Wegpunkt-Suche: 
 
Wolfsschlucht Cache

 Unser erster Cache überhaupt - ein Küchwald Cache

von digitals     Deutschland > Sachsen > Chemnitz, Kreisfreie Stadt

N 50° 50.876' E 012° 54.685' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 2.1 km
 Versteckt am: 03. September 2008
 Gelistet seit: 03. September 2008
 Letzte Änderung: 14. April 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC6698

25 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
13 Beobachter
0 Ignorierer
1053 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Listing
Personen

Beschreibung   

Der Cache ist per Fuß, mit dem Fahrrad und mit Kinderwagen gut erreichbar. Allerdings muss man am Ende auf Kinderwagen und Fahrrad verzichten. Generell ist an jeder angegebenen Koordinate etwas Markantes oder eine Wegkreuzung. Weiterhin sind alle Rechenaufgaben ohne Rest lösbar und ergeben einzelne Ziffern, keine zweistelligen Zahlen. Letzte Wartung 10.06.2017

Parken könnt ihr bei

N50°50.876 E12°54.685

 ,was auch euer Startpunkt ist.  Von dort aus begebt ihr euch zum Punkt 

N50°50.987 E12°54.581.

Dort zählt ihr die links stehenden großen Blumenkästen und notiert euch die Zahl. 

Fünf der Blumenbänke wurden 2013 abgetragen, die müssen jetzt noch addiert werden. Das Ergebnis ist a.

---(9.11.14 - Dank an den Cacher, der mir zufällig beim Suchen begegnete und mich drauf aufmerksam machte!)

Da inzwischen auch die letzten Blumenkästen weg sind, muss ich Euch das Ergebnis a=8 verraten. (Update 7.12.16, danke Tholmer1968!)

Geht jetzt zu Koordinate

N50°50.(a+1)(a)(a) E12°54.427.

Dort zählt ihr die Bälle auf dem Willkommensbild. Das ist b. Begebt euch zu Koordinate

N50°51.0(b+b)(a-(2*b)) E12°54.3(a)5.

Dort zählt ihr die Bäume innerhalb des „Kreises“. Das Ergebnis ist c.

Begebt euch nun zu Koordinate

N50°50.(c-b-b)5(a) E12°54.(b+b)(c-(b+b))(c-a-b-b-b)

Da es hier nichts zu zählen gibt bewegt ihr euch zu Punkt

N50°50.(a)(a+b)((c-a)+(c-a)) E12°54.36(b)

Hier zählt ihr:

            Die Ecken des Hauptturmes = d

            Die Anzahl der runden Trampoline = e

            Die Anzahl der Reifenschaukeln (Update 14.4.19 die sind nun auch weg, es waren 2, danke Kruemmel2265!) und addiert 5 dazu = f

Jetzt begebt ihr euch zu Koordinate

N50°5(d-a).(d)(a)(d-a) E12°5((e-b)²).((e-b)+(e-b))(d/4)(a+b)

Hier zählt ihr die Schwellen zwischen den beiden Bahnübergängen ohne Schranke! Achtung! Eine Schwelle ist direkt hinter einem Bahnübergang. Bitte nicht mitzählen! = g

Begebt euch nun zu Koordinate

N50°50.9(e)9 E12°54.(d/2)(d+b)(b+b)

Hier dürft ihr auf dem Hinterlass der Firma „Hydrotec“ die 1. und die 2. Ziffer der DIN-Größe suchen. Das ist h und i. begebt euch jetzt zu Punkt

N50°50.(d+b)(d)((g/(c+f))*h) E12°5(h).(h)((h/b)/i)(f)

Dieses Mal zählt ihr die Senkrechtstreben des Tores. = j (der Rahmen gehört nicht dazu!)

Außerdem sucht ihr den Briefkasten und schaut nach der Farbe.

Ist er:

            Gelb k = 5

            Weiß k = 9

            Rot k = 7

            Schwarz k = 6

Nun begebt ihr euch zu Koordinate

N50°51.00(k-b) E12°54.(h+i-b)(a)(d)

Hier geht ihr zum brummigen Jürgen und die findet die einzige PLZ. Die letzte Ziffer ist L.

Nun errechnet ihr die nächste Koordinate und begebt euch zu ihr.

N50°50.(k)(d)(f) E12°54.(d-i)(b+L)(h)

Hier zählt ihr die Steigbügel am Mast. =  m

Jetzt lauft (oder fahrt) ihr zu Koordinate

N50°51.(h-m)(m+i)(d-a) E12°54.(m+i)(m+e)(g/(c+b))

Ihr seid schon fast am Ziel. Zählt jetzt aber erst einmal die Platten, aus denen das "Bauwerk" besteht. Das Ergebnis ist gleich n. Errechnet jetzt die Koordinate, zu die ihr gehen werdet.

N50°51.0(k)(L) E12°54.(d)0(i)

Zählt hier die Bänke = o.

Errechnet nun die Koordinate des Final:

N(g+j+i)°((j*h)+o).(d-f)(o+o+i+b-n)(((g/j)/o)*i) E(g/o)°(c-n)(g/k).(e+o+i)((b*o)-i)(n/o)

Achtung! Die "Brücke" ist bei Nässe manchmal rutschig! 

Hier dürft ihr nun suchen!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rf jne rvazny rvar Ovexr...haq jraa fvr avpug trsnyyra vfg, fb fgrug vue Erfg abpu urhgr.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wolfsschlucht Cache    gefunden 25x nicht gefunden 1x Hinweis 1x Wartung 1x

kann gesucht werden 06. Juli 2019, 22:00 digitals hat den Geocache gewartet

Wartung beendet, Cache kann wieder gesucht werden!

Hinweis Der Cache benötigt Wartung. 04. Juli 2019 digitals hat eine Bemerkung geschrieben

4.7.19: Achtung: Cache befindet sich in Wartung und kann momentan nicht gesucht werden.

gefunden Der Cache benötigt Wartung. Empfohlen 03. Juli 2019, 12:45 blacky priepert hat den Geocache gefunden

Ein schöner cache! Heute suchten wir- 30 geocacher vom Kaschmir den cache und hatten viel Spaß dabei.

Leider ist er in keinem guten Zustand: Wahrscheinlich waren Beutel und Büchse auf: nass und das Logbuch stark angefressen.Stirnrunzelnd Hier sollte dringend Abhilfe geschaffen werden.

Aber Danke für den schönen Weg durch den Stadtwald.

gefunden 10. April 2019, 16:11 Kruemmel2265 hat den Geocache gefunden

Toller Cache. Wir (Kl. 6b + Klassenlehrer) waren heute auf Küchwaldtour. Ein Problem ist aufgetreten: Reifenschaukeln gibt es nicht mehr. Ich habe den Zahlenwerte aus meiner Erinnerung an frühere Besuche rekonstruiert.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 17. August 2017 QUlDproQUO hat den Geocache gefunden

Dieser Küchwald - Cache stellte mein heutiges Tagewerk dar. Ich konnte die Stationen gut finden - bis zur Firma Hydrotec, hier wollte sich einfach nicht der Hinweis zeigen. Also brach ich ab. Auf dem heimischen Sofa wurden nochmals Logs studiert und Google befragt. Da schoß es mir, was hier gemeint ist. So startete ich in den frühen Abendstunden nochmals und kam recht gut voran. Am Final suchte ich verzweifelt, ich hatte schon abgebrochen, da sah ich etwas dem Hint entsprechendes und siehe da - hier war auch ein kleiner Plastikbehälter versteckt. Da im Logbuch die korrekten Finalkoordinaten stehen, stellte ich fest, das ich irgendwo einen Ablesefehler hatte, der sich am Ende grob bemerkbar machte.

Es war ein sehr schöner Multi, der mich an 2 Stationen dank Fehler meinerseits doch etwas mehr forderte.

Vielen Dank fürs Verstecken!