Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Klamm, Klus, Tobel und Co.

 Finde eine Schlucht in deren Namen sich die Bezeichnung: Klamm, Klus, Tobel oder Canyon befindet

von cacher.ella73     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis

N 50° 19.155' E 007° 37.871' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 11. März 2015
 Veröffentlicht am: 11. März 2015
 Letzte Änderung: 15. Oktober 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC11C0B

20 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
5 Beobachter
1 Ignorierer
261 Aufrufe
56 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

   

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Naturecaching  [natürlich cachen]

Dieses Logo soll euch auf Caches aufmerksam machen, die zu Sehenswürdigkeiten der Natur und Naturphänomenen führen. Das Logo ist an keinen Cachetyp gebunden, d. h. es kann sich hierbei um einen normalen Cache, einen Multi- oder Rätselcache, oder um einen reinen Virtual handeln. Wichtig ist nur, dass Listing und Location informative und lehrreiche Inhalte aufweisen. Regel zum Loggen virtueller Caches: Sobald ein Passwort zum Loggen benötigt wird, kann auf das Foto verzichtet werden. Sonst bitte immer ein Foto als Logbeweis hochladen. Weitere Caches zu diesem Thema findet ihr unter dieser Suche.

 

Schluchten entstehen durch Einschneiden von Fließgewässern in den Untergrund. Hierbei überwiegt die Tiefenerosion stark gegenüber der Seitenerosion, so dass sich keine Talsohle ausbilden kann. Auch der Hangabtrag in Form von Denudationsprozessen ist eher gering. Die Talbegrenzung besteht somit aus steilen Hängen und Wänden. Voraussetzung für das Entstehen einer Schlucht ist entsprechend standfestes Gestein, vor allem Plutonite und massige Sedimentgesteine. So findet man am unteren Neckar neckarabwärts erst ab Binau Schluchten, wo der Buntsandstein die Oberfläche erreicht und den Muschelkalk als Oberflächengestein ablöst. Übersteigt die Eintiefung der Schlucht die Standfestigkeit des Gesteins, kommt es zu Rutschungen oder Felsstürzen.

(Quelle: Wikipedia)

 

Aufgabe:

Finde eine Schlucht, in deren Name sich nachweislich Klamm, Klus, Tobel oder Canyon befindet.

Beschreibe mit eigenen Worten im Log, welchen typischen Unterschied zu den anderen Bezeichnungen du vor Ort feststellen kannst.

(Beispiel: Durch das starke Gefälle des Gewässers, und den Gerölltransport, unterscheidet sich ein Tobel von anderen Schluchtformen, etwa der Klus. Tobelbildung ist typisch für weichere Gesteine...)

Was ist das Merkmal deiner Schlucht?

 

Gib die Koordinaten der Schlucht an und

mache ein Foto auf dem die Schlucht zusammen mit dir und / oder deinem GPS zu sehen ist und füge es dem Log hinzu.

Jeder darf diesen Cache 1x als Fund loggen. Die einzelnen Schluchten dürfen gern mehrmals genannt werden.

 

Viel Spaß beim Finden!


 

Bilder

Beispielbild
Beispielbild
Ruppertsklamm
Ruppertsklamm
Begründer der Klamm
Begründer der Klamm

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Ruppertsklamm (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Lahnhänge (Info), Naturpark Nassau (Info), Vogelschutzgebiet Lahnhänge (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Klamm, Klus, Tobel und Co.    gefunden 20x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 09. Juli 2019, 16:16 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Während unseres Sommerurlaubs in Österreich besuchten wir auch die Leutascher Geisterklamm bei:

N 47° 25.660
E 011° 14.835

Seit 2006 ist der Klammsteig durch die gesammte Leutaschklamm zu wandern. Für 1,4 Millionen Euro wurden Stahlträger in die Felsen geschlagen und Brücken angelegt. Ohne diese wäre die Leutaschklammwanderung nicht möglich.

Gleichzeitig wurden für Kinder Tafeln angebracht, weshalb die Leutaschklamm auch als Geisterklamm bezeichnet wird. Besonders spektakulär ist die große Brücke gegen Ende der Leutaschklamm Wanderung.

Vielen lieben Dank an cacher.ella73 für diese tolle Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Am EingangAm Eingang
Informationen Informationen
PanoramabrückePanoramabrücke
In der KlammIn der Klamm
LeutaschLeutasch

gefunden 02. Juni 2019, 20:54 TeamMB hat den Geocache gefunden

Bei N 47 46.568 E 013 12.422 befindet sich die Strubklamm. Im Gegensatz zu anderen Schluchtformen ist sie besonders eng. Bevor davor zwecks Energiegewinnung aufgestaut wurde, war der gesamte Talgrund von einem Wasserlauf eingenommen. Heute ist davon leider nur noch ein Rinnsal übrig.
DFDSD! :)

Bilder für diesen Logeintrag:
FotoFoto
FotoFoto
SchildSchild
FotoFoto
FotoFoto


zuletzt geändert am 03. Juni 2019

gefunden 19. August 2017 Labradormix hat den Geocache gefunden

Ich hätte hier gleich zwei Benachbarte zu bieten, entscheide mich aber für die Ehrbachklamm. Etwa hier - N 50 11.025 E 007 28.949

Auf dem Weg z. B. auf der Traumschleife zur Klamm kommt man bei Tante Gertrud vorbei. Eine kleine Pause vor der Klamm hat noch nie geschadet.

 

Ich bin am 19.08.2017 während der Traumschleifenwanderung durch die Klamm gekommen.

Bilder für diesen Logeintrag:
UnterwegsUnterwegs
CocoCoco
UntenUnten
Baum vorm KopfBaum vorm Kopf

gefunden 30. April 2017 Der Windling hat den Geocache gefunden

Steinklamm bei Spiegelau (Bayerischer Wald)  N 48° 54.443 E 013° 21.556

Bei sonnigem Frühlingswetter sind wir auf urigen Pfaden entlang der Großen Ohe durch die Steinklamm gewandert. Auch unser Cachedog hatte viel Spaß beim klettern und plantschen. Wir haben uns Zeit gelassen, die Landschaft genossen und viele Fotos gemacht. Von der Johannes-Nepumuk-Brücke sind wir dann über den Hügel mit dem Aussichtspunkt wieder zurück nach Spiegelau gelaufen. Ein wirklich schöner Spaziergang!

Die Steinklamm ist ca. 1km lang, gut 20m breit und hat sich in Form eines V-Tales tief in die Landschaft eingegraben. Die Große Ohe überwindet hier 100 Höhenmeter und eine Vielzahl kleiner Wasserfallstufen.
Die Klamm ist hauptsächlich dadurch entstanden, dass das Wasser einen großen Höhenunterschied auf einer kurzen Strecke überwinden musste. Die letzte Eiszeit brachte große Mengen von Schmelzwasser mit, das wieder abfloss. Dadurch wirkte die Erosion in der Klamm besonders intensiv. Es entwickelten sich vielfältige Formen dieser Flusserosion, wie Glättungen, Fließrinnen und bis zu 2m tiefe Strudellöcher, die mit Sedimenten gefüllt sind. (Quelle: Infotafeln vor Ort)

Danke für die schöne Safari!
Der Windling

Bilder für diesen Logeintrag:
Logproof mit GPSLogproof mit GPS
Steinklamm 1Steinklamm 1
Steinklamm 2Steinklamm 2

gefunden Empfohlen 22. März 2017, 15:22 LaLaReCaLa hat den Geocache gefunden

Gefunden und besucht wurde heute die Ruppertsklamm.
N 50° 19.465 E 007° 38.221
Der Weg ist das Ziel
4 GC aus BLB

zuletzt geändert am 03. April 2017