Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
My name is... (Safari)

 Coat of arms

von Klucken     Polen > Pomorskie > Słupski

N 54° 27.565' E 017° 01.740' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 21. Juli 2015
 Veröffentlicht am: 22. Juli 2015
 Letzte Änderung: 22. Juli 2015
 Listing: https://opencaching.de/OC12315

40 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
267 Aufrufe
86 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

   

Wegpunkte
Listing
Personen

Beschreibung    English

Primary school in Lutosławskiego Street

Primary school was built in 1887 – 1889 as a house for poor and sick people. A founder was a general officer of Prussian Army, Ewald Georg Alexander Friedrich von Lettow. 

On the front we can see two coat of arms. On the right side family Lettow-Pomeiske, a gold deer. On the left family von Zitzewitz, on coat of arms can see a double-headed eagle.

Your task:
1) Find coat of arms
2) Take a photo in which coat of arms can be seen and second photo in which building and coat of arms can be seen.
3) Write name of family whose coat of arms is on your photo (necessary condition).

 

 

safari.png

This is a virtual Safari-Cache. It isn't placed on any predefined location, but can be logged anywhere. The given coordinates are only an example
You can find other caches with the attribute "Safari-Cache" here.
Safari-Caches and their logs are shown here: Safari-Cache-Karte
The cache and its logs are shown here.

Please give the logs in the format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000"), so that the locations can be shown correctly on the Safari-Cache-Map

Bilder

Primary school in Lutosławskiego Street
Primary school in Lutosławskiego Street
Lettow-Pomeiske coat of arms
Lettow-Pomeiske coat of arms
von Zitzewitz coat of arms
von Zitzewitz coat of arms

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für My name is... (Safari)    gefunden 40x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 21. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am 18. auf dem Weg nach Dresden kamen wir auch hier vorbei:

In Meißen am Standort der ehemaligen Geipelburg erinnert noch dieses Haus mit den Zinnen an den einstigen Gebäudekomplex.

N 51 09.557 E 013 28.672 (Standort des Hauses)

Die 1939 abgebrochene Großgastätte Geipelburg hatte mit den 1893 errichteten Marmorsaal den größten und schönsten Tanzsaal in Meißen. Die Säle der Geipelburg konnten 2000 Personen fassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geipelburg

Dort an der Wand ist dieses Wappen angebracht. Es sieht sehr neu aus. Zu welcher Familie es gehört, versuche ich noch herauszubekommen.

Bilder für diesen Logeintrag:
FamilienwappenFamilienwappen
BelegfotoBelegfoto

gefunden 15. Januar 2019 Dimer hat den Geocache gefunden

Heute habe ich eine Radtour zum Nachbarort Alverskirchen gemacht. Dabei fand ich an der Kirche St. Agatha eine Standsteingedenktafel derer von Höffingen zu Brückhause. Foto gemacht und die Koordinaten ermittelt.

Koordinaten: N5154.754 E007°48.531

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen deren von HöfflingenWappen deren von Höfflingen
BeweisBeweis

gefunden 13. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Eine gestrige Safari im Gebiet zwischen Wilsdruff und Meißen brachte reichlich "Beute" zur Strecke. Besser: "Vor die Linse".

Am Wilsdruffer Rathaus befindet sich das Wappen der Sächsischen Wettiner-Könige.

N 51 03.117 E 013 32.266

Wenn ich noch was genaueres hierzu finde, werde ich es noch einfügen.


https://www.wilsdruff.de/?pgId=433

Bilder für diesen Logeintrag:
WappenWappen
BelegfotoBelegfoto

gefunden 12. Januar 2019 Dimer hat den Geocache gefunden

Bei einem Spaziergang durch Wigbold Wolbeck kam ich zum Tohaus des Drostenhofes in Wigbold Wolbeck. Neben dem Tor sah ich zwei Wappen auf einem Sandsteinblock Das linke davon war das Wappen deren von Merveldt. Zwei Fotos gemacht und die Koordinaten ermittelt.

Koordinaten: N 51°54.993 E 00/°43.677

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen deren von MerveldtWappen deren von Merveldt
BeweisBeweis


zuletzt geändert am 15. Januar 2019

gefunden 11. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

An meinem Beispiel zu "Heia Safari: Hast Du den Dreiviertelrundblick?" OC14FC6, finde zweigeschossige Eckerker, sind an diesem einige Wappen angebracht.

N 51 09.806 E 013 28.309

Heute war ich noch einmal dort, um speziell die Wappen und das Belegfoto zu erstellen. Das hier gezeigte Wappen an der linken Schmalseite des Erkers zeigt das Wappen des Landgrafen Philipp von Hessen.

Warum das Wappen aber total verdreht ist, weiß ich allerdings nicht. Es könnte etwas mit seinen Frauen zu tun haben, denn er hatte deren zwei. Seine rechtmäßige Ehefrau Christine von Sachsen und in morganatischer Ehe die Margarethe von der Saale. Na, wenn das nicht verdreht ist.

Warum aber das Wappen an einem Meißner Bürgerhaus aus der Renaissance-Zeit, dem heutigen Vorgängerbau, angebracht wurde, ist mir nicht bekannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_I._(Hessen)

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen des Landgrafen Philipp von HessenWappen des Landgrafen Philipp von Hessen
BelegfotoBelegfoto
weitere 2 Wappen am Erkerweitere 2 Wappen am Erker
Erker von der anderen SeiteErker von der anderen Seite

gefunden 10. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am ehemaligen Königlichem Hauptzollamt auf der Elbstraße ist des Wappen der Wettiner angebracht.

N 51 09.810 E 013 28.323

http://www.sachsen-lese.de/index.php?article_id=504

Dieses Wappen ist jetzt das Wappen des Freistaates Sachsen.

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen der WettinerWappen der Wettiner
BelegfotoBelegfoto

gefunden 09. Januar 2019 Dimer hat den Geocache gefunden

In Wolbeck auf Haus Dahl findet man neben der Haustür das Wappen.

Koordinaten: N51°54.411 E 007°363

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen am Haus DahlWappen am Haus Dahl
BeweisBeweis

gefunden 03. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Meißen am Löthainer Hof über der Tordurchfahrt am Schloßberg 2 befindet sich ein solches Wappen.

N 51 09.906 E 013 28.234

Wenn Ihr meinen Log vom 25.10.18 betrachtet, werdet Ihr erkennen, daß es mit ein paar Abweichungen dem Wappen derer von Heynitz gleicht.

Dieser Stadtwohnsitz Landadeliger in Meißen war früher unter dem Namen Taubenhainer Hof und auch als Heynitzer Hof bekannt. Als die Heynitzer Eigentümer waren, haben sie von 1521 bis 1524 das Haus im Renaissancestil modernisiert. Der Domherr Dr. Nikolaus von Heynitz erwarb 1519 das Grundstück. Er war unter vielen anderen Ämtern der Rechtsberater des Herzogs Georgs des Bärtigen. Zwei Jahre hatte er noch Freude an dem festen Haus, das später durch die wechselnden Eigentümer noch viele Veränderungen erfuhr.

Bilder für diesen Logeintrag:
Heynitzsches WappenHeynitzsches Wappen
BelegfotoBelegfoto


zuletzt geändert am 04. Januar 2019

gefunden 02. Januar 2019 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Mein Adler für die Safati OC134C8 war der Adler aus des Kaisers Krls V. Wappen. Deshalb hier eine Kopie dieses Logs, weil sie auch hier voll zutrifft:

Auf der Burg Meißen im Durchgang zum heutigen Amtsgericht im ehemaligen Bischofsschloß äugt so ein Adler seit 1541 auf die Durchgehenden.

N 51 09.967 E 013 28.322

Es ist das Wappen des Kaisers, wie auch die darunter befindliche Inschriftentafel erklärt.

Es wird vermutet, daß das Wappen nach der Reformation angebracht wurde und kundgab, daß der Bischof und das Bischofsschloß unter den besonderen Schutz des Kaisers gestellt wurde. Der katholische Kaiser schützte also in der Reformationszeit seinen Bischof im immer protestantischer werdenden Meißen.

Karl V. der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches wollte Frieden in Europa und sein spezielles Bestreben war, als höchster Fürst des Reiches, das Abendland gegen die aggresiven islamischen Mächte zu schützen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen Karl V.Wappen Karl V.
BelegfotoBelegfoto

gefunden 19. Dezember 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Meißen an der Afra-Kirche befindet sich über dem frühbarocken Portal das Große Sächsische Kurwappen von 1670/80, also das Wappen der Wettiner.

N 51 09.852 E 013 28.087

Bilder für diesen Logeintrag:
My name is... von WettinMy name is... von Wettin
BelegfotoBelegfoto

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Eines der bekanntesten alten Häuser Meißens ist das Burglehnhaus, das in seinen Anfängen bis 1522 zurückreicht. Über dem Renaissance-Portal haben wir das Schleinitzsche Wappen entdeckt.

N 51 09.910 E 013 28.159

Bekannt wurde das Haus auch durch Ludwig Richter. Es hat eine lange Geschichte hinter sich. Einst diente es den Burgmannen, die die Wache der Burg zu verrichten hatten. Später war es mit 5 Stockwerken das größte Mietshaus in Meißen. Es wurde umfassend saniert und modernisiert.

Bilder für diesen Logeintrag:
BurglehnhausBurglehnhaus


zuletzt geändert am 25. Dezember 2018

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Über dem Eingang des Bischofsschlosses auf dem Meißner Burgberg prangt das schöne Wappenbild des Bischofs Johann von Weißenbach unter dessen Amtszeit der Bau im Jahre 1476 begonnen wurde.

N 51 09.965 E 013 28.336

Jetzt hat hier das Amtsgericht Meißen einen Teil seines Sitzes.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen v. WeißenbachWappen v. Weißenbach
BelegfotoBelegfoto

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Auf dem Meißner Burgberg, auf dem Domplatz Nr. 6, befindet sich ein ehemaliges Domherrenhaus mit Wappen von Domherren.

N 51 09.961 E 013 28.294

Insgesamt sind es vier. Zwei davon habe ich heute ausgewählt:

Direkt über dem Portal links das Wappen des v. Callenberg und rechts das Wappen des v. Poellnitz. In der Mitte ist kein Familienwappen, es gehört zum Hochstift Meißen.

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Meißner DomherrenwappenMeißner Domherrenwappen
BelegfotoBelegfoto

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am Eingang von Schloß Rothschönberg bei Meißen befindet sich dieser Wappenstein.

N 51 03.949 E 013 23.506

Dieser Wappenstein, oder vielleicht besser Wappentafel, vereinigt gleich drei Familienwappen. Da diese dranstehen, ist keine Recherche erforderlich.

1. Der von Stangen

2. Der von Schonberck

3. Der von Ende

Bilder für diesen Logeintrag:
WappentafelWappentafel
BelegfotoBelegfoto

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Frankenberg steht eine Kursächsische Postmeilensäule aus Porphyrtuff, welche 1725 auf dem Markt am Rathaus errichtet wurde. Heute steht eine Kopie von 1966 in der Nähe, weil der originale Standort für den Marktbrunnen benötigt wurde.

N 50 54.764 E 013 01.956

Weil der Sächsische Kurfürst August der Starke in Personalunion auch der polnische König war, sind auch diese Insignien im Wappenstück vorhanden.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen August der StarkeWappen August der Starke
BelegfotoBelegfoto

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am Schloß Heynitz bei Meißen befindet ein Erker aus dem Jahre 1585 mit den Wappen derer von Heynitz und von Lauterbach.

N 51 05.480 E 013 23.143

Bilder für diesen Logeintrag:
li. v. Heynitz - re. v. Lauterbachli. v. Heynitz - re. v. Lauterbach
BelegfotoBelegfoto

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Oberau bei Meißen befindet sich eines der ältesten Wasserschlösser Sachsens, die noch existieren. Es entstand ursprünglich aus einem Wehrturm, der zur Sicherung mit Wassergräben umgeben wurde, die aus dem hier vorbeifließendem Niederauer Dorfbach gespeist wurden. Daraus entwickelte sich später das Wasserschloß Oberau, das auf eine sehr wechselvolle Geschichte zurückblicken kann, wie man andernorts nachlesen kann.

N 51 11.093 E 013 33.300

Über dem Eingang befindet sich das Wappen derer von Miltitz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Miltitz_(Adelsgeschlecht)

Dort befindet sich auch mei Cache OCE439 Der Ritter vom Wasserschloß.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das WappenDas Wappen
BelegfotoBelegfoto

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Grimma auf der Pöppelmannbrücke steht dieser barocke Kursächsische Wappenstein.

N 51 14.303 E 013 43.979

August der Starke als Kurfürst von Sachsen und König von Polen vereinigt hier seine Wappen.

Bilder für diesen Logeintrag:
WappensteinWappenstein
BelegfotoBelegfoto

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

In Halsbrücke an der Erzwäsche befindet sich ein Gedenkstein zur Errichtung des Halsbrücker Amalgamierwerkes mit den Wappen von Friedrich August I., Kurfürst und später König von Sachsen.

N 50 57.407 E 013 21.207

Er veranlaßte den Bau dieses Königlichen Werkes, das das einzige auf der Welt war. Es diente der Gewinnung von Metallen aus den Erzen. Besonders das Silber wurde mithilfe von Quecksilber getrennt.

Bilder für diesen Logeintrag:
Gedenkstein mit WappenGedenkstein mit Wappen

gefunden 25. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Eines der schönsten Renaissance-Portale Meißens befindet sich im Grundstück Freihei Nr. 1. Dieses 1616 errichtete und um 1965 restaurierte Portal bildet den Zugang zu diesem Anwesen, das auch den Namen "Jahnaischer Freihof" trägt.

N 51 09.884 E 013 28.138

Hans von Schleinitz auf Schieritz errichtete im Jahre 1574 diesen Freihof. Der Name Jahnaischer Freihof resutiert aus der Tatsache, daß sein Erbe Heinrich von Schleinitz der Besitzer des Rittergutes Niederjahna bei Meißen war. Seit dieser Zeit gilt der Freihof als diesem Rittergut zugehörig. Das linke Wappen mit den drei Rosen ist das hier maßgebende.

 https://de.wikipedia.org/wiki/Schleinitz_(Adelsgeschlecht)

Heute befindet sich das Anwesen in Privatbesitz.

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen am Jahnaischen FreihofWappen am Jahnaischen Freihof
BelegfotoBelegfoto

gefunden 20. Oktober 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

An diesen Koordinaten in Braunschweig befindet sich das Wappen der Familie Capellini.

N 52 15.787 E 010 31.033

Das Wappen ist über einer Tür des Stechinelli-Hauses angebracht. Es zeigt die Markenzeichen der Familie: einen Capello genannten italienischen Hut und eine (Luther-)Rose.

Francesco Maria Capellini genannt Stechinelli war Hofbankier der Welfenherzöge und erbaute das Haus 1690.

Danke an Klucken für den interessanten Safari-Cache

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen der Familie CapelliniWappen der Familie Capellini
Wappen über der TürWappen über der Tür

gefunden 10. Oktober 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Über der Zugbrücke von Schloß Kuckuckstein in Liebstatt befindet sich das Wappen der Familie von Carlowitz.

N 50 51.820 E 013 51.514

https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Kuckuckstein

Bilder für diesen Logeintrag:
Carlowitz-WappenCarlowitz-Wappen
BelegfotoBelegfoto

gefunden 15. September 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Am Totenhäuschen von Batzdorf befindet sich dieses Wappen über der Tür.

N 51 08.102 E 013 30.198

https://de.wikipedia.org/wiki/Batzdorf_(Klipphausen)

Dort liegt auch ein Cacheversteck von mir.

https://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OC149F1

Bilder für diesen Logeintrag:
WappenWappen
HinweistafelHinweistafel
BelegfotoBelegfoto

gefunden 19. November 2017 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei N 54° 08.261 E 010° 37.195 in Eutin.

Am Eingang zum Schloßhof über der Brücke thront das Wappen der Herzöge von Oldenburg, die dieses "Haus" bauten und bewohnten.

At the entry to the castle of eutin shows the coat of arms the ownership by the family "Lord of Oldenburg" who built and used this manor.

DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Safari my name is OC12315 Safari my name is OC12315

gefunden 16. November 2017, 18:55 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

In Grimma konnte ich heute an der Ecke Prophetenberg/Colditzer Straße dieses große Hauswappen entdecken. Leider fand ich nichts zu seiner Geschichte im Internet. Heute ist in dem Gebäude bei:

N 51 13.840
E 012 43.384

das Jugendblasorchester Grimma untergebracht und probt hier für seine Auftritte.

Vielen lieben Dank an Klucken für diese schöne Aufgabe.

Valar.Morghulis
16. November 2017 # 729

Bilder für diesen Logeintrag:
AnwesenheitsbeweisAnwesenheitsbeweis
HauswappenHauswappen

gefunden 27. August 2017 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Mal wieder was gelernt. Wußte gar nicht, dass Wappen auf englisch coat of arms heißt. Ob das wohl zurück geht auf die Römer mit dem Legionsadler in der Schlacht?

Häufig sieht man Verzierungen an Häusern, weiß aber nicht, ob es Zierde ist oder ob ein Wappen dahinter steckt. Um sicherzugehen, fotografierte ich das Wappen vom Schützenverein in Köln-Holweide an der Maria-Himmelfahrt-Straße.

Koords: N 50 58.060 E 007 02.717

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen SchützenvereinWappen Schützenverein
LogfingerLogfinger

gefunden 29. Juli 2017, 06:13 weltengreif hat den Geocache gefunden

I spotted this coat of arms, the Earl of Tecklenburg's, on a rather splendid mill in downtown Friesoythe. Coords are N53 1.170 E7 51.623.

TFTC & greets from "Blade City" Solingen!

Cache #159 (approx.)
Found on 29. Juli 2017 at 06:13

+++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen sollen oder nicht.
Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

Bilder für diesen Logeintrag:
Coat of ArmsCoat of Arms
The millThe mill
The mill wheelThe mill wheel

gefunden 31. Juli 2016 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute in Düsseldorf im Park von Schloß Kalkum spazieren gegangen und am Nordtor das Wappen der "Familie von Winkelhausen" entdeckt und abgelichtet.
Das meiste des Schloß Kalkum ist im Moment leider immer noch eingrüstet, aber das Nordtor war es nicht.
Über den Wappen am Tor befindet sich eine Grafenkrone und unter dieser ist scheinbar zusätzlich ein Neidkopf angebracht.
Das Symbol auf dem Schild ist ein Fackelhalter.
Unter dem Wappen kann man die Jahreszahl 1669 erkennne , die wohl das Baujahr dieses Flügels ist.
Die Koordinaten lauten:
N 51° 18.296 E 006° 45.450
Danke für den Safari-Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Nordtor vom Schloß KalkumNordtor vom Schloß Kalkum
..... mit Landschildkroete..... mit Landschildkroete
Wappen NahaufnahmeWappen Nahaufnahme
So sieht das Schloß ohne Gerüst aus ; )So sieht das Schloß ohne Gerüst aus ; )

gefunden 23. Mai 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Also dieser Cache gefällt mir ganz besonders! Das Wappen das auf meinem Bild zu sehen ist, ist unser eigenes Familienwappen, es ist auf meinem Elternhaus gemalt. Es ist wie zu sehen ist aus dem Jahre 1493 und auch die originale Urkunde existiert noch. Danke für diesen Cache!

 

Huch, hab die Koordinate vergessen: N 49° 48.180 E 010° 12.994

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen 1Wappen 1
Wappen 2Wappen 2

gefunden 30. April 2016 Andreas.Mann hat den Geocache gefunden

Today I spotted a coat of arms in Nuremberg. It belongs to Martin Behaim, who made the oldest globe still in existance, the "Erdapfel".

I found it on a monument at N 49 27.342 E 011 04.822

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
MonumentMonument
Coat of ArmsCoat of Arms

gefunden 15. Januar 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Dieses Wappen haben wir heute bei einem Besuch des Schlosses Lembeck entdeckt. Das Wappen ist übrigens eines der Grafen von Lembeck und Merveldt,

Dieses Wappen findet ihr bei N51 44.595 E007 00.044

Danke für die SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf - Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen von LembeckWappen von Lembeck
Wappen mit GPSWappen mit GPS

gefunden 28. Dezember 2015, 00:28 djti hat den Geocache gefunden

This coat of arms can be found at the "Haus Ruge" in the city center of Wolfenbüttel. It is an typical example of a coat of arms for a purveyor to the court. It is made out of wood and represents a simpler version of the big coat of arms of the duchy of Braunschweig. [source]

coordinates: N52° 09.805' E10° 32.122'

Thanks for the safari task.

Bilder für diesen Logeintrag:
logprooflogproof
coat of armscoat of arms

gefunden 07. Dezember 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Am WE haben wir das vollsonnige Wetter genutzt und ein paar Dosen in der Homezone gehoben. Dabei konnten wir auch viele Safaribilder machen.

Hier das Wappen am Eingangsturm der Mindelburg bei Mindelheim. Es gehort der Familie von Frundsberg

N 48 02.162

E 0010 29.041

Vielen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild
SafaribildSafaribild

gefunden 28. November 2015 rosenthaler hat den Geocache gefunden

In der Langen Gasse in Quedlinburg steht das 1597 durch den Stiftshauptmann Christoph Vitzthum von Eckstedt für sich und seine Frau Maria von Hagen errichtete Haus. Seine Wand wird über dem Eingang von einem schönen Wappen geziehrt.

N 51° 47.189   E 011° 08.346

Bilder für diesen Logeintrag:
Das WappenDas Wappen
LogbeweisLogbeweis

gefunden 01. Oktober 2015 Die Wildensteiner hat den Geocache gefunden

 

N 50 48.761 E 013 05.970

Auf der Augustusburg, dem berühmten Jagdschloss im Erzgebirge, kann man dieses herrliche Wappen bestaunen. Es befindet sich am Südportal und wird auch Löwenwappen genannt. Es ist das kurfürstliche Wappen von 1614 der Albertiner.

Thank you for this considerable Safari-Cache!


Bilder für diesen Logeintrag:
Hunting lodge AugustusburgHunting lodge Augustusburg
Coat of arms - line of the Albertiner - Electors of Saxony 1614, GPS in the foregroundCoat of arms - line of the Albertiner - Electors of Saxony 1614, GPS in the foreground

gefunden 21. September 2015 dogesu hat den Geocache gefunden

I found this coat of arms at the tombstone of the Schwenk-family in Ulm. The Schwenk-family is a dynasty of industrialists. Since the year 1847 they are producing cement.

N 48 24.252 E 9 59.883

Thank you for the safari, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
the tombstonethe tombstone
coat of arms of the Schwenk-familycoat of arms of the Schwenk-family

gefunden 11. September 2015 following hat den Geocache gefunden

Nackenheim-Safari, Station 66

Dieses farbenfrohe Ensemble zeigt - wie man unschwer erkennen kann - das Wappen der Familie Balbach. Es befindet sich an einem Gaswasserscheiße-Betrieb an der Ecke Gartenfeldstraße / Mainzer Straße, N 49° 55.024 E 8° 20.533.

Danke für die Fotogelegenheit!

Bilder für diesen Logeintrag:
Wappen mit WandgemäldeWappen mit Wandgemälde
LogproofLogproof
VorderseiteVorderseite

gefunden 01. September 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

During my holidays in Koper / Slovenija i saw a nice old house which was previously the grain warehouse. The front side is decorated with some heladic emblems and coat of arms of families which had a big influence in the citizenship of Koper. I choose the coat of arms of the family Suriano. The memorial plate just below the coat of arms is dedicated to Aloisio Suriano.

The "Fontico" house is situated here: N 45° 32.872 E 013° 43.873

 

Thanks for the nice safari-cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
coat of arms coat of arms

gefunden 16. August 2015 daister hat den Geocache gefunden

Firmen- und Familienwappen der Gebrüder Ebert an der ehemaligen Papierfabrik in Spechthausen.
(N 52° 48.637 E 013° 46.723)
Die Fabrikanten Ebert führten die Papierfabrik in Spechthausen.
Die ehemalige Manufaktur hat eine lange Geschichte. Interessant finde ich, das hier bis 1945 das Papier für die Reichskassenscheine und fast alle Banknoten sowie Wert- und Kreditbriefe, Aktien, Schecks und andere Wertpapiere für das Deutsche Reich hergestellt wurde.
Danke für die Safari,
Gruß aus Eberswalde von ->daister<-

Bilder für diesen Logeintrag:
Gebrüder Ebart WappenGebrüder Ebart Wappen
ehemaliges Fabrikgebäudeehemaliges Fabrikgebäude
WappenWappen
Barni (Eberswalder Treuetaler)Barni (Eberswalder Treuetaler)

gefunden 16. August 2015 cacher.ella73 hat den Geocache gefunden

My name is Johann Philipp von Schönborn

I found this coat of arms on a little Chapel in the Bad Ems City by the Coordinates

N 50° 19.630' E 007° 43.722'

 

Thank you for the nice Safari! 

Podziękowanie za piękny Safari!

 

 

Bilder für diesen Logeintrag:
von Schönborn 1von Schönborn 1
von Schönborn 2von Schönborn 2
Chapel "Maria Königin"Chapel ´´Maria Königin´´