Wegpunkt-Suche: 
 

Shoah/שואה-Gegen das Vergessen IV

von ANNO1999     Deutschland > Sachsen > Leipzig, Kreisfreie Stadt

N 51° 20.861' E 012° 22.408' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 7 km
 Versteckt am: 07. Januar 2023
 Veröffentlicht am: 08. Januar 2023
 Letzte Änderung: 10. Januar 2023
 Listing: https://opencaching.de/OC17676
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
15 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich

Beschreibung   

Shoah

 

Der Begriff besagt, dass für ganze Völker eine Bedrohung besteht. Diese kann sich durch die Geschichte und somit die anderen Völker, aber ebenso durch die Natur ergeben. In der Übersetzung werden die Wörter große Katastrophe, Zerstörung und Untergang verwendet. All diese Wörter passen auf die Bedeutung, die in der heutigen Zeit dem Begriff zugeordnet werden.

Der nationalsozialistische Völkermord kostete mindestens 6 Millionen Juden während des Zweiten Weltkrieges das Leben. 

Das nachbarschaftliche Zusammenleben war bis 1933 nahezu intakt, aber auf einmal war die Nachbarwohnung leer, waren die Nachbarn weg, Möbel und Einrichtungsgegenstände wurden abgeholt und niemand will etwas gewusst haben?
Dieses Unbegreifbare ist für den Aktionskünstler Gunter Demnig seit vielen Jahren der Antrieb für die sehr individuelle Form des Gedenkens in unserem Alltag.
Stolpersteine wollen die Schicksale von Juden, Sinti und Roma, politisch und konfessionell Verfolgten, Homosexuellen, Euthanasieopfern wach halten. Es werden die ehemaligen Adressen von verfolgten und ermordeten Menschen recherchiert. In den Gehwegen vor deren Wohnhäuser werden die Stolpersteine ebenerdig eingesetzt.

 

Quelle: www.stolpersteine-leipzig.de 

 

Für diejenigen unter Euch, welche sich im Vorfeld oder später detaillierter mit dieser Thematik auseinandersetzen wollen empfehle ich diesen Wikipedia Artikel:

STOLPERSTEINE

 

 

Ich möchte Euch an die unterschiedlichsten Stellen im Leipziger Stadtgebiet führen, an denen diese "darüber-stolpernden", erinnernden, mahnenden Steine vor den Wohnhäusern unserer ehemaligen Mitbürger installiert wurden. Manchmal muß man schon genau hinschauen, die Spuren der Zeit machen auch vor diesen goldglänzenden Metall-Quadraten keinen Halt.

 

Die "Datenträger" der Variablen, mit welcher letztlich die Berechnung der finalen Koordinaten stattfinden, befinden sich in der Umgebung der jeweiligen Stolpersteine und sind maximal 20 Meter von diesen entfernt. 

 

In den Wegpunkten der Stationen befinden sich detaillierte Hinweise darauf.

Es handelt sich um fest angebrachte, dauerhaft vor Ort befindliche Objekte. Größtenteils betrifft es die blauen, gelben oder rot-weißen Hinweisschilder für Wasser und Gas. Kanaldeckel von Medienschächten der Post/Telekom oder Abwasser dienen ebenfalls als "Datenträger". Kleine schmale Metallbänder mit eingestanzten Zahlen an den Masten der Straßenbeleuchtung sollten auch Beachtung finden. 

 

Noch eine Anmerkung zu diesem Cache.....

 

Dieser Multi ist in Hinsicht auf die vielen Wegpunkte meinerseits bewusst so angelegt. Wer auf einen schnellen Punkt aus ist findet bestimmt in der näheren Umgebung genug "Futter".

Den D-Wert setze ich entsprechend höher an, wobei es sich weniger um die Sichtung der Variablen an den jeweiligen Stationen handelt, diese sollten kein Problem darstellen.

Ich empfehle als bevorzugtes Fortbewegungsmittel das Radl, da es doch an manchen Stationen schwierig sein wird einen Parkplatz zu finden.


Das Finale befindet sich etwas außerhalb der Stationen!

Ich empfehle Euch daher als letzte Station die S44.

Rechnet von da bitte noch mit einer Strecke von etwa 400m Luftlinie.

 

 

 

Shoah/שואה-Gegen das Vergessen IV

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.690'
E 012° 22.107'
Station 1

Jacobstraße 7

Hinter dem Glas der Hauseingangstür befindet sich ein Zettel welcher über das Schicksal von Rosa Lea berichtet. Wie hieß die Heimleiterin? Benötigt wird hier der BUCHSTABENWORTWERT des Vor-und Nachnamens.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.608'
E 012° 22.057'
Station 2

Ranstädter Steinweg 13–15

Notiere dir bitte den BUCHSTABENWORTWERT des Wortes auf dem Kanaldeckel vor Dresden.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.601'
E 012° 22.020'
Station 3

Ranstädter Steinweg 11–13

Benötigt werden hier die ANZAHL der Lichtschlitze eines Kastens an dem Geländer zum Elstermühlgraben hinter dir.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.571'
E 012° 21.829'
Station 4

Jahnallee 5

Notiere dir bitte die vier ZIFFERN auf dem blauen Wasser-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.720'
E 012° 21.943'
Station 5

Färberstraße 16

Benötigt wird hier die ZAHL, welche im Bedienfeld des Parkautomaten links von der Hauseingangstür den Standort jenes Objektes verrät.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.775'
E 012° 21.698'
Station 6

Funkenburgstraße 26

Notiere dir bitte die fünf ZIFFERN auf dem blauen Wasser-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.774'
E 012° 21.689'
Station 7

Funkenburgstraße 27

Notiere dir bitte die vier ZIFFERN auf dem blauen Wasser-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.753'
E 012° 21.697'
Station 8

Funkenburgstraße 23

Notiere dir bitte die dreistellige ZAHL auf dem Granit-Schachtdeckel.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.703'
E 012° 21.723'
Station 9

Funkenburgstraße 17

Notiere dir bitte den BUCHSTABENWORTWERT des Buchstaben neben der dreistelligen Zahl auf dem Granit-Schachtdeckel.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.695'
E 012° 21.727'
Station 10

Funkenburgstraße 15

Benötigt wird hier der BUCHSTABENWORTWERT der (überwiegenden) Farbe des Tieres, welches auf dem Schaltkasten verewigt wurde.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.678'
E 012° 21.748'
Station 11

Funkenburgstraße 14

Benötigt wird hier der BUCHSTABENWORTWERT der Stadt auf dem kleinen, verrosteten Wasser-Schachtdeckel.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.649'
E 012° 21.762'
Station 12

Funkenburgstraße 10

Benötigt wird hier der BUCHSTABENWORTWERT des letzten, unteren Wortes auf dem silbernen Wegweiser-Schild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.650'
E 012° 21.802'
Station 13

Gustav-Adolf-Straße 19a

Benötigt wird hier der BUCHSTABENWORTWERT des Namens des Herstellers des sogenannten Schlüsseltresor. Er befindet sich im Eingangsportal des Hauses. ( Dieser Name taucht da öfters auf... 😉).
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.565'
E 012° 21.724'
Station 14

Tschaikowskistraße 2

Notiere dir bitte die vier ZIFFERN auf dem gelben Gas-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.579'
E 012° 21.716'
Station 15

Tschaikowskistraße 4

Notiere dir bitte die drei ZIFFERN auf dem blauen Wasser-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.635'
E 012° 21.700'
Station 16

Gustav-Adolf-Straße 34

Auf dem sogenannten Kämpfer der Hauseingangstür befindet sich ein lateinisches Wort. Benötigt wird hier der BUCHSTABENWORTWERT.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.630'
E 012° 21.671'
Station 17

Tschaikowskistraße 13

Notiere dir bitte die vierstellige ZAHL auf dem Schachtdeckel welcher von der Firma " Bauer Beton" stammt.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.708'
E 012° 21.643'
Station 18

Tschaikowskistraße 20

Notiere dir bitte die ANZAHL der silbergrauen Metallroste, welche sich ebenerdig an der Hausfassade befinden.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.707'
E 012° 21.628'
Station 19

Tschaikowskistraße 23

Notiere dir bitte die fünfstellige ZAHL auf dem Metallring der Straßenlaterne/Betonmast.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.717'
E 012° 21.626'
Station 20

Tschaikowskistraße 25

Notiere dir bitte die acht ZIFFERN auf dem gelben Gas-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.794'
E 012° 21.638'
Station 21

Liviastraße 2

Notiere dir bitte die acht ZIFFERN auf dem gelben Gas-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.824'
E 012° 21.448'
Station 22

Wettiner Straße 9

Benötigt wird hier die ANZAHL der Löcher in dem bronzefarbenen Klingelschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.841'
E 012° 21.362'
Station 23

Waldstraße 59

Notiere dir bitte die zwei ZIFFERN auf dem blauen Wasser-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.848'
E 012° 21.358'
Station 24

Waldstraße 61

Benötigt wird hier die ANZAHL der runden (nicht ovalen!) Löcher auf dem silbernen Klingelschild. Schau genau hin... 😉!
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.850'
E 012° 21.242'
Station 25

Christianstraße 19

Notiere dir bitte die zwei ZIFFERN auf dem blauen Wasser-Schieberschild, welches sich direkt unterhalb des gelben Gaspunktes befindet.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.737'
E 012° 21.331'
Station 26

Feuerbachstraße 17a

Benötigt wird hier die ANZAHL der Klingelknöpfe des goldenen Schildes im Eingangsportal.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.713'
E 012° 21.511'
Station 27

Fregestraße 22

Notiere dir bitte die fünfstellige ZAHL auf dem Metallring der Straßenlaterne/Betonmast.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.666'
E 012° 21.461'
Station 28

Waldstraße 23

Notiere dir bitte die zwei ZIFFERN auf dem gelben Gas-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.553'
E 012° 21.561'
Station 29

Waldstraße 8

Benötigt werden hier die ANZAHL der Klingelknöpfe von beiden Klingelschildern im Eingangsportal des Hauses.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.395'
E 012° 21.676'
Station 30

Friedrich-Ebert-Straße 60/Ecke Mendelsohnstraße

Notiere dir bitte die dreistellige ZAHL auf dem Granit-Schachtdeckel.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.380'
E 012° 21.781'
Station 31

Alexanderstraße 46

Benötigt werden hier die ANZAHL der Klingelknöpfe.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.398'
E 012° 21.765'
Station 32

Alexanderstraße 43

Notiere dir bitte die vier ZIFFERN auf dem blauen Wasser-Schieberschild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.533'
E 012° 21.899'
Station 33

Thomasiusstraße 7

Neben der Hauseingangstür befindet sich ein bronzenes Schild an der Fassade. Benötigt werden davon die BUCHSTABENWORTWERTE der beiden Vornamen (männlich/weiblich).
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.463'
E 012° 22.046'
Station 34

Käthe-Kollwitz-Straße 11

Notiere dir bitte die ANZAHL der roten Buchstaben auf der runden Säule ( Raucher sind hier im Vorteil... 😉)
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.400'
E 012° 22.261'
Station 35

Dittrichring 13

Notiere dir bitte die dreistellige, gelbe ZAHL auf der Straßenlaterne rechts von der Haltestelle.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.409'
E 012° 22.063'
Station 36

Thomasiusstraße 23

Benötigt werden hier die ANZAHL der Pyramiden auf der zweiflügligen Hauseingangstür.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.406'
E 012° 22.052'
Station 37

Thomasiusstraße 32

Notiere dir bitte alle ZIFFERN auf dem bronzenen Schild.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.338'
E 012° 22.115'
Station 38

Zentralstraße 11

Auf den weißen Wegweiserschild(er) befinden sich mehrere Angaben. Ein Wort befindet sich darauf doppelt, jenes benötigst du hier in der Schreibweise mit dem großen Buchstaben zum Anfang. Benötigt wird der BUCHSTABENWORTWERT !
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.284'
E 012° 22.109'
Station 39

Dorotheenplatz 1

Notiere dir bitte die zweistellige ZAHL auf dem Schachtdeckel der Post.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.282'
E 012° 22.071'
Station 40

Dorotheenplatz

Benötigt werden hier die ANZAHL der Kugeln auf dem kleinen Geländer um das Denkmal auf dieser Seite des Platzes. (Quersumme:10)
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.173'
E 012° 21.887'
Station 41

Gustav-Mahler-Straße 1–3

Notiere dir bitte die zweistellige ZAHL auf dem Schachtdeckel der Post.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.041'
E 012° 21.461'
Station 42

Davidstraße 1

Notiere dir bitte die ANZAHL der kleinen Löcher im goldenen Klingelschild dieses Hauses.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 19.978'
E 012° 21.220'
Station 43

Sebastian-Bach-Straße 53

Benötigt wird hier der BUCHSTABENWORTWERT der Stadt auf dem Medienschachtdeckel.
Station oder Referenzpunkt
N 51° 20.043'
E 012° 21.198'
Station 44

Käthe-Kollwitz-Straße 109

Halte Ausschau nach dem Blitzableiter neben der Hauseingangstür. In regelmäßigen Abständen ist jener mit Befestigungsschellen gesichert. Notiere dir bitte den BUCHSTABENWORTWERT jenes Buchstaben, welcher sich auf dem Schraubenkopf befindet und da doppelt vorkommt.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Shoah/שואה-Gegen das Vergessen IV    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 08. Januar 2023, 16:38 Schnine1801 hat den Geocache gefunden

Nachdem der Morgen wie gewöhnlich ziemlich zeitig für uns begann, entdeckten wir schon diesen weiteren Teil der Shoah-Reihe im Mailfach.
Anfangs hielt sich meine Motivation eher in Grenzen. Aufgrund meiner derzeitig eingeschränkten Beweglichkeit ahnte ich bereits, dass das hier für mich ein glatter D5/T4 werden könnte 😜
Frische Luft tut wiederum immer gut und die Tatsache, dass dieser anspruchsvolle Multi heute unser 400. FTF-Meilenstein sein könnte, spornte mich an 😄
Dazu lag die Wahrscheinlichkeit, dass wir diese vierundvierzig Stationen zeitnah mal nebenbei besuchen, gleich bei Null, denn es liegt uns nicht unbedingt sich auf mehrere Geschichten gleichzeitig zu konzentrieren.
So bekam dieses Werk heute nun unsere gesamte Aufmerksamkeit.
Vor einigen Wochen hatte ich erst von der Aktion am 9.November gelesen, da wurde eine Vielzahl der Stolpersteine geputzt zudem gab es auch Mahnwachen.
Ende Februar sollen sogar noch weitere zu den bereits 668 in Leipzig existierenden Stolpersteinen verlegt werden.

Heute konnten wir die Stationen leider nicht mit dem Fahrrad anfahren, das war wirklich schade. Zu Fuß ging es auch sehr langsam und zog sich ganz schön. Deshalb mussten wir uns unterwegs auch in zwei Bäckerläden stärken ☕ Das Wetter hielt zumindest Stand und so näherten wir uns Schritt für Schritt der letzten Station, wie empfohlen endete unsere Runde in der Käthe-Kollwitz-Straße.
Als das finale Gebiet feststand, setzten wir das Auto nochmal um und liefen die verbleibenden Meter zu Fuß. Aha, hier versteckt sich also das finale Objekt 🤩 eine sehr schöne, würdige Gegend zum Abschluss.
Anhand des Spoilerbildes wussten wir, wo wir fündig werden und konnten die (wieder) tolle Bastelarbeit auch problemlos entdecken 💙
Wir blicken freudig und gespannt auf eine hoffentliche Fortsetzung dieser Reihe und bedanken uns herzlich bei ANNO1999 für die vielen neuen Eindrücke, welche wir heute sammeln durften.
Am Ende ist diese Geschichte tatsächlich der 400ste {FTF} geworden, das ist prima.

*Viele Grüße, Schnine1801* 🙋🏻‍♀️