Wegpunkt-Suche: 
 
Baykonur

 Basiscache zum Mars One

von Pumuckel&Kuno     Deutschland > Sachsen > Muldentalkreis

N 51° 09.280' E 012° 46.155' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:20 h 
 Versteckt am: 22. April 2014
 Veröffentlicht am: 26. April 2014
 Letzte Änderung: 10. Juni 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC10C18
Auch gelistet auf: geocaching.com 

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
61 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Wer sich für Raumfahrt interessiert, hat bestimmt schon davon gehört:

weil die etablierten Weltraummächte kaum noch Interesse zeigten, hat sich eine Stiftung gebildet um eine Besiedlung des Planeten Mars durchzuführen.

Unter dem Namen "Mars One" wurden in den letzten Jahren 200 000 Bewerbungen angenommen, im Januar 2014 wurden daraus 1000 Geeignete ausgewählt. Unter diesen werden nun in den folgenden Jahren, zum Teil öffentlich im Fernsehen, die 24 ausgesucht welche tatsächlich in gut 10 Jahren als erste Menschen zum Mars fliegen und sich dort für immer ansiedeln.

 

Bei ersten Tests im Wald stellte es sich heraus, dass fast keiner der Bewerber sich im unbekannten Gelände orientieren kann. Daher ist "Mars One" an mich herangetreten mit der Bitte, unter den sogenannten Geocachern wenigstens einige Quereinsteiger zu finden, damit sich die ersten Siedler nicht in den gigantischen Gebirgslabyrinthen des roten Planeten hoffnungslos verirren. 

 Wenn Du diese einmalige Chance in die Weltgeschichte einzugehen nutzen möchtest, dann finde Dich (bei Tageslicht und nicht bei Nebel) am Aussichtspunkt 51° 09.280 012° 46.155 ein. Du erhältst erstmal einen Überblick über den Weltraumbahnhof Baykonur. Der Namensteil "Bay-" kommt von der Firma Bayosan, welche den Weltraumbahnhof mit seiner mächtigen Startrampe errichtet hat und aber leider kürzlich im Baumit umbenannt wurde. Sie kennt sich aus mit Kalk und Zement und liefert auch einen großen Teil von Apparaturen & KnowHow bezüglich der Verwendung von Atemkalk, mit dem der mitgeführte Sauerstoff 30fach effektiver ausgenutzt werden kann. Atemkalk wird bereits traditionell bei Grubenwehren und bei Tauchern in Kreislaufatemgeräten verwendet um aus der ausgeatmetem Luft immer wieder das CO² herauszufiltern. Als Endprodukt bleibt Kalkstein, der auf dem Mars als begehrter Rohstoff weiterverwendet werden soll.

 

Vor der großen Startrampe siehst Du zwei Werkhallen. Die Außenwände der linken Halle werden umgeben von einem ca. 1m breiten farbigen Band. Dein erster Sehtest: welche Farbe hat dieses Band ?

Multipliziere die Buchstabenwerte des 2. und des 3. Buchstabens und verdopple sie,

und Du erhältst A

Dann multipliziere den Buchstabenwert des dritten Buchstabens mit sich selbst und verdopple diese Zahl, das ist B.

 

Parke Dein Fahrzeug bei 51° 09.A 012° 45.B.

15 Meter südwestlich, an der Basis eines Verkehrsschildes, findest Du auf einem Brettchen die naheliegende Position des Modells einer der Raumkapseln, wo Du Dir bitte testweise eine Raumfahrt-Tarnkappe aufsetzt und Dich in die Kandidatenliste eintragen kannst. Brusthöhe schwarzer Deckel - - der "small"-Behälter ist NICHT geeignet, TBs oder Coins aufzunehmen, da man sie dort schlecht wieder herausbekommt.

Natürlich ist dies nur ein kleiner Kurzmulti, denn man eben absolviert um auf der ersten Logbuchseite die vielleicht die Einladung fürden richtigern Mars-Flug.

Leider mußte der entsprechende Bonus-Cache am 9.6.2015 archiviert werden,

die Suche nach einem neuen Mars-Landeplatz läuft ...

 

Folgendes nur zur Info, es ist für den Erhalt der Bonuspositionen nicht zwingend notwendig:

der Marsflug erfolgt mit einem ganzen Dutzend dieser Raumkapseln. Sie werden jeweils an der Spitze einer 100 m langenTrägerrakete zum Mars befördert und zur Landung abgeworfen. Dies erfolgt dann natürlich nicht hier. Sondern auf dem Mars in etwa 60 Millionen km Entfernung.

Die Entfernung zum Bonusmulti soll aber nur eine maßstäbliche Abbildung sein. Nach einem von mir festgelegten Maßstab startest Du auf einer 3,20 m großen Erdkugel und fliegst nach 96 m am 90 cm großen Erdmond vorbei, 5 m vor dem Mars ... 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Thümmlitzwald - Muldetal (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Baykonur    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 19. Dezember 2017, 16:38 climbingkurt hat den Geocache gefunden

Da hatte ich ja Glück heute hier vorbei zu kommen. Die Liste für die Bewerber lag noch aus.
Danke für das Austüfteln und Legen des Cache von climbingkurt

gefunden 14. Februar 2017, 14:10 hemu hat den Geocache gefunden

schnell gefunden, trotz der öden umgebung ein orginelles versteck

tfc

gefunden 04. November 2016 THEO_GB hat den Geocache gefunden

Die Zeit war reif für einen Besuch bei "Baykonur".

Ein Mision zum Mars, dass ist doch mal eine Chance, den Weltraum kennenzulernen und auf dem Mars einen Cache zu verstecken. Das will ich mir nicht entgehen lassen und so absolvierte ich heute den Eignungstest. Dank gutem Orientierungssinn kam ich schnell beim Modell der Raumkapsel an. Dort setzte ich eine Raumfahrt-Tarnkappe auf um von den Muggeln nicht gesehen zu werden. Unterm schwarzen Deckel fand ich die Liste der Bewerber für die 'Mars One'- Mision und trug mich darin als Bewerber mit Orientierungssinn ein.

Ich bin bereit für die 'Mars One'-Mission und sage danke für diesen Cache.

gefunden Empfohlen 17. Oktober 2016, 15:43 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Von der Originallocation habe ich schon einiges gehört, aber dass es hier im schönen Muldental ein Little-Baykonur gibt, hab ich gar nicht gewusst. Zum Glück gibt's ja Kosmonaut Kuno und der hat mich dank diesem Cache zur galaktischen Abflugrampe im Cosmodrom geführt. Der Bewuchs an der Guck-Station war schon etwas zurückgegangen, sodass ich mit etwas Strecken das farbige Band entdecken konnte. Dann wurde fix umgeparkt und bei Station 2 der hölzernen Hinweis gefunden. Mit Riesenschritten ging's dann zum Orbiter, wo ich mich noch kurz vor dem Start ins Betriebsbuch einschreiben konnte. Kurz danach begann auch schon der Countdown und ich machte mich schleunigst vom Acker, bevor der Flightcommander mich entdeckt :D
War zwar eine schnelle Runde aber trotzdem eine tolle Geschichte.Ein dickes Dankeschön an Kuno den Kosmonauten für diesen schönen Cache.

Valar.Morghulis
17. Oktober 2016 # 294

gefunden 01. Mai 2016 Die krasse Herde hat den Geocache gefunden

Auf der Jagd nach einer flüchtigen Nixe sind wir hier vorbeigekommen. Und da erinnerte sich der Herdenvater, dass er hier mal etwas in Pantoffeln gelöst hat, was passen könnte. Also schnell mal einen Kontrollbesuch gemacht - und siehe da, wir konnten uns wenig später als Weltraumkandidaten in die Warteliste eintragen.
Sind ja mal gespannt, ob wir in die kasachische Wüste oder an die Seja eingeladen werden...
Schöne Idee! Danke! 

Viele Grüße von der krassen Herde aus Kiba.

Hier vergeben wir 4.5 Sterne bei GCVote.