Waypoint search: 

Archived

 
Wandbuch Dohlenhupfer - Klettersteig

 Klettercache - Klettersteig

by flowcatcher     Germany > Bayern > Eichstätt

Attention! This Geocache is "Archived"! There is no physical container at the specified (or to be determined) coordinates. In the interest of the place it should not be necessarily to search!

N 48° 49.700' E 011° 05.000' (WGS84)

 Convert coordinates
 Size: normal
Status: Archived
 Hidden on: 07 January 2005
 Listed since: 31 August 2005
 Last update: 23 January 2006
 Listing: https://opencaching.de/OC00CF

5 Found
0 Not found
0 Notes
0 Watchers
0 Ignorers
34 Page visits
0 Log pictures
Geokrety history

Large map

   


Description    Deutsch (German)

Ausgangspunkt: Konstein (ca. 20 Km südwestlich von Eichstätt gelegen -
Eichstätt erreicht man über die Autobahnausfahrt der A9 "Altmühltal")
Tour/Karte: Der Klettersteig verläuft rund um die
weithin sichtbaren Kletterfelsen am Ortsrand von Konstein in Richtung Aicha;
Klettersteig blau (!) markiert - Felsensteig rot markiert
Charakter: Einer der unbekannten Mittelgebirgsklettersteige in Deutschland.
Meines Wissens der einzige Klettersteig im Altmühltal.
Schöne leichte Klettersteigpassagen.
Insgesamt werden 2 Wandabschnitte gut gesichert gequert.
Der Klettersteig ist üppig mit Drahtseilen und Trittstiften gesichert und stellt einen nicht vor sonderliche Schwierigkeiten.
Daher auch gut für Anfänger und Kinder geeignet.
Ein schönes Klettersteigerlebnis fernab des Hochgebirges.
Im Steig bieten sich immer wieder sehenswerte Tiefblicke nach Konstein.
Dauer: 1 - 2 Stunden
Schwierigkeit: wenig schwierig

Soweit zur Meinung der Kletterfraktion. (www.via-ferrata.de)
Dies ist das erste Geocaching-Wandbuch an diesem Steig.
Versucht nicht, ohne Klettersteigset den blauen Pfad zu gehen, bringt nix.
Auf dem roten Pfad könnt Ihr zwar die Aussicht genießen,
aber der Eintrag ins Wandbuch steht euch dann nicht zu :-)

Packt Eure Ausrüstung am Besten beim Parkplatz unterhalb des Dohlenfelsens
(ca. 11° 5.000' Ost, 48°49.700' Nord)
in Eueren Rucksack, Kamera nicht vergessen, vorausgesetzt,
es herrscht stabiles Wetter, denn sonst macht das Klettern
speziell im 2.Teil - etwa Mitte, absolut keine Freude.

Geht von dort direkt auf den Dohlenfelsen zu, links davon schlängelt sich
ein gut auszumachender Pfad vorbei an diversen Gedenksteinen für
verunglückte Bergkameraden den Hang hinauf.
Genießt die Aussicht von der Spitze des Felsens, dann folgt von dort aus
den blauen Kreisen, die Euch zum Ausstieg bei
11°5.037' Ost, 48°49.825' Nord führen.
So, aufgewärmt müßtet Ihr jetzt eigentlich sein.
Da es sich anbietet, die Tour von hier aus zu starten, kommt Ihr zweimal
in den Genuß speziell des ersten Teiles, genüßliches Klettern ist angesagt.

Gleich nach der ersten Seillänge findet Ihr an einer Klammer die Markierungen,
die Ihr zum Auffinden des Wandbuchs benötigt.
Im ersten Teil sind 2 Punkte auf diese Weise markiert, beim 2. eine Stelle.
merkt Euch die Reihenfolge der Markierungen gut,
beginnt immer am Fels mit dem Notieren.

1.Markierung = _ _ _

2.Markierung = _ _ _

Die letztere befindet sich nicht am Eisen, sondern an einem kleinen Bäumchen,
welches aus einer großen Spalte wächst, unmittelbar bevor der Steig ca. 45 °
nach unten führt, etwa in Augenhöhe, im Sommer wird er Euch sicher stören :-)

Der erste Teil endet bei
11°5.080' Ost 48°49.823' Nord
in Sichtweite am gegenüberliegenden Fels beginnt der Zweite,
welcher um diesen herumführt.
Dort findet Ihr die letzte Markierung an einem Teil, welches bei Kletterern
gemischte Gefühle aufkommen lassen wird :-(
(direkt im Seil befindlich, etwa 20m nach dem Kannengriff)

3.Markierung = _ _

Nach dem grünen Schild am Ende lohnt sich eventuell noch der Aufsteig auf den
eben umkletterten Felsen. kleine Rast schadet nie.
Auf dem Rückweg über den Steig könnt Ihr die gesammelten Daten ja nochmals
kontrollieren, denn nun kommt die Umrechnung von Farbe in Zahl:

1 = violett
2 = braun
3 = schwarz
4 = gold
5 = rot
6 = grün
7 = blau oder gelb
8 = grau
9 = weiss
0 = silber

Setzt nun die Werte in die Formel ein:
11°04.((2. Markierung)-(3. Markierung))-0.030'
48°49.(1. Markierung)

(Quersumme der insgesamt 6 Nachkommastellen: 29)

Das Cachebehältnis liegt trocken am Fuße eines großen Steins
(wie solls auch dort anders sein :-)

Nachtrag:
Falls Euch die Klettertour gefallen hat,
könnt Ihr mit Eurem eventuellen Wissen dazu beitragen,
daß sich meine Zusammenstellung von Klettercaches auf
http://www.tzwerk.de
vervollständigt und weiter wächst. Danke !

Utilities

This geocache is probably placed within the following protected areas (Info): Naturpark Altmühltal (Info)

Search geocaches nearby: all - searchable - same type
Download as file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
When downloading this file, you accept our terms of use and Data license.

Log entries for Wandbuch Dohlenhupfer - Klettersteig    Found 5x Not found 0x Note 0x

Found 12 May 2012 Wrtlbrmpft found the geocache

#4170 am 12.05.2012 um 13:12
Das war gestern ein schoener heisser Tag - genau richtig diesen Klettersteig zu begehen. Allderdings gabs dann Verwirrung ueber den richtigen Zustieg. Haette bei dem grossen liegenden Baum oben auf dem Weg bleiben sollen. So gings zuerst in den zweiten Teil. Hab aber nix gefunden. Also nochmal zurueck und wieder nix.
Dachte mir, dann muss mir der erste Teil zeigen wie die Markierungen angebracht sind. Richtung W dann wenigstens die 2. Markierung gefunden. Die 1. Markierung war wieder nicht zu entdecken. Einen TJ befragt. Der wusste zwar spontan nicht mehr die Werte, aber wenigstens gabs einen Hinweis wo die Markierungen zu suchen sind. Bin wieder zurueck bis fast zur 2. Markierung und wieder zum Anfang und wieder erfolglos. Bin ich blind oder sind die Markierungen weg oder so kompliziert versteckt icon_smile_question.gif
Letzte Nacht kam mit einer SMS die Aufloesung - Dank dafuer icon_smile.gif
Heute ohne grosses Gepaeck einen Spaziergang zum Dohlenfelsen unternommen und schon hatte ich die Dose in der Hand icon_smile.gif
Danke fuer die Herausforderung des Kletterns, mit den Markierungen hats aber schwer gehapert. Wuerde das doch nochmal gern geloest haben.

Found 10 November 2010 Kappler found the geocache

&#xDC;ber diesen Klettersteig bzw. Cache bin ich bei der Anh&#xE4;nger-Parkplatzsuche f&#xFC;r den Hardrock-H&#xF6;hlencache zuf&#xE4;llig gesto&#xDF;en.<br/>Klar, dass ich hier auch noch hochmuss...<br/><br/>Also nach der R&#xFC;ckkehr aus der Nazih&#xF6;hle das Kletterzeug angelegt und den Hang hoch.<br/>Schon die ersten Kletterstellen zeigen, dass es bei den aktuellen Bedingungen (alles etwas feucht, viel Laub) nicht ganz einfach ist, den Steig zu begehen, aber mit ein wenig Aufpassen kein Problem...<br/>Im versicherten Bereich dann auch schnell die erste Markierung gefunden, eine sch&#xF6;n luftige Stelle passiert (hier kann man bestimmt auch sch&#xF6;n "richtig" klettern, das sieht ja fast aus wie in s&#xFC;dfranz&#xF6;sischen Klettergebieten) und auch bald auf die zweite Markierung gesto&#xDF;en.<br/>Im zweiten Teil bin ich dann aber bis zum Ende geklettert ohne die dritte Markierung zu finden, auf dem R&#xFC;ckweg mit etwas besser aufpassen hat es dann aber geklappt. Ganz sch&#xF6;n gemeine Farbwahl hier!<br/>Der Final konnte dann nach etwas (unn&#xF6;tigem) Rumklettern auch gefunden werden - mein GPS wollte mich partout immer auf der anderen Seite runterschicken...<br/><br/>Danke f&#xFC;r den sch&#xF6;nen Cache an diesem netten, recht einfachen wenn auch sehr kurzen Klettersteig,<br/><br/>1/4 der Kappler w&#xE4;hrend der Lenkzeitpause<br/><br/>in: Canadian Cacher Geocoin<br/>out: -

Found 07 June 2007 tweety&silvester found the geocache

Das war das Ziel unserer heutigen Tour mit Team Roadrunner007. Mit neuer Ausrüstung sind wir das ganze angegangen. Nachdem wir den Einstieg gefunden hatten haben wir schnell gemerkt das man besser nicht ohne Klettersteigset anreist. Anfangs noch etwas zögerlich haben wir schnell Spaß an der Sache gefunden so das wir auf dem Rückweg auch geklettert sind. Ein toller Cache der allen viel Spaß gemacht hat. Danke für die Tour und den Cache.
Tweety&Silvester

Found 17 September 2006 zorest found the geocache

Unser GPS wollte nicht so richtig das Versteck preisgeben. Aber der Hinweis und einwenig Gespühr führten uns zum Cache.
Nach einer schönen Kletterpartie und nem Klettersteiggang an einem herrlichen Wetter noch einen Cache heben... was will man mehr?!
In: Feuerzeug + Flaschenöffner
Out: Minihäuschen

Found 06 November 2005 faluma found the geocache

Bei nicht ganz trockenem Wetter los und lange überlegt obs zu rutschig ist. Dann durch etwas Geschick und nen guten Blick erst den Cache gefunden und dann den Steig gemacht...War nicht sonderlich gut versteckt und nichts zum Tauschen drin? Nur leere Tüten, war das schon immer so?
Schöne Location auf alle Fälle und wir freuen uns auf weitere ähnliche!
Corre und Chris