Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache

Die Unsichtbaren - Denkmäler bedeutender Frauen

von Schnappa     Deutschland > Sachsen > Leipzig, Kreisfreie Stadt

N 51° 19.900' E 012° 21.575' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 12. Dezember 2021
 Veröffentlicht am: 12. Dezember 2021
 Letzte Änderung: 08. Januar 2022
 Listing: https://opencaching.de/OC16FE1

9 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
129 Aufrufe
23 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Im Januar 2021 erschien in der Rhein-Neckar-Zeitung ein Artikel, in welchem festgestellt wurde, daß den Frauen, die Deutschlands Geschichte geprägt haben, bis heute kaum jemals ein Denkmal gesetzt wurde. Mehrere Initiativen in verschiedenen Bundesländern versuchen nun, dies zu ändern, da das Nichtwürdigen der Leistung von Frauen noch immer das heutige Frauenbild mitbestimmt. Grund genug, einmal zu schauen, wo es solche Denkmäler - alte und neue - in Deutschland gibt und/oder auch schon länger gibt und welche Leistung es jeweils zu würdigen gilt.

Also kommt mit auf Safari zu den Frauenorten und -denkmälern in Deutschland und gern auch der Welt!

Gesucht werden Gedenkstätten, Denkmäler, Statuen und Gedenktafeln bedeutender Frauen, vor allem Frauenrechtlerinnen, im öffentlichen Raum. 

Logbedingungen:

  • Finde eine solche Gedenkstätte und nenne den Ort, wo du sie gefunden hast!
  • Mache ein Foto des Objektes auf dem zu erkennen ist, daß du selber vor Ort warst!
  • Gib in deinem Log die Koordinaten deines Fundes an!
  • Nenne in einem oder wenigen Sätzen die Errungenschaft der gewürdigten Frau. Schließlich wollen wir doch alle etwas lernen, stimmt's?
  • Straßenschilder (auch mit Erklärung zum Namen) und ähnliches zählen nicht.
  • Die dargestellte oder bezeichnete Frau muß wirklich gelebt haben. Allegorien wie die Germania oder fiktive Gestalten zählen nicht.
  • Jedes Objekt darf nur einmal geloggt werden, pro Account nur ein Fund.

 

Das gefundene Beispiel befindet sich in Leipzig - der Wiege der deutschen Frauenbewegung - bei N 51° 19.984 E 012° 21.707.

Es handelt sich hier um das Clara-Zetkin-Denkmal im südlichsten Zipfel des Johannaparks, welcher noch bis 2011 ein Teil des Zentralen Kulturparks Clara Zetkin war. Das Denkmal ehrt die Politikerin, Friedensaktivistin und Frauenrechtlerin Clara Zetkin (1857–1933). 

Auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen initiierte sie gegen den Willen ihrer männlichen Parteikollegen, gemeinsam mit Käte Duncker, den Internationalen Frauentag, der erstmals im folgenden Jahr am 19. März 1911 begangen werden sollte (ab 1921 am 8. März). Als Alterspräsidentin des Deutschen Reichstages führte sie den Vorsitz auf der konstituierenden Sitzung des Reichstages am 30. August 1932 und rief zum Widerstand gegen die Nationalsozialisten auf. (Quelle: Wikipedia)

Ihr Andenken wird noch immer geehrt, in dem ihr (ihrem Denkmal) regelmäßig rote Blumen in die Hand gelegt werden.

Bilder

Clara Zetkin
Clara Zetkin

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Leipziger Auwald (Info), Vogelschutzgebiet Leipziger Auwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Unsichtbaren - Denkmäler bedeutender Frauen    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. Februar 2022 Angua33 hat den Geocache gefunden

Ich hatte nach dem Veröffentlichen der Safari mit der bekannten Suchmaschine in Flensburg nachgesehen, wo man „Die Unsichtbaren“ findet.

Bekannte Frauen gibt es in Flensburg, aber finde mal die dazugehörige Logbedingung, sie sind halt unsichtbar…

Käte Lassen war eine Malerin, die von 1880 bis 1956 lebte. Unter anderem hat sie Kirchenfenster entworfen. Angehängt habe ich eines der St. Marien Kirche un Flensburg.

Im Holm in Flensburg findet sich das Wohn- und Arbeitshaus von Käte Lassen, heute werden hier Brillen verkauft. Dort ist die Gedenktafel angebracht.

Unsere Tochter geht übrigens auf die Käte Lassen Schule in Flensburg.

 

N54° 46.897 E009° 26.175

Bilder für diesen Logeintrag:
Fenster St. MarienFenster St. Marien
KäteKäte


zuletzt geändert am 25. Februar 2022

gefunden 12. Februar 2022, 16:04 TeamMB hat den Geocache gefunden

Bei N 47° 47.854' E 013° 03.227' in Salzburg befindet sich eine Gedenktafel der Serie Salzburger Frauenspuren in Erinnerung an Karoline Auguste. Karoline Charlotte Auguste von Bayern war die Tochter von König Maximilian I. von Bayern und seiner Gattin Auguste Wilhelmine von Hessen-Darmstadt und Eheschließungen erst Kronprinzessin von Württemberg und dann Kaiserin von Österreich. Das Schild befindet sich an der Karolinenbrücke, einer Verkehrsschlagader von Salzburg, deren Namensgeberi sie ist.
Nett gmacht! Danke fürs Safari Schachterl! :)

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2
Bild 3Bild 3

gefunden 12. Februar 2022, 15:20 Tungmar hat den Geocache gefunden

Ich habe das Denkmal für Katharina von Zimmern (1478 - 1547) besucht. Es steht bei
N 47° 22.173' E 008° 32.462'
im Kreuzgang des Fraumünsters in Zürich.

Es sind 11 Tonnen Kupfer geformt zu 37 Blöcken. Zudem hat es eine Inschrift am Boden. Es wurde von Anna-Maria Bauer entworfen und 2004 eingeweiht.
Was die etwas unscheinbare Skulptur genau für eine Bedeutung hat konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen.
Es wird darüber diskutiert (paywall) ob ein zweites, figürliches Denkmal erstellt werden soll.

Katharina von Zimmern war die letzte Äbtissin in Zürich und ermöglichte 1524 durch ihren freiwilligen Rücktritt und die Übergabe der Abtei an die Stadt eine friedliche Reformation.
Mehr gibt es bei Wikipedia und Reformiert zu lesen.

Danke Schnappa für die Safari zu den Denkmäler bedeutender Frauen! Eine gute Idee!

T1.5 D2.0 SSafari

Bilder für diesen Logeintrag:
InschriftInschrift
LogLog
Die andere Seite sieht gleich aus.Die andere Seite sieht gleich aus.
Sicht in den InnenhofSicht in den Innenhof

gefunden 04. Februar 2022 Teufel+Hexe hat den Geocache gefunden

wir waren in Bergisch-Gladbach im Rheinisch-Bergischen-Kreis unterwegs und haben eine Plastik der Papierfabrikantin Maria Zanders entdeckt bei den Koordinaten

N 50 59.451 E 007 07.653

sie trug eine große soziale Verantwortung, förderte das kulturelle Leben in der Stadt, sie setzte sich erfolgreich für den Wiederaufbau des Altenberger Doms ein, war Initiatorin und Vorsitzende des Altenberger Dom-Vereins, sie wurde 1839 in Hückeswagen geboren und starb 1904 in Bergisch-Gladbach

danke für die interessante Safari und viele Grüße von Teufel+Hexe 

Bilder für diesen Logeintrag:
Maria Zanders aus Bergisch-GladbachMaria Zanders aus Bergisch-Gladbach
Maria Zanders im Gespräch mit Dr. Max BruckMaria Zanders im Gespräch mit Dr. Max Bruck

gefunden 03. Februar 2022, 17:25 Seebär777 hat den Geocache gefunden

Zum Abschluss meiner Tour kam ich am Börsenplatz in Köln vorbei.
Dort befindet sich das Denkmal für Edith Stein.
Sie wurde als orthodoxe Jüdin geboren, hatte zwischenzeitlich eine atheistische Phase, wechselte zum Katholizismus und wurde durch die Nazis in Auschwitz ermordet.
1998 wurde sie durch Papst Johannes-Paul II. heilig gesprochen.

Die Phasen sind im Denkmal dargestellt, wie auch bei https://www.entspanntleben.com/denkmal-edith-stein/ beschrieben.

Koords N 50° 56.575' E 006° 57.023'

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2
Bild 3Bild 3
Bild 4Bild 4
Bild 5Bild 5