Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Normaler Geocache
Lausitzer Granit 3

 Ein Weiterer Cache aus der Reihe "Lausitzer Granit"

von yaesuvx7     Deutschland > Sachsen > Sächsische Schweiz

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 51° 04.525' E 014° 13.690' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 22. März 2010
 Gelistet seit: 10. Mai 2010
 Letzte Änderung: 10. Mai 2010
 Listing: https://opencaching.de/OCA4D1
Auch gelistet auf: geocaching.com 

20 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
3 Beobachter
0 Ignorierer
363 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Viele Jahre wurden in Bischofswerda und Umgebung Granit abgebaut. In der nähe vom Cache befindet sich noch ein Aktiver Steinbruch (Oberottendorfer Granit) Ihr müsst nicht hinter irgendwelche Zäune oder ähnliches , der Cache liegt am Wegesrand. Bitte HALTET EUCH AN DIE ABSPERRUNGEN! der Cache liegt nicht im sondern in der unmittelbaren Umgebung des Steinbruchs!

 

Ein Weiterer Cache aus der Reihe "Lausitzer Granit"
Lausitzer Granit (im geologischen Sprachgebrauch Lausitzer Granodiorit) ist die Gruppenbezeichnung für ein Nutzgestein, das in vielen Steinbrüchen der Ober- und Westlausitz gewonnen wurde. In den meisten Fällen handelt es sich im geologischen Sinne um einen Granodiorit von grauer Farbe mit einer an Sprenkelung erinnernden Struktur.
Zu den mineralischen Hauptbestandteilen zählen Quarz, Feldspäte (Orthoklas, Plagioklas, Mikroklinperthit) und der Glimmer Biotit. Ferner findet sich Pyrit, das für die spätere Gelbfärbung des Gestein mitverantwortlich ist, wenn es der Witterung ausgesetzt wurde. Weiterhin sind in geringen Anteilen Magnetit und Apatit vertreten. Durch eingelagerte Xenolithe sind dunkle mafische Minerale partiell enthalten.

Bei den meisten abgebauten Sorten handelt es sich um einen Biotit haltigen Granodiorit. Dieser Glimmer trägt durch fortschreitende Alteration (Zersetzung durch Witterungseinflüsse) ebenfalls zu Gelbfärbung des Gesteins bei. In wenigen Fällen, vorzugsweise in einigen Westlausitzer Lagerstätten, ist ein weitere Glimmersorte, der Muskovit, enthalten und das Gestein wird dann als Zweiglimmer-Granodiorit (Anatexit) bezeichnet.

Die gewonnenen sächsischen Sorten sind in der Hauptsache mittelkörnig. Grobkörnige Sorten treten östlich von Kamenz und Schwarzkollm auf.

Der Granit um Šluknov ist etwas gröber im Korn und farblich dunkler. Einen Teil dieser Vorkommen rechnet man zum Rumburker Granit, der nach seinem modalen Mineralbestand zwischen Syeno- und Monzogranit steht
In der nähe vom Cache befindet sich noch ein Aktiver Steinbruch Ihr müsst nicht hinter irgendwelche Zäune oder ähnliches , der Cache liegt am Wegesrand. Bitte HALTET EUCH AN DIE ABSPERRUNGEN! der Cache liegt nicht im sondern in der unmittelbaren Umgebung des Steinbruchs!

Das Auto Könnt ihr auf dem Parkplatz an der Kirche in Oberottendorf abstellen und die ca 2km laufen (auf WEGEN!). Wer einen Weiteren Spaziergang plant kann auch aus Putzkau durch die Wald laufen. Sehr eilige Cacher können zur not über Wirtschaftswege/Privatwege bis ca 300m an den Cache fahren.
nur für Rollstuhlfahrer ungeeignet.

Ich gehe davon aus das euch dieser Platz besser gefällt als der von Lausitzer Granit 1 und die Aussicht auf die Umgebung und den Steinbruch dafür entschädigt.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Oberlausitzer Bergland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Lausitzer Granit 3    gefunden 20x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 15. Mai 2019, 16:12 8704 hat den Geocache gefunden

Mein erster OC Cache. Die Koordinaten sind genau und lange suchen musste ich nicht. Wetter war alles andere als Frühlingshaft, aber es hatte wenigsten mit dem Schneefall aufgehört.
Danke sagt 8704

Bilder für diesen Logeintrag:
Wetter im Mai 2019Wetter im Mai 2019

gefunden 13. Mai 2018, 10:57 Kleenetini hat den Geocache gefunden

Vielen Dank. Schön die Heimat zu entdecken

gefunden 29. März 2018, 12:35 wauzischreck hat den Geocache gefunden

#2649# 12:35

EEEEEENDLICH ma längor frei - ich muss unbedingd ma raus, sonsd loof ich Amok  Aus diesm Grund wurde endschiedn, das verlängorde Wochnende, och wenn das Weddor misdsch is, in dor scheen Lausidz zu verbring!

Am zweedn Tach ließ ich es dann schon ruhschor angehn. Ausgiebsches Friehschdigg - endschbannde Runde von Schmölln bis Niedoroddndorf, sowohl off vior Rädorn, als och viel zu Fuss - nich zu ausgedehnd die Runde, daß mor mid Freundn noch zu dn Dscheschn fohrn kann, um Gibbnnachschub zu holn un oomnds noch enn kleenes Grillorschen, wenn denn das Weddor aushäld...
Doch erschdma gäschn!!!
Ich schdand vornz grad off dor annren Seide des Berchs un hadde gurz ieborleeschd, doch glei noch zum Granid zu loofn, endschied mich dann abor doch fier die Oddndorfor Seide un marschiorde hald n bissl weidor, abor off diesor Seide des Berchs hadde ich och noch annre Sachn zu dun un so konnde das scheen gombiniord wern 
Jaja, das Lausidzor Granid... Da lieschn die Anfänge meinor Gäschgarriere  #4 war damals mei zweedor Gäsch un irschndwie hadde ich mir eigebilded, irschndwann ma alle der serie gombledd zu hamm... Naja, euforischor dadndrang  Middlorweile hab ich eisehn müssn, daß ich dafier eefach zu seldn in dor Geeschnd bin, die eenzlnen Gäschs zu weid ausnannor lieschn un ich von Anfang an Gordngäschor wor un somid ne eefach ne weidausnnannorlieschnde serie abloofn kann un dor Resd lieschn bleibd  So isses iebor die Gohr so gekomm, daß schon ee zwee arschiwiord sinn, abor boor könnd ich noch besuchn 
Heide nu, nach fasd bfümbf Gohrn schlaach ich also ma widdor am Granid off - währed den Anfäng 
Och wenn das Weddor nich bralle war, so war es doch ne so bfiffsch, wie gesdorn un der längre Schbaziorgang iebor Wiesn un Feldor ganz angenehm un vor allm EINSAM  Vor Ord versuchde ich erschdma bissl boor Bligge in den schdeenbruch zu orhaschn, da abor dord nich unbedingd dor Bär schdebbde (wahrscheinlich grade Middsschbause) gonzendriorde ich mich dann doch off die Dosnsuche. Diese war mid Hind abor och schnell abgeschlossn un so blieb mir nach Abschdembln des Gäsdebuches nur, mein Weesch zu annren Broschegdn fordzusedzn.

Besdn Dank, liebor yaesuVX7, fier's Leeschn un gohrelange Pfleeschn diesor Bixx un der serie un an diesor Schdelle nochma nen besondren Dank, fier den Schdord vor bfümbf Gohrn in dieses herrlich Hobbie. Was ich seiddem orlebd un gesehn hab...
Liem Gruß ausm fern Rußkams! 

gefunden 17. September 2017, 18:01 wienja hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Forstwirt69 und (.) vom Team Schubi ging es bei schönem Herbstwetter Richtung Hohwald.
Dabei haben wir auch Lausitzer Granit 3 besucht und uns im Loggbuch eingetragen.
Danke fürs legen und pflegen sagt wienja.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 06. April 2016 lisaeinsl hat den Geocache gefunden

Dieser Cache sollte heut mein zweiter werden, ...und wurde er auch. Lachend

Mein Gott hat es sich dort verändert, wo werden die noch hinbuddeln?!

Noch mehr würde mich interessieren was dort mal wird wenn es nichts mehr zu holen gibt, aber das werde ich wohl nicht mehr erleben.

Bis hierher ging alles gut, aber danach hatte mein Radl einen Platten und ich keine Luftpumpe mit! Brüllend

Na dann eben zu Fuß weiter, zu meinen nächsten Lieblings-Cache GC500P9. Lachend

Vielen Dank für das herführen und das Versteck!