Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Virtueller Geocache
Heia Safari: Depp's Apostroph

 finde Deppenapostrophe

von Elbschnatz     Deutschland > Sachsen > Meißen

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 09.753' E 013° 28.699' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Versteckt am: 07. Dezember 2018
 Veröffentlicht am: 07. Dezember 2018
 Letzte Änderung: 05. März 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC14EDB

6 gefunden
0 nicht gefunden
9 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
7 Ignorierer
126 Aufrufe
8 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Grassiert in Deutschland die Apostrophitis? Das könnte man fast meinen bei den vielen Deppenapostrophen, die unser Deutsch verhunzen.
Seht mal hier, dann wißt Ihr, was ich meine:

http://www.deppenapostroph.info/

Meine drei Beispiele sind Geschäftsbezeichnungen. Hier sind die Regeln durch die Rechtschreibreform schon etwas aufgeweicht worden. Aber es bleiben dennoch Deppenapostrophe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Apostroph#Diskussion_%C3%BCber_fehlerhafte_Verwendung

Es sind hier alle Deppenapostrophe, die im öffentlichen Raum sichtbar sind, zum Loggen zugelassen.

Zu den von mir gezeigten drei Beispielen kann ich leider keine Koordinaten angebern, denn ich habe sie in Meißen von der Elbbrücke geworfen.


Log-Bedingungen:
1. Finde so ein Objekt und beschreibe es nach Deinen Möglichkeiten
2. Fotografiere es mit Beweisgegenstand im Bild
3. Nenne den Standort, ermittle die Koordinaten dazu und lade alles hier hoch
Schreibe die Koordinaten in der hier üblichen Form, d.h. Grad und Minuten mit 3 Dezimalstellen. Das Grad- und Minutenzeichen darfst Du weglassen.
4. Nur ein Log pro Objekt ist möglich
5. Gruppenlogs sind nur gestattet mit den Nicknamen aller Mitfinder
6. Pro Account sind Logs 3 x genehmigt

Logs, die nicht den Bedingungen entsprechen, lösche ich ohne vorherige Nachricht. Wenn Du also feststellst, daß Dein Fund weg ist, dann lese nochmal die Bedingungen und logge erneut, wenn Du Wert auf diesen Fund legst.

Die oben angegebenen Koordinaten bezeichnen den Ort meines Beispielfotos. Dort darf natürlich nicht mehr geloggt werden.

Viel Spaß bei der Suche wünscht Elbschnatz

Bilder

Seidel's Deppenapostroph
Seidel's Deppenapostroph
Sylvia's Deppenapostroph
Sylvia's Deppenapostroph
Münch's Deppenapostroph
Münch's Deppenapostroph

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Elbtal zwischen Schöna und Mühlberg (Info), Vogelschutzgebiet Elbtal zwischen Schöna und Mühlberg (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Heia Safari: Depp's Apostroph    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 9x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 05. März 2019 dogesu hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 12. Januar 2019, 13:25 HH58 hat den Geocache gefunden

Im niederbayrischen Bad Gögging gibt es bei N 48 49.511 E 011 46.902 montag's Steckerlfisch - zumindest im Sommer ...

TFTSC !

Bilder für diesen Logeintrag:
montag's Steckerlfischmontag´s Steckerlfisch

Hinweis 10. Januar 2019 Angua33 hat eine Bemerkung geschrieben

Ja, genau: Deppen sind nur die, die das in deutschen Texten anwenden. (Wo leben wir?)

Ich habe den Sinn der Safari so verstanden.

 

Siehe Voreintrag von LeDompteur, der sagt auch schon alles.

Hinweis 08. Januar 2019 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

Ich hatte zuerst auch Angua33's (Zwinkernd) Beispiel auserkoren, weil es noch depperter ist, ein Plural-s durch Apostroph abzutrennen, als einen englischen Genitiv in's (Zwinkernd) deutsche 1:1 zu übertragen.

Im deutschen hieße der Laden "Donut-Banditen" (was durch die Leseweise europäischer Sprachen: von links nach rechts und von oben nach unten bestimmt ist).

P.S. Es wird noch "depperter" werden, seien wir gespannt! Lachend

Bilder für diesen Logeintrag:
Safari Depp's Apostroph-0 OC14EDB .jpgSafari Depp´s Apostroph-0 OC14EDB .jpg

Hinweis 08. Januar 2019 Elbschnatz hat eine Bemerkung geschrieben

Im englischen ist es richtig. Entscheide bitte selbst, denn ich sehe hier ja nicht allzuviel. Deppen sind nur die, die das in deutschen Texten anwenden.

gefunden 07. Januar 2019 Angua33 hat den Geocache gefunden

Hier war ich mir sicher, nur eine Frage der Zeit.

Am Wochenende die Safari gesehen, am Montag beim Einkaufen im Fördepark in Flensburg gefunden.

 

N 54° 46.697 E 009° 25.931

Bilder für diesen Logeintrag:
DeppDepp

gefunden Empfohlen 03. Januar 2019, 08:30 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei N 54° 45.905 E 009° 26.067 in Flensburg.

Dieses Kaufhausschild stößt uns schon seit Jahren auf. Deshalb wurde das Geschäft demonstrativ boykottiert. Der Laden hat mittleriweile zu gemacht...Unschuldig
...um auf der anderen Straßenseite umso größer wiederaufzuerstehen. Dort jedoch ohne den depperten Apostroph.

Ich stimme Elbschnatz' Interpretation der Duden-Regeln vollumfänglich zu: Lediglich bei möglich mißverständlichem Genitiv von Eigennamen wäre ein Strich angemessen. Bekannt, deutsche Städte, wie "Flensburg" oder Marketenderinnen, wie "Susanne" sind davon - unmißverständlich - ausgeschlossen.

Diese Deppertheit greift jedoch immer mehr im elektronischen Schriftverkehr als "akzeptierter Genitiv, weil alle es so machen" um sich.
Darum e m p f e h l e ich, sich mit diesem Kulturverfall mehr zu beschäftigen.

DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Safari Depp's Apostroph OC14EDBSafari Depp´s Apostroph OC14EDB
Safari Depp's Apostroph-2 OC14EDBSafari Depp´s Apostroph-2 OC14EDB

gefunden 31. Dezember 2018 metalheart02 hat den Geocache gefunden

Heute mal mit NK_HS unterwegs um ein paar Caches zu finden. Dieser war heute auch dabei Das Ziel befindet sich hier N 51.09,739 E 13.28,250

Bilder für diesen Logeintrag:
Capone‘sCapone‘s

gefunden 31. Dezember 2018, 16:41 NK_HS hat den Geocache gefunden

Heute waren wir zum letzten mal in diesem Jahr mit metalheart02 unterwegs auf der Suche nach Caches. Hauptziel war heute die Safari- Serie.

Fündig geworden sind wir auf der Fleischergasse in Meißen.

Die Koordinaten sind: N51°09,739; E013°28,250

Bilder für diesen Logeintrag:
Tappelpit vorm BarbershopTappelpit vorm Barbershop

gefunden 10. Dezember 2018 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 41.728, E 011° 35.650

Nach Vorgabe des Owners habe ich in Pößneck unter vielen Darstellungen die alte Kneipe "Vaters Gaststätte" ausgewählt.

Grüße aus Pößneck und danke für die Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Vaters GaststätteVaters Gaststätte

Hinweis 09. Dezember 2018 Elbschnatz hat eine Bemerkung geschrieben

Ich zitiere hier mal aus

http://www.deppenapostroph.info/

Mit der neuen Rechtschreibreform wurde die oben bereits erwähnte Regel, dass bei Eigennamen im Genitiv im Deutschen (im Gegensatz zur englischen Sprache) kein Apostroph erlaubt ist, laut Duden aufgeweicht. Vor der Reform (bis zum Jahr 1996) waren die Regeln glasklar und es galt folgendes:

Andreas Imbiss gehört Andrea.
Andreas’ Imbiss gehört Andreas.

Im Jahr 1996 wurde in den Duden aber ein Hinweis aufgenommen, der folgendermaßen lautet: „Gelegentlich wird ein Apostroph gesetzt, um die Grundform eines Namens zu verdeutlichen.“ Es wäre demnach also erlaubt, „Andrea’s Imbiss“ zu schreiben, um zu verdeutlichen, dass es sich um den Imbiss von Andrea handelt. Laut Duden sollen hierdurch Mehrdeutigkeiten verhindert werden. Die Regeln waren aber vorher auch schon glasklar, denn „Andreas Imbiss“ war auch zuvor schon eindeutig Andrea zuzuordnen.

Der Duden hat sich hierdurch auf gefährliches Glatteis begeben, denn die oben zitierte Aussage aus dem Duden kann quasi als Freibrief genutzt werden, um überall einen Genitiv-Apostroph einzufügen. Wer fälschlich „Peter’s Geburtstag“ schreibt, obwohl es hier nie Mehrdeutigkeiten geben kann, wird sich also prinzipiell immer damit herausreden können, er hätte doch nur die Grundform des Namens verdeutlichen wollen.

Wer also ,wie ich, der Meinung ist, daß die Beispiele Deppenapostrophe sind, der logge auch mit solchen Beispielen. Wer anderer Meinung ist, so wie die Vorbemerker, nutze die vielen "echten" Beispiele, falls hier überhaupt Interesse besteht.


Hinweis 08. Dezember 2018, 23:12 Valar.Morghulis hat eine Bemerkung geschrieben

Ich zitiere mal:

Zugelassen ist er (Der Apostroph) nur zur Verdeutlichung von Eigennamen: Christina’s Blumenshop“

Demzufolge wären dann doch alle Listingbeispiele korrekt geschrieben.

Hinweis 08. Dezember 2018 Elbschnatz hat eine Bemerkung geschrieben

aufmerksamer lesen

Hinweis 08. Dezember 2018 moenk hat eine Bemerkung geschrieben

Erst mal korrekt informieren:
https://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/apostroph
Der sächsische Genitiv ist eine erlaubte Ausnahme.

Hinweis 07. Dezember 2018 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

Mein Zähneknirsch-Thema schlechthin!

Wenn der Owner mir verspräche, bei jedem Fund, in einer Nacht-und-Nebel-Aktion, mittels Pinsel und Farbe, das betreffende Objekt zu redigieren, spränge ich über meinen Schatten und würde diese Safari mehrfach bis unendlich loggen (wollen).

P.S. E-Mails gelten nicht, oder? Denn dann hätte ich in einer Nacht den Millionsten OC-Fund sicher Brüllend.

Hinweis 07. Dezember 2018 Golgafinch hat eine Bemerkung geschrieben

Al'so zuminde'st zu 'Silvia's 'Schreibwaren kann ich 'sachdienliche Hinwei'se geben.
Der Laden befindet 'sich im be'schaulichen Ortrand bei etwa N 51 22.567, E 13 45.431
Und da eine liebe Cacherkollegin hier in Berlin eine eigene T-'Säule zum Thema hat, wimmelt e's bei mir auf dem 'Smartphone nur 'so von Foto's zum Thema.