Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Grenzsteine (Safari)

 Einen gut erhaltenen Grenzstein finden

von Q-Owls     Deutschland

N 49° 03.064' E 007° 43.364' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 10. Oktober 2014
 Veröffentlicht am: 10. Oktober 2014
 Letzte Änderung: 13. Januar 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC11601

43 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
515 Aufrufe
103 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Grenzstein zwischen Pfalz und Elsass

Aufgabe für diesen Cache ist es, einen gut erhaltenen und mindestens 80 Jahre alten Grenzstein zu finden.
Der Grenzstein soll sich noch an seinem ursprünglichen Ort befinden und nicht in einem Lapidarium stehen oder sonstwohin versetzt worden sein.

Zum Loggen dieses Safari Caches bitte folgendes tun:
  • Irgendwo auf der Welt einen gut erhaltenen alten Grenzstein an seinem üblichen Platz finden
  • Den Grenzstein mindestens auf den beiden Wappen- bzw. Inschriftseiten fotografieren; gerne mit Euch oder irgendetwas von Euch im Bild
  • Beschreiben, wo Ihr den Grenzstein gefunden habt und wozu er dort steht.
  • Erklären, was auf den Wappen bzw. durch die Inschrift dargestellt ist,
    und was es hier sonst noch an Besonderheiten gibt
  • Im Logtext die Koordinaten Eures Fundorts im Format "N DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" eintragen
  • Jeder Fundort darf nur einmal genannt, bzw. geloggt werden (Ausnahme Teamlogs)
  • Diese Safari kann pro User bis zu fünfmal geloggt werden. Die Grenzsteine müssen sich dann aber deutlich von einander unterscheiden und mindestens 1 km auseinander liegen

Es ist immer wieder interessant, was man an (lokaler) Geschichte im Zusammenhang mit Grenzverläufen lernen kann.

Der Grenzstein in den Beispielfotos besteht aus Sandstein und befindet sich in der Nähe von Schönau an der deutsch-französischen Grenze zwischen dem Elsass und der Südpfalz. Auf der französischen Seite ist ein E eingraviert und auf der deutschen Seite ein B. Auf den beiden anderen Seiten steht die Jahreszahl 1826. Aus irgendeinem Grund wurden die Buchstaben vor Kurzem ungewöhnlicherweise weiß überpinselt.
Das E steht für Elsass und das B für Bayern, da die Pfalz (nach dem Wiener Kongress 1815) ab 1816 bis 1940 als Rheinkreis zum Königreich Bayern gehörte (siehe Wikipedia: Pfalz / Bayerische Zeit).
Diese Art Grenzsteine ist hier im Süden des Pfälzer Waldes häufig zu finden; oft ist aber zu sehen, dass die Steine nachträglich bearbeitet wurden und nun die Buchstaben F und D zeigen. Auch bei diesem Stein sieht es bei genauerem Hinsehen so aus, als ob die F-Seite vertieft wurde und man begonnen hatte, aus dem E ein F zu machen.

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Dieser Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z. B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!


FTF: Flopp; STF: kruemelhuepfer

Bilder

Grenzstein bei Schönau (Pfalz)
Grenzstein bei Schönau (Pfalz)
Elsässer Seite
Elsässer Seite
Bayrische Seite
Bayrische Seite

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Grenzsteine (Safari)    gefunden 43x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 11. September 2017, 22:44 meerespanda hat den Geocache gefunden

Grenzstein zwischen den Gütern Steinwehr und Georgenthal.

N 54 19.906 E 009 51.284

Bilder für diesen Logeintrag:
Grenzstein GeorgenthalGrenzstein Georgenthal
Grenzstein SteinwehrGrenzstein Steinwehr

gefunden 23. August 2017 weltengreif hat den Geocache gefunden

N51° 08.675  E6° 59.658

I had some business in Solingen-Ohligs today, so a brief trip around the heathland was on the books in the evening. As darkness fell I passed the border between SG and Langenfeld, where I found this landmark. The stone shows Langenfeld's coat of arms, a post horn harking back to the town's past as a stagecoach stop for mail service during the 17th and 18th century, as well as the lion rampant.

Cache #7380 (approx.)
Found on 23 August 2017 at 18:54

+++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen sollen oder nicht.
Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

Bilder für diesen Logeintrag:
Landmark Langenfeld ILandmark Langenfeld I
Landmark Langenfeld IILandmark Langenfeld II

gefunden 29. Juli 2017 anmj hat den Geocache gefunden

Und gleich der nächste Grenzstein! In unserem Urlaub in der Sächsischen Schweiz, in Sebnitz haben wir eine Bootsfahrt auf dem kleinen Bach Kirnitzsch gemacht, der Grenzbach zwischwen Deutschland und der Tschechei ist. Da man in der Mitte eines Bachen keine Grenzsteine setzen kann, sind alle 100 Meter ein Grenzzeichen abwechselnd auf der linken und rechten Seite in den Fels gemeiseld. Die Numer ist die fortlaufenmde Numer der Grenzzeichens und der Buchstabe C oder D steht für Tschechei oder Deutschland, auf der das Zeichen angebracht ist. Die Zeichen sind an den Koordinaten N 50° 54.577 E 40° 23.298 zu finden.

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
DeutschlandDeutschland
TschecheiTschechei

gefunden 29. Juli 2017 anmj hat den Geocache gefunden

Beim Cachen bin ich an den Koordinaten N 50° 07.408 E 011° 04.099 über zwei alte Grenzsteine gestolpert. Sofort an diese Safari gedacht und zwei Fotos gemacht. Auf beiden Seiten der Grenzsteine sind Inschriften zu lesen aber für was sie stehen habe ich leider nicht herausfinden können.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Grenzsteine 1Grenzsteine 1
Grenzsteine 2Grenzsteine 2

gefunden 28. Juni 2017 Dimer hat den Geocache gefunden

Bei einen Fahrradtour durch den Wolbecker Tiergarten kam einen historischen Grenzstein.
Der Wolbecker Tiergarten war bis zur Säkularisation Eigentum und Jagdgebiet der Bischöfe von Münster. Fürstbischof Clemens August von Bayern (1719-1761) ließ die bereits aus Erdwällen bestehende Umhegung unter Einbeziehung des auf der anderen Seite der Angel liegenden Kellingholtes mit Gräben, Wällen und Holzzäune erweitern. Das Gebiet wurde mit Grenzsteinen markiert. Dieser letzte noch vorhandene „Gehägestein“ stand bis 1948 am Ausgang des Kellingholtes zur Alverskirchner Straße hin. Er ist gekennzeichnet mit den Initialen - CA – für Clemens August dem Kurfürsten und der Jahreszahl 1740.

Koordinaten: N51°56.699 E 7°44.480

Bilder für diesen Logeintrag:
GrensteinGrenstein
GrenzsteinGrenzstein
BeweisBeweis