Wegpunkt-Suche: 
 
Bahnstrecke Triptis – Marxgrün „2. die Tunnel“

von leinad-red     Deutschland > Thüringen > Saalfeld-Rudolstadt

N 50° 34.954' E 011° 36.978' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 12 km
 Versteckt am: 15. März 2015
 Veröffentlicht am: 15. März 2015
 Letzte Änderung: 15. März 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC11C4A

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
83 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Die Bahnstrecke Triptis–Marxgrün ist eine Nebenbahn in Thüringen und Bayern, welche einst durch die Preußische Staatsbahn erbaut und betrieben wurde. Sie führt von Triptis über Ziegenrück, Bad Lobenstein und Blankenstein nach Marxgrün. In Betrieb ist heute nur noch der Abschnitt zwischen Ebersdorf-Friesau und Blankenstein. In Thüringen ist die Strecke als Oberlandbahn, in Bayern als Höllentalbahn überregional bekannt.

Einige Vereine und Firmen setzen viel daran die Strecke vor allen für den Güterzugverkehr wieder zu beleben. Seit 2008 fahren zumindest gelegentlich Draisinen wieder über die noch vorhandenen Schienen in Thüringen.

Um die Strecke nicht in Vergessenheit geraten und vollkommen Verwildern zu lassen habe ich auf einen der schönsten und interessantesten Streckenabschnitte, zwischen Liebschütz und Lückenmühle, eine Serie von 6 Caches ausgelegt.

 

Die Gesamtstrecke für alle 6 Caches ( Rundweg) ist ca. 12km

Taschenlampe nicht vergessen !!!

 

 

Viel Spaß beim Suchen wüscht leinad-red

 

--------------------------------------------------------------

 

„2. die Tunnel“

 

Wenn ihr an den oben genannten Koordinaten angekommen seit solltet ihr am Eingang eines Tunnels stehen. An die Tunnelwand ist im Eingangsbereich eine zweistellige Zahl auf weißen Grund geschrieben, nennen wir sie zum besseren Verständnis X. Zählt nun genau vom Tunneleingang die Schwellen. An der X-ten Schwelle findet man den Hinweis wo der Cache versteckt ist.

 

Auf der Logbuchrückseite findet man den Hinweis wo der Cache „3. das Stahlviadukt“ zu finden ist

 

Weiter zum nächsten Cache geht’s dann auf den Gleisen südlich Richtung Lückenmühle.

 

 

 

Die Serie besteht aus folgenden Caches:

 

Bahnstrecke Triptis – Marxgrün „1. die Geschichte“

Bahnstrecke Triptis – Marxgrün „2. die Tunnel“

Bahnstrecke Triptis – Marxgrün „3. das Stahlviadukt“

Bahnstrecke Triptis – Marxgrün „4. kleine Brücke“

Bahnstrecke Triptis – Marxgrün „5. kleiner Bonus“

Bahnstrecke Triptis – Marxgrün „6. großer Bonus“ 

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 18. Mai 2017 Thueringen-Natur hat den Geocache gefunden

Kurz nachdem ich mit dem Geocaching angefangen habe, durfte ich mich gleich ein wenig ärgern, daß einige schöne Caches von der Landkarte verschwunden sind, unter anderem die Cache-Serie rund um diese Bahnstrecke. Mittlerweile habe ich gesehen, daß diese auf OpenCaching überlebt haben und so habe ich mich heute bei bestem Wetter aufgemacht, diesen Multi zu suchen. Auch wenn der letzte Fund aus dem Jahr 2015 stammt, so waren doch alle Stationen gut zu finden. Am Final hatte ich eigentlich gleich die richtige Idee, habe aber dennoch erst einmal alles andere abgesucht. Letztendlich konnte ich die Dose in bestem Zustand finden und mich ins Logbuch eintragen. Danke für den schönen Multi sagt Thueringen-Natur

gefunden 24. September 2015 Schnuggl hat den Geocache gefunden

Diesen Cache haben wir am 14.8.2011 auf einer anderen Plattform gefunden

Wir hoffen dass es in Ordnung geht hier zu loggen.

Unser damaliger Eintrag:

Oh waren wir schon lange nicht mehr an einer Bahnstrecke.
Und schon gar nicht an einem Tunnel, hat doch immer irgendwie etwas faszinierendes. Noch aufregender ist es wenn man hindurch laufen kann.
Sonntag Nachmittag - wenn wir heute keine Draisine sehen, wann dann?
Kaum war der Gedanke ausgesprochen kam wirklich Eine daher.
Sie machte sogar halt und wollte uns mitnehmen, aber leider hatten wir unsere Aufgabe noch nicht erledigt und mussten somit dankend anlehnen. - Schade
Kurze Zeit später hatte Stern die zündende Idee wo sich das Döschen wohl versteckt hält. Und sie hatte recht.
TFTC
Schnuggl+Stern

gefunden 26. Juni 2015, 16:26 Burggeist hat den Geocache gefunden

Das Gehen auf der gut geschotterten Bahnstrecke ist nicht so mein Ding. Wann immer es ging, bin ich am Rand gegangen. Man ist fast die ganze Zeit eingekesselt in hohen Fels-/Steinwänden. Wenn die mal auf der Westseite weichen, dann nur nahezu undurchsichtigem Wald.
Die Koordinate liegt etwa 40 m vor dem Tunnel. Also habe ich angenommen, dass die X Schwellen in dieser (Nordrichtung) Richtung abgezählt werden müssen. An der Stelle gab es echt viel abzusuchen. Irgendwann habe ich dann mal die Südrichtung probiert. Da wurde ich fündig. Also los zum Cache.
Die Koordinate liegt auf der einen Seite, den Geocache habe ich nach einer halben Stunde auf der anderen Seite gefunden. Die Schwierigkeit 2 ist bei so einer ungenauen Koordinate und 1000 oder mehr Versteckmöglichkeiten ohne Hinweis und Bild viel zu niedrig. Insgesamt habe ich hier etwa 75 Minuten gesucht. Hier würde es helfen, zumindest das Material anzugeben, bei dem er liegt.
Der Hinweis zum OC11C4B "Bahnstrecke Triptis–Marxgrün „3. das Stahlviadukt"" ist sehr vage. Auf der Brücke ist der Empfang hervorragend, wieso gibts da keine Koordinate?
Danke für den Geocache sagt der Burggeist

gefunden 24. April 2015 BESTPOE hat den Geocache gefunden

Heute war ideales Wanderwetter. Leider fuhr die Fähre in Altenroth am Vormittag nicht.

Wir sind bei der Nr.1 in die Oberlandbahn "eingestiegen" und ab ging es - immer bergauf. Bei Tunnel 1 gezählt und bei Tunnel 2 Eintrag ins Logbuch. Die Info müsste vielleicht noch einmal überdacht werden.

Viele Grüße und DFDC

gefunden 21. März 2015, 16:20 HptmF hat den Geocache gefunden

Hier war eine Zeit lang nix mit GPS-Empfang.

Nachdem das Garmin wieder orten konnte, mußte ich wieder zurück und ab einer bestimmten Stelle auf eine Entfernungsangabe an der Wand zurückgreifen, weil der Empfang schon wieder weg war.

Nun, letztendlich konnte die Dose gefunden werden.

Vielen Dank sagen

HptmF + NY