Wegpunkt-Suche: 
 
Kohlhasenbrück

 Spaziergang zwischen Babelsberg und Wannsee

von Euni     Deutschland > Brandenburg > Potsdam, Kreisfreie Stadt

N 52° 23.700' E 013° 07.700' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:15 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 07. Januar 2018
 Veröffentlicht am: 07. Januar 2018
 Letzte Änderung: 24. Januar 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC14384

7 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
142 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Listing
Personen

Beschreibung   

An den obigen Koordinaten liegt natürlich nichts.
Kürzlich habe ich eine Dose geschenkt bekommen, die sich auch als Cachebehälter eignet.
Sie ist die Finaldose eines Multis.
Die Dose ist bei N 52° AB.CDE E 013° FG.HJK versteckt.
Die Variablen sind entweder in Mikros, die im Wald versteckt wurden, hinterlegt oder lassen sich an Ablesestationen (QTA) ermitteln.
Der Cache ist auch für Anfänger geeignet. Der Cache kann mit dem Fahrrad absolviert werden, es gibt allerdings Treppen, wo das Fahrrad getragen werden muss.
Hans Kohlhase ist ein Vorgänger der Geocacher. Er hat hier im Jahr 1539 Silberkuchen (Silberbarren) versenkt. Da er keine GPS-Koordinaten hinterlassen hat, steht der FTF bis heute aus. Heinrich von Kleist hat ihm als Michael Kohlhaas ein literarisches Denkmal gesetzt. Alles weitere zu Kohlhasenbrück könnt ihr im Internet recherchieren.
Erste Station (Start): N 52° 23.700 E 013° 07.700 Geht in den Bahnhof und erfreut euch im Sommerhalbjahr an den hier brütenden Schwalben. Informiert euch zur Bahnhofsgeschichte. Dort findet ihr den Hinweis auf eine episodisch geöffnete Einrichtung in der Nähe. Die letzte Ziffer der Faxnummer sei F. Vor dem Bahnhof befinden sich auch kostenlose Parkplätze.
Zweite Station: N 52° 23.725 E 013° 07.700 Hier findet ihr eine Information über die Berliner Mauer. Der Bahnhof Griebnitzsee lag im Grenzgebiet und war nur mit Passierschein zugänglich. Hier findet ihr ein Foto, das von einem Grenzregiment mit der Nummer EE aufgenommen wurde. Notiert E und geht die Stubenrauchstraße entlang.
Dritte Station: N 52° 23.923 E 013° 08.116 Am Fuß eines Baumes findet ihr einen Petling, der euch J verrät. (J ist nicht 18.) In der Nähe ist auf einem ehemaligen Campingplatz ein Wohngebiet entstanden. Leider ist der Uferweg hier nicht mehr ohne Unterbrechung zugänglich. In der Nähe befindet sich die alte Bäkemündung, ein Naturschutzgebiet, über das ihr euch im Internet informieren könnt. Das NSG soll und darf nicht betreten werden. Die Bäke verlief früher im Bereich des heutigen Teltowkanals.
Vierte Station: N 52° 23.945 E 013° 08.712 Nach dem Überqueren der Böckmannbrücke geht einige Meter am Teltowkanal entlang. Einkehrmöglichkeit gibt es hier in Söhnels Werft und am Ende der Runde in der Gaststätte Zweihunderteins im Bahnhofsgebäude. Am Bahnhof gibt es auch einen Dönerimbis, die Erfrischungshalle und das Restaurant im Hotel (für gehobene Ansprüche). An den Koordinaten ist ein Mikro mit D versteckt.
Fünfte Station: N 52° 23.857 E 013° 08.603 Nach dem Überqueren der L.-Nathan-Brücke findet ihr hier eine Information über den Berliner Stadtteil Steinstücken. Die letzte Ziffer des Kennzeichens des hier abgebildeten VW Käfer verrät euch A.
Sechste Station: N 52° 23.811 E 013° 08.662 Hier findet ihr die Brücke der früheren Stammbahn, über die ihr euch im Internet informieren könnt. In einem Baumstumpf ist ein Petling mit dem Wert für C versteckt. (C ist nicht 69.)
Siebte Station: N 52° 23.780 E 013° 08.544 Im ehemaligen Grenzstreifen findet ihr einen Drilling. Dort ist ein Mikro versteckt mit der Angabe für H.
Achte Station: N 52° 23.662 E 013° 08.269 Totes Holz am Wegesrand beherbergt einen Mikro mit der Angabe für K.
Neunte Station: N 52° 23.548 E 013° 08.079 An einer weiteren Totholzstation befindet sich eine Filmdose mit dem Wert für G.
Zehnte Station: N 52° 23.493 E 013° 07.903 Hier wird an ein Maueropfer erinnert. Sein Geburtsmonat verrät euch B.
Wenn ihr A bis K zusammenrechnet, erhaltet ihr 38.
Das Finalversteck ist typisch. Viel Spaß!

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.700'
E 013° 07.700'
F ist die letzte Ziffer der Faxnummer.
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.725'
E 013° 07.700'
EE ist die Nummer des Grenzregiments.
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.923'
E 013° 08.116'
Petling mit J (nicht 18)
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.945'
E 013° 08.712'
Mikro mit D.
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.857'
E 013° 08.603'
A ist die letzte Ziffer des Kennzeichens vom VW Käfer.
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.811'
E 013° 08.662'
Petling mit C (nicht 69)
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.780'
E 013° 08.544'
Mikro mit H.
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.662'
E 013° 08.269'
Mikro mit K.
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.548'
E 013° 08.079'
Filmdose mit G.
Station oder Referenzpunkt
N 52° 23.493'
E 013° 07.903'
B ist der Geburtsmonat des Maueropfers.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvag mh Fgngvba 3: nz Onhz zvg qrz Xbuyranamüaqre / Uvag mh Fgngvba 4: vz Zrgnyy

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kohlhasenbrück    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

gefunden 16. Juni 2018 tarozwo hat den Geocache gefunden

Megaspontan haben wir uns heute der NewbieGruppe angeschlossen.
Hatten einen schönen Spaziergang in sehr netter Gesellschaft und viel Spaß! Perfekt...

Danke fürs legen/verstecken Euni!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 16. Juni 2018 mic@ hat den Geocache gefunden

Bei diesem Multi wurden wir an interessante Orte der deutsch-deutschen Geschichte geführt. Und gerade die letzte Station führte  nochmal vor Augen, wie abstrus die Situation damals war. Bei diesem Multi gab es zwei Stationen, wo ich froh war, nicht alleine suchen zu müssen. Aber dank genauer Koordinaten konnte letzten Endes alles gut gefunden werden, und so waren wir nach ca. 2 Stunden am Final angelangt. Mir hat die Runde sehr gut gefallen, und wer sich für Geschichte interessiert und gleichzeitig diese recht unbekannte Ecke Berlins erkunden will, dem kann ich diesen Multi sehr empfehlen. No trade. TFTC, Mic@

gefunden Empfohlen 16. Juni 2018 Moose223 hat den Geocache gefunden

Im rahmen des Newbie Eventes Berlin und Brandenburg haben wir diesem Multi gemacht. Der Owner des Caches hat uns dabei netterweise begleitet. Danke Euni! Bei einigen Stationen müsste man schon etwas suchen, aber alles hat geklappt. 

 

Ich fand das Multi gut gemacht und ich gebe es einem Favoritenpunkt.

 

Danke für den Cache und viele Grüße an den Owner,

 

Moose223

gefunden 16. Juni 2018, 11:45 Justanothername hat den Geocache gefunden

Im Rahmen des Newbie-Events haben wir diesen  Multi gemacht. Vielen Dank für die schöne Runde!

Hinweis 15. Juni 2018 Euni hat eine Bemerkung geschrieben

Cachewartung durchgeführt. Zwei Stationen waren von Anglern, Kindern oder Tieren verschleppt oder von der Vegetation verschluckt und wurden ersetzt. Das Final ist in Ordnung und wurde im April durch Muggel gefunden.

In: Schlüsselanhänger aus Israel. Euni