gegenüber. Für die nächsten Koordinaten möchte ich von Euch wissen, in welchem Jahr das "Café Achteck" hier aufgestellt wurde. Das "Café" ist immer geöffnet und funktioniert. Die Jahreszahl entspricht den Buchstaben: GHJK. M=G+H+J+K.
6) For the next stop I recommend the direct way through the little bit of green area across it to
N52°32.E[F-A]B
E013°2A.D[F-A-B-D-E]B
.
I would like to know when the "Café Achteck" was erected on this spot. The name is a ironic derivation from the shape of "Café Octagon". You will see why ... (It is open 24/7 and working.) In the case that you don't speak or read German, the number I'm looking for is in the 6th line of the German explanation (on the left). The year equals the letters GHJK. M=G+H+J+K.
Ein paar Meter südlich davon findet Ihr eine Tafel mit einigen Geschichten des Nordufers. Ich möchte hier insbesondere auf die des Hauptmanns von Köpenick (links) hinweisen. Vom Schild aus geht ein Weg am Ufer entlang. Es gibt noch einige Tafeln mit interessanten Fakten.
A few metres south of it is a sign with some interesting historical stories and facts of the area. There is a path along the canal with some more signs. I suggest you take a stroll along there ....
7) Der Cache befindet sich an den Koordinaten:
N 52°ED.[C-M-F-D-B-E+A]HA
E013°2A.[B+G+A]D[J-G]
.
Bitte achtet darauf, daß Ihr nicht gemuggelt werdet und paßt auf, wo Ihr hintretet! Der Weg kann zwar mit leichten Schuhen begangen werden, aber ich empfehle, auf den letzten paar Schritten nicht barfuß zu gehen. Kann auch nachts begangen werden, die Gegend ist ebenfalls sicher.

7) The final location of the cache box is at
N 52°ED.[C-M-F-D-B-E+A]HA
E013°2A.[B+G+A]D[J-G]
.
Please make sure you don't get muggled and mind your step. Whilst it is possible to do the whole path so far with city shoes and sandals I suggest you watch where you go on the last few steps. The cache can be done at night if you must (it's a bit dark at the end though) ... and the area is pretty safe.

seit 19.05.2008

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Deutsche Hinweise]:
Fgngvba 4: Qvr trfhpugr Mnuy yvrtg mjvfpura N haq O.
Fgngvba 5: Ynqra zvg qrz fpujnemra Qrxbe qre Unhfahzzre O+Q.
Fgngvba 7: Greenvajreg ivryyrvpug rure rvar 2.
[English Hints]:
Fgngvba 4: Gur ahzore sbe R yvrf orgjrra N naq O.
Fgngvba 5: Gur fznyy ohfvarff jvgu gur oynpx qrpbengvba erfvqvat ba gur Rnfg ng ubhfr ahzore O+Q.
Fgngvba 7: Greenva znlor n 2.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Sprengelkiez    gefunden 6x nicht gefunden 2x Hinweis 2x Wartung 1x

OC-Team archiviert 06. Juni 2013, 11:10 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

This cache has been "temporarily unavailable" for more than one year now; therefore it is being archived automatically. The owner may decide to maintain the cache and re-enable the listing.

gefunden 05. Dezember 2012 Golgafinch hat den Geocache gefunden

Ich will keine Hektik stiften, wärend hier vorrübergehend geschlossen ist, aber mir ist erst heute aufgefallen, daß ich den auf den wichtigeren Plattform noch nicht gelogt habe. (12.03.2013)

17:37
Es war im Juli oder August, als ich diese Runde drehte. Mit dem Rad geht das ja recht fix.
Die Stationen waren alle gut zu finden und zuzuordnen. Auch die Finalberechnung ging fix. Dann kam aber da langwierigste an dieser Runde. Das Finden des Finals. Irgendwie kam die Gegend falsch vor und auch die Koordinaten die mein GPSr anzeigte waren nicht sehr hilfreich. Irgendwann erhaschte ich dann aber doch eine kleine Reflektion, die irgendwie nicht in die Gegend passte. Und siehe da, ein Finaldöschen.
Dumm an der Geschichte war nur, daß ich auf Dosensuche für die Berlin-Challenge war, die mit Muskratmarie, werla und Cracy Cat Guy bevorstand. Also wurde alles wieder schön verstaut, und der Erlebnisraum abgespeichert.
Da die Dose nicht so recht in unsere Streckenplanung passte, blieb sie wo sie war, wurde aber nicht vergessen.
Und heute konnte ich sie endlich auf dem Weg zum Geowichteln heben. Warum sie allerdings nur eine Ersatzlogbuch in Form eines Formlosen Zettels in einer Tüte enthält ist mir schleierhaft.
Danke für die schönen Orte der Stationen und
TFTC

Hinweis 28. Mai 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte bei Statusänderungen die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern. Analog zu GC setze ich den Status für diesen Cache jetzt auch "Momentan nicht verfügbar", sobald der Cache wieder gesucht werden kann, kann dies durch den Owner selbstständig wieder gändert werden.

Schrottie (OC-Admin)

Hinweis 28. Mai 2010 TriIIian hat eine Bemerkung geschrieben

Auf geocaching.com ist dieser Cache als temporarily disabled gelistet. Sollte hier vielleicht auch so gemacht werden.

 Beste Grüße

TriIIian

nicht gefunden 14. Dezember 2008 WinkElfe hat den Geocache nicht gefunden

Hi, habe  den Finalchache leider nicht gefunden. Aber schöner Kiezspaziergang mit interessanten Stationen. Auch ein zweiter Anlauf heute im Morgengrauen brachte keinen Erfolg.

Schade, habe wohl noch zu wenig Übung

Gruß Winkelfe 

gefunden 12. Juli 2008 mity hat den Geocache gefunden

Der Kiez stand schon lange mal auf dem Programm für einen schönen Nachmittag. Und dieser war heute gekommen. So schlendertern Uschiih und ich Hand in Hand zum Start, setzten uns auf eine der "Riesenschallplatten" und lasen uns die Geschichte des Sprengelkiezes an.
Und dann wurde natürlich eifrig der Brunnen bewundert. Und nach Hufen Ausschau gehalten. Hufe?!? Nach zwei Umrundungen standen wir beide recht ahnungslos der Aufgabe gegenüber. Und während ich ein paar Plausibilitätsbetrachtungen anstellte, zählte Uschiih noch dreimal nach... Immer mit dem selben Ergebnis. Ich war inzwischen zu anderen Schlüssen gelangt und mit diesem Ergebis in der Hinterhand offenbarte plötzlich auch der Brunnen sein kleines Geheimnis. Surprised Kurios...
Vorbei an laut dröhnendem, deutsch-türkischen Rap auf einem Kiezfest ging es weiter zum legendären Automaten. Der war uns natürlich ein Begriff. Ebenso wie die grandiose Weddinger Lesebühnenszene mit ihren (un)heimlichen Stars.
Auch der nächste Ort war bekannt, denn hier hat Uschiih schon gesungen. Also weiter. Die folgende Location war mir dann... äh - völlig unbekannt. Uschiih auch. Na, man lernt ja nie aus...
Und wieder weiter. Und eine Überraschung: Während ich zielstrebig auf das Achteck zu schritt, strebte Uschiih zu den Tischen nebenan... "Na suchen wir nicht ein Café?" ... Nachdem ich ihr (mit ihrem hessischen Migrationshintergrund) erklärte, worum es sich beim Café Achteck handelt, suchten wir die Jahreszahl. Und suchten und lasen, und lasen noch mal. Hmmm. Erst im dritten Durchgang (mit zugeschaltetem Synonym-Übersetzer "Vornehm-Berlinerisch") war auch diese Herausforderung gemeistert.
Und dann haben wir erst mal eine (Kultur-) Pause eingelegt. Es ging ins Sprengelhaus zum Theater in drei Wohnungen des Hauses und passend zum Cache zur Geschichte des Kiezes über 80 Jahre.
Auf diese Weise nun wirklich rundum mit dem Sprengelkiez vertraut, haben wir uns im Schutze der Dunkelheit dem zum Glück völlig verlassenen Final genähert. Taschenlampe gezückt, mutig voran und dann mit einem beherzten Griff war die Dose in unserer Gewalt. Um 22:30 haben wir diese wunderbare Runde mit unserer Unterschrift abgeschlossen und uns dann erst mal unweit des nun bekannten Cafés gestärkt für die Rücktour ins ferne Spandau.

no trade

mity! & Uschiih

gefunden 03. Juni 2008 icheben hat den Geocache gefunden

Da ich heute ganz in der Nähe war, schaute ich wieder vorbei und brauchte nicht lange zu suchen, denn da blinzelte mich schon etwas verdächtiges an.
Und richtig, das war sie...[:D]
Die Koords passen gut, und zum T ist schon alles gesagt worden.
Zum ersten mal habe ich eine türkischen Erklärung gesehen.
Vielen Dank für die Interessante Kiez-Runde.
Gruß
Tom


nicht gefunden 29. Mai 2008 icheben hat den Geocache nicht gefunden

Heute mit Olli diesen schön gemachten Multi absolviert. Alle Stationen sind eindeutig und die Tour an sich ist auch sehr interessant. Nur am Final zweifelte ich abwechselnd an den errechneten Koords, und dann wieder an den T-Wert.
Was stimmt hier nicht ???
Wir kommen wieder.
Gruß
Tom

gefunden 17. März 2008 rr13 hat den Geocache gefunden

Auf der heutigen Runde haben wir noch einige neue Ecken in einem eigentlich bekannten Kiez entdeckt. Der Satellitenempfang war zum Teil wirklich dürftig, aber dank den entsprechenden Hinweisen in der Beschreibung ging´s prima. Schade fand ich nur, daß der geschichtliche Hintergrund der "Grünanlage" nicht mit in den Cache eingebunden wurde. Vielen Dank für die schöne Runde bei kaltem Wetter!

Out: TB Blue Dolphin
In: Magnetschmetterling

P.S. Kann es sein, daß beim Hint zu Stage 5 die Buchstaben vertauscht sind?

gefunden 08. März 2008 martin-in-eckigen-klammern hat den Geocache gefunden

Nachdem wir letztes Wochenende wegen schlechtem Wetter die Suche abbrechen mussten, haben wir heute den schönen Multi beendet.

In: GeoSlug Arrivederci
Out: Geocoin Cosmic Bob

gefunden 29. Februar 2008 TriIIian hat den Geocache gefunden

[:D][:)][:)][:)][:)][:)][?][:(][B)][:O][?][:P][^][:D]
FTF! 29.2.08 - 14.30 h

Eigentlich wollte ich heute mehr nach Mitte/Mitte. Doch da überraschte mich dieser Neuling, und so wurde es Mitte/Wedding. Die Beschreibung sah lösbar aus, Station 1 habe ich mir gespart - die kannte ich bereits von eigenen Recherchen. Den Rest konnte ich aber nicht per GE lösen, bzw. fand auch nicht, dass das Sinn der Sache sei. Also raus aus dem Büro und die Runde "nach alter Manier" stationsweise mit dem Rad abgearbeitet. Es wurde eine schöne Tour mit interessanten Ecken. Am Cafe wurde ich jedoch stutzig, weil die von mir errechneten Zielkoordinaten nicht so recht schlüssig ins Gesamtbild passten. Aber wat solls? Erstmal hin und nachsehen.

Vor Ort war dann eigentlich relativ schnell klar, dass es hier nicht sein konnte. Was nun? Mail an museion abgeschickt und erstmal "TFH (reloaded)" besucht. Der ging aber so schnell, dass ich wieder zum Cafe zurückkehrte und versuchte, mir einen Reim auf den Listingtext zu machen und irgendwelche lösungsorientierten Schlüsse zu ziehen. Die Positionskoordinaten auf dem eingeschlagenen Weg hatten aber leider so gar keine Ähnlihckeit mit dem Errechneten.

Ich beschloss, am Cafe etwas zu warten, in der Hoffnung Gleichgesinnte zu treffen, als die Antwort mit dem Koords-Update kam. Damit fuhr ich wieder zurück zum Zielgebiet, das mir zwar noch immer nicht plausibler erschien, aber hier fand ich zwei theoretisch infrage kommende Plätze (unterwegs traf ich noch UllZi, die sich gerade zwischen Station 2 und 3 befand). Die neuen Koordinaten lagen keine 10 Meter von einer Gruppe Volltrunkener entfernt, die mich neugierig beäugten. Während ich also wartete, dass sie sich in Luft auflösten und hoffte, dass sie mich nicht ansprechen würden, band ich mir die Schuhe zu, kontrollierte dreimal den Inhalt meines Rucksackes, fotografierte Kirchen, <s>fönte mir die Haare,</s> sah in meine E-Mails, und - oh Schreck - fand ein neues Update vor!

Das führte mich wieder mehr in die Richtung, in der ich den Final eigentlich erwartet hätte. Und richtig, bei den ganz neuen Koordinaten fühlte ich mich gleich viel wohler - keine Menschenseele, die mich beim Suchen stören würde. Nach einigen halbherzigen Versuchen ging ich aufs Ganze, fand im Handumdrehen den Cache - das reinste TB-Hotel übrigens[:)] - und konnte mich sogar noch als erste ins Logbuch eintragen. Da hatte sich die Mühe doch gelohnt! [^]

Macht's gut und danke für den Cache - mit den aktualisierten Zielkoordinaten eine sehr schöne und schlüssige Runde! TriIIian.

in/out: TBs,Coins (2/3), EFU