Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Der Schrei, von Edvard Munch

 Finde Kopien und Parodien des "Schreies" in der Öffentlichkeit

von cacher.ella73     Deutschland

N 54° 56.643' E 013° 26.895' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 24. März 2016
 Veröffentlicht am: 24. März 2016
 Letzte Änderung: 11. Juli 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC12C59

5 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
112 Aufrufe
9 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt. Den Cache und seine Logs kannst Du hier ansehen.

 

Der Schrei ist einTitel von vier Gemälden des norwegischen Malers Edvard Munch. Die Motive sind fast identisch und entstanden im Zeitraum von 1893 und 1910.

Der Schrei gilt neben der Mona Lisa (Leonardo da Vinci) und den Sonnenblumen von Vincent van Gogh zu den bekanntesten Gemälden der Welt.

Der Schrei wurde in jüngster Zeit immer wieder neu aufgegriffen und sogar parodiert (z.B. die Maske des Mörders im Horrorfilm Scream oder durch "The Silence" einer fiktiven Rasse bei Doctor Who). 

 

Die Art dieser Kopien und Parodien ist egal, sie müssen nur über einen längeren Zeitraum an dieser Stelle zu finden sein.

Mein Beispiel fand ich beim Geocaching in der Natur.

Der Cache lag bei: N 50° 22.790 E 007° 47.276 an einem Baumstumpf, der von einem Einwohner Welschneudorfs frei nach Munchs Gemälde gestaltet wurde.

Aufgabe:

Findet eine Kopie oder eine Parodie von Munchs "Der Schrei".

Macht ein Foto davon. Auf dem Foto muss eurer GPS oder ein pers. Gegenstand von euch zu sehen sein.

Gebt im Log die Koordinaten des Standortes an.

Erzählt etwas über euren Fund. (Standort oder interessanter Hintergrund / Geschichte.)

Jedes Objekt darf 1x als Fund geloggt werden (- bei Teamlogs bitte alle Beteiligten im ersten Log erwähnen).

Jeder darf diese Safari 1x als Fund loggen.

 

Viel Spaß auf eurer Safari!


Bilder

Der Schrei Logproof
Der Schrei Logproof

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Der Schrei, von Edvard Munch    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 04. November 2018 Elbschnatz hat eine Bemerkung geschrieben

Nachdem ich das hier bei OC1124B geloggt habe, möchte ich diesen Fund nicht verlorengehen lassen, deshalb als Hinweis, weil das Pulver hier schon verschossen ist:

Ich zitiere mich:

Bei einer kleinen Waldrunde später, nachdem wir einen Friedwald und eine Freilichtbühne gefunden haben, erspähten mich (oder war es umgekehrt) zwei Fratzen von einem alten Baum herab.

N 51 10.968 E 013 33.956

Der unterste schien wie ein Wolf zu heulen. Es wurde schon leicht dämmrig, aber die Bilder sind noch geglückt. Als wir aus dem Wald zum Auto kamen, war es finster.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Unterste schreitDer Unterste schreit

gefunden 02. September 2018 Elbschnatz hat den Geocache gefunden

Nachdem Kuno mit dem Stein ein wunderbares Beispiel gefunden hat, was auch viel, viel älter als das Original von Munch ist, kann ich hier auch etwas bieten, was zum Thema paßt:

In der St.-Andreas-Kirche zu Zadel befindet sich der sogenannte Götze von Zadel. Er ist dort in eine Wand hoch oben im Turm eingemauert.

N 51 11.807 E 013 25.704

Just in dem Moment, da wir im Begriff waren, die Holzstiege zu betreten und noch schnell den Götzen betrachteten, begannen die Glocken zu läuten. Das war sehr passend zu dem weit aufgerissenen Mund des Götzen. Es war förmlich sein Schrei, der uns als Schreck in die Glieder fuhr. Die Bilder haben wir dann auf dem Rückweg gemacht, als wieder Ruhe einkehrte.

Bilder für diesen Logeintrag:
Zadel, St.-Andreas-KircheZadel, St.-Andreas-Kirche
Der Götze von ZadelDer Götze von Zadel
BelegfotoBelegfoto

Hinweis 11. Juli 2017 cacher.ella73 hat eine Bemerkung geschrieben

Als Ersatz für eine archivierte Safari in die Ostsee verschoben.

gefunden 29. Juni 2017 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Also ich denke mal das kann kein Zufall sein !

Auf unserer Norwegenrundreise fanden wir am 29.Juni 2017

bei einem Waldspaziergang durch den Sport-Park von Tønsberg,

der ältesten Stadt Norwegens, sehr passend diesen FELS am Wegesrand bei

59° 16.800 010° 24.502

Geradezu unglaublich finde ich, was ich soeben im Internet entdeckt habe:

nur 12 km nördlich, in Åsgårdstrand, besaß Edvard Munch ein kleines Fischerhaus,

welches er etliche Jahre lang bewohnt hat 

  Überrascht  Überrascht  Überrascht 

Danke für den Safaricache, er bringt uns zum Nachdenken was es hier wohl für Zusammenhänge geben mag ...

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Schrei, ist es Munchs Originalvorlage ???Der Schrei, ist es Munchs Originalvorlage ???

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 02. Juli 2016, 11:29 djti hat den Geocache gefunden

Zu Beginn unserer Wanderung im Fagne de la Poleûr (Hohes Venn, Belgien) stießen wir auf einen Baum, dessen Astlöcher uns doch sehr an Den Schrei erinnerten. Ich hoffe, dass diese Art der "natürlichen" Parodie auch in dieser Safari okay ist.

Koordinaten: N50° 29.464' E6° 05.689'

Danke für die Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Schrei im Hohen VennDer Schrei im Hohen Venn