Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Event-Geocache
RadWandern am Limes balticus

 #OCHQ8. - Eventcache

von Le Dompteur     Deutschland > Schleswig-Holstein > Schleswig-Flensburg

 Teilnehmerliste

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 54° 49.115' E 009° 40.702' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Eventdatum: 04. September 2021
 Veröffentlicht am: 28. August 2021
 Letzte Änderung: 09. Oktober 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC16E32

2 teilgenommen
2 möchte teilnehmen
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
114 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Allgemein
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Kein Cache ist es wert, sich oder andere in Gefahr zu bringen!


 

8. OC-HQ-Event



Zusammenfassung:
(weil: "wer liest heute noch Listings bis zum Ende?") Fahrrad, 90 OConlys, >40 km, >12 Stunden, Schlafsäcke, HQ-Event-Gespräche, Lagerfeuer.


Wie jedes Jahr, freuen wir uns auf das OC-HQ-Event. Diesesmal in München, aber virtuell.
Wie immer, wollen wir eine außergewöhnliche Idee beisteuern. Also fahren wir trotzdem dorthin und übernachten dort - zumindest ein kleines bisschen Unschuldig.
Wir folgen dem Limes balticus gen Süden auf Fahrrädern und nächtigen nach der letzten Bonus-Dose in Wetterschutzhütten am Grill-Lagerfeuer, um uns abends live in eine Session des 8. OC-HQ-Events einzuschalten und von unserer Radwanderung zu berichten oder ein Liedchen zu trällern.

Die Radwanderung startet am Sonnabend, 2021-09-04, morgens um 9:00 Uhr oben an der Treppe zu "Limes balticus 1.1" OC11A85, führt über Dollerup, Schwensby, und Sörup nach 40 Kilometern und 9 Stunden zu einem verwunschenen Lost-Place, wo wir die Nacht verbringen wollen. Das Event-Logbuch und ein neuer Rudelcache liegen am Final; wollen aber verdient sein. Darum: beachtet den D- und T-Wert!

Wir empfehlen dringend die Anreise ohne KFZ! Der Fahrradbus, Linie 810, fährt ab Flensburg Bahnhof um 8:15 Uhr bis kurz vor den Start. Linie 800 aus Kappeln hält um 7:44 Uhr in Langballig. Von dort sind es knappe 20 min. bis zum Eventstart.

Wer nur einen Teil mitmachen möchte oder zeitig heim muß, kann unterwegs jederzeit abbrechen. Wir kreuzen drei Hauptstraßen mit direkten Bus-Verbindungen nach Flensburg/Kappeln und kommen an zwei Bahnhöfen vorbei an der Strecke Kiel/Flensburg.

Prüft Eure Fahrräder vorher bitte auf Verkehrstüchtigkeit! Speichenreflektoren, Kettenfett, neue Bremsbeläge, starke Leuchten, Helm, Handy-Halterung, laute Klingel sind obligatorisch. Ein Reifendruck von 4 Bar wird empfohlen.

In Euren Satteltaschen erwarten wir folgendes Gepäck:

  • 2 Wasserflaschen (für "Säuberungen")
  • Viel zu trinken
  • Studentenfutter (=Energie-Riegel, Snacks, Würstchen, Brötchen für "den kleinen Hunger zwischendurch")
  • Regenzeug (bitte mehr als nur eine Überwurf-Pellerine)
  • 2 Spanngurte
  • 1 Ersatzschlauch für Eure Reifenform /-Größe (für Flickkram haben wir keine Zeit)
  • sog. Fahrradknochen (=Multifunktions-Maulschlüssel)
  • Schraubendreher-Set für Eure Fahrrad-Spezialschrauben
  • Fahrrad-Verbandskatzen
  • Handschuhe
  • Handtuch
  • Schlafsack
  • Iso-Matte
  • Notebook+Headset


Unterwegs wollen wir über 80 OConly-Dosen cachen! ->hier die Cacheliste<-. Weil der "Limes balticus" ein Landschaftstrail ist, gibt es einiges zu sehen, bestaunen und erinnern. Nehmt also gerne eine Kamera sowie Euer Photo-Maskottchen mit, um viele der unterwegs möglichen Safaris zu dokumentieren.

"Schweres Gerät" wie Grillrost, -Kohle, Elektrogrill, Essbesteck, Kühltaschen, ECGA transportiert der Veranstalter in einem Hundeanhänger. Dieser wird aber reihum gezogen! D.h. nach jeder Bonus-Dose wird sich jemand anderer damit abstrampeln.

Für den Grillabend kaufen wir kurz vorher bei einem nahegelegenen Supermarkt frisches Fleisch und neue Getränke ein. Bei Le Dompteur-Touren ist es üblich, daß ein "Räubertopf" veranstaltet wird. D.h. jeder gibt dazu was er kann und jeder darf nehmen was er mag. Wer das nicht möchte, möge sein Fleisch brandmarken und/oder einen eigenen Grillrost mitnehmen. Merci!

Vor Ort liegt ein neuer Rudelcache, der, entsprechend der Tageszeit, nur mit Taschenlampen und ECGA gefunden werden kann. Wir sind gespannt auf den FTF Lächelnd.

Um TeamMB zu unterstützen und unsere Opencacher-Freunde weltweit zu begrüßen, loggen wir uns dann in die virtuelle OC-HQ-Welt ein. Bitte nehmt dafür ein Notebook oder ein leistungsstarkes Mobiltelefon mit, das eine Mobil-Internetverbindung mit möglichst viel Bandbreite und Datenvolumen hat. Headset gehört dazu!
Weil es am Final keinen Strom gibt, ist unser Aufenthalt in der virtuellen HQ-Welt zeitlich begrenzt, je nach Akku-Kapazität.

Weil es dort auch kein fließend Wasser oder Toiletten gibt, geht es nach dem Zähneputzen und Gute-Nacht-Küsschen in die mitgebrachten Schlafsäcke auf Iso-Matten (die Ihr auf euren Gepäckträgern mitbrachtet!). Die Unterkunft ist "regensicher" - mehr nicht! Es gibt zwei Schlafhütten. Je nach Anzahl und sozialer Bindung der Teilnehmer trennen wir diese entweder in "Männchen" vs. "Weibchen" bzw. nach "Buddy-Status".

Das Frühstück holen wir bei einem Bäcker und genießen es in einem Steinmetz-Skulpturengarten. Davor wird aber abgerechnet: Vielleicht hat der eine oder die andere auf dem Trail genug Zahlen gesammelt, um den legendären Superbonus OC-eins-zwei-drei-vier-fünf anzufliegen? Der Owner stünde dann (auch) dafür zur Verfügung Zwinkernd...

Das Motto der (Tor)tour: "Gejammert wird leise, gestorben wird später, OCapft is!"

Disclaimer: Die Veranstalter vom Team Le Dompteur sind Corona-2G (d.h. genesen und/oder geimpft). Wer keine Antikörper hat, möge bitte einen Schnelltest mitbringen und vor Ort ausführen. Merci!

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Küstenbereiche Flensburger Förde von Flensburg bis Geltinger Birk (Info), Landschaftsschutzgebiet Flensburger Förde (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - ICS - ICS QR-Code - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für RadWandern am Limes balticus    teilgenommen 2x möchte teilnehmen 2x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 09. Oktober 2021 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieses Event fand vor über fünf Wochen statt; daher wird es automatisch archiviert. Das Listing kann vom Owner selbst reaktiviert werden, falls es aus besonderen Gründen weiter aktiv bleiben soll.

teilgenommen 05. September 2021 FroschvomTal hat das Event besucht

Das Wichtigste vorweg genommen: Dieses Event hat verdammt viel Spaß gemacht! Ich weiß ja nicht, wo der Owner war Lachend.

Betrüblich (wie man es nimmt): Ich muß nun Stunden vor dem PC verbringen, damit ich die gut zu findenden Dosen loggen kann Zwinkernd - lediglich einer hat das Cacherherz enttäuscht (ich verweise auf die einzelnen Logeinträge). Aber die Jahreszeit meint es gut, denn der Herbst bringt Regen und lange Abende, so daß diese Aufgabe ohne Entbehrungen zu schaffen sein sollte.

Nachdem wir uns am Treffpunkt versammelt hatten, ging es vollbepackt auf den Limes balticus. Ich bin immer wieder begeistert von dieser Landschaft in Angeln. Es war eine Radtour durch Felder und kleine Dörfer. Die Eindrücke waren sehr abwechslungsreich, die Aufmerksamkeit wechselte ständig zwischen Schauen und Suchen. Kleine Pausen vor den Bonusdosen, deren Koordinaten ermttelt werden wollten, boten Gelegenheit für unterhaltsame und anregende Gespräche sowie der Energieversorgung der Muskeln. Eine Pause sei hier besonders erwähnt, in der ich ein Eichhörnchen beobachten konnte, das ziemlich unruhig in einem Baum hin und her flitzte. Der Grund dafür war eine Katze. Sie saß unten am Baum und sah mich sehr feindselig an. Als ob ich ihr das Eichhörnchen streitig machen würde... Schließlich rettete sich das Eichhörnchen mit einem beherztem Spurt an uns vorbei in eine nahe gelegene Baumgruppe.

Ein kleines Problem, das uns der örtliche Nahrungsmittelhändler bescherte, lösten wir gemeinschaftlich - einfach und pragmatisch. Eine Gruppe, die zusammenhält und ohne großes Aufhebens einen Ausweg findet - für dieses Erlebnis danke ich Euch!

Es wurde Zeit, das Ziel anzusteuern. Schließlich hatten wir noch eine virtuelle Verabredung in der HQ-Welt. Alles war dafür vorbereitet. Leider machte uns die Technik einen Strich durch die Rechnung und wir konnten nur kurz "Hallo" sagen.

Es wurde noch ein unterhaltsamer Abend am Lagerfeuer, wir suchten den Nacht-Angel-Cache, aßen lecker gegrilltes Fleisch mit der weltbesten Aioli und lernten Wanderinnen kennen. Mitten in der Wildnis fand ich nach dieser langen Radtour einen tiefen und erholsamen Schlaf.  Am nächsten Morgen begrüßte uns ein wunderschöner Sonnenaufgang. An dieses Wochenende werde ich noch lange denken.

Vielen herzlichen Dank an die perfekte Organisation und das unvergleichliche Erlebnis!

FroschvomTal

Bilder für diesen Logeintrag:
LagerfeuerLagerfeuer
Guten MorgenGuten Morgen

teilgenommen 05. September 2021, 06:00 Le Dompteur hat das Event besucht

Tja; was soll man lange rumlamentieren: Der Plan war genial, die Ausführung mangelhaft und das Ergebnis desaströs Stirnrunzelnd.

Von 9 Zusagen trudelten früh Morgens zwei Wikinger-Rauhbeine am brausenden Ostseestrand ein, auf 0 Höhenmetern, um dem Limes balticus zu trotzen. Schwer bepackt machte sich der Troß auf den Weg gen Süden, zum 8. OC-HQ-Event. Fast 90 OConlys lagen auf der Strecke und harrten der Funde.

Nach 40 Kilometern (und nur einem DNF) wendeten wir die Schlachtrosse gen Westen, zu unserem Basislager auf 40 M.ü.N.N. Leider hatte der dortig verantwortliche Kalfater schon die Schenke geschlossen, weshalb wir in ein Nachbardorf eilten, um Frischfleisch und Øl zu verproviantieren. Der Gipfel, in 42 M.ü.N.N., war danach schnell erreicht, leider in stockfinsterer Nacht, um mit zwei weiteren Campern "3 Balken"-Handy-Bandbreite teilen zu müssen.

Die angekündigte Live-Übertragung einer Angel-Nacht-Cache-Suche wurde darob zu einem aufgezeichneten 6-Augen-Spaß.

Bei einem kurzen Versuch, sich in die virtuelle "OCapft is!"-Welt einzuloggen, blieb es leider. Die Bandbreite hat uns hier völlig verar*** Verschlossen. Dafür war die Nacht sternenklar und romantisch, als wir uns in unsere Schlafsäcke in den Erdhöhlen einkuschelten. Lange After-work-partys gab es nicht: Müdigkeit und Muskelkrämpfe beherrscheten die Nacht - allerdings begleitet vom leisen Blubbern der auf-atmenden Schildkröten im See nahebei und dem Verscheuchen des Waschbären/Fuchses/gargrausigenMonsters, der an unserem Grill rumklöderte.

Die verkaterten Überlebenden durften im Morgengrauen das exklusive aber wohlverdiente Logbuch dieses D4/T5-Events signieren und nannten den Veranstalter: "niemals-wieder-Safari".
Warum? Verstehe ich nicht Zwinkernd!

Danke für die Teilnahme, Euer Engagement und die Tapferkeit!

Bilder für diesen Logeintrag:
LogbuchLogbuch

möchte teilnehmen 04. September 2021 ANSE5000 möchte das Event besuchen

möchte teilnehmen 03. September 2021 FroschvomTal möchte das Event besuchen

Die Wikinger veranstalten wieder ein Fest! Dieses Ereignis lockt in den Norden. Fast schien eine Teilnahme am Event nicht möglich zu sein. Die Bahn streikt - und das, wenn 600 km auf der Schiene zurück gelegt werden wollen. Trotz allen Widrigkeiten wurde die nähere Umgebung erreicht, so daß morgen nur noch eine kurze Anfahrt per Rad vonnöten ist. Voller Erwartung wird die Sonne genoßen und früh schlafen gegangen. Bis dahin!