Wegpunkt-Suche: 

Der Cache benötigt Wartung.

 
Normaler Geocache
Rast am Fiener Bruch

 Am Rastplatz Wanderweg 52

von TOMOS     Deutschland > Brandenburg > Potsdam-Mittelmark

N 52° 17.566' E 012° 21.915' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 04. April 2012
 Gelistet seit: 04. April 2012
 Letzte Änderung: 04. April 2012
 Listing: https://opencaching.de/OCDEE6

1 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
3 Beobachter
0 Ignorierer
80 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Nach längerer Wanderung durch Kiefernwald  von der Eulenmühle kommend erreicht man eine offene Wiesenlandschaft" Das Fiener Bruch". Im von Friedrich dem II meliorierten Urstromtal des Fiener Bruchs gibt es heute saftige Wiesen und Weiden, die meist von der Agrargenossenschaft Ziesar bewirtschaftet werden. Es lohnt sich hier eine kleine Rast einzulegen und Wild zu beobachten. Schnell den Cache heben.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rast am Fiener Bruch    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden Der Cache benötigt Wartung. 08. Mai 2021, 09:19 Golgafinch hat den Geocache gefunden

Vor vielen Jahren besuchte ich die Stadt Ziesar. Da sollte es ganz viele OC-Caches geben. Gefunden wurde davon nicht einer. Nach dem meine DNFflut durch war erhielt ich Post von einem Berliner Cacher. Laut Schrotti waren die Caches von einen Schulprojekt ausgelegt worden das sich TOMOS nannte. Er wollte sich mal kümmern. Heraus kam anscheinend eine Archicierungsflut in Ziesar. Die Umgebung blieb verschont.

Mit dieser Vorgeschichte radelte ich heute von Kirchmöser nach Bad Balzig um mir einige der noch vorhandenen TOMOS-Dosen zu Gemüte zu führen. Viel Hoffnung hatte ich nicht.

Doch siehe da, gleich die erste Dose befand sich da wo ich sie vermutete. Ihr Zustand war zwar gräuslich, aber was will man von einer Gewürzstreudose unter einem Holztisch nach 9 Jahren anderes erwarten. Wobei, dafür gings allerdings.

Einen FTF in dem Sinne kann ich nicht vermelden, da sich viele Einträge im nassen Logbuch befanden. Die meisten waren den noch lesbaren Einträgen zu Folge Zufallsfunde von Nichtcachern oder Nicht-OC-Cachern.

Somit legte ich die Dose soweit möglich trocken, spendierte ein Blatt Papier mit den Cacheinformationen und radelte weiter.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der CacheDer Cache
ZufallsbegegnungZufallsbegegnung

Hinweis 18. November 2017 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Lieber Owner, liebe Beobachter und Sucher,

schaut doch bitte mal vor Ort, ob der Cache noch da ist und wenn ihr ihn nicht findet, schreibt ein entsprechendes Log, so dass entweder der Owner oder der Support darauf reagieren kann.

Danke, dogesu