Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Virtueller Geocache
Grenzsteine (Safari)

 Einen gut erhaltenen Grenzstein finden

von Q-Owls     Deutschland

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 03.064' E 007° 43.364' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 10. Oktober 2014
 Veröffentlicht am: 10. Oktober 2014
 Letzte Änderung: 29. September 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC11601

49 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
1 Ignorierer
646 Aufrufe
122 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Gefahren
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Grenzstein zwischen Pfalz und Elsass

Aufgabe für diesen Cache ist es, einen gut erhaltenen und mindestens 80 Jahre alten Grenzstein zu finden.
Der Grenzstein soll sich noch an seinem ursprünglichen Ort befinden und nicht in einem Lapidarium stehen oder sonstwohin versetzt worden sein.

Zum Loggen dieses Safari Caches bitte folgendes tun:
  • Irgendwo auf der Welt einen gut erhaltenen alten Grenzstein an seinem üblichen Platz finden
  • Den Grenzstein mindestens auf den beiden Wappen- bzw. Inschriftseiten fotografieren; gerne mit Euch oder irgendetwas von Euch im Bild
  • Beschreiben, wo Ihr den Grenzstein gefunden habt und wozu er dort steht.
  • Erklären, was auf den Wappen bzw. durch die Inschrift dargestellt ist,
    und was es hier sonst noch an Besonderheiten gibt
  • Im Logtext die Koordinaten Eures Fundorts im Format "N DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" eintragen
  • Jeder Fundort darf nur einmal genannt, bzw. geloggt werden (Ausnahme Teamlogs)
  • Diese Safari kann pro User bis zu fünfmal geloggt werden. Die Grenzsteine müssen sich dann aber deutlich von einander unterscheiden und mindestens 1 km auseinander liegen

Es ist immer wieder interessant, was man an (lokaler) Geschichte im Zusammenhang mit Grenzverläufen lernen kann.

Der Grenzstein in den Beispielfotos besteht aus Sandstein und befindet sich in der Nähe von Schönau an der deutsch-französischen Grenze zwischen dem Elsass und der Südpfalz. Auf der französischen Seite ist ein E eingraviert und auf der deutschen Seite ein B. Auf den beiden anderen Seiten steht die Jahreszahl 1826. Aus irgendeinem Grund wurden die Buchstaben vor Kurzem ungewöhnlicherweise weiß überpinselt.
Das E steht für Elsass und das B für Bayern, da die Pfalz (nach dem Wiener Kongress 1815) ab 1816 bis 1940 als Rheinkreis zum Königreich Bayern gehörte (siehe Wikipedia: Pfalz / Bayerische Zeit).
Diese Art Grenzsteine ist hier im Süden des Pfälzer Waldes häufig zu finden; oft ist aber zu sehen, dass die Steine nachträglich bearbeitet wurden und nun die Buchstaben F und D zeigen. Auch bei diesem Stein sieht es bei genauerem Hinsehen so aus, als ob die F-Seite vertieft wurde und man begonnen hatte, aus dem E ein F zu machen.

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Dieser Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z. B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!


FTF: Flopp; STF: kruemelhuepfer

Bilder

Grenzstein bei Schönau (Pfalz)
Grenzstein bei Schönau (Pfalz)
Elsässer Seite
Elsässer Seite
Bayrische Seite
Bayrische Seite

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Grenzsteine (Safari)    gefunden 49x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 29. September 2018 dogesu hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 23. September 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

Der Grenzstein No.50 steht am Pisserbach (kein Scherz!), der im Jahr 1814 den Grenzverlauf zwischen dem Herzogtum Braunschweig und dem Königreich Hannover bildete.

N 52 15.339 E 010 17.987

König Wilhelm IV von Hannover war damals auch König von Großbritannien, sodass an dieser Stelle Braunschweig eine gemeinsame Grenze mit dem Britischen Empire hatte. Hinter dem Stein ist sozusagen England...

Danke für den kurzweiligen Safari-Cache

PS. Der Pisserbach führt derzeit wetterbedingt kein Wasser.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Grenzstein No.50 am PisserbachDer Grenzstein No.50 am Pisserbach
Infotafel zu Grenzstein No.50Infotafel zu Grenzstein No.50

gefunden 06. August 2018 Pinnie und Pueppie hat den Geocache gefunden

16 Jahre lebten wir in Husbyholz und haben dann diesen 'wahnsinnigen' Schritt von 2km
back to the Roots gemacht .
Also für uns nicht nur ein Kilometer- ,sondern auch ein Meilenstein.
Gefunden im Kreis Schleswig Flensburg bei N54°45.087 E009°37.620
DfdS

Bilder für diesen Logeintrag:
In die FerneIn die Ferne
Back to the rootsBack to the roots

gefunden 01. August 2018, 07:54 Hardy_Rodgau hat den Geocache gefunden

Auf der heutigen sonnig-heißen Tour zu einem Event in Grosswallstadt wurde ein Grenzstein gefunden.

Koordinaten: N 49° 52.955 E 009° 08.870

Danke fürs Legen & Pflegen an Q-Owls sagt
Hardy_Rodgau {de neue Minsderer} {OC #567}

Bilder für diesen Logeintrag:
Grenzstein in GrosswallstadtGrenzstein in Grosswallstadt

gefunden 26. April 2018 Der Windling hat den Geocache gefunden

Am Gipfel des Reitstein im Mangfallgebirge bei N47° 35.047 E011° 40.732 steht ein Grenzstein, der die Grenze zwischen Bayern und Tirol markiert. Auf seinen Seiten sind die Wappen von Bayern und Tirol aufgemalt, die Nummer 181 und die Jahreszahl 1844. Der Stein ist noch das alte Original, wurde aber anscheinend zwischenzeitlich mit etwas frischer Farbe restauriert.

Der Grenzvertrag zwischen Bayern und Österreich ("Gränzberichtigungs-Vertrag") vom 30. Januar 1844 zwischen dem Königreich Bayern und dem Kaisertum Österreich regelte die Landesgrenzen zwischen dem Königreich Bayern und der gefürsteten Grafschaft Tirol und Vorarlberg.

In der Nähe kann man noch weitere Grenzsteine finden, denn viele der alten Steine sind hier noch erhalten und markieren weiterhin den Verlauf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich.

Danke für die schöne Safari!
Der Windling

Bilder für diesen Logeintrag:
Bayerische SeiteBayerische Seite
Tiroler SeiteTiroler Seite
Gipfelkreuz und Grenzstein (Bildmitte)Gipfelkreuz und Grenzstein (Bildmitte)
GPS auf GrenzsteinGPS auf Grenzstein
weiterer Grenzstein am Gipfel des Reitstein (B)weiterer Grenzstein am Gipfel des Reitstein (B)
weiterer Grenzstein am Gipfel des Reitstein (T)weiterer Grenzstein am Gipfel des Reitstein (T)