Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Virtueller Geocache
Heia Safari: vergessener Isolator

 finde alte Freileitungsisolatoren

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Meißen

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 09.611' E 013° 28.180' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Versteckt am: 20. Oktober 2018
 Veröffentlicht am: 20. Oktober 2018
 Letzte Änderung: 05. März 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC14D5E

14 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
7 Ignorierer
93 Aufrufe
27 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Die Stromversorgung der Häuser in den Städten erfolgte früher vorwiegend über Freileitungen, die sich von Haus zu Haus und über Freileitungsmasten durch die Straßenzüge und Stadtgebiete hinzogen. An den Häusern waren stählerne Ausleger an denen die einzelnen Leitungen auf Isolatoren befestigt waren.
Heute sieht man so gut wie nichts mehr davon, denn Erdkabel, in denen die einzelnen Adern zusammengefaßt sind, dienen jetzt der Stromversorgung der Gebäude und haben das Strippengewirr abgelöst.
Die Leitungsdrähte sind nun weg und die meisten Halterungen auch. Wenn man aber aufmerksam durch die Straßen läuft, kann man hier und da noch solche Relikte der einstigen Stromverteilung entdecken.

Ihr sollt nun solche ungenutzten Isolatoren finden. Es dürfen keine Leitungen mehr vorhanden sein.

Log-Bedingungen:
1. Finde so ein Objekt und beschreibe es nach Deinen Möglichkeiten
2. Fotografiere es mit Beweisgegenstand im Bild
3. Nenne den Standort, ermittle die Koordinaten dazu und lade alles hier hoch
Schreibe die Koordinaten in der hier üblichen Form, d.h. Grad und Minuten mit 3 Dezimalstellen. Das Grad- und Minutenzeichen darfst Du weglassen.
4. Nur ein Log pro Objekt ist möglich
5. Gruppenlogs sind nur gestattet mit den Nicknamen aller Mitfinder
6. Pro Account sind Logs 3 x genehmigt

Zwischen den Fundstellen sollen für diese spezielle Aufgabe 1000m Entfernung liegen. Der Grund dafür kann manchmal mit dem ersten Fund begriffen werden. Ansonsten gilt volle OC=Freiheit s. "6."

Die Isolatoren müssen so fotografiert werden, daß sie auch als solche erkennbar sind. Auch die Örtlichkeit muß unbedingt auf einer Übersichtsaufnahme dargestellt werden.

Logs, die nicht den Bedingungen entsprechen, lösche ich ohne vorherige Nachricht. Wenn Du also feststellst, daß Dein Fund weg ist, dann lese nochmal die Bedingungen und logge erneut, wenn Du Wert auf diesen Fund legst.

Die oben angegebenen Koordinaten bezeichnen den Ort meines Beispielfotos. Dort darf natürlich nicht mehr geloggt werden.

Viel Spaß bei der Suche wünscht Elbschnatz

Bilder

alte Isolatoren
alte Isolatoren
Übersicht und Beleg
Übersicht und Beleg

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Heia Safari: vergessener Isolator    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 05. März 2019 dogesu hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 02. März 2019, 21:35 tradijäger hat den Geocache gefunden

Nachdem wir durch Burg auf Fehmarn spaziert sind gingen wir zum Hafen. Auf dem Weg kurz vor dem Hafen entdeckte ich dies ältere Gebäude, was anscheinend für Fischer Utensilien als Lager genutzt wird. Jedenfalls entdeckte ich in der Höhe die gesuchten Isolatoren, die nun Kabellos sind.
N 54°25.2900 E 11°11.5220

Bilder für diesen Logeintrag:
Logproof mit den IsolatorenLogproof mit den Isolatoren

gefunden 13. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die Meißner Konditorei Zieger am Ende der Burgstraße, bekannt durch die Meißner Fummel, hat auch noch die alten Porzellanisolatoren an der Hauswand.

N 51 09.902 E 013 28.209

Porzellan und Fummel haben doch etwas Gemeinsames. Fummelt mal mit den Maschinen des Suchens, so werdet Ihr fündig.

Hier ein paar Stichworte: Porzellanfabrik Albrechtsburg, reitender Bote, August der Starke, Meißner Wein, Unzuverlässigkeit, Scherben ...

Bilder für diesen Logeintrag:
Ziegers PorzellanZiegers Porzellan
BelegfotoBelegfoto

gefunden 15. Januar 2019 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Wir fanden eine ganze Menge verlassener Isolatoren in Eilenburg bei

51° 27.648 12° 37.429

es handelt sich um ein verlassenes Gehöft und scheint schon zu DDR-Zeiten verlassen worden zu sein.

Vielen Dank für den Cache und Viele Grüße aus dem Vereinigten Muldental !

🖐👱🐶🙋🌿

Bilder für diesen Logeintrag:
der vergessene Strommast naheder vergessene Strommast nahe
Gesamtansicht mit KunoGesamtansicht mit Kuno
weitere Isolatoren am Haus danebenweitere Isolatoren am Haus daneben

gefunden 13. Januar 2019 Eifel-Scout hat den Geocache gefunden

Heute bei einer Cachetour diese Isolatoren am alten Dortmunder Stadthafen entdeckt. An einem alten Lagergebäude bei den Koordinaten N51°31.589 E007°26.800. 

Viele Grüße und bis bald im Wald

Eifel-Scout

Bilder für diesen Logeintrag:
IsolatorenIsolatoren
BelegbildBelegbild

gefunden 08. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Eine regnerische Safari unter einem "Dach mit Rädern" brachte heute diesen Fund:

In Meißen in der Niederfährer Straße fand ich diese Isolatoren.

N 51 10.001 E 013 28.952

Bilder für diesen Logeintrag:
IsolatorenIsolatoren
BelegfotoBelegfoto

gefunden 02. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Beim Aufstieg zum Meißner Burgberg hoben sich diese Isolatoren beim Durchblick durch das Gewölbe der Meißner Schloßbrücke gegen den Himmel ab.

Schloßbrücke: N 51 09.920 E 013 28.163

Bilder für diesen Logeintrag:
Isolatoren am HohlwegIsolatoren am Hohlweg
BelegfotoBelegfoto

gefunden 01. Januar 2019, 07:43 TeamMB hat den Geocache gefunden

In Anhausen (Hayingen) bei N 48 17.442 E 009 30.325 hängen an einem Felsen auch noch zwei Isolatoren. Ob sie vergessen wurden oder sie einfach niemand stören und deshalb bewusst hängen gelassen worden sind, weiß ich nicht. DFDSD und ein gutes neues Jahr 2019! :)

Bilder für diesen Logeintrag:
FotoFoto
Foto 2Foto 2

gefunden 28. Dezember 2018, 14:43 NK_HS hat den Geocache gefunden

Wir waren heute in Oberau (Gemeinde Niederau) unterwegs auf der Suche nach Cachingmotiven für die Safari-Serie.

Fündig geworden sind wir an einem benachbartem Gebäude am Oberauer Wasserschloss.

 

Die Koordianaten sind N 51°11.062' E 013°33.300'

Bilder für diesen Logeintrag:
Das langsam verfallende GebäudeDas langsam verfallende Gebäude
Unser Cacher "Tappelpit" vor den 4 IsolatorenUnser Cacher ´´Tappelpit´´ vor den 4 Isolatoren

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 27. Dezember 2018, 11:13 djti hat den Geocache gefunden

Auf dem Rückweg aus der Wolfenbüttler Innenstadt fiel mir an der Fassade der JVA Wolfenbüttel ein vergessener Isolator auf. Also schnell abgelichtet und weiter ging's nach Hause.

Koordinaten: N52° 09.831' E10° 32.484'

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Isolator WFIsolator WF
LogproofLogproof

gefunden 24. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Als wir heute mittag vom Weihnachtsmarkt Meißen, wo wir auch in Sachen Safari unterwegs waren, zum Parkplatz zurückliefen, entdeckte ich an den verlassenen alten Häusern in der Fährmannstraße diese Relikte der alten Meißner Stromversorgung.

N 51 09.763 E 013 28.470

Ein Glück, daß diese Straße wenig Autoverkehr hat, so konnten wir mitten auf der Straße laufen und auch mal den Blick nach oben richten. Wenn man auf dem Bürgersteig läuft, sollte man dies nicht zu lange tun, denn gerade die Fährmannstraße ist eine der gefährlichsten Straßen Meißens.

Bilder für diesen Logeintrag:
Isolatoren FährmannstraßeIsolatoren Fährmannstraße
BelegfotoBelegfoto

gefunden 11. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Da bei Safaricaches der Urheber und die Cacher die gleichen Chancen haben, bin ich der Ansicht, daß es fair und legitim ist, die eigene Safari zu loggen, wenn man später selbst noch ein geeignetes Objekt findet. 

Vorige Woche entdeckte ich auf dem Bahngelände der Kleinbahn bei den alten Sachen diese Säule mit zwei Freileitungsisolatoren.

N 51 05.919 E 013 40.840

Wozu diese Säule früher diente, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich kann hier nur vermuten, das es vielleicht eine Sprechstelle war, mit einer Bimmel obendrauf.

Bilder für diesen Logeintrag:
Isolatoren bei der BahnIsolatoren bei der Bahn

gefunden 01. November 2018 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 41.686. E 011° 35.534

Man findet sie noch in der Stadt Pößneck, die vergessenen Isolatoren. Auf meiner Runde durch die Stadt habe ich auch einen roten Isolator gesehen. Er trug die Leitung für die Feuermelder. Hier ein Viereranschluß in der Heiligengasse, Ecke Breit Staße. Vor 50 Jahren sah es in der Brauhausgasse wie auf dem Schwarzweiß-Bild aus.

Danke für die Suchaufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Isolatoren Heiligengasse, Ecke Breite StraßeIsolatoren Heiligengasse, Ecke Breite Straße
Freileitungen in der Brauhausgasse vor 50 JahrenFreileitungen in der Brauhausgasse vor 50 Jahren

gefunden 28. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Da bei Safaricaches der Urheber und die Cacher die gleichen Chancen haben, bin ich der Ansicht, daß es fair und legitim ist, die eigene Safari zu loggen, wenn man später selbst noch ein geeignetes Objekt findet.

Als ich diesen Fund machte, ging es um die Hauslaterne. Hier geht es aber um die Isolatoren. Sind die denn wirklich so knapp?

Hallo Elbschnatz,
Wolf.Gang hat deinen Logeintrag für den Cache "SVC: Hauslaterne" gelöscht
(https://opencaching.de/OC10FB0).
11.10.2018: gefunden
Gelöschter Text:
Dieses Portal eines ehemaligen Geschäftshauses in der Altstadt von
Roßwein in der Mühlstraße hat seine Glanzzeit längst hinter sich.
N 51 03.849 E 013 11.116
Auch die angebrachte Hauslaterne ist schon reif fürs DDR-Museum, also
keine Standartware mehr, die sie vor 60 Jahren mal war.
Die hatten früher sogar Drehstromm mit RST, wie man an den Isolatoren
erkennen kann. Die Lampe selber wurde aber mit Lichtstrom betrieben, wie
man am schwarzen Alukabel sieht.

Diese Löschung erfolgte kommentarlos, vielleicht hat die alte DDR-Lampe dem Wolf.Gang nicht gefallen. So habe ich das Foto wenigstens nicht für die Miezekatze gemacht.

Bilder für diesen Logeintrag:
IsolatorenIsolatoren
BelegfotoBelegfoto

gefunden 20. Oktober 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

Oh. Solche Isolatoren sind noch an der Kirche von Alt-Lehndorf vorhanden.

N 52 16.181 E 010 29.048

An dem und um das alten Gemäuer wird sich (hoffentlich noch) so manches Relikt der letzten tausend Jahre finden lassen.

Danke an Elbschnatz für den spannenden Safari-Cache

Bilder für diesen Logeintrag:
Vergessene Isolatoren an der KircheVergessene Isolatoren an der Kirche
Schratmobil @ Vergessener IsolatorSchratmobil @ Vergessener Isolator