Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Schloss Buskow #1

von stoerti     Deutschland > Brandenburg > Ostprignitz-Ruppin

N 52° 51.856' E 012° 48.877' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: extrem groß
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 22. Oktober 2017
 Veröffentlicht am: 22. Oktober 2017
 Letzte Änderung: 24. Oktober 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC14067

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
66 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Beschreibung   

Ein normaler, langweiliger, schneller Drive-In um zu loggen und zu traden.

Hier gibt es gar nichts besonderes.

Ausser vielleicht ... man weiss es nicht ...

Achtung

Der vermeintliche Lost-Place nebenan ist keiner und noch in regelmässiger Benutzung.

Es handelt sich um die alte Schnapsbrennerei des Rittergut Buskow.

Ich erwarte, dass sich jeder an das Betreten verboten Schild hält!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rvar oynhr Qbfr nhf Nsevxn

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Schloss Buskow #1    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 14. Februar 2018 Schatzforscher hat den Geocache gefunden

Die Dose ist riesig und wir sind auch deshalb extra von unserem Aufenthalt in Berlin hierher gefahren um diese Dose zu besuchen. Ui, in der Umgebung sind echt reichlich Verbots- und Untersagungsschilder. Das spricht für eine angespannte Nachbarschaft. Bereits bei Ankunft haben wir irgendwie den falschen Weg eingeschlagen. Eine Dame aus der Töpferwerkstatt sprach uns daraufhin an. Aber sie war wirklich nicht nett. Wir hätten ansonsten bestimmt noch mal im Anschluss bei ihr vorbei geschaut. Macht nix. Also ging es über den richtigen Weg zur Dose.

Die ergänzenden Geheim-Aufzeichnungen lösten auch ein wenig ein ängstliches Gefühl aus. ich denke, dass war auch auch von stoerti so gewollt  ;-) .

Kurz nach Loggen des Caches und dem Verlassen der Finallocation donnerte der Wagen einer Bäckerei an uns vorbei und hupte laut. Das wir nicht damit gemeint waren, war uns eigentlich gleich klar. Aber wir waren sehr neugierg und warfen einen Blick in Ihren Wagen. Wir versorgten uns dann mit zwei Schnecken und einer erkläglichen Anzahl von Pfannkuchen und stiegen wieder glücklich ins Auto. Die Pfannkuchen haben wir dann mit nach Berlin genommen um dort auch ein paar glückliche Gesichter zu sehen.

Vielen Dank für das Cacheerlebnis der besonderen Art sagt der
Schatzforscher