Recherche de Waypoint : 
 
Melbtal

 Ein kurzer Rundweg mit therapeutischen Elementen - dauert ca. 1 Stunde, umfasst 3-4 km.

par tpo der Dinosaurier     Allemagne > Nordrhein-Westfalen > Bonn, Kreisfreie Stadt

N 50° 42.806' E 007° 05.399' (WGS84)

 Autres systèmes de coordonnées
 Taille : normal
Statut : disponible
 Caché en : 31. décembre 2004
 Affiché depuis : 18. septembre 2005
 Dernière mise à jour : 28. décembre 2016
 Inscription : https://opencaching.de/OC0157
Aussi listé au : geocaching.com 

82 trouvé
9 pas trouvé
10 Remarques
5 Observateurs
0 Ignoré
616 Visites de la page
6 Images de log
Histoire de Geokrety
2 Recommandations

Grande carte

   

Listes de cache

Caches in english par Le Dompteur

Description    Deutsch (Allemand)  ·  English

Parken kannst Du bei N50°42.860' E007°05.426' in einer Anliegersackgasse. Die Buslinie 620 hält an der Hatestelle "Friedrichsruh", Infos hier.

An den angegebenen Koordinaten findest Du einen Gedenkstein mit einer Jahreszahl. Ordne die Ziffern der Zahl ABCD zu.

Bei N50°42.(B-2)CA' E007°05.(D-A)(D/2)(D-A) kommst Du über eine Brücke. Zähle die Backsteine, die auf der Nordostseite die oberste Reihe an der Innenseite bilden. Hähä! (Rettung: 124,292,437 oder 835?) Weise das Ergebnis EFG zu.

Gehe über die Brücke, und dann nach links.

Bei N50°42.FG(A+B)' E007°05.(B-C)B(A+B) beginnt eine Treppe. Zähle alle Stufen aus Holz oder Stein bis zur Hütte. In den letzten Jahren sind allerdings etwa 10 Stufen abhanden gekommen - bedenke das. Hähä! (Rettung: 27,45,68 oder 93?) Weise das Ergebnis HI zu.

Gehe wieder zum Fuss der Treppe und folge dem Pfad.

Bei N50°42.AGH' E007°05.A(I-A)(F-A) ist noch eine Brücke. Überquere sie! Über wieviele Brücken bist Du jetzt insgesamt gegangen? Hähä! (Rettung: 03,06,12 oder 19?) Weise das Ergebnis JK zu.

Biege gleich nach links ab.

Bei N50°42.K(A+D)H' E007°05.AAG findet sich ein Buchstabe auf einem Baum (siehe Bild). Ordne die Quersumme der Position im Alphabet L zu. Hähä! (Rettung: A=1 H=8 M=4 T=2).

baummelbtal.jpg

Bei N50°42.F(D+L)A' E007°05.L(L-J)A: Wieviele Stützbalken tragen das Dach? Setze das Ergebnis zu M.

Bei N50°42.X' E007°05.Y findest Du den Cache, wobei X sich berechnet aus (E!)*(D+A+E+M)+((KFD modulo KD)+K) und Y aus K hoch D * (H+I) - E. Beachte die üblichen Rechenregeln. Hähä! (Rettung: X=(I+L)KM, Y=JGK).

Indice additionnels   Déchiffrer

[Cache] Nz Shß rvarf Onhzrf hagre rvarz notrsnyyrara Nfg

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Images

Spoiler
Spoiler

Utilités

Cette géocache est probablement placé dans les zones de protection suivantes (Info) : Landschaftsschutzgebiet LSG-Stadt Bonn (Infos), Naturpark Naturpark Rheinland (Infos)

Montrer les recommandations de cache des utilisateurs qui ont recommandé ce géocache : tout
Chercher des géocaches prés: tous - trouvable - même type
Télécharger en fichier : GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Lors du téléchargement de ce fichier, vous acceptez nos conditions d'utilisation et la licence de données.

Logs pour Melbtal    trouvé 82x pas trouvé 9x Note 10x

trouvé 17. juillet 2019, 16:35 Bambina2 trouvé la géocache

Heute ging es ins Melbtal zum cachen. Hier wurde heute diesen Multi sowie zwei Tradis und gelöste Mysteries aufgesucht.
Ich konnte alle Caches erfolgreich loggen.

DFDC

trouvé 05. juin 2017, 18:04 joseeee trouvé la géocache

TFTC - Tolles Versteck! Hat Spaß gemacht

Note 11. avril 2016 tpo der Dinosaurier a écrit une note

Ich habe einen (ahem) kleinen Fehler in der Beschreibung korrigiert.

trouvé 27. juin 2015, 15:30 A&S trouvé la géocache

Danke für den schönen Cach. Nach einiger Suche konnten wir dann auch den Micro finden. Tolle Gegend mit einigen interessanten Ausblicken. Das Logbuch ist reichlich voll, es fand sich nur noch etwas Platz auf der Papprückseite des Blockes.

trouvé Recommandé 07. juin 2015, 18:56 mirabilos trouvé la géocache

[#2517] 18:56

Heute konnte ich mich endlich mal zur Melbrunde aufraffen; echt schön hier (das gibt ein blaues Bändchen bzw. ein grünes Sternchen), auch wenn ich zwischendurch dachte „och nö, nicht nochmal da lang“. Ich hatte nur am Præfinal ein Problem: selbst mit Telephonjoker war die Microdose nicht aufzufinden; zum Glück hatten sie die Formel noch, sodaß ich die paar Meter bis zum Final noch retornieren konnte. Dort fand ich ein recht volles Logbuch (auf irgendeiner Rückseite war noch genug Platz für mich, mittendrin), das schon marginal Feuchtigkeit gezogen hatte, und einen Cache im guten Zustand vor. Danke!

In: PathTag

Kurze Erläuterung noch zu meinen doofen Logs auf GS heute: der PocketPC von Anfang 2009 (Marke Eten glofiish X650), der mir bisher als Geocaching-Gerät (für das ich ihn angeschafft habe, weil meine Ausstattung vorher quasi null war) gute Dienste (einziger Wermutstropfen: 64 MiB RAM sind nicht genug) geleistet hat, ist kaputt; der neue (HTC Touch Pro2) ist aber noch nicht einsatzbereit (muß mir scheints erst ein eigenes ROM machen, um den HTC-Müll loszuwerden; selbst nach Downgrade von Windows Mobile 6.5 auf 6.1 ist das noch doof), also habe ich heute mal mit einem Android-Gerät (schon auf CM11 aktualisiert; eigentlich nutze ich das nur für Munzee und ein bißchen langweiliges Ingress) probiert zu cachen… nur lief CacheBox für Android irgendwie (nach einem rasend schnellen PQ-Import) gar nicht, es flackerte nur dauernd das Display und es stürzte ab… und c:geo war auch problematisch – PQ-Import ging gar nicht (so langsam, da­ß ich erst morgen hätte losgehen können), und live war auch von Abstürzen geziert, zwischendurch lief das Netz nicht, die Genauigkeit frustrierte, man konnte nicht genug reinzoomen, die Location Services machen das alles auch eher unpräzise, und selbst sowas einfaches wie Logs vorhalten… naja. Ich weiß jedenfalls nicht, wie man freiwillig mit Android cachen kann, wenn man jemals mal was anderes gesehen hat. Auf jeden Fall bitte ich für die Logs um Entschuldigung; in Zukunft nutze ich halt wieder mehr Papier und Kuli… *seufz*.