Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Virtueller Geocache
Heia Safari: Schienenstoß

 finde geschraubte und geschweißte Schienenstöße

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Freiberg

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 01.027' E 013° 16.784' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Versteckt am: 24. September 2018
 Veröffentlicht am: 24. September 2018
 Letzte Änderung: 05. März 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC14C37

5 gefunden
0 nicht gefunden
5 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
8 Ignorierer
120 Aufrufe
25 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

   

Wegpunkte
Zeitlich
Listing
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Die oben angegebenen Koordinaten bezeichnen den Ort meines Beispielfotos. Dort darf natürlich nicht mehr geloggt werden. Die ganze Bahnstrecke hier zwischen Nossen und Freiberg ist für diese Safari tabu. Wer hier dennoch loggt wird gelöscht, denn diese Strecke ist noch nicht total stillgelegt, wenn auch extrem wenig Verkehr hier ist.

Beschreibung:

Schienen für die Eisenbahn können nur in bestimmten Längen hergestellt und transportiert werden, obwohl die praktisch realisierte Länge mit den Jahren immer größer wurde. Auf der Baustelle mußten sie dann verbunden werden. Ich habe hier mal eine Schraub- und eine Schweißverbindung ausgewählt. Findet je eine dieser beiden Verbindungsarten. Es ist nur auf total stillgelegten Trassen zu suchen, deshalb ist auch die Vorarbeit als Symbol mit dabei. Wenn nur der geringste Zweifel besteht, ist das Cachen zu unterlassen.

Ich habe noch ein Beispielfoto beigetan. Wenn das Gleis so aussieht, kann man ohne Gefahr die Schienen betreten, denn hier kommt garantiert kein Zug mehr vorbei.

Ob Normalspur oder Kleinbahn ist mit egal. Es sind auch Anschlüsse an Weichen gestattet. Das Gleis darf auch in einem Eisenbahnmuseum liegen. Selbst, wenn nur einzelne Verbindungsbeispiele in der Museumsvitrine liegen sollten, gehe ich mit. Aber kommt mir bitte nicht mit Modelleisenbahnen.

Log-Bedingungen:
1. Finde solche Objekte und beschreibe sie nach Deinen Möglichkeiten
2. Fotografiere sie mit Beweisgegenstand im Bild
3. Nenne die Standorte, ermittle die Koordinaten dazu und lade alles hier hoch
Schreibe die Koordinaten in der hier üblichen Form, d.h. Grad und Minuten mit 3 Dezimalstellen. Das Grad- und Minutenzeichen darfst Du weglassen.
4. Nur ein Log pro Objekt (an dem jeweiligen konkreten  Orten oder Ort ist möglich
5. Gruppenlogs sind nur gestattet mit den Nicknamen aller Mitfinder
6. Pro Account sind Logs 3 x genehmigt

Logs, die nicht den Bedingungen entsprechen, lösche ich ohne vorherige Nachricht. Wenn Du also feststellst, daß Dein Fund weg ist, dann lese nochmal die Bedingungen und logge erneut, wenn Du Wert auf diesen Fund legst.

Mein Beispielfoto habe ich aufgenommen im Zellwald an der Zellwaldbahn.




Viel Spaß bei der Suche wünscht Elbschnatz.


Bilder

Schraubverbindung
Schraubverbindung
Schweißverbindung
Schweißverbindung
"vergessenes?" Reststück im Erzgebirge
"vergessenes?" Reststück im Erzgebirge

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Heia Safari: Schienenstoß    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 5x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 05. März 2019 dogesu hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden Empfohlen 05. März 2019 Galadries hat den Geocache gefunden

Diese Schienenstöße geschraubt und geschweißt fanden wir an einem stillgelegten und schon fast zugewachsenen Gleis in Riesa an der Elbe. Die meisten Verbindungen waren hier noch geschraubt.

N 51 18.420 E 013 18.179

Bilder für diesen Logeintrag:
geschweißter Schienenstoßgeschweißter Schienenstoß
geschraubter Schienenstoßgeschraubter Schienenstoß

Hinweis 28. Februar 2019 Elbschnatz hat eine Bemerkung geschrieben

Hallo Ihr beiden "Genuß-Cacher" Pumuckel&Kuno. Euren Bericht zu lesen, war mir ein Genuß. So interessante Texte bekommt man hier eher selten zu lesen. Aber es gibt ein "Aber":

Der Schienenstoß ist weder geschraubt, noch geschweißt, wobei hier sogar beide Verbindungsarten gefordert sind. Weil mir der Text aber sehr gut gefällt und Ihr auch damit einen gewissen Aufwand hattet, würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr diesen als Bemerkung hier stehen laßt und Euch nochmal auf die Socken macht.

Hier ist eine Stelle mit Fundgarantie:
Kuno, subtrahiere mal die Minutenwerte des rauschenden Ortes, wo Du im Okt. 12 abgeseilt eine Dose gelegt hattest, die ich aber kurze Zeit später wegen Fäulnis entsorgt habe, von diesen Minutenwerten: N 07,497 E 80,284.

gefunden 30. Januar 2019 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Teil eines Multicaches ist der berühmtberüchtigte Schienenstoß zu Altenhain bei Trebsen, zu sehen bei

N 51° 17.531' E 012° 40.755

Das besondere hier ist, es handelt sich um den Bahnanschluß zum Steinbruch Frauenberg und zum Sowjetischen Munitionslager Trebsen (MUNA). Die MUNA ist seit der Wende geschlossen und der Frauenbergsteinbruch ist sogar SEIT BEGINN DES ZWEITEN WELTKRIEGES stillgelegt und seit Jahrzehnten schon Naturschutzgebiet. Somit ist die Wiederaufnahme des Schotterabbaues praktisch ausgeschlossen. Der Betreiber eines nahegelegenen Steinbruches hat den Frauenberg trotzdem erworben um seinen Betrieb zu erweitern. Er weiß, daß das ehemalige DDR-Bergrecht laut Einigungsvertrag von 1990 auf dem Gebiet der ehemaligen DDR einige Vorrechte hinüber"retten" konnte, wie z.B. einen gewissen VORRANG des Abbaues von Bodenschätzen VOR Privateigentum und VOR Naturschutz. Durchsetzbar ist dies allerdings nur durch die Instanzen der Verwaltungsgerichte und natürlich jetzt nach fast 30 Jahren mit zunehmend ungewissem Ausgang.

Der absolute KNALLER ist allerdings Lachend Cool Verschlossen :

Von den 2 km dieser Anschlußbahn existieren nur noch 300m Bahngleis, laut BAHNRECHT gilt diese Bahnstrecke aber noch nicht außer Betrieb genommen - weil der oben genannte Grundeigentümer das nicht will.

Und er hat, um diesen Status aufrechtzuerhalten, den "Schienenknick von Altenhain" vor einigen Jahren im Zuge einer Straßenerneuerung sogar erneuern lassen. OBWOHL DIE VERBINDUNG ZUR BAHNLINIE Borsdorf-Trebsen seit Jahrzehnten UNTER DEM ASPHALT der querenden Ortsverbindungsstraße verborgen lag. Das Gleis wurde auch gleich wieder ein-asphaltiert !!!

Ich vermute, weil die ausführende Fachfirma das alles so irre fand, ist ganz offensichtlich der Schienenknick auch so wie er ist ... siehe Fotos Lachend Cool Verschlossen. Meiner Meinung könnte dort nie eine Lok drüberfahren, weil die hin und her kippen würde.

Vielen Dank für den Cache und Viele Grüße aus dem Vereinigten Muldental ! 

🖐👱🐶🙋🌿

2.März 2019:

um den Logbedingungen ordentlich zu entsprechen, war ich noch mal am Altenhainer Schienenknick.

20 m südwestlich, bei N 51° 17.522' E 012° 40.736

fand ich einen geschraubten Schienenstoß, ob der fachgerecht montiert ist überlasse ich mal den Fachleuten Zwinkernd.

65 m Westsüdwest, bei N 51° 17.512' E 012° 40.703

fand ich einen geschweißten Schienenstoß

und 85 m südöstlich, bei N 51° 17.508' E 012° 40.690

zur Sicherheit noch eine ordentlich mit dem Schienenstrang verschraubte Weiche.

Weiterhin : 30m nördlich des Schienenknicks schließlich noch eine Birke als sehr unkonventionelle "Schienen-Diebstahlschutz Zwinkernd

Bilder für diesen Logeintrag:
Altenhainer Schienenknick unverschraubt und unverschweißtAltenhainer Schienenknick unverschraubt und unverschweißt
... was für ein Knick !... was für ein Knick !
2013 - der alte Schienenknick vor der Erneuerung 2013 - der alte Schienenknick vor der Erneuerung
geschraubter Schienenstoß, fachgerecht montiert ???geschraubter Schienenstoß, fachgerecht montiert ???
geschweißter Schienenstoß geschweißter Schienenstoß
mit dem Schienenstrang verschraubte Weiche-amit dem Schienenstrang verschraubte Weiche-a
mit dem Schienenstrang verschraubte Weiche-bmit dem Schienenstrang verschraubte Weiche-b
unkonventionelle Schienen-Halterungunkonventionelle Schienen-Halterung


zuletzt geändert am 02. März 2019

gefunden 28. Januar 2019 H.E.R.A. hat den Geocache gefunden

Auf meiner heutigen Tour zwischen elterlichen Besuch und Cachewartung kam ich am noch nicht stillgelegten aber nicht mehr benutzen Schienenstrang von Nossen - Roßwein vorbei. Die Signale sind i.A. noch an an dieser Strecke, aber die Bahnverbindung ist eingestellt, wie auch die schöne Schicht Flugrost auf den Schienen verrät.

Als ich dann noch an einer Stelle daneben einen alten Prellbock im Gebüsch erspähte, warf ich den Anker, um mir die Schienenstösse mal genauer zu beobachten. Immerhin lag der Gedanke an diese Safari im Hinterkopf und hier schien die Chance ganz gut zu sein, fündig zu werden. -> und Bingo!

Zuerst konnte ich in der Nähe des alten Prellbocks auf den aktuelleren Schienen den geschweissten Stoss bei N 51° 04.062' E 013° 14.052 dokumentieren und dann gleich kurz daneben auf dem fast zugewucherten alten Endgleis bei N 51° 04.037' E 013° 14.098 den geschraubten Stoss.

Ach ja ... zur leichten kartografischen Zuordung: zischen Roßwein und Gleisberg

TFT(Safari)C

Bilder für diesen Logeintrag:
geschweisster Stossgeschweisster Stoss
geschweisster Stoss Detailgeschweisster Stoss Detail
geschraubter Stossgeschraubter Stoss
geschraubter Stoss Detailgeschraubter Stoss Detail