Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
begehbare Stadtmauern-Wehrgänge

 Auf der Mauer, auf der Lauer..

von Padd_y     Deutschland > Bayern > Ansbach, Landkreis

N 49° 22.609' E 010° 11.037' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 23. März 2016
 Veröffentlicht am: 23. März 2016
 Letzte Änderung: 01. April 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC12C51

23 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
1 Ignorierer
409 Aufrufe
44 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

   

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.


Stadtmauern durften früher nicht einfach so gebaut werden – man brauchte eine Genehmigung dafür: das Befestigungsrecht.

Interessant finde ich, dass manche Städte gleich zwei Mauerringe hatten – wenn nämlich der eingeschlossene Bereich aus seinen Nähten platzte. Die Mauern verschwinden dabei typischerweise – nur an den ggf. weiter bestehenden Türmen und Stadttoren an unerwarteter Stelle sowie kreisförmigen Straßen mit verdächtiger Namensgebung dämmert einem, dass hier mal die erste Stadtmauer lag. Beispiele dafür sind Rothenburg und Nürnberg.

Besonders anschaulich finde ich es, wenn die Wehrgänge der Stadtmauer öffentlich begehbar sind.
Wenn man an den Schießscharten vorbeiläuft, die Türme passiert und aus erhabener Position ins Stadtinnere blickt, bekommt man einen Eindruck davon, wie sich die belagerte Stadt gefühlt haben muß.

Eine eindrucksvolle Anlage dieser Art fand ich in Nördlingen (Ries), wo man in kreisrunder Form auf 3(!) km einmal um den Stadtkern herumlaufen kann und dabei die Orientierung verliert, weil es außer dem Winkel zur Kirche keine klaren Bezugspunkte gibt.

Die ultimative begehbare Stadtmauer dürfte aber Rothenburg ob der Tauber haben.
Mit 2 km ähnlich lang, immer wieder durch Türme und Tore angereichert und mit abwechslungsreichem Verlauf.

Zudem sind massenhaft gravierte Steinplatten von Paten eingelassen - hier kann sich der großzügige Spender seit über 40 Jahren quasi ein Stück Mauer kaufen und seinen Namen darin verewigen.
Siehe hierzu http://www.tourismus.rothenburg.de/sehenswert/spendenaktion_stadtmauer

Kennt Ihr auch eine begehbare Stadtmauer?

Die gewünschten Eigenschaften seien wie folgt:
·         Wehrgang öffentlich begehbar (auch ohne Führung)
·         mindestens zwei Aufgänge (um nur rudimentäre Mauerreste auszuschließen)
·         einer Stadt zugehörig (also keine Wehrkirchen oder Burgen)
·         noch nicht geloggt

Ansonsten beliebige Varianten:
·        frei oder überdacht
·        vollständig erhalten oder nur teilweise
·        partiell oder in Gänze begehbar
·        Originalzustand oder Wiederaufbau (z.B. nach Kriegsschäden)
·        mit oder ohne Eintrittsgebühr 


Eure Aufgabe
:
·        schießt ein Foto, wo ein Stück vom Wehrgang zu sehen ist
·        Angabe der Koordinaten eines Aufganges
·        nennt die Eintrittsgebühr (falls nicht kostenlos)
·        Öffnungszeiten (falls nicht tagsüber durchgehend zugänglich)
·        Name der Stadt

Sofern bekannt, wäre ergänzend interessant:
·        Gesamtlänge
·        Erhaltungszustand / Besonderheiten
·        Anzahl der Stadttore
·        gab es früher einen weiter innen liegenden Befestigungsring?

P.S.: Infos zum Thema siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Stadtmauer  und https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrgang


Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM"
(z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!

Bilder

Wehrmauer (außen)
Wehrmauer (außen)
Wehrmauer (innen)
Wehrmauer (innen)
Spendentafel
Spendentafel

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Frankenhöhe (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für begehbare Stadtmauern-Wehrgänge    gefunden 23x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 10. Juni 2019 elmofant hat den Geocache gefunden

Bei stöbern auf der opencaching Karte bin ich über diesen SafariCache gestolpert.

Diese begehbare Stadtmauer haben wir auf unserer Studienreise und Cachetour in Famagusta auf Zypern bei

N 35° 07.737 E 033° 56.387

gesehen.

Info:

Die Altstadt umgibt eine noch weitgehend original erhaltene Festungsmauer aus dem 16. Jahrhundert. Sie besitzt eine Gesamtlänge von über 3500 Metern. [Quelle: wikipedia]

 

ツ elmofant sagt Dfd-SafariCache ツ

Bilder für diesen Logeintrag:
Famagusta Stadtmauer IFamagusta Stadtmauer I
Famagusta Stadtmauer IIFamagusta Stadtmauer II
Famagusta Stadtmauer historischFamagusta Stadtmauer historisch

gefunden Empfohlen 13. Februar 2019 delete_232734 hat den Geocache gefunden

-User gelöscht-

zuletzt geändert am 04. Januar 2020

gefunden 11. Februar 2019 delete_232734 hat den Geocache gefunden

-User gelöscht-

zuletzt geändert am 04. Januar 2020

gefunden 28. September 2018, 14:51 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei N 48° 21.554 E 010° 54.210 in Augsburg.

Am Roten Tor und dem Wasserturm steht noch die alte Stadtmauer. Davor der alte, gut erhaltene Wehrgang, der so ähnlich schon zu Römerzeiten gelegen sein dürfte. Man kann darauf wunderbar flanieren und diese schönste Ecke Augsburgs bestaunen.

DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Safari begehbarer Wehgang OC12C51Safari begehbarer Wehgang  OC12C51
Safari begehbarer Wehgang OC12C51-2Safari begehbarer Wehgang  OC12C51-2

gefunden 20. September 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

In Braunschweigs Michaelisviertel gibt es Reste der alten Stadtmauer mit Wehrgang und Mauerturm, den selbst die meisten Einheimischen nicht kennen, da der Zugang sehr versteckt liegt. Bereits um 1769 wurde die Befestigungsanlage aufgegeben und nach und nach abgetragen.

N 52 15.657 E 010 30.815

Die Besichtigung ist kostenlos und tagsüber möglich.

Danke für den Safari-Cache

Bilder für diesen Logeintrag:
Eingang in die WehranlageEingang in die Wehranlage
Der lange WehrgangDer lange Wehrgang
Der Wehrturm am NeustadtmühlengrabenDer Wehrturm am Neustadtmühlengraben
Wehrturm mit Wehrgang und Packtasche vom SchratmobilWehrturm mit Wehrgang und Packtasche vom Schratmobil


zuletzt geändert am 23. September 2018