Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Preußische Wache in Meißen

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Meißen

N 51° 10.067' E 013° 28.260' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 13. Juli 2018
 Veröffentlicht am: 13. Juli 2018
 Letzte Änderung: 15. Oktober 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC149BA

1 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
21 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Allgemein
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Hier könnt Ihr Eure Pferde ausspannen und eine kleine Wanderung beginnen. Geht mal ca. 600m die Meisastraße talauf bis eine Straße links in Richtung Burg hinanführt. Dort geht mal hoch bis Euch etwas bekannt vorkommt.

Im September 1759, während meiner Militärzeit im Dienst des Alten Fritz war ich im schönen Meißen stationiert. Am Lommatzscher Tor war ich zur Wache eingeteilt. Der König hatte auf dem Burgberg sein Domizil gewählt und pflegte täglich die Stellungen seiner Armee, besonders die der Kanonen im Raum Korbitz - Löthain zu begutachten. Das war noch vor der Kanonade bei Korbitz, von der wir in unserem Wachlokal zum Glück nur den Kanonendonner vernahmen. Unser wachhabender Offizier war ein ganz scharfer Hund, der seine Wachsoldaten bei Wachvergehen gleich totschlagen würde, wie er uns einschärfte.
Wenn Majestät angeritten kam, mußten wir besonders achtsam sein und die gesamte Wachmannschaft stand stramm mit präsentiertem Gewehr. Denn der Posten mußte sofort signalisieren, wenn der König sich auf seinem Pferd näherte.
Ausgerechnet mir ist es passiert, daß ich, als ich gerade mit Postendienst dran war, in Betrachtung dieser wunderschönen Gegend hier abgelenkt war und das Herannahen seiner Majestät nicht mitbekam, denn meine Heimat in Preußen ist endloses, für mich ziemlich monotones Flachland. Da riß mich plötzlicher Hufschlag aus meinen Träumen. Schon stand der König vor mir und ich bekam einen riesigen Schreck. Ich weiß nicht, woher ich den Mut nahm und bat ihn, noch einmal zurückzureiten, weil mich mein Offizier sonst totschlagen würde. Friedrich II. war auch etwas verdattert über meine Frechheit, aber er kam nach kurzem Nachdenken meiner Bitte nach. So konnte ich die Wache herausrufen und der König kam wieder heran und knöpfte sich meinen Leutnant vor. Der Leutnant wurde abkommandiert und ich wurde etwas später zum Feldwebel befördert.

Als Veteran kam ich später wieder mal nach Meißen und habe Euch ein Bild von meiner damaligen Wirkungsstätte besorgt. Hier sind nur noch geringe Überreste des einst so schönen Stadttores zu sehen. Heute ist dort natürlich gar nichts mehr von einem Tor vorhanden. Aber es wird Euch bei der Orientierung vielleicht nützlich sein, denn ich habe eine kleine Aufgabe:

Mache ein Bild vom Ort nach dem Vorbild von 1832 und füge es Deinem Logbericht bei.


Das Ereignis von weltgeschichtlicher Bedeutung, an dem ich damals mitwirkte, sollst Du als Kennwort verwenden. Wobei aber auch gesagt werden muß, daß die Episode zu meiner Zeit in Meißen dabei eine völlig untergeordnete Rolle spielte.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ovyq "Uvre orraqrg" süe Nhstnor Ae. 2 nyf xyrvar Uvysr bqre süe mhfägmyvpur Irejveehat fbetraq

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Das Lommatzscher Tor
Das Lommatzscher Tor
hier beendet
hier beendet

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Preußische Wache in Meißen    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 03. Dezember 2018 Elbschnatz hat eine Bemerkung geschrieben

Vor einigen Tagen habe ich mal das gesuchte Bild fotografiert. Es ist wirklich nur bei fast blattlosen Bäumen zu machen. Wer also hier loggen will, soll das Foto mit einem Gegenstand im Bild machen.

Bilder für diesen Logeintrag:
LösungsbildLösungsbild

Hinweis 15. Oktober 2018 Elbschnatz hat eine Bemerkung geschrieben

Den Log von Spannehans lasse ich gelten, denn es ist sein zweiter Anlauf. Was er fotografiert hat ist allerdings die Schloßbrücke.

Ich habe das Listing angepaßt: Schwierigkeit, Jahreszeit, Tor ist jetzt ganz weg.

Man muß wirklich genau das tun, was ich beschrieben habe. Dann steht man dort am beschriebenen Ort.

Wer jetzt durch die Bäume guckt, sieht die Ansicht von früher. Das Tor muß man sich natürlich hinzudenken, da, wie beschrieben, nichts mehr davon existiert.

Vielleicht sollte man das Ding im Herbst oder Winter lösen.

gefunden 24. September 2018, 10:00 Spannehans hat den Geocache gefunden

Danke fürs Herführen, Zeigen und die schöne Geschichte dazu. An dieser Stelle wäre ich immer ohne eines Blickes vorbei gefahren. Hat mir sehr gut gefallen. Der Blick zur jetzigen Jahreszeit mit den großen Bäumen, die noch beblättert sind, ist es schwierig, genau diese Stelle zu finden.

Ich hoffe, mit 2 niveauvollen Bildern den Cache gelöst zu haben.

Bilder zum Logeintrag.

Vom Ende der ganzen Geschichte habe ich auch ein schönes, mein schönes Bild beizutragen.

Bilder für diesen Logeintrag:
mein Bild vom Endemein Bild vom Ende
vom Lommatzscher Torvom Lommatzscher Tor
Bild 2Bild 2


zuletzt geändert am 02. Oktober 2018