Recherche de Waypoint : 
 
Quiz Géocache
Mitten in München?

par Da_oachkatzl     Allemagne > Bayern > Dachau

N 48° 19.720' E 011° 28.600' (WGS84)

 Autres systèmes de coordonnées
 Taille : nano
Statut : disponible
 Temps nécessaire : 0:25 h   Distance : 0.5 km
 Caché en : 26. juillet 2015
 Publié le : 26. juillet 2015
 Dernière mise à jour : 22. août 2015
 Inscription : https://opencaching.de/OC1236D

1 trouvé
0 pas trouvé
1 Note
1 Observateur
0 Ignoré
106 Visites de la page
0 Images de log
Histoire de Geokrety

Grande carte

   

Infrastructure
Waypoints
Temps
Inscription
Préparation nécessaire
Personnes

Description    Deutsch (Allemand)

Das Franziskuswerk Schönbrunn ist mit seinen etwa 850 Bewohnern eine der größten Einrichtungen für Menschen mit einer Behinderung in Bayern.
Neben dem betreutem Wohnen wird in Schönbrunn viel geboten, unter anderem viele Arbeitsplätze für die Bewohner, sowie ein kleiner Laden, ein Kaffee, eine Wirtschaftund ein Hallen- und Freibad, welche alle zum Verweilen einladen.

Der Cache ist an einem Platz versteckt, der nicht in der direkten Umgebung des Koordinatenpunktes liegt. Der Platz selbst erinnert an einen der bekanntesten Münchens. Bei dem Cache muss man allerdings aufpassen, man ist von "Muggles-Schwestern" umgeben.
Ein metallischer, kleiner Gegenstand ist erforderlich, ein Schlüssel sollte ausreichen. Fummelarbeit und bisschen Geduld sind angebracht :-).

Indice additionnels  

Josef hilft, wird er nicht vom Löwen gefressen.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Utilités

Chercher des géocaches prés: tous - trouvable - même type
Télécharger en fichier : GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Lors du téléchargement de ce fichier, vous acceptez nos conditions d'utilisation et la licence de données.

Logs pour Mitten in München?    trouvé 1x pas trouvé 0x Note 1x

trouvé 22. août 2015, 16:05 Inder trouvé la géocache

#2054, 16:05h. STF

Nachdem wir am Tag der Veröffentlichung schon vor Ort waren und den vermeintlichen Tradi vergeblich gesucht haben (Das Log ist mittlerweile gelöscht und der Cachetyp korrigiert), waren wir heute in der Nähe und haben uns nochmal umgesehen. Wenn man kreuz und quer durch den gesamten Ort läuft, dann kommt irgendwann der Verdacht, was mit der Anspielung auf München gemeint sein könnte. Wirklich eindeutig ist das aber nicht, da es ähnliche Begebenheiten in sehr vielen Orten gibt. Freising, Markt Indersdorf, Weilheim, Geisenfeld, Paderborn, Laufen, Beckum, Bad Aibling, Bruneck, Wiesentheid, Münster, Fischeln sind nur ein paar Beispiele dafür.

Trotzdem sind wir davon ausgegangen, dass das wohl die Intention des Owners gewesen sein dürfte. Da wir den Nano dann an dem Ort auch gefunden haben, lagen wir offensichtlich richtig.

Im Logbuch steht schon jemand oder etwas im ersten Feld. Leider ohne Datum und nicht lesbar. Online ist noch nichts gelogged. Kommt hoffentlich noch. Oder war das nur ein Hinweis im FTF-Feld? Wir gehen aber davon aus, dass es ein Erstfinder war und wir die zweiten sind.

Die Lage der Dose ist sicher diskutierbar aber aus unserer Sicht noch akzeptabel. Das Drumherum hat uns aber nicht gefallen. Ein klarer Tradi mit ehrlichen Koordinaten oder ein Rätsel, das zu den korrekten Koordinaten führt, wäre aus unserer Sicht eine erheblich bessere Wahl gewesen.

Danke!

Moni und Alfred

Note 15. août 2015 baer2006 a écrit une note

Mein Sohn und ich waren heute in der Nähe, also haben wir uns diesen "GPS-losen" Cache mal näher angesehen. Wo es prinzipiell hingeht, war schon klar. Aber dann? Ohne genaue Ortsangabe einen Nano suchen, der dann noch irgendwo mit Geduld rausgefummelt werden muss? Und das alles unter der potentiellen Beobachtung von Muggels hinter zahllosen Fenstern? Nee, danke, das ist nicht unsere Vorstellung von Geocaching ...