Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Rätselcache
Geheimnisvolles Schild

 Eigentlich ja doch nicht so geheimnisvoll...

von schatzversteckerDD     Deutschland > Sachsen > Dresden, Kreisfreie Stadt

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 51° 07.300' E 013° 46.700' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 05. Oktober 2013
 Veröffentlicht am: 05. November 2013
 Letzte Änderung: 08. Dezember 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC10189
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
436 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   





Dieser Cache trägt seinen Namen eigentlich zu Unrecht, denn geheimnisvoll ist das Schild unten irgendwie nicht.
Aber sicherlich ist es einen Mystery wert.

Um den Cache zu finden, beantwortet die unten stehenden Fragen.


Image and video hosting by TinyPic



So ein Schild, wie ihr es hier oben sehen könnt, ist eigentlich nichts besonderes
und das, was dahinter steckt auch nicht.


Jedenfalls kann man diese Schilder nur im Norden und Nordwesten Dresdens finden.
Und eure Aufgabe ist es nun, genau dieses Schild zu finden und dadurch die unten stehenden Fragen zu beantworten.

Jetzt könnt ihr natürlich den ganzen Tag durch Dresden fahren, in der Hoffnung, eines der Schilder zu finden.

Oder aber ihr begegnet einem der Schilder zufällig, was wohl eher der Fall sein wird.

Habt ihr eines der Schilder gefunden, wisst ihr auch, wo ihr die anderen suchen sollt.





1.


Wo befindet sich das andere Schild mit der Nummer 17?

Findet die Koordinaten heraus und gebt diese auf jeden Fall hier ein.
Dabei ist eine Abweichung von 20m erlaubt.
Habt ihr sie eingetragen, wird euch A angezeigt.


2.


Ca. 25m südlich des in 1. gesuchten Schildes, findet ihr eine nur bedingt geltende Geschwindigkeitsbegrenzung. Bei ... der ... darf man hier nur B km/h fahren.



3.


Ca. 30m nördlich des in 1. gesuchten Schildes, findet ihr einen weißen Buchstaben auf blauem Grund. Dessen Stelle im Alphabet ist C.





Die Zwischenstation wartet bei



N= 4*A*A+4*B*B+3*C*C+59
E= A*B*C/2+40053





auf euch.




Da ich es schon mehrfach erlebt habe, dass Cacher ihr eigenes Werkzeug benutzt haben und dadurch Teile des Caches zerstört haben, gilt für diesen Cache:

Kein eigenes Werkzeug!





Hier könnt ihr eure Koordinaten für die Zwischenstation überprüfen:

geocheck_small.php?gid=61544494f881f34-f



Nutzt den Checker, denn er enthält Parkkoordinaten und etwas, ohne das ihr den Cache nicht findet.


Viel Spaß beim Rätseln, Suchen und Finden wünscht euch schatzversteckerDD!



Auf den Erstfinder wartet eine kleine FTF-Urkunde.




gcvote.php?bannertype=stars&waypoint=GC4

Counter?ID=3401


Flag Counter


<


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Mjvfpurafgngvba: Qrpxry qeru'a - Natrya tru'a!
Svany: Rva xyrvare Mjvyyvat zöpugr hz avpug zrue nyf 7pz va qvr Yhsg trura.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Geheimnisvolles Schild    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 22. November 2017, 19:51 greddler hat den Geocache gefunden

Und wieder ist eines der ewigen Rätsel gelöst. Lange Zeit habe ich immer mal wieder nach dem Schild Ausschau gehalten wenn ich im Norden DDs unterwegs war, aber das führte nicht wirklich zum Erfolg. Erst ein virtueller Überflug zeigte mir endlich etwas ähnliches und jetzt wusste ich wo ich weiter suchen muss. Natürlich bin ich erstmal zum falschen Ende gestürmt, aber dank des Checkers war dieser Irrtum schnell klar und beim zweiten Anlauf konnten die Koordinaten der Zwischenstation gut ermittelt werden. Dahin ging's nun heute Vormittag und trotz intensiver Waldarbeiten vor Ort konnten wir das Gesuchte ziemlich fix entdecken. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, konnte sich auch das interessant versteckte Finale nicht lange vor uns verstecken.
Danke für diese herausfordernde Aufgabe und für's Verstecken vom greddler+Steffi+MINIcacher.

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 18. Oktober 2016 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

laut dem Listing auf der anderen Plattform wird an der Zwischenstation ein Internetzugang benötigt

gefunden 02. Juni 2015, 13:48 tillit23 hat den Geocache gefunden

Schönes Rätsel, daran hab ich länger geknaubelt, hätte es weeeit schneller lösen können. Gut, dass es Events gibt. Numanoid führte mich geduldig zum "Klick" im Kopf. Erstaunlich wie selektiv die Wahrnehmung ist. Sowohl beim Schild als auch am Final ist man im Alltag manchmal einfach blind. Die Zwischenstation war schnell gefunden, aber zwei Mal scheiterte ich am Final. Zuhause dem Wolfgang mein Leid geklagt kam postwendend mehr als erträumt eine detaillierte Beschreibung samt Spoilerbild zurück, merci! Heute beim 3. Mal wieder alleweil gesucht, und dann tschaka! Die Logzettel waren klatschenass, so dass ich mir erlaubte die Dose leicht geöffnet atmungsaktiv zurückzulegen. Es soll die nächsten Tage ja hübsch warm und trocken werden. DfdC #1994 sagt "el Blindo" tillit23.

gefunden 28. November 2014 silberfuchs60 hat den Geocache gefunden

Man oh man ich glaube am Schild bin ich schon 100-mal vorbei man muß schon Insider sein
um die Werte richtig abzulesen und auszurechnen (viele rote Zahlen gehen auf mein Konto)
Dann das ersehnte Grün....also auf zur Zwischenstation...hier nochmal gerechnet und das Finale
(ganz schön tricky) winkte.... Logbuch ist trotz guter Verpackung leicht feucht. TFTC

gefunden 30. März 2014 _TK_ hat den Geocache gefunden

Ach, es hätte so einfach sein können! Das Schild Nr. 15 kann ich (fast) vom Küchenfenster aus sehen. Also wird die 17 wohl nicht weit weg sein? Irgendwie hatte ich bei der Suche aber Tomaten bzw. Schneeflocken auf den Augen, und so bin ich an einem sonnigen Januartag 62 km durch die Gegend geradelt: 3, 5, 7, ... 12. Schluß! Naja, ein paar weitere Radtouren später konnte ich wieder klar denken, der Rest ging dann recht schnell.
Die Zwischenstation hatten wir relativ fix gefunden, aber es war schon dunkel, und die gestellten Fragen konnten nicht aus dem Stegreif beantwortet werden. Hier ist man mit klassischer Ausrüstung (Garmin ST62) im Nachteil gegenüber Smartphone-Nutzern.
Also am nächten Tag noch ein wenig recherchiert. Am Sonntag ging's dann mit Hund und Kindern (meine Frau hielt derweil ein Mittagsschläfchen) auf zum Ziel, dort trafen wir noch ein anderes Cacherpärchen.
Hier zeigte sich wieder der Vorteil eines richtigen Navis - eine gute Antenne ist durch nichts zu ersetzen! Also die auf 3m genauen Koordinaten angepeilt, einen gedachten Kreis mit r=10m abgegrast, und schon hatten wir den Schatz gehoben!

Es großes DANKESCHÖN für die liebevoll gestaltete Stationen!!! Hat mal wieder Spaß gemacht. Und bei der nächsten Suche werde ich erstmal den Verstand benutzen, anstatt wild draufloszuradeln...