Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Chthonia

 Chthonia

von fcvc     Deutschland > Hessen > Kassel, Kreisfreie Stadt

N 51° 19.287' E 009° 28.476' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 11. April 2005
 Gelistet seit: 18. November 2005
 Letzte Änderung: 18. November 2005
 Listing: https://opencaching.de/OC0D0C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

30 gefunden
2 nicht gefunden
1 Hinweis
7 Beobachter
1 Ignorierer
285 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
5 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Chthonia:

Chthonia soll die Schwester des Klymenos gewesen sein,
beide Kinder des Phoroneus.
Sie beide errichteten zu Hermione einen Tempel der Göttin Demeter,
die hier als Thermasia und — in ihrem Heiligtum auf dem Berg Pron —
als Chthonia verehrt wurden.

Auch der Name des Klymenos ist Beiname einer unterirdischen Gottheit,
nämlich des Pluto.


Die oben angegebene Koordinate ist ein Hinweis darauf,
wo die Dose liegen könnte.

Nun liegt es an Euch was Ihr daraus macht.
Vergesst die Cachergrundausstattung nicht !

Jeder sollte wissen, was er tut und was er unterlässt.
Ihr cacht auf eigene Gefahr!
Wenn Ihr Euch unsicher seid, lasst es bleiben.

Bitte keine Hinweise loggen!

Viel Spaß beim Suchen!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Chthonia    gefunden 30x nicht gefunden 2x Hinweis 1x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 10. Juni 2020, 21:43 Gamer-Jason hat den Geocache gefunden

Haha, der war gut! Nur als One Man Army unterwegs, habe ich mir anfangs vor Angst fast in die Hose gemacht.... Lächelnd Ungefähr eine Stunde dauerte meine Suche nach Eindringen in den Untergrund, um den Cache zu finden. Tags zuvor war ich schon einmal am angegebenen Ort und habe die Umgebung abgesucht. Schon das war abenteuerlich... Die daraus entstandene Vorstellung, wo es in den Tempel der Unterwelt gehen könnte, verwarf ich aber wieder.

Heute führte die systematische Suche mit Hilfe einer Karte zur Entdeckung eines Zugangs. Ich begab mich aber zunächst zurück zu meinem "Stützpunkt", um mein Smartphone voll aufzuladen. Am späten Abend ging es dann endlich los. Meiner Meinung nach ist Ersatzequipment zu empfehlen, falls man alleine unterwegs ist. Sollte etwas den Dienst versagen, könnte es sonst sehr ungemütlich werden...

Es war ein tolles Abenteuer! Glücklich konnte ich mich schließlich ins Logbuch eintragen. Das gibt auf jeden Fall eine Empfehlung. TFTC! Phantastisch!

zuletzt geändert am 18. Juni 2020

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 16. Mai 2020 j-he hat den Geocache gefunden

Heute ging es nun daran, Chthonia einen Besuch abzustatten. Letzte Woche war ich schonmal hier, hatte aber einen wichtigen Teil der ECGA nicht dabei. Heute fehlte dieses ECGA-Teil zwar auch, weil es weit entfernt in Braunschweig liegt - aber mit einem zweiten paar Schuhe (welches jetzt eine ganze Weile wird trocknen müssen) geht es ebenso gut.
So ging es hinein in die Unterwelt. Nach etwas Suche war die große Dose auch an einer logischen Stelle gut zu finden.
Das war ein Cache ganz nach meinem Geschmack und bekommt dafür ein verdientes blaues Schleifchen umgebunden.
Danke fürs Legen und Warten.

gefunden 05. Dezember 2016, 20:32 Pogopolo hat den Geocache gefunden

Sehr schön

Hinweis 15. Januar 2016, 15:28 König Moderig hat eine Bemerkung geschrieben

Leider keinen für mich machbaren Zugang gefunden und auch ein bisschen von dem "Zugang verboten - Lebensgefahr"-Schild abschrecken lassen.

TFTC an fcvc,
König Moderig (Nik)

gefunden Empfohlen 25. Mai 2015 Hussel hat den Geocache gefunden

Links rein und rechts wieder raus . Endlich ist die Wathose angekommen und um die zu testen, ging es mal in die Unterwelt von Kassel. Die "Ecke" wo sich das Döschen befindet war schnell ausgemacht, doch da war erstmal nix zu sehen. Also wurde mal das Gebiet weiter auf eigene Faust gründlich erkundet. Irgendwann ging es noch Mal zurück und nach kurzer Suche sprang das Döschen dann einen auch schon fast an....

Da ich wissen wollte wo es auf der anderen Seite rausgeht wurde einfach der Weg fortgesetzt. Schade, hätte ruhig länger sein können .

Danke für den Cache.
Viele Grüße von Hussel