Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC - Alles Super (- lativ)

 Gesucht sind die größten, kleinsten, ältesten, kältesten, schiefsten, steilsten, seltesten...

von cacher.ella73     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis

N 50° 19.692' E 007° 45.729' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 19. August 2014
 Veröffentlicht am: 19. August 2014
 Letzte Änderung: 13. Februar 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC112D6

81 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
4 Beobachter
1 Ignorierer
430 Aufrufe
186 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Gesucht sind hier alle Dinge / Orte die in ihrer Beschreibung ein "STEN" beinhalten.

Dabei ist es egal ob es sich dabei um den z.B. höchsten Turm der Welt / Europas / Deutschland oder irgendeiner Stadt handelt.

Euer Fund zählt auch, wenn das Objekt nur zu den z.B. steilsten Standseilbahnen gehört, da es immer wieder zu Streitereien kommt, welcher Ort jetzt zum Beispiel das schiefste Gebäude besitzt. (siehe Hinweis am Ende des Listings)

 

Logregel:

 

  • Das gefundenes Objekt muss vorhanden sein. Nur eine Hinweistafel oder ein Schild geht nicht.
  • Und es muss auch in einem längeren Zeitraum an dieser Stelle zu finden sein.
  • Macht ein Foto davon (mit euch, eurem GPS oder einem anderen persönlichen Gegenstand) und ladet es mit eurem Log hoch.
  • Gebt den Ort und die Koordinaten des Objektes an.
  • Erzählt etwas darüber, nennt ggf. Meterangabe, Grad der Steigung, alter, länge usw.
  • Jedes Objekt darf nur 1x als Fund geloggt werden. (Ausnahme Team-Logs)

 

Die Listingkoordinaten sind somit bereits vergeben, sorry!

ACHTUNG!

Da es schön wäre, wenn möglichst viele Objekte hier vertreten wären, dürft ihr diese Safari 3x loggen. (Wer keinen zusätzlichen Fund loggen will, kann  - insofern er möchte- einen Hinweis loggen.) Allerdings müssen dann die Orte an denen ihr die Objekte gefunden habt mindestens 10 km auseinander liegen!

 

 

Viel Spaß!


Hinweis:

Die Listingkoordinaten liegen auf dem schiefen Turm von Dausenau.

 

Der schiefe Turm von Dausenau wurde in der Folge der Stadtrechtsverleihung 1959 errichtet und war als Obertor für die Sicherung der Stadt zuständig.
Der Turm (ursprüngliche Höhe ca. 25 m) neigt sich mittlerweile 2,46 Meter in Richtung der Hauptstraße.
Ab 1950 wurde er um ca. 7,5 Meter abgebrochen, da die Schräglage immer bedrohlicher wurde.
Die Bewegungen des Turmes werden anhand von Gipsmarken beobachtet. (Die Siegel werden genau über einen Spalt angebracht, wenn das Siegel bricht, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Neigung des Turmes immer noch weiter voranschreitet.
Das letzte Siegel von 1979 ist noch intakt, allerdings führt ein Riss in der Nähe des Siegels vorbei.)
Laut Wikipedia ergab eine genaue Messung im Jahr 2003 eine Abweichung des Turms von Dausenau um 5,8 Gon. Folglich müsste der Dausenauer Turm mit 5,24 Grad den Weltrekord von Suurhusen (Schiefster Turm der Welt) gebrochen haben.


Genaueres (Ursache für die Neigung) kann man in folgendem Link nachlesen:

Schiefer Turm

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Nassau (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC - Alles Super (- lativ)    gefunden 81x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

gefunden 05. März 2019 Galadries hat den Geocache gefunden

Hier kommt eine gewaltige "Kunst am Wegesrand":
25m hoch, 234t Gußeisen, davon das größte 15t auf die Waage bringend, das ist das Monument "Elbquelle von Prof. Immendorf in Riesa.

N 51 18.504 E 013 17.647

Eine Wintereiche auf einem Gemälde von Caspar David Friedrich hat den Künstler zu dieser größten eisernen Skulptur Europas inspiriert. Na, wenn das nicht "Super" ist.

Bilder für diesen Logeintrag:
Super-EisenbaumSuper-Eisenbaum
BelegfotoBelegfoto

gefunden 01. März 2019 Galadries hat den Geocache gefunden

Diesen Terrassenweinberg sahen wir auf der anderen Elbseite von der Rehbockschänke (N 51 08.352 E 013 29.947) aus.

Es ist der Weinberg der jeweils amtierenden Sächsischen Weinkönigin mit dem Lusthäuschen "Schwalbennest", dessen Koordinaten wir aus der Karte entnahmen.

N 51 08.350 E 30.693

https://de.wikipedia.org/wiki/Sächsische_Weinkönigin

Hier gleich dazu ein Superlativ:
Unter den Weinköniginnen Deutschlands hat nur die Sächsische einen eigenen Weinberg.

https://web.archive.org/web/20131024125226/http://www.weinbauverband-sachsen.de/de/Saechsische-Weinkoenigin/Weinberg-der-Weinkoenigin/

Bilder für diesen Logeintrag:
Königinnen-WeinbergKöniginnen-Weinberg
BelegfotoBelegfoto

Hinweis 13. Februar 2019 cacher.ella73 hat eine Bemerkung geschrieben

Listinganpassung:

Ab sofort sind hier nur noch 3 Fundlogs pro Person erlaubt.

 

Happy Opencaching!

Hinweis 13. Februar 2019 Elbschnatz hat eine Bemerkung geschrieben

Ich könnte hier gleich noch ein Superlativ nennen, wenn das gänge, denn die Hälfte alle Funde stammt von mir.

Ich glaube aber nicht, daß Sachsen die meisten Superlative hat. Aber mit Sicherheit die meisten bei dieser Safari, der ich gern weitere Empfehlungen geben würde, wenn das möglich wäre.

Nochmal Glückwunsch an cacher.ella für diese geniale Idee mit dieser Super-Safari. Bald werden durch OC ohnehin die Logzahlen begrenzt, dann muß ich eventuelle weitere Funde bei mir einlagern.

gefunden Empfohlen 13. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die Meißner Konditorei Zieger am Ende der Burgstraße, bekannt durch die Meißner Fummel, ist auch der weltweit einzige Betrieb, der dieses seltsame und einzigartige Gebäck herstellt.

N 51 09.902 E 013 28.209

Lest selbst was man darunter versteht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Meißner_Fummel

Viele der Touristen, die bei Zieger vorbeikommen, nehmen sich eine Fummel als Souvenier mit. Aber ob sie diese heil bis nach Hause bringen, ist stark anzuzweifeln. So ein Ding zu kaufen ist rausgeschmissenes Geld. Die gute Sächsische Eierschecke oder die Meißner Quarktorte lassen sie unbeachtet.
Da finde ich schon den Brauch mit den Brautpaaren besser.

Aber die Hintergründe sind bemerkenswert und auch schon einzigartig, denn welcher Herrscher produzierte sein eigenes Porzellen und lies es auch noch von trunksüchtigen berittenen Boten transportieren, die es anfangs häufig zerdepperten.

Bilder für diesen Logeintrag:
Fummelbäcker ZiegerFummelbäcker Zieger

gefunden 11. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Der schönste Milchladen der Welt befindet sich in Dresden in der Bautzner Str. 79.

N 51 03.827 E 013 45.594

Es ist die "Dresdner Molkerei Gebrüder Pfund" oder meist als Pfunds Molkerei bezeichnet.

Innen ist jegliches Fotografieren strikt verboten. Als ich mein Anliegen mit dieser "Supersafari" vorbrachte, gestattete man mir ein Foto. Hier ist es.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pfunds_Molkerei

Bilder für diesen Logeintrag:
Pfunds Molkerei Bild 1Pfunds Molkerei Bild 1
Pfunds Molkerei Bild 2Pfunds Molkerei Bild 2
Pfunds Molkerei Bild 3Pfunds Molkerei Bild 3

gefunden 11. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Der Reichenturm in Bautzen wird auch der "Schiefe Turm von Bautzen" genannt.

N 51 10.867 E 014 25.643

https://de.wikipedia.org/wiki/Reichenturm

Die Spitze des Turmes befindet sich 1,44m NW von der Stelle, wo sie eigentlich sein sollte.

Der Bautzner Reichenturm ist somit der schiefste Turm Sachsens.


Reichenturm: "Welcher Turm ist der schiefste hier?"

Herr Enzyklo: "Herr von Reichen, Sie sind der schiefste hier. Aber hinter den Bergen, genannt die Alpen, da steht einer, der noch schiefer ist als Ihr. Außerdem ist der dort 1000mal bekannter als Ihr. Den kennt sogar meine Lisa aus Riesa."

Bilder für diesen Logeintrag:
Reichenturm BautzenReichenturm Bautzen
schiefer Bautznerschiefer Bautzner
BelegfotoBelegfoto

gefunden 11. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Das Denkmal für Rudolf II. am Bautzner Reichenturm ist das weltweit einzige Monumental-Bildnis dieses Herrschers.

N 51 10.867 E 014 25.643

https://de.wikipedia.org/wiki/Reichenturm

Bilder für diesen Logeintrag:
Rudolf II.Rudolf II.
ReichenturmReichenturm
HinweistafelHinweistafel

gefunden 11. Februar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Eine der größten Simultankirchen Deutschlands ist der Dom St. Petri zu Bautzen.

Turm: N 51 10.964 E 014 25.398

Er ist die erste Simultankirche Deutschlands.


Während der Reformation gab es hier bis zum Jahre 1543 nur Zank und Streit zwischen Katholiken und den Anhängern Luthers. Jede Gemeinde wollte den Dom für sich beanspruchen. So wurde ein Vertrag zuwege gebracht, der beide Gruppen zur Domnutzung führte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dom_St._Petri_(Bautzen)

Bilder für diesen Logeintrag:
Dom zu BautzenDom zu Bautzen

gefunden 20. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Soeben loggte ich zum Thema Treppentürme mit schrägen Fenstern (OC12C47) und recherchierte zum Dresdner Jägerhaus.
 
https://de.wikipedia.org/wiki/Jägerhof_(Dresden)

Linker Treppenturm: N 51 03.453 E 013 44.633

Dabei machte ich die Feststellung, daß dieses Gebäude das älteste in der Dresdner Neustadt ist. In der Wikipedia ist zwar vom ältesten Baudenkmal die Rede, aber ich nenne es das älteste Gebäude des gesamten Dresdenteils auf der rechten Elbseite. Denn ein eventuelles älteres Haus hätte die Denkmalpflege schon lange auf ihre Liste gesetzt. Alte erhaltene Gebäude können auch nur im Inneren der alten Stadt- bzw. Festungsmauern liegen.

Das ist ein Superlativ, nur auf einen Teil Dresdens bezogen.

Aber ich wage hier noch eine ganz andere, evtl. deuschlandweite oder sogar noch weiter reichende Behauptung aufzustellen und mache hier aber keinen Fund geltend, weil mir 1. die Beweise fehlen und ich 2. feststelle, daß fast nur ich hier die Superlative finde.

Dabei hat unser Deutschland, Europa und die Welt eine schier unermessliche Fülle an Logmöglichkeiten.

Das Dresdner Jägerhaus ist das einzige historische Gebäude, das an einer Front drei Treppentürme mit schrägen Fenstern und in unterschiedlicher Wendelrichtung hat.

Wer kann das widerlegen?

Bilder für diesen Logeintrag:
Jägerhaus DresdenJägerhaus Dresden

gefunden 17. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am gestrigen Nachmittag unternahmen wir eine schöne Runde durch Dresdens Zentrum. Dabei kamen auch die Safaris nicht zu kurz.

Dresden besitzt die älteste und größte Raddamferflotte der Welt. Professor Schubert konstruierte schon 1836 die ersten Dampfer für Dresden, von denen die "Königin Maria" schon im nächsten Jahr die Elbe befuhr.

Heute ist die Sächsische Dampfschiffahrts-GmbH & Co. Conti Elbschiffahrts KG der Betreiber.

https://www.saechsische-dampfschiffahrt.de

Der Liegeplatz der Schiffe befindet sich unterhalb der Brühlschen Terrasse am Terrassenufer.

N 51 03.220 E 013 44.710

Ein weiteres Superlativ im Weltmaßstab, das aber nicht Gegenstand einer neuen Safari werden soll, ist die Dampfmaschine der Diesbar.

https://www.saechsische-dampfschiffahrt.de/schiffe/personendampfer-diesbar/

Hier fand der Skiweltcup Dresden - vor spektakulärer Kulisse statt. Wir schauten dann noch etwas den Amateuren zu, die jetzt hier ihre Wettkämpfe austrugen. Zur Zeit waren es die Ärzte der Uniklinik.

Bilder für diesen Logeintrag:
Flotte am gegenüberliegendem UferFlotte am gegenüberliegendem Ufer
Die PillnitzDie Pillnitz
Die PirnaDie Pirna
Die LeipzigDie Leipzig
BelegfotoBelegfoto

gefunden 16. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Gerade bin ich beim Umsetzen meiner neuesten Safari-Idee mit den Geweihen und stoße bei der Recherche auf ein neues Superlativ. Das Geweih kann bis zu 2cm am Tag wachsen. Damit ist es das Organ im Tierreich, welches sich am schnellsten bilden kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geweih

Um es kurz zu machen, gebe ich hier mal was wieder, was die Ownerin eigentlich schon kennt, das aber als Beleg, siehe Hirschkopf mit diesem schnell wachsenden Organ, hier sehr gut paßt.

In Meißen befindet sich das Hirschhaus (Markt Nr. 2), was auf den alten Gasthof "Zum Rothen Hirsch", der im Jahre 1498 erstmals erwähnt wurde und früher das "erste Haus am Platze" war, zurückgeht. Der Hirschkopf, der vor einigen Jahren restauriert wurde, befand sich am Vorgängerbau und besteht aus Sandstein mit einem echten Hirschgeweih. Das jetzige schöne Wohn- und Geschäftshaus im Stil der Neorenaissance ersetzte im Jahre 1901 das alte Gebäude.

N 51 09.796 E 013 28.250

Eine alte Sage erzählt, daß ein Jäger seine Blicke von der nackten Jagdgöttin Diana nicht abwenden konnte, als er sie beim Baden überraschte. Sie war so zornig über diese Dreistigkeit des geilen Kerls, daß sie ihn in einen Hirsch verwandelte. Ihre Jagdhunde durften ihn dann zerfleischen.

Heute ist es zum Glück nicht mehr so gefährlich, wenn "Mann" sich an einem gut gebauten Prachtweib erfreut, denn sonst wäre es hier wie im Wildgehege Moritzburg.

Bilder für diesen Logeintrag:
HirschgeweihHirschgeweih
BelegfotoBelegfoto
Rothirsch in Moritzburger Wildgehege.Rothirsch in Moritzburger Wildgehege.


zuletzt geändert am 18. Januar 2019

gefunden 13. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Eine gestrige Safari im Gebiet zwischen Wilsdruff und Meißen brachte reichlich "Beute" zur Strecke. Besser: "Vor die Linse".

Das Rathaus Wilsdruff besitzt ein Turmglockenspiel.

N 51 03.117 E 013 32.266

Es ist das erste Glockenspiel der Welt mit gläsernen Glocken. Dazu kam rubinrot gefärbtes Glas, welches in der Lauschaer Glashütte erschmolzen und geformt wurde, zum Einsatz.

Der Meißner Turmuhrenbauer Klaus Ferner, der auch die wundervolle Turmuhrenanlage im Hausmannsturm des Dresdner Residenzschlosses schuf, arbeitete hier mit Günter Schwarze, einem Professor an der Dresdner Musikhochschule, zusammen.


https://www.wilsdruff.de/?pgId=433

Schade, daß als Vogelschutz so grobes und noch dazu helles Gitter eingesetzt wurde.

Bilder für diesen Logeintrag:
GlasglockenspielGlasglockenspiel
BelegfotoBelegfoto

gefunden 11. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Gestern im Internet gefunden. Heute aufgesucht. Jetzt wird hier geloggt. Und dabei entstehen neue Ideen:
1. ein namhaftes Haus in Meißen
2. neue Safari

Das Schmale Haus Meißen ist des schmalste Haus der Stadt Meißen. Es könnte sogar sein, daß man das Gebiet noch erweitern kann, denn dieses Haus ist mit einer Breite von nur 2,65m schon ein rechter "Dürrländer".

Ich stelle vor: Schmales Haus in der Neugasse 48

N 51 09.675 E 013 28.271

Das Schmale Haus Meißen hat seinen Namen durch den Schmales Haus e.V. , einem gemeinnützigen Verein, der jungen Menschen von 6 bis 16 eine Stätte der Begegnung, Betreuung und Beratung zur Verfügung stellt. Hier könnt Ihr Euch selbst weiter informieren.

http://www.schmales-haus-meissen.de/haus/geschichte.htm

Bilder für diesen Logeintrag:
schmalstes Haus Meißensschmalstes Haus Meißens

gefunden 10. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Eine weltweit einmalige Gedenkstätte für Kriegsopfer ist die Meißner Nikolaikirche.

N 51 09.407 E 013 28.175

Die weltweit größten Figuren aus Meissener Porzellan und 14 Porzellan-Epitaphe mit ca. 1800 Namen der Gefallenen Meißner im 1. Weltkrieg befinden sich seit 1929 hier. Viele weitere Porzellanfiguren zeugen auch von den Fähigkeiten der Manufakturisten der damaligen Zeit. Die Plastiken der beiden trauernden, ihre Kinder schützenden, Frauen zu beiden Seiten des Altars sind mit 2,5 Metern überlebensgroß.

Ein weiteres Superlativ, zwar nicht welt- oder Deutschlandweit, ist das Alter der Kirche. Sie ist das älteste Gebäude Meißens. Manchmal wird sie heutzutage auch als die "Porzellankirche von Meißen" bezeichnet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaikirche_(Meißen)

Bilder für diesen Logeintrag:
Gedenkstätte für Kriegsopfer Bild 1Gedenkstätte für Kriegsopfer Bild 1
Gedenkstätte für Kriegsopfer Bild 2Gedenkstätte für Kriegsopfer Bild 2
Gedenkstätte für Kriegsopfer Bild 3Gedenkstätte für Kriegsopfer Bild 3
Gedenkstätte für Kriegsopfer Bild 4Gedenkstätte für Kriegsopfer Bild 4
BelegfotoBelegfoto


zuletzt geändert am 11. Januar 2019

gefunden 06. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Hier mal das erste Schiffshebewerk der Welt. Dieses Gebäude entpuppt sich als wahre Safari-Fundgrube. Ich fand das heute im meinem Archiv und füge die Kopie bei:

Bei Halsbrücke an der Freiberger Mulde steht noch das restaurierte Mauerwerk vom Kahnhebehaus, was man als erstes Schiffshebewerk der Welt bezeichnen kann.

N 50 57.676 E 013 20.289

Hier wurden mit Erz beladene Kähne mit Flaschenzügen und Muskelkraft aus dem Unterwasser gehoben, über das Oberwasser gerollt und wieder abgelassen. Aber lest selbst:

https://de.wikipedia.org/wiki/Erzkanal_im_Freiberger_Nordrevier

https://de.wikipedia.org/wiki/Kahnhebehaus

https://de.wikipedia.org/wiki/Schiffshebewerk

Bilder für diesen Logeintrag:
Kahnhebehaus HalsbrückeKahnhebehaus Halsbrücke
von der Oberwasserseitevon der Oberwasserseite
HinweisschildHinweisschild
Blick über die Freiberger MuldeBlick über die Freiberger Mulde

gefunden 06. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Bei einem kleinen Garsebachausflug mit Verdauungsspaziergang sahen wir am Ortseingang am ansteigenden Nauweg diese Hinweistafel.

N 51 07.740 E 013 26.358

Es handelt sich hier um das größte Pechsteinlager in Mitteleuropa und somit Deutschlands, um es präziser auszudrücken.

https://de.wikipedia.org/wiki/Garsebacher_Schweiz

Diese Talweitung des Triebischtals mit den markanten Felsklippen bezeichnet man auch als Garsebacher Schweiz.

Bilder für diesen Logeintrag:
HinweistafelHinweistafel
Pechsteinklippen von SüdenPechsteinklippen von Süden

gefunden 06. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Oederan befindet sich das "Klein Erzgebirge", einer der ältesten Miniaturparks der Welt. In Deutschland ist er der älteste.

N 50 51.708 E 013 10.456

https://de.wikipedia.org/wiki/Miniaturpark_Klein-Erzgebirge

In diesem Superlativ ist noch ein weiterer eingebettet, den ich aber nicht extra loggen will:
Die Verschiebung der Dekanatskirche Mariä Himmelfahrt in Most. Die Stadt Most, das alte Brüx, wurde der Braunkohle geopfert. Was so alles geschah .... googelt mal.

Bilder für diesen Logeintrag:
Klein Erzgebirge Bild 1Klein Erzgebirge Bild 1
Klein Erzgebirge Bild 2Klein Erzgebirge Bild 2
Klein Erzgebirge Bild 3Klein Erzgebirge Bild 3
Klein Erzgebirge Bild 4Klein Erzgebirge Bild 4
Klein Erzgebirge BelegfotoKlein Erzgebirge Belegfoto

gefunden 05. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Ich fasse hier mal ein paar Superlative zu einem Log zusammen:

1. Das am weitesten nördlich und auch östlich gelegene Weinbaugebiet Deutschlands ist Sachsen.

2. Das einzige Weinbaugebiet, in dem Goldriesling erzeugt wird, ist Sachsen.

3. Die erste Deutsche Weinbaugesellschaft war von 1799 die "Sächsische Weinbaugesellschaft".

4. Die erste europäische Winzerschule wurde in Sachsen gegründet.

5. Der beste deutsche Wein wächst natürlich, wie kann es anders sein, in Meißen.

6. Die schönste Weinsicht Sachsens war 2012 der Blick aus dem Weinberg vom Staatsweingut Schloß Wackerbarth hinunter ins Elbtal und zum Schloß Wackerbarth.

7. Schloß Wackerbarth ist die älteste Sektmanufaktur Sachsens.

8. Der beste Sekterzeuger Deutschlands (Deutscher Sekt Award 2018) ist Schloß Wackerbarth.

9. Schloß Wackerbarth ist das erste europäische Erlebnisweingut.

10. Das Weingut Schloß Wackerbarth hat die schönsten historischen Bauwerke auf seinem Areal.

Mein Beleg-Foto wurde vom Standort N51 06.960 E 013 37.296 gemacht.

Die Punkte 5 und 10 können nicht durch Fundstellen belegt werden. Das müßt Ihr mir auch so glauben.

Bilder für diesen Logeintrag:
Die schönste Weinsicht SachsensDie schönste Weinsicht Sachsens

gefunden 05. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Beim Erstellen des Textes zum letzten Log bin ich noch hierauf gestoßen, was ich schnell noch als Eigenkopie einfügen möchte:

OC12B50 "Gemauerte Industrieschornsteine"

Einer der markantesten Schornsteine hier bei uns ist die Halsbrücker Esse. Auf dem Bild 2 ist das Ziegelmauerwerk gut zu sehen. Dieser Schonstein ist der höchste in Europa, der mit Ziegeln gemauert wurde.

N 51 57.658 E 013 21.264

Bemerkenswert ist seine Baugeschichte. Besonders, wenn man diese mit heutigen Objekten vergleicht, in Bezug auf Neuheit, Planung, Genehmigungsverfahren, Ausführung, Qualität, Lebensdauer und besonders dem gesamten zeitlichen Verlauf.

Wir leben heute zwar in der sogenannten schnellebigen Zeit (fff no no) aber geht denn wirklich alles schneller? Ich finde, hier gibt es viele langsamlaufende Mühlen, die noch langsamer mahlen. Und auf der anderen Seite krankmachende Hektik.

https://de.wikipedia.org/wiki/Halsbr%C3%BCcker_Esse

http://www.unbekannter-bergbau.de/inhalte/spot_13_004_HalsbrueckeHoheEsse.html

Bilder für diesen Logeintrag:
Halsbrücker EsseHalsbrücker Esse

gefunden 05. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die erste Gaslaterne zur Straßenbeleuchtung auf dem europäischen Festland betrieb der Professor für Chemie an der Freiberger Bergakademie W. A. Lampadius im Jahre 1811 an seinem Wohnhaus in Freiberg.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_August_Lampadius

Diese war wesentlich lichtschwächer als spätere Gasleuchten, denn sie brannte mit offener Flamme, hatte also noch keinen Glühstrumpf. Wobei man bei der Verbrennung mit offener Flamme noch große Abhängigkeiten von der Zusammensetzung des Gases und der Gestaltung des Brenners beachten muß.
Aber der Anfang war gemacht. Dann ging die Entwicklung und Einführung der Gasbeleuchtung rasant weiter. Die Gasanstalten produzierten damals das Gas nicht vorrangig für die Gasherde, sondern für die Beleuchtung. Deshalb nannte man es früher auch Leuchtgas.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gasbeleuchtung

Auch Lampadius was es, der 1816 in der Halsbrücker Hütte bei Freiberg die erste mitteleuropäische industrielle Gaserzeugungsanlage in Betrieb nahm.
Auf diesem Gebiet gibt es hier noch viele weitere Superlative, die ich hier aber nicht in einzelne Safarilogs splitten möchte. So war z.B. Dresden die erste deutsche Stadt in der 1828 ein Gaswerk ohne ausländische Mitwirkung erbaut wurde.

Meine Beispielgaslaterne steht in Freiberg neben dem Dom in der Gasse Am Dom.

N 50 55.218 E 013 20.624

https://tu-freiberg.de/presse/historische-gaslaterne-und-neues-denkmal-zu-ehren-wilhelm-august-lampadius-eingeweiht

Wenn ich mal wieder nach Freiberg komme, mache ich noch ein Foto der nachgebauten Lampadius-Lampe.
Treffend ist hier auch der Name des Erfinders und die Erfindung.

Bilder für diesen Logeintrag:
Freiberger GaslaterneFreiberger Gaslaterne
BelegfotoBelegfoto
Modell der Freiberger AltstadtModell der Freiberger Altstadt

gefunden 05. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Auf dem Gelände des ehemaligen Klosters Heilig Kreuz in Meißen, dort wo das Meißner Hahnemannzentrum seinen Sitz hat, steht der älteste Weinstock Sachsens. Genauer gesagt des Weinbaugebiets Sachsen, das ja größer ist.
Der Weinstock ist sehr vital, wie man aus der großen Laubwand auf meinem  Foto vom 08.08.18 ersehen kann.

N 51 10.495 E 013 27.487

http://pillnitzer-weinberg.de/?p=1264

Bilder für diesen Logeintrag:
Der älteste RebstockDer älteste Rebstock
HinweisschildHinweisschild
BelegfotoBelegfoto

gefunden 05. Januar 2019 Dimer hat den Geocache gefunden

Bei einem Altstadtbummel bin ich auch in die Lambertii-Kirche gegangen und habe mir die drei Käfige am Turm der Lamberti-Kirchturm angeschaut, Fotos gemacht und die Koordinaten ermittelt.
Es sind die höchsten Körbe Münsters, wenn nicht auch Deutschlands wo drin tote Menschen zu Schau gestellt werden.

Das 1534 entstandene Täuferreich von Münster war ein reformatorische Bewegung, die sich durch Gewalt und Terror etablierte. Es endete im Juni 1535 mit der Rückeroberung der Stadt durch den Fürstbischof Franz von Waldeck. Noch heute zeugen hiervon die Käfige an der Lambertikirche, in der die zum Tode verurteilten drei Oberhäupter der Täufer nach ihrer Hinrichtung in Käfigen an den Turm der Lambertikirche gehangen wurden.Kirche angeschaut, Fotos gemacht und die Koordinaten ermittelt.(WIKEPEDIA9

Unter de.wikipedia.org/wiki/Täuferreich von Münster wird die Geschichte des Täuferreichs von Münster ausführlich beschrieben.

Koordinaten: N51°57.775 E007° 37.739

Bilder für diesen Logeintrag:
Käfige am Lamberti-KirchturmKäfige am Lamberti-Kirchturm
BeweisBeweis

gefunden 04. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Einer der weltältesten Ansichtskartenverlage und der älteste Kunstverlag in Sachsen Brück & Sohn wird am 31. März seine Arbeit einstellen weil kein Nachfolger gefunden wurde. So steht es heute in der Sächsischen Zeitung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCck_%26_Sohn

N 51 09.799 E 013 28.209

Bilder für diesen Logeintrag:
Brück & SohnBrück & Sohn

gefunden 29. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die älteste heute noch bestehende Institution in Sachsen ist das im Jahre 968 im Zusammenhang mit dem Bistum Meißen gegründete Hochstift.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hochstift_Mei%C3%9Fen

N 51 09.952 E 013 28.259

Bilder für diesen Logeintrag:
Dompropstei MeißenDompropstei Meißen

gefunden 29. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden hat insgesamt 20.000 m² Ausstellungsfläche wird damit zum größten Museum in Deutschland.

N 51 04.717 E 013 45.578

https://www.mhmbw.de/facts/11-mhmkat

Bilder für diesen Logeintrag:
Militärhistorisches Museum der Bundeswehr DresdenMilitärhistorisches Museum der Bundeswehr Dresden

gefunden 29. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Dresden hatte das erste Kugelhaus der Welt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kugelhaus_(Dresden)

In Dresden am Wiener Platz direkt gegenüber vom Hauptbahnhof und gewissermaßen am Anfang der Prager Straße steht das Kugelhaus. Es heißt korrekt Kugelhaus am Wiener Platz, denn Dresden hatte schon früher ein Kugelhaus aus dem Jahre 1928. Es stand nur 10 Jahre, dann wurde es von den Nationalsozialisten als undeutsch gebrandmarkt und abgerissen.

Dieses neue Kugelhaus hier sollte ursprünglich den Wissenschaftsstandort Dresden präsentieren, was aber mangels Nutzern nicht realisiert werden konnte. So dient der Gebäudekomplex mit der eingefangenen Kugel derzeit als Einkaufstempel und futuristischer Gastronomie im oberen Teil, wo man sich wie in einem Raumschiff fühlt.

N 51 02.470 E 013 43.976

Bilder für diesen Logeintrag:
Kugelhaus am Wiener PlatzKugelhaus am Wiener Platz

gefunden 29. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Freiberg im Schloß Freudenstein befindet sich die weltgrößte Mineraliensammlung. Die terra mineralia der TU Bergakademie Freiberg ist zugleich auch die schönste auf der Welt.

N 50 55.232 E 013 20.418

Mein Foto machte ich im Innenhof des Schlosses. Man darf sich nicht von der eigenartig wirkenden Fassade und dem schlichten Eingangsvorbau leiten lassen. Was man drinnen zu sehen bekommt ist einfach ... . Hier wird die Wortwahl schwierig. Man muß keine besondere Ahnung von Mineralogie haben und kann nur staunen, was die Natur auf diesem Gebiet so alles hervorgebracht hat. Viel Zeit sollte man aber einplanen. Wir waren vor einigen Jahren über 2 Stunden drin.

Werbung ist zwar hier verboten, aber ich sage trotzdem: "Das sollte man sich mal anschauen."

Bilder für diesen Logeintrag:
Eingang im Innenhof Schloß FreudensteinEingang im Innenhof Schloß Freudenstein

gefunden 18. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Der Oberauer Tunnel war der erste Eisenbahntunnel, der auf dem europäischem Festland für eine Fernbahnlinie entstand.

N 51 11.623 E 013 32.730   (Standort des Denkmals)

Heute ist dort ein sehr tiefer künstlicher Geländeeinschnitt mit der zweigleisigen Bahnlinie zu sehen, denn 1933 war es kostengünstiger, den Tunnel ganz abzutragen statt zu vergrößern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Oberauer_Tunnel

Bilder für diesen Logeintrag:
TunneldenkmalTunneldenkmal
HinweistafelHinweistafel
Blick hinunterBlick hinunter
Blick westwärtsBlick westwärts

gefunden 17. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Dresden am Zwingerteich hinter der Semperoper steht eine Stele für Heinrich Schütz.

N 51 03.288 E 013 43.965

Er war der erste Komponist von europäischem Rang und schuf die erste deutsche Oper.

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Sch%C3%BCtz

Bilder für diesen Logeintrag:
Heinrich-Schütz-SteleHeinrich-Schütz-Stele

gefunden 15. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Karl May ist wahrscheinlich der meistgelesene und am häufigsten übersetzte deutsche Schriftsteller. Wenn das nicht der Fall sein sollte, muß es widerlegt werden, weil hier keine eindeutige Aussage gemacht wird:

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_May

Hier eine Kopie meines Logs OC1241A "Auf Safari - Ruhestätten berühmter Persönlichkeiten":


Karl May, der Schriftsteller Nr. 1 meiner Jugendzeit, hat seine Ruhestätte in Radebeul. Sein Grabmal haben wir vor ein paar Tagen besucht, als wir von Dresden mal diese Route nach Meißen wählten. Es war schon etwas Dämmerung eingetreten, als wir dann vor dem Monument standen.

N 51 05.911 E 013 40.041

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_May

https://de.wikipedia.org/wiki/May-Grabmal

Bilder für diesen Logeintrag:
Karl Mays GrabmalKarl Mays Grabmal

gefunden 09. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am 7. April 1839 wurde die ersten deutsche Fernbahnstrecke Dresden - Leipzig mit der Fertigstellung der Riesaer Elbbrücke eröffnet. Das andere Projekt, die Trasse über Meißen zu führen, wurde zum Leidwesen der Meißner aus Kostengründen verworfen. Man baute 1842 in Niederau diesen Bahnhof und verband Meißen mit einer ca. 5km langen schnurgeraden Chaussee durch die Nassau mit diesem Bahnhof.

N 5110.590 E 013 33.642

Bis zum Jahr 2000, als die Deutsche Bahn das Bahnhofsgebäude verkaufte, war es das älteste in Betrieb befindliche Bahnhofsgebäude Deutschlands.

Falls diese Tatsache diesen Log zunichte macht, verweise ich auf die Ersatzmöglichkeit, die erste deutsche Ferneisenbahn, die ja schließlich hier durchführt, zum loggen zu nutzen. Ella entscheide bitte!

Bilder für diesen Logeintrag:
Bahnhof Niederau Bild 1Bahnhof Niederau Bild 1
Bahnhof Niederau Bild 2Bahnhof Niederau Bild 2
Bahnhof Niederau HinweistafelBahnhof Niederau Hinweistafel
Bahnhof Niederau FahrplanausschnittBahnhof Niederau Fahrplanausschnitt

gefunden 05. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Nun ist das Ding schon wieder ausgefallen. Für die Meißner und ihre Gäste ärgerlich, für mich eine Safarilösung.

Die Meißner ärgern sich, weil viel Geld sinnlos verpulvert wird, und die Lächerlichkeit zunimmt. Gäste Meißens ärgern sich, weil sie nicht bequem auf den Burgberg kommen. Von denen, die Gefangene waren und von der Feuerwehr gerettet werden mußten, will ich gar nicht reden.

Ich spreche hier vom Panorama-Schrägaufzug zum Meißner Burgberg.

Talstation N 51 09.981 E 013 28.156

Ich behaupte jetzt einfach mal:

Dieser Panorama-Schrägaufzug ist der störanfälligste der Welt.

Sollte das widerlegt werden, gehe ich über Europa, Deutschland, Sachsen zurück, denn nach den Logbedingungen behält er die Gültigkeit.

Bilder für diesen Logeintrag:
Panorama-Schrägaufzug zum Meißner BurgbergPanorama-Schrägaufzug zum Meißner Burgberg

gefunden 03. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die steilste Straße Sachsens ist mit angegebenen 25% der Burgberg in Kriebstein.

N 51 02.563 E 013 01 104 (Bild 4)

Diese Straße führt direkt am Eingang der Burg vorbei. Wer zum Hafen der Talsperre will und aus Richting Waldheim kommt, fährt hier lang, so wie auf meinen Bildern. Bei trockener Straße ist das völlig problemlos, da rutscht nichts. Aber bei Nässe oder Glätte auf dem Kleinpflaster sieht die Sache dann anders aus.

Es laufen Bestrebungen, den Straßenverlauf ab 2019 zu verändern, was aber mit großen Problemen verbunden ist.

Bilder für diesen Logeintrag:
Am Schloßberg Kriebstein Bild 1Am Schloßberg Kriebstein Bild 1
Am Schloßberg Kriebstein Bild 2Am Schloßberg Kriebstein Bild 2
Am Schloßberg Kriebstein Bild 3Am Schloßberg Kriebstein Bild 3
Am Schloßberg Kriebstein Bild 4Am Schloßberg Kriebstein Bild 4

gefunden 30. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die Große Silbermannorgel im Dom zu Freiberg war die erste Kirchenorgel Gottfried Silbermanns.

N 50 55.207 E 013 20.603

Über 300 Jahre alt ist diese Orgel, die zu den wertvollsten der Welt zählt ....       lest selbst!

http://www.freiberger-dom.de/konzerte/silbermannorgeln.html

Die Große Silbermannorgel im Freiberger Dom haben wir vor einigen Jahren auch einmal bei einem Konzert live erlebt. Einfach gewaltig und schön und auch in der heutigen Zeit der Übersättigung von allen Seiten, wo man fast "keinen Hund mehr hinterm Ofen vorlocken" kann, ein ganz besonderes Erlebnis.

Bilder für diesen Logeintrag:
Große SilbermannorgelGroße Silbermannorgel

gefunden 27. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die gekreuzten sächsischen Kurschwerter, das Markenzeichen des Meißner Porzellans, sind das älteste deutsche Markenzeichen und immer noch aktuell.

Porzellanmuseum Eingang: N 51 09.424 E 013 27.949

Die heutige Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH meldete als erstes Unternehmen seine Bildmarke mit den Schwertern zum Markenschutz an, als im Jahre 1875 das erste deutsche Markenschutzgesetz in Kraft trat. In Deutschland ist sie somit rechtmäßig die älteste Marke, die man später dann Warenzeichen nannte.

Die ersten 20 Jahre nach der Gründung 1710 ging es in Sachen Warenkennzeichnung etwas turbulent zu. Dann setzten sich aber die Schwerter, die heute noch von Hand auf den geschrühten Scherben vom Schwerterer (bzw. heute meist Schwerterin) aufgebracht werden, endgültig durch.
Die kobaltblauen Schwerter liegen nach dem Glasieren und dem Glattbrand somit unter der Glasur, was sie schon vor fast 300 Jahren sehr fälschungssicher machten.

Bilder für diesen Logeintrag:
Porzellanmuseum MeißenPorzellanmuseum Meißen
SchwerterdekoSchwerterdeko

gefunden 27. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Der erste Betrieb Europas, der Porzellan herstellt, ist die von August dem Starken 1710 gegründete Porzellanmanufaktur Meißen. Die erste Produktionsstätte wurde in der Albrechtsburg Meißen, einem fast ungenutzten Schloßbau auf dem Meißner Burgberg, eingerichtet. Hier wurde bis zum Jahr 1863 produziert, dann zog die Manu in ihre neu errichteten Produktionsstätten in das Meißner Triebischtal um.

Hier der Eingang zum Porzellanmuseum auf dem Betriebsgelände in Meißen:

N 51 09.424 E 013 27.949

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Porzellanmanufakturen_und_-herstellern

Bilder für diesen Logeintrag:
Porzellanmuseum MeißenPorzellanmuseum Meißen
Wanddeko aus PorzellanWanddeko aus Porzellan

gefunden 24. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Das erste Denkmal für die im 2. Weltkrieg gefallenen Soldaten der Roten Armee in Deutschland entstand in Dresden im Auftrag der Sowjets.

Heute befindet es sich auf dem Olbrichtplatz.

N 51 04.605 E 013 45.471

https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetisches_Ehrenmal_(Dresden)

Als ich vorhin den Schützen für die Tierkreiszeichensafari loggte, fiel mir das im Wikipediatext auf.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das erste DenkmalDas erste Denkmal

gefunden 22. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die unpreußischste Stadt in Brandenburg ist Ortrand.

Altmarkt Ortrand N 51 22.563 E 013 45.458
 
https://www.lr-online.de/lausitz/senftenberg/weshalb-ortrand-nicht-mehr-saechsisch-sein-durfte_aid-4460227

Bilder für diesen Logeintrag:
Altmarkt mit RathausAltmarkt mit Rathaus
Kursächsische PostmeilensäuleKursächsische Postmeilensäule

gefunden 22. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Im Turm der Meißner Frauenkirche befindet sich das erste Porzellanglockenspiel der Welt.

N 51 09.761 E 013 28.199 (Turm der Frauenkirche)

https://de.wikipedia.org/wiki/Frauenkirche_(Mei%C3%9Fen)

Bilder für diesen Logeintrag:
Porzellanglockenspiel MeißenPorzellanglockenspiel Meißen
BelegfotoBelegfoto
im Turmim Turm

gefunden 22. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Die erste Freiwillige Feuerwehr Deutschlands ist unsere Meißner Feuerwehr.

Standort Teichmühle N 51 10.031 E 013 29.328

https://www.feuerwehr-meissen.de/index.php/2015-01-12-22-11-09/2015-01-13-22-37-34

Bilder für diesen Logeintrag:
FFW MeißenFFW Meißen

gefunden 03. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Der Goldene Rathausmann Dresdens ist der goldenste Rathausmann der Welt.

N 51 02.882 E 013 44.458

Bilder für diesen Logeintrag:
Goldener RathausmannGoldener Rathausmann
BelegfotoBelegfoto

gefunden 03. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am oberen Ende von Reichstädt steht diese kleine Windmühle:

N 50 50.930 E 013 36.447

Es ist die höchstgelegenste Deutschlands.

Weitere Einzelheiten können der beigefügten Infotafel entnommen werden.

Bilder für diesen Logeintrag:
Reichstädter WindmühleReichstädter Windmühle
InfotafelInfotafel
Windmühle EingangWindmühle Eingang

gefunden 03. November 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am oberen Ende von Reichstädt steht diese kleine Windmühle:

N 50 50.930 E 013 36.447

Es ist die kleinste Windmühle Deutschlands.

Weitere Einzelheiten können der beigefügten Infotafel entnommen werden.

Bilder für diesen Logeintrag:
Reichstädter WindmühleReichstädter Windmühle
InfotafelInfotafel
Windmühle EingangWindmühle Eingang

gefunden 14. Oktober 2018 Pinnie und Pueppie hat den Geocache gefunden

Hier beinhaltet eine ganze Platte Steine aus der Eiszeit.

N 54° 47.103 E 009° 21.127

DfdS

Bilder für diesen Logeintrag:
SteineSteine
SteineSteine
AnwesenheitAnwesenheit

gefunden 09. Oktober 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

An diesen Koordinaten kommt man zum kleinsten Bürohaus Deutschlands.

N 52 15.124 E 010 29.853

Das handelt sich um das Kontorhaus am Jödebrunnen, was zwar unter Denkmalschutz steht, sich aber in keinem guten Zustand befindet. Das Haus wurde 1899 vom Inhaber einer Holzhandlung hier als Kontorhaus errichtet.

Das Kontorhaus war ursprünglich im asiatischen Stil gestaltet gewesen, auf dem Dachfirst waren ein Drachen angebracht sowie die Jahreszahl 1899. Die Dachentwässerung war mit drachenartigen Wasserspeiern versehen. Die Holzteile an der Veranda und den Dachsparren sind kunstvoll gestaltet, die teilweise farbig verglasten Fenster sind spitzbogig ausgeführt. Die Innenausstattung bestand aus einem einzigen als wohnliches Büro eingerichteten Raum mit Kamin.

Danke an cacher.ella73 für diesen informativen Safari-Cache

Bilder für diesen Logeintrag:
Kontorhaus am JödebrunnenKontorhaus am Jödebrunnen
InfotafelInfotafel
Schratmobil @ Kontorhaus am JödebrunnenSchratmobil @ Kontorhaus am Jödebrunnen

gefunden 23. Juli 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Deutschlands erstes Schloß, die Albrechtsburg, wurde im spätgotischem Baustil auf dem Burgberg Meißen für die derzeit Sachsen regierenden Brüder Ernst und Albrecht von Wettin errichtet.

Der geniale Baumeister Arnold von Westfalen schuf mit gewaltiger Innovationskraft ein Bauwerk, wie es vordem noch keines gegeben hatte. Es sollte keine wehrhafte Burg sein, sondern das modernste Wohnschloß seinerzeit. Nur auf Dauer wohnen wollten die Fürsten dort nicht.

Es wurde sogar später als Fabrik genutzt. Recherchiert mal - alles sehr interessant.

N 51 09.999 E 013 28.293

Als Bild habe ich bewußt eines aus DDR-Zeiten von 1985 gewählt. Neuere könnt Ihr massenhaft im Internet finden. Das große Gebäude rechts neben den großen Türmen ist das Schloß, welches den Namen Albrechtsburg trägt. Einige Menschen und manchmal auch Zeitungen bezeichnen leider den gesamten Burgberg als Albrechtsburg.

Falls der Owner wider Erwarten hier auf ein sogenanntes Beweisfoto besteht, wird es unverzüglich nachgereicht.

Bilder für diesen Logeintrag:
Burgberg MeißenBurgberg Meißen

gefunden 14. März 2018 anmj hat den Geocache gefunden

Ich habe noch ein Ojekt mit sten im Namen gefunden. Es steht an der Koordinate N 49° 48.304 E 010° 13.775 und handelt sich um den "Ältesten Gasthof an der Mainschleife Erbaut 1478".

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
SchriftzugSchriftzug
GasthofGasthof

gefunden 22. November 2017, 16:40 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Hier am Bismarckturm bei Dehnitz konnte ich sogar zwei Superlative entdecken:

Das Naturschutzgebiet Wachtelberg-Mühlbachtal ist das älteste Flächennaturdenkmal Deutschlands für bedrohte Pflanzen und das einzigste Vorkommen der „Echten Kuhschelle" (Osterblume) in Sachsen ist hier zu finden.
Von der Aussichtsplattform des Bismarckturmes auf dem Wachtelberg kann man bei klarer Sicht von April bis Oktober den weiten Ausblick über das wunderschöne Muldental genießen. Vielleicht ist es ja auch der Weiteste, aber das ist nur Vermutung 😁😉😎

N 51 21.100
E 012 44.342

Vielen Dank liebe cacher.ella73 für diese außergewöhnlichste Safari-Idee👍😊

Valar.Morghulis
22. November 2017 # 733

Bilder für diesen Logeintrag:
Ältestes FlächendenkmalÄltestes Flächendenkmal
Schönster SonnenuntergangSchönster Sonnenuntergang
Informativste Infotafel vor OrtInformativste Infotafel vor Ort
Schrägstes FotoSchrägstes Foto

gefunden 20. Oktober 2017 weltengreif hat den Geocache gefunden

N51 9.724 E7 8.193

Two "sten" for the price of one!

A wee while ago, Jr. and I made a trip to Müngsten, of course solely to enjoy the sunshine, a wee bath, some cycling *mumble* and a few safari caches. This spot is worth visiting not only, but perhaps for some mostly because of Müngstener Brücke, Germany's highest railroad bridge. Incidentally, I used to commute to work via this bridge until recently. Talk about the perks of going to work!

There's also a funny story connected to this bridge. As you can see in one of the pictures, the whole construction is currently getting some serious maintenance work and has been for years now. Getting the track reopened after it had been closed due to structural problems was a nightmare. One such delay was caused by a SNAFU on the Bahn's part: the weight taken as the basis for a reapplication was that of an empty train, forgetting the considerable weight of the passsengers. Obviously, this caused a lot of mirth, though I guess the track closure was a big PITA for a lot of people, as the time difference to travelling to Remscheid by bus is humungous.

TFTC & greets from "Blade City" Solingen!

Cache #7500 (approx.)
Found on 20 Oktober 2017 at 18:54

+++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen sollen oder nicht.
Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

Bilder für diesen Logeintrag:
PlaquePlaque
Müngsten BridgeMüngsten Bridge
ModelModel

gefunden 06. Oktober 2017 Riedxela hat den Geocache gefunden

Bei meinem Aufenthalt in Freudenstadt im Schwarzwald musste ich natürlich auch den größten Marktplatz Deutschlands besuchen. Ursprünglich war die Fläche zum Bau eines Schlosses vorgesehen und hat in etwa einen quadratischen Grundriss. Ich habe mal die Diagonale von einer Ecke zur anderen mit dem GPS ermittelt und zwar von der evangelischen Kirche bis zum Rathaus und bin auf 309 Meter gekommen.

Der Mittelpunkt des Marktplatzes befindet sich etwa bei N 48° 27.830  E 008° 24.679

Vielen Dank für die superlative Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Schild über den MarktplatzSchild über den Marktplatz
StadtplanStadtplan
ev. Kircheev. Kirche
RathausRathaus

gefunden 23. Juli 2017 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Zufällig habe ich eben diese Safari gefunden. Also, ich war in Odenthal (Nähe zu Köln) an der St. Pankratius-Kirche. Diese ist die älteste Kirche des bergischen Landes und hat die älteste Kirchenglocke des Rheinlandes.

Die Kirche ist eine flachgedeckte, dreischiffige romanische
Pfeilerbasilika aus dem 11. Jahrhundert, gebaut nach dem Vorbild der
Stiftskirche zu Düsseldorf-Kaiserswerth. Der Kirchenraum ist äußerst
schlicht gegliedert. Pfeiler und Rundbögen weisen sparsame und einfache
Zierformen auf. Die Seitenschiffe wurden 1701 erneuert, und 1893/94
wurde die Kirche erweitert: Abbruch der Apsis, Neubau von Querschiff,
Apsis und seitlichen Sakristeien, Verblendung der Außenmauern mit
Kalkstein (außer dem Turm). Schwere Schäden erforderten 1972-1976 eine
gründliche Restaurierung. Der Turm blieb in seiner ursprünglichen
Bauweise erhalten, wurde 1972 neu verputzt und, wie im Mittelalter
üblich, farbig gefasst.
Glocken:
Die älteste, um 1050, wird als die älteste, noch in Gebrauch
befindliche Glocke des Rheinlandes bezeichnet.
Weitere Informationen (die Textausschnitte stammen auch daraus):
http://www.pankratius-odenthal.de/content/?page=kirche
https://de.wikipedia.org/wiki/St._Pankratius_(Odenthal)

Koords: N 51° 02.014 E 007° 07.029

Bilder für diesen Logeintrag:
Schautafel der GemeindeSchautafel der Gemeinde
Kirchenschiff mit FahrradKirchenschiff mit Fahrrad

gefunden 08. Mai 2017 FlashCool hat den Geocache gefunden

Bei einem Stadtrundgang in Butzbach kamen wir an einer schicken alten Fachwerkkirche vorbei. Auf einem Infoschild fand sich ein Hinweis zur ältesten Fachwerkkirche Hessens und wir erinnerten uns an diese Safari...

St. Wendelinskapelle
Älteste Fachwerkkirche Hessens, um 1440 erbaut. Seit etwa 1375 befand sich bei St. Wendelin, dicht vor der Stadt liegend, das städtische Hospital (Kranken-, Armen- und Altersheim), angebaut ein ehem. Hospitalgebäude.

Koordinaten: N 50° 25.849 E 008° 40.273

Vielen Dank für die interessante Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Älteste Fachwerkkirche Hessens #1Älteste Fachwerkkirche Hessens #1
Älteste Fachwerkkirche Hessens #2Älteste Fachwerkkirche Hessens #2

gefunden 05. Februar 2017 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 37.370, E 012° 14.650

Bei der Göltztalbrücke handelt es sich um die größe Ziegelbrücke der Welt. Sie wurde von 1846 bis 1851 u.a. aus 26 Millionen Mauerziegeln für die Eisenbahn erbaut.

Danke für die Suchaufgabe

Bilder für diesen Logeintrag:
größte Ziegelbrücke 1größte Ziegelbrücke 1
größte Ziegelbrücke 2größte Ziegelbrücke 2

gefunden 04. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Für diese Safari habe ich einige Fotos vom Weltweit ersten und somit auch ältesten Walzenwehr der Welt, der sogenannte "Grundablass". Er ist an der Koordinate N 50° 02.553 E 010° 14.323 zu finden.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
der Beweisder Beweis
der Bauplander Bauplan
in Naturain Natura

gefunden 14. Oktober 2016, 16:20 eukalyptus hat den Geocache gefunden

Laut der Infotafel am alten Posthof bei  N 52° 38.346 E 009° 12.467 in Nienburg ist hier der bedeutendste Weserübergang zwischen Minden und Bremen. Hier kreuzten sich die bedeutendsten  Postwege.

Bilder für diesen Logeintrag:
Infotafel Posthof Nienburg (Weser)Infotafel Posthof Nienburg (Weser)
PosthofPosthof
Weserübergang heuteWeserübergang heute
Brücke heuteBrücke heute
Info zur alten SteinbrückeInfo zur alten Steinbrücke

gefunden 05. August 2016 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Der höchste(!) Berggipfel in Deutschland ist die Zugspitze. Sie ist auf 2962 m vermessen.
Von der Raintalangerhütte wanderten wir in Regen und Schnee hinauf. Das letzte Stück
mußten wir wetterbedingt mit der Seilbahn fahren. Heute war die Sicht leider nahezu
bei null. Wegen des Schneefalls war auch der Besuch des Gipfelkreuzes nicht ratsam.
Die Koordinaten sind N47 25.267 E010 59.150.
Danke für die Safari,
µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC112D6_super1OC112D6_super1
OC112D6_super2OC112D6_super2

gefunden 05. Juli 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Um vom Bahnhof von St. Moritz in den "oberen" Stock zu komen, haben ekorren und ich die von ekorren fotographierte Rolltreppe benutzt. Die längste in Europa ist sie definitiv nicht, weil ich für die U-Bahn von St. Petersburg deutlich länger unterwegs war als in St. Moritz. aber die längste der Schweiz ist sie bestrimmt ;)

gefunden 05. Juli 2016 ekorren hat den Geocache gefunden

Rolltreppe zwischen dem See und der Dorfmitte in St. Moritz, Schweiz

N 46°29.877 E 9°50.492

Manche behaupten, es sei die längste Rolltreppe Europas. Das ist sie ganz bestimmt nicht. Andere nennen sie die längste Rolltreppe der Schweiz. Das liest man an einigen Stellen, ist schon etwas glaubwürdiger, und sollte für diese Safari wohl ausreichen. Die Frage, wie lang sie ist, ist jedenfalls nicht wirklich klärbar, da sie tatsächlich aus mehreren Segmenten besteht und man unterwegs "umsteigen" muss. Auf jeden Fall ist sie insofern etwas Besonderes, dass sie nicht verschiedene Stockwerke eines Hauses verbindet, sondern verschiedene Stadtteile eines Ortes.

Teamlog: Nelly 01 und ich haben die Rolltreppe gemeinsam benutzt :)

Bilder für diesen Logeintrag:
Rolltreppe abwärtsRolltreppe abwärts
ziemlich weit unten ziemlich weit unten
LogproofLogproof

gefunden 30. April 2016 Andreas.Mann hat den Geocache gefunden

Hiermit logge ich die Orgel der St.-Lorenz-Kirche in Nürnberg als "größte Orgelanlage einer evangelischen Kirche in Deutschland". Die auf drei gemeinsam spielbare Orgeln aufgeteilte Anlage besitzt 162 Register und über 12.000 Pfeifen. Siehe auch Wikipedia

Zu finde ist das gute Stück hier: N 49 27.061 E 011 04.723

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
Hauptorgel + GPSHauptorgel + GPS
LaurentiusorgelLaurentiusorgel
StephanusorgelStephanusorgel

gefunden 07. März 2016 CADS11 hat den Geocache gefunden

Zufällig habe ich auf der Internetseite gelesen, dass Das Marienhaus Klinikum Bendorf - Neuwied - Waldbreitbach ist mit seinen rund 700 stationären und tagesklinischen Plätzen eines der größten Krankenhäuser im nördlichen Rheinland-Pfalz ist. (Zitat aus: http://www.marienhaus-klinikum.de/unserklinikum/ueber-uns/)

Dann ist es ja auf jeden Fall das größte im Kreis Neuwied.

Zu finden bei N50 25.660 E007 28.321

 

Danke für die Safari

CADS11

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Krankenhaus NeuwiedKrankenhaus Neuwied
KrankenhausKrankenhaus

gefunden 06. Februar 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Heute waren wir auf dem Rückweg von Dorsten und haben noch einen Abstecher nach GE-Scholven gemacht. Hier ist der Standort eines riesigen Kraftwerkes. Bis 2003 war es auch das leistungsstärkste Kraftwerk Deutschlands mit 3406 MW. Danach wurden 2 Blöcke außer Betrieb genommen.

Beeindruckend sind aber gerade die Schornsteine, um die es hier auch geht. Wir haben richtig lange gebraucht, um einen guten Fotostandort zu finden, wegen der Größe, aber auch wegen des Standes der Sonne. Dieser Schornstein ist mit 302 Metern, der höchste in NRW und gehört damit zu der Liste der höchsten Bauwerke Deutschlands. Ich gebe die Koordinaten des Fotostandortes an, da ich das Werk, als Unbefugter natürlich nicht betreten durfte.

Fotostandort bei N51 36.429 E006 59.976

Danke für die gute SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf

Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
302 Meter302 Meter

gefunden 08. Dezember 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Bei vollsonnigem Wetter haben wir am WE ein paar Dosen besucht und dabei auch etliche Safaribilder gemacht.

Hier die Stephanskirche, welche die erst und damit auch älteste Kirche von Buchloe ist. Erste Nennung 1299,

N 48 02.415

E 010 43.834

Vielen Dank fürdie nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild

gefunden 06. Oktober 2015, 08:27 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Meine heutige Radtour führte mich zu Deutschlands größter Schrägseilbrücke, die Rügenbrücke. Diese wurde 2007 dem Verkehr übergeben und entlastet seitdem den Rügendamm. Sie verbindet Stralsund mit der Insel Rügen. Die Koordinaten lauten: N54°18.449 E013°06.650.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Bilder für diesen Logeintrag:
Webcam-Bild der RügenbrückeWebcam-Bild der Rügenbrücke
SeileSeile
LogproofLogproof

gefunden 27. Juli 2015 rosenthaler hat den Geocache gefunden

Dies ist die ÄLTESTE Eiche im Berliner Zoologischen Garten. Sie hat schon einiges erlebt und steht seit ca. 1480 an dieser Stelle.

N 52° 30.513   E 013° 20.190

Bilder für diesen Logeintrag:
Die älteste EicheDie älteste Eiche
HinweistafelHinweistafel
mit GPSmit GPS

gefunden 15. Juli 2015 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei der Vorbereitung für eine eigene Safari bei: N 54 46.415 E 9 39.205 Grundhof (PLZ 24977).
Das Photo zeigt das Tor der Friedhofsmauer um die St. Marien-Kirche. Die Kirche ist die größte Dorfkirche in Angeln und hat die größte Friedhofsmauer Schleswig-Holsteins (laut Wikipedia).

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
OC112D6 Safari Alles super(lativ) GRUNDHOF OC112D6 Safari Alles super(lativ) GRUNDHOF

gefunden 23. Mai 2015 GlobeCacher.de hat den Geocache gefunden

Für diese Safari biete ich als Wahl-Niedersachse den höchsten Kirchturm Niedersachsens, der zur Kirche St. Andreas gehört. Er ist 114,5 Meter hoch, 364 Stufe führen hinauf (Begehung möglich), von dort hat man einen weiten Rundblick über die Stadt und das Umland. Der Turm steht bei N 52° 09.097 E 009° 56.972 .

Danke für die Safari und viele Grüße, GlobeCacher.de

Bilder für diesen Logeintrag:
GlobeCacher.de vor dem Turm von St. Andreas HildesheimGlobeCacher.de vor dem Turm von St. Andreas Hildesheim

gefunden 17. Mai 2015 Quastus hat den Geocache gefunden

Heute auf einem Weg durch Braunschweig konnte das schmalSTE Haus Braunschweigs fotografiert werden.

KO: N52° 15.660 E010° 30.886

Weitere Infos hier

Bilder für diesen Logeintrag:
Schmalstes Haus BraunschweigsSchmalstes Haus Braunschweigs

gefunden 14. April 2015 Katja104 hat den Geocache gefunden

Das besterhaltenste Tumulusgrab nach sardischer Bauart kann man bei N 41° 03.013' E 009° 21.349' finden. Es wird auch volkstümlich "Gigantengrab" genannt. DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Besterhaltenste Tumulusgrab Sardiniens 1Besterhaltenste Tumulusgrab Sardiniens 1
Besterhaltenste Tumulusgrab Sardiniens 2Besterhaltenste Tumulusgrab Sardiniens 2
Besterhaltenste Tumulusgrab Sardiniens 3Besterhaltenste Tumulusgrab Sardiniens 3
Besterhaltenste Tumulusgrab Sardiniens 4Besterhaltenste Tumulusgrab Sardiniens 4

gefunden 13. April 2015, 19:11 djti hat den Geocache gefunden

An den angegebenen Koordinaten befindet sich die größte begehbare Kamera der Welt, die Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films (Link). Sie befindet sich in Mülheim an der Ruhr und wurde anlässlich der Landesgartenschau 1992 in die Kuppel des alten Broicher Wasserturms eingebaut.

Koordinaten: N51° 25.746' E6° 52.093'

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Camera Obscura MHCamera Obscura MH
InfotafelInfotafel

gefunden 20. März 2015 Muzzle hat den Geocache gefunden

Die St. Wendelinskapelle in Butzbach ist die älteste Fachwerkkirche Hessens. Sie wurde um 1440 erbaut und wird auch heute noch genutzt.

50.4309, 8.6709 bzw. N 50° 25.854' E 008° 40.254'

Bilder für diesen Logeintrag:
Infotafel der ältesten Fachwerkkirche HessensInfotafel der ältesten Fachwerkkirche Hessens
St. Wendelin mit KirchturmuhrSt. Wendelin mit Kirchturmuhr
St. Wendelin, SeitenansichtSt. Wendelin, Seitenansicht

gefunden 15. Februar 2015 Flopp hat den Geocache gefunden

Der höchstgelegene Bahnhof der Höllentalbahn befindet sich auf einer Höhe von 885 m.ü.M. bei N 47 54.365 E 008 06.363 in Schwarzwaldstädtchen Hinterzarten, das auch für seine Skisprungschanzen bekannt ist.
Die Höllentalbahn selbst ist auch ein Superlativ, denn sie ist mit einer maximalen Steigung von 57,14 ‰ die steilste Eisenbahnhauptstrecke Deutschlands!


Beste Grüße
Flopp

Bilder für diesen Logeintrag:
Bahnhof HinterzartenBahnhof Hinterzarten

gefunden 21. Januar 2015 mambofive hat den Geocache gefunden

Ich logge diese Safari mit der ältesten Tankstelle der Welt in Wiesloch.

Wiesloch liegt an der "Berta-Benz-Memorial-Route", der Strecke, mit der Berta Benz im August 1888 die Alltagstauglichkeit des "Benz Patent-Motorwagen Nr. 3" unter Beweis stellte.Während ihrer Fahrt tankte Frau Benz ihr Fahrzeug mit Ligroin (ein Leichtbenzin, das damals als Reinigungsmittel in den Apotheken verkauft wurde) auf, das sie hier in Wiesloch in der Stadt-Apotheke kaufte.

Die Stadt-Apotheke existiert noch heute und ist damit die älteste Tankstelle der Welt. Außerdem steht vor der Apotheke ein Denkmal, das Berta Benz mit ihrem Motorwagen darstellen soll.

Wer sein Cachermobil noch mit Ligroin betankt, sollte mal bei
N 49° 17.680 E 008° 41.892
nach dem Literpreis fragen... 

Danke für die nette Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Älteste Tankstelle der WeltÄlteste Tankstelle der Welt
Berta Benz mit MotorwagenBerta Benz mit Motorwagen

gefunden 31. Dezember 2014 argus1972 hat den Geocache gefunden

Am 26.07.2014 habe ich den Geysir Andernach besucht. Es handelt sich dabei um den höchsten Kaltwassergeysir der Welt und er erreicht beim Ausbruch eine Höhe von bis zu 60m.

Man besucht vorab bei N50 26.472 E7 24.162 ein sehenswertes Museum, bevor man sich mit dem Schiff zum Geysir bei N50 26.911 E7 22.512 begibt.

Der Besuch ist kostenpflichtig und die Attraktion ist nur von April bis November zu erleben.

Es gibt einen Earthcache dort und der Besuch ist sehr zu empfehlen.

Grüße von argus1972!

Bilder für diesen Logeintrag:
argus1972@geysirargus1972@geysir
maximale Höhemaximale Höhe

gefunden 28. Dezember 2014 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute dem Trafo-Turm in Schermbeck Ortsteil Damm einen Besuch abgestattet.
In dem Turm befindet sich ein Mini-Museum.
Nachdem man den Turm vor dem Abriss retten konnte.
Wurde am 27.05.2011die Eröffnung des kleinsten Stommuseum der Welt gefeiert.
Es hat 14 Qudratmeter und ist das kleinste öffenlich zugängliche Strommuseum.
Die Koordianten lauten:
N 51° 40.901 E 006° 47.897
Danke für den schönen Safari-Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Trafo-Turm als Strommuseum mit LandschildkroeteTrafo-Turm als Strommuseum mit Landschildkroete
Trafoturm mit MuseumsschildTrafoturm mit Museumsschild
Museumsschild mit LandschildkroeteMuseumsschild mit Landschildkroete

gefunden 01. Dezember 2014 Rabarba hat den Geocache gefunden

Berlin-Mitte, Nicolaiviertel, Nicolaikirche: Das ÄLTESTE erhaltene Bauwerk Berlins, die älteste Kirche Berlins. Verschiedene Bauabschnitte von 1240 bis 1460.

Zur Historie:

"Nach einer umfassenden zweijährigen Sanierung wurde die Nikolaikirche am 21. März 2010 mit einem Festprogramm wiedereröffnet. In den Kirchenhauptraum wurde die restaurierte Kanzel der nicht wiederaufgebauten Franziskaner-Klosterkirche eingebaut und einige Barockfiguren des ursprünglichen Altars aufgestellt. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit eröffnete eine neue Dauerausstellung, die die Entstehung und Nutzung des Gotteshauses in den vergangenen 800 Jahren nachzeichnet. Dazu kommen Ausstellungsbereiche zu den mit der Kirche verbundenen Persönlichkeiten.

Die Nikolaikirche war auch Ort bedeutender politischer Ereignisse: 1539 trat hier der Rat von Berlin und Cölln geschlossen zum Luthertum über. Am 6. Juli 1809 trat die erste infolge der Steinschen Reformen gewählte Stadtverordnetenversammlung hier zusammen und ließ sich gemeinsam mit dem Magistrat und dem Oberbürgermeister feierlich vereidigen. Bundespräsident Richard von Weizsäcker wurde am 29. Juni 1990 in der Nikolaikirche zum ersten Gesamt-Berliner Ehrenbürger seit der Teilung der Stadt ernannt.[10] Am 11. Januar 1991 fand hier die konstituierende Sitzung des neu gewählten (nun) Gesamtberliner Abgeordnetenhauses statt."

N 52° 31.005 E 013° 24.454 Vielen Dank für die interessante Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Rückseite mit GPSRückseite mit GPS
Blick vom Molkenmarkt mit GPSBlick vom Molkenmarkt mit GPS
NikolaikircheNikolaikirche
TafelTafel

gefunden 30. Oktober 2014, 11:00 pingo21 hat den Geocache gefunden

Ganz überrascht war ich, dass noch keiner den höchsten Kirchturm der Welt geloggt hat!

Er steht in Ulm bei N48° 23.907, E9° 59.543.

Lange war das Ulmer Münster fertig, ohne Turm! Der kam erst ca. 350 Jahre später hinzu (1890 vollendet), und man kann ihn mit seinen 161 m schon von weitem sehen. Die Besteigung (meist über enge Wendeltreppen) bis zu 143 m (768 Stufen) ist etwas beschwerlich, aber es lohnt sich bei guter Sicht auf jeden Fall; besonders bei Föhnwetterlagen, wenn die ganze Alpenkette vor einem liegt.

Das ganze Münster ist sehenswert, innen (z. B. Glasfenster aus dem 14./15. Jahrh., das Chorgestühl aus etwa derselben Zeit u.a. von Jörg Syrlin d.Ä. geschnitzt) und außen. Es kostet allerdings viel Zeit und Geld, um es zu erhalten. Das meiste wurde zwar im Krieg verschont, aber die Umweltverschmutzung zerstört den Stein. Nur einmal war es ohne Baugerüst in den letzten fast 50 Jahren, und das war dann eine Sensation. Die Steinmetze haben hier eine feste Arbeitsstelle.

Wann besteigt Ihr den höchsten Kirchturm der Welt?

Bilder für diesen Logeintrag:
Münster HaupteingangMünster Haupteingang
Münsterturm von OstenMünsterturm von Osten
Steine vor der RenovierungSteine vor der Renovierung
neue Steine vor dem Einbauneue Steine vor dem Einbau
Ulmer Spatz auf dem HauptschiffdachUlmer Spatz auf dem Hauptschiffdach

gefunden 25. Oktober 2014 Q-Owls hat den Geocache gefunden

In Gernsheim (zwischen Mannheim und Wiesbaden) gibt es zwei Aalschokker auf dem Trockenen, die "Hannelore" und die "Eva". Sie wurden früher auf dem Rhein zum Aalfang eingetzt.
Heute steht  "Hannelore" an der Spitze der Landzunge zwischen Hafen und Fähranleger:
N 49° 45.341 E 008° 28.704

Laut der dortigen Infotafel gab es in Gernsheim um 1951 die größte Fischerzunft von ganz Hessen mit 7 Aalschokkern. 

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Aalschokker in GernsheimDie Aalschokker in Gernsheim
Aalschokker "Hannelore"Aalschokker ´´Hannelore´´

gefunden 19. Oktober 2014 eknus hat den Geocache gefunden

Ich bin bei einem Spaziergang  am Krieger von Hirschlanden (lt. Wikipedia "die älteste bisher gefundene eisenzeitliche lebensgroße anthropomorphe Statue nördlich der Alpen" )  bei N 48 49.978 E 009 00.671 vorbeigegkommen, und habe auch gleich ein Bild gemacht.
Da muss es doch eine Safari für geben, dacht ich mir.
Zuerst habe ich nix gefunden (und wollte schon einen neue Safari aufmachen), bin aber zum Glück noch hier fündig geworden. Tja jetzt wirds nix mehr  aus der neuen Safari...

TFTSC EKNUS

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Krieger mit GPSrDer Krieger mit GPSr
Es ist eine sehr gute Nachbildung. das Original ist im MusuemEs ist eine  sehr gute Nachbildung. das Original ist im Musuem

gefunden 20. September 2014 Creb hat den Geocache gefunden

Bei Hetlingen gibt es die höchsten Strommasten Europas (227 m).

Koordinaten: N53° 36.570' E9° 35.062'

Bilder für diesen Logeintrag:
StrommastStrommast
Strommast aus der NäheStrommast aus der Nähe

Hinweis 19. September 2014 hmpfgnrrr hat eine Bemerkung geschrieben

Kann es sein, dass diese Safari auf der Flopp-Karte nicht bzw. falsch verlinkt ist? Jedenfalls funktioniert der Link nicht.

gefunden 19. September 2014 hmpfgnrrr hat den Geocache gefunden

Bei N 51 16.682 E 001 05.622 steht die älteste Pfarrkirche Großbritanniens, die durchgängig in Verwendung war. Es handelt sich dabei um St. Martin, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Sie geht auf das 6. Jh. zurück. Im Mauerwerk wurden auch römische Ziegel verbaut.

TFTSC

Bilder für diesen Logeintrag:
St. MartinSt. Martin

gefunden 01. September 2014 Team Brummi hat den Geocache gefunden

Das längste Rolltreppensystem gibt es in Hong Kong. Diese Rolltreppe fährt morgens nach unten um die Arbeiter von ihren Wohnungen zur Arbeit zu bringen und nachmittags nach oben. Nebenan gibt es eine Treppe für Menschen die nachts arbeiten Zwinkernd.

N 22 17.020 E 114 09.290

http://de.wikipedia.org/wiki/Central_Mid-Levels_Escalator

Bilder für diesen Logeintrag:
Und sie rollt und rolltUnd sie rollt und rollt

gefunden 01. September 2014 dogesu hat den Geocache gefunden

Als ich diese Safari-Aufgabe gelesen habe, sind mir gleich mehrere Objekte in meiner Umgebung eingefallen, die sich dafür eignen. Nach dem Ulmer Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt ist in Ulm das "Schiefe Haus" eine besondere Attraktion und wird seit 1997 im Guinness-Buch der Rekorde als "Schiefstes Hotel der Welt" geführt. 1443 wurde es unter Einbeziehung eines kleineren Hauses als Schiffsleutehaus neu gebaut. Die südliche Seite steht an/in dem kleinen Flüßchen Blau und bedingt durch den instabilen Untergrund (Schwemmsand) senkte sich die südliche Seite immer weiter ab. Nach gründlicher Renovierung in den 90er Jahren wurde dort ein Hotel eröffnet, wonach der Eintrag ins Guinness-Buch erfolgte.

N 48 23.745 E 9 59.477

 

Danke für die schöne Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
Fassade zur Blau hinFassade zur Blau hin
Blick entlang der Blau (von Ost)Blick entlang der Blau (von Ost)
Blick von Südost (mit Cachemobil)Blick von Südost (mit Cachemobil)
InfotafelInfotafel